Catwalk, NM

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Man hat mich gebeten ein paar Infos zu "The Catwalk" einzustellen. Ich war im November 2006 dort - ist keine empfehlenswerte Jahreszeit, da alles geschlossen war. Ausser mir gab es keine Touristen.

      Leider war das Wetter nicht so gut, darum auch keine guten Bilder.

      The Catwalk, NM


      Wie kommt man hin: Von Silver City, NM fährt man ca. 65 Meilen auf der US180 nach Westen bis Glenwood. In Genwood geht es rechts ab auf die asphaltierte NM174. Nach ca. 5 Meilen endet die NM174 am Catwalk Parkplatz. Überflutungen blockieren manchmal den Catwalk Trail und auch die NM174.

      Ein "Entrance Fee” von $3.00 wird pro Fahrzeug und Tag erhoben.

      Der Catwalk National Recreation Trail, auch bekannt als “The Catwalk” befindet sich am westlichen Rand der New Mexico’s Mogollon Mountains und folgt der engen Schlucht des Whitewater Creek. Der eigentliche Catwalk ist ein 75 Meter langer Metallsteg, der an der Felswand des Whitewater Canyon hängt. An manchen Stellen ist der Canyon nur 6m breit und 75m tief ist.

      History: Der Whitewater Canyon spielte eine zentrale Rolle in der Mining History in diesem Gebiet. Die Siedlung, die sowohl Graham als auch Whitewater hieß, entstand um eine Mill, die von John T. Graham 1893 errichtet wurde und existierte nur 10 Jahre. Alles was übrig geblieben ist, sind ein paar Mauerreste der Mill, die man vom Parkplatz sehen kann.



      Die Minen oberhalb des Canyons wurden seit ihrer Entdeckung 1889 bis 1942 ausgebeutet. Die Helen Mining Company war die erste, die 13 Claims etwa 6 km flussaufwärts der Mill ausbeutete. Die Mill konnten wegen des rauen, engen Canyons nicht näher an den Minen gebaut werden. Eine 5 km lange Pipeline - 10 cm Durchmesser - sorgte für eine kontinuierliche Wasserversorgung für den Ort und den electric Generator. 1897 wurde eine größere Pipeline - 45 cm Durchmesser - gebaut, um einen neuen größeren Generator zu versorgen. Die heutige Catwalk folgt dem ursprünglichen Verlauf der Pipeline.

      In die massiven Felswände wurden Klammern getrieben, 6m über dem Boden des Canyons, um die Balken und Verstrebungen zu befestigen, die die Wasserleitung hielten. Einige der 45cm-Originalrohre stützen Teile des heutigen Catwalk.
      Der Whitewater Canyon wurde wenig besucht, bis das Civilian Conservation Corps in den 1930er Jahren damit beauftragt wurde, den Catwalk als Freizeitattraktion für den Gila National Forest wieder aufzubauen. Der heutige Catwalk aus Metall wurde in den 1960er Jahren vom Forest Service gebaut. Teile des Trails sind mehrmals erneuert worden wegeb der Überschwemmungen des Whitewater Creek.

      Catwalk Trail (Beschreibung übersetzt aus verschiedenen Internetseiten):
      Länge ca. 1,1 Meilen One Way.

      Der Hike beginnt am Picnic Ground am Parkplatz und führt auf der Nordseite des Whitewater Creek entlang.





      Nach kurzer Zeit kommt man zu einer Junction. Hier ist es egal ob man weiter geradeaus geht oder rechts über eine Holzbrücke auf die andere Seite des Whitewater Creek, denn nach 0,4 Meilen vereinen sich die beiden Wege. Von hier verengt sich der Canyon und ist der eigentliche Beginn des Catwalks. Der Trail geht weiter auf dem „Metal Walkway” durch den Slot Canyon.





      Nach etwa einer halben Meile erreicht man eine Holzbrücke. Bevor man die Brücke überquert führt ein etwa 50 Feet langer Pfad flussaufwärts zu großen Boulders, die eine Grotte bilden. Nach 0,7 Meilen erreicht man eine Eisentreppe, die zum Whitewater Creek hinunterführt. Hier ist auch ein kleiner (6 m) Wasserfall.







      Der Catwalk Trail überquert dann auf einer Eisenbrücke wieder den Whitewater Creek auf die Nordseite. Die Brücke wird Helicopter Bridge genannt, weil sie mit einem Helicopter hierhin transportiert wurde.



      Dann geht es weiter den Canon hinauf.



      Danach kommt man zu einer weiteren interessanten Brücke, der Suspension Bridge.



      Kurz nach der Suspension Bridge endet der Catwalk Trail an einem Überhang. Vor der Suspension Bridge geht ein Trail weiter in die Gila Wilderness (Backcountry).


      Den Catwalk Hike kann man gut mit einem Besuch der Mogollon Ghost Town verbinden.
    • Thomas_W schrieb:

      Steht bei uns auch im Mai auf der Liste. :wink4:

      Werden noch den Mineral Creek Trail hiken , ist gleich um die Ecke :MG: , falls geöffnet ;) .

      Hier noch eine Infoseite für Hikes in der Region:

      Hiking Gila National F.

      Danke, Thomas, wenigstens einige Alternativen! :!!
      Vielleicht ist ja bis dahin der Catwak schon wieder offen, die Hoffnung stirbt zuletzt :gg:
      Viele Grüße Betty
    • utah-fan schrieb:

      Und wir wollten dort im April hin.... :traen:


      Betty, wir waren im Mai 2013 dort und konnten dort nur ein kleines Stück laufen.
      Als Alternative hatte uns ein Cop beim Frühstück empfohlen zu Cooneys Tomb zu laufen.

      hatte ich live berichtet:usa-travelcenter.de/discoveram…&threadID=20349&pageNo=23

      der Link geht! und ich habe doppelt gepostet, ich heute wieder zu schnell!!! :nw:
    • utah-fan schrieb:

      Thomas_W schrieb:

      Steht bei uns auch im Mai auf der Liste. :wink4:

      Werden noch den Mineral Creek Trail hiken , ist gleich um die Ecke :MG: , falls geöffnet ;) .

      Hier noch eine Infoseite für Hikes in der Region:

      Hiking Gila National F.

      Danke, Thomas, wenigstens einige Alternativen! :!!
      Vielleicht ist ja bis dahin der Catwak schon wieder offen, die Hoffnung stirbt zuletzt :gg:



      Der Mineral Creek Trail ist zur Zeit auch geschlossen, aber hoffentlich bis Mai wieder offen. :gg:
    • WeKa schrieb:

      utah-fan schrieb:

      Und wir wollten dort im April hin.... :traen:


      Betty, wir waren im Mai 2013 dort und konnten dort nur ein kleines Stück laufen.
      Als Alternative hatte uns ein Cop beim Frühstück empfohlen zu Cooneys Tomb zu laufen.

      hatte ich live berichtet:usa-travelcenter.de/discoveram…&threadID=20349&pageNo=23

      ich weiß nicht ob der Link funktioniert, sonst scrollst Du zum 4. Mai.
      Das war unbeschreiblich schön dort.
      ;;NiCKi;:

      Werner, stimmt, ich erinnere mich daran und fand die Fotos schon so klasse. Das ist doch die Alternative schlechthin, danke dir! ::HeLLBudy;;
      Viele Grüße Betty
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.