Die haben uns einfach in ihr Land gelassen - Südwest Tour Februar 2008

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die haben uns einfach in ihr Land gelassen - Südwest Tour Februar 2008

      1.Tag - Flug Frankfurt Las Vegas, Las Vegas Stadtbummel

      2.Tag - Tour durchs Valley of Fire

      3.Tag - Tour zum Zion, Red und Bryce Canyon

      4.Tag - Wanderung zur Wave

      5. Tag - Tour zum Horseshoe Bend, Lower Antelope Canyon und Glen Canyon Dam

      6. Tag - Tour Grand Canyon National Park

      7. Tag - Tour zum Petrified Forest National Park und Meteor Crater State Park

      8.Tag - Fahrt von Flagstaff nach Phoenix

      9.Tag - Besuch Botanical Garden Phoenix und Zoo Phoenix

      10.Tag - Teil 1 - Tour zum Saguaro National Park und zum Arizona Sonora Desert Museum

      10.Tag - Teil 2 - Old Tucson, Mission San Xavier del Bac und Tucson Mineral Show 2008

      11.Tag - Tour zum Joshua Tree National Park

      12.Tag - Tour zum Hoover Dam und durch Las Vegas bei Nacht

      13.Tag - Tour zum Red Rock Canyon, zur Spring Mountain Ranch und durch Las Vegas bei Nacht

      14.Tag - Tour durch Las Vegas

      15.Tag - Flug Las Vegas Frankfurt




      Mehr Fotos gibt es hier




      Wir Martina, Thomas und Sohn Toni waren schon Wochen vorher aufgeregt. Die USA kannten wir nur aus dem Fernsehen und aus dem Internet. Als wir dann erzählten, dass wir dahin fliegen werden, kamen Reaktionen wie "toll", "Klasse", "prima", aber auch "ihr seid aber mutig", "wir würden auch, trauen uns aber nicht", "was so weit, im Harz ist es doch auch schön". Der Neid anderer blieb auch nicht aus "wie kann man sich das leisten" war noch einer der harmloseren Sprüche. Tja und dann kannten wir Las Vegas nur aus CSI Las Vegas. Immer Donnerstag sterben da die Leute wie die Fliegen, also sollten wir am Donnerstag Las Vegas besser meiden.
      Am 02.02.2008 um 23.30 Uhr machten wir uns auf den Weg, die 600 Kilometer nach Frankfurt. Leider fliegt nix was für uns passend ab Hamburg. Am 03.02.2008 um 09.30 Uhr ging es dann los Nonstop mit Condor nach Las Vegas.

      Sonnenaufgang über Grönland


      Der Flieger war voll, wir hatten zwei Fensterplätze


      Mittagessen


      Rocky Mountains


      Lake Las Vegas


      Aber plötzlich was ist jetzt los!? Wir waren pünktlich, aber wir landeten nicht. Ich merkte sofort dass irgend etwas nicht stimmte. Der Flieger begann Runden zu drehen. Von der Crew war niemand mehr zu sehen. Dann endlich ging die Kiste weiter runter...und nicht nur die. Das Flugzeug sackte mehrmals kräftig ab, ich hatte plötzlich keine "Lust" mehr Fotos zu machen. Vorne schrie eine Frau vor Angst. Ansonsten war Ruhe. Die Kiste schaukelte dann auch noch seitwärts - lustig gell!? Mir war klar dass wir ne Bruchlandung hinlegen, und wir über die Rutschen raus müssen. Ich grübelte wie ich es anstelle, dass ich meine Kameraausrüstung mit über die Rutsche raus bekomme. Ja ich weiß, ich habe einen an der Waffel :pipa: So nun hat´s der Kapitän geschafft, mir war schlecht und ich begann zu schwitzen. Uii die Kiste ging immer weiter in Sprüngen runter und das blöde Schaukeln hörte nicht auf...nicht mal direkt vor dem Aufsetzen. Die Crew konnte scheinbar wirklich fliegen, denn wir landeten etwas eigenartig, aber die Kiste blieb heil. Ich konnte mir einen lauten Brüller "Beifall" nicht verkneifen und es gab einen kräftigen Applaus. Hurra wir leben noch....äääh ich sah dann unseren männlichen Flugbegleiter. Der hatte aber mächtig Schweiß auf der Stirn. Hmmm sollte uns das jetzt beruhigen oder verängstigen? Ich sprach ihn auf die doch etwas seltsame Landung an, er meinte nur, dass er so eine heftige auch noch nicht erlebt hat.
      Wie sich dann rausstellte hatten wir das Glück bei einem Sandsturm und "Danke an die Flugsicherheit" mit Seitenwind landen durften.

      Die Beamten bei der Emigration waren sehr flink...ich muss das wissen, denn ich saß ganz hinten im Flieger. Ich also mein feinstes Englisch im Kopf zusammen gesucht und einiger Maßen sortiert. Da sprach mich der Kerl an und ich versteh nix, nicht ein Wort. Toni schubst mich an und flüstert der hat dich gefragt "Geht es ihnen gut?", ich häää?...upps klar er fragte in gebrochenem Deutsch und ich wunderte mich schon über sein grauenhaftes Englisch :MG:

      Dann ging es zu Alamo, wo wir gleich dran kamen und holten uns den Toyota RAV4.
      Ein fettes Danke an L@la, von dem ich über die Choice Line aufgeklärt wurde. L@la, Westernlady, "Archesheinz" und ein Helge(ich glaube er ist auch hier) mit ihren Webseiten sind im übrigen schuld, dass wir überhaupt in die USA wollten.

      Wir fuhren dann sofort zum Stratosphere wo wir die erste Nacht schlafen wollten. Kurz eingecheckt, Gepäck aufs Zimmer gebracht, welches sauber war und dann ging die Party los. Kameras, Objektive und Stativ wurden mitgenommen. Angeblich darf man ja keine Stative in den Staaten benutzen. Ha die Leute haben mich zwar begafft, und auch die Cam, einige duckten sich sogar im vorbei gehen hihihi beim Weitwinkel nützt das aber nix.
      Gleich etwas zu all meinen Fotos, ja man kann das "Kippen", erzeugt durch Weitwinkel wegshiften - ich machs nicht - ok!?

      Stratosphere Tower


      Die Sonne ging fix unter und der Sturm legte sich, Martina war der Meinung dass zu ihren 1,54 Meter ein anderes Auto passender wäre...tztztz


      M&M World mussten wir auch begaffen, war ganz lustig


      Monte Carlo hatte noch kurz zuvor gebrannt - hmmm sah garnicht angekokelt aus


      Wow die Wasserspiele vorm Bellagio waren der Hammer - die spielten bei diesem Durchlauf "Time to say godbye", Gänsehaut pur


      nette Bude das Bellagio


      Gegen 21.30 Uhr landeten wir wieder im Hotel und entschlossen uns noch auf den Tower zu fahren. Stativ durfte da nicht mit hoch. Ich war so aufgeregt, der Adrenalinschub war so hoch, dass ich nach 47 Stunden ohne Schlaf immer noch umhersprang.
      ...guck mal die Spanner


      Einfach nur genial der Ausblick


      Nach dem Turmbesuch bemerkten wir, dass wir eigentlich noch kein Abendbrot hatten und auch Hunger hatten. Wir gingen dann gleich beim Tower zum Mexikaner und hauten uns den Wanst voll...ok es schmeckte uns nicht und wir gingen dann weniger hungrig ins Bett

      Dieser Beitrag wurde bereits 27 mal editiert, zuletzt von Thomas ()

    • Hallo Thomas,

      ich bin gerne schuld :gg:
      Und erst recht, wenn's dann einen Reisebericht gibt :!!

      Oh oh oh, die Landung in Las Vegas klingt ja wirklich grauenhaft. Ich hab dort auch schon mal eine sehr raue "Piste" erlebt aber ganz so schlimm wie bei Euch war's zum Glück nicht.

      Ich werde Deinen Reisebericht gespannt verfolgen, der Anfang gefällt mir schon unheimlich gut :clab: =)
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World
    • Horror, diese Landung.
      Eine ähnliche habe ich mal in Mexiko erlebt, da musste der Pilot 3 x durchstarten, weil er die Landebahn nicht getroffen hat. :schreck:

      Im Monte Carlo hat´s gebrannt? Naja, die sehen mich so oder so nicht mehr.

      Freu mich auf die weiteren Tage, Dein witziger Schreibstil gefällt mir gut.
      Gruß Doris :wink4:
    • Das erste Bild bekomme ich nicht mehr angezeigt.

      Edit: Jetzt ist es doch wieder da.

      Wollte gerade auch mal in deine Bilderseite reinschauen, aber sobald ich ein Bild zum Vergrößern anklicke, heißt es "Seite nicht gefunden".

      Schneebilder von den Rockies hätte ich im Februar auf dem Flug nach Hawaii auch gerne gemacht. Aber leider gab es Probleme mit unserer Sitzplatzreservierung, so dass wir im Gang sitzen mussten.
      Die Sicht wäre zwischendurch toll gewesen, auch beim Landeanflug auf SFO. X(

      Gruß
      Katja

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Katja ()

    • Original von snake
      Die Fotos von Grönland sind ja stark,
      seit Ihr im Tieflug drüber oder hast
      Du so einen starken Zoom?

      Gruss
      Christian


      Ich hab den Kapitän mit vorgehaltener Waffe gefragt ob er nicht etwas tiefer....ups falscher Text, nöö ich habe im Flieger nur das 17-85 genutzt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thomas ()

    • Original von Katja
      Wollte gerade auch mal in deine Bilderseite reinschauen, aber sobald ich ein Bild zum Vergrößern anklicke, heißt es "Seite nicht gefunden".

      Gruß
      Katja


      Mehr Fotos gibt es hier, es funktionieren immer nur die Tage, über die hier schon berichtet wurde
      ...so stehts ganz oben, ich muss das doch etwas spannend machen und lade nur das auf den Server über das ich hier berichte
    • Original von suzemir
      Original von Katja
      Wollte gerade auch mal in deine Bilderseite reinschauen, aber sobald ich ein Bild zum Vergrößern anklicke, heißt es "Seite nicht gefunden".

      Gruß
      Katja


      Mehr Fotos gibt es hier, es funktionieren immer nur die Tage, über die hier schon berichtet wurde
      ...so stehts ganz oben, ich muss das doch etwas spannend machen und lade nur das auf den Server über das ich hier berichte


      Oops. Das habe ich oben gerade auch wieder gelesen. Hatte vorhin einfach nur noch mal auf den Link geklickt, ohne das Drumherum zu lesen. Sorry.
      Hast ja recht, so ist es spannender. Dann bin ich mal gespannt auf den Schnee! :gg:

      Katja
    • So alle schön festhalten, es geht weiter brumbrum tüttüt

      Das Zimmer im Stratosphere war Ok und die Nacht kurz. Martina und Toni mögen es nicht, wenn ich immer so früh wach werde und dann auch noch aufstehe ;te: Oh wat war ich aufgeregt, ich wollte endlich Steine sehen...wenn´s geht rote. Frühstück gabs im Stratosphere. Also das Courtyard Buffet für 10,95$ pro Kopf (Gott sei Dank ist meine Liebste kein Drachen - pssst ich habe da ne Kollegin, die hat zwar nur einen Kopf, aber die ist 100%ig ein Drachen) war bestens und wir haben uns endlich satt gegessen :gg: Danach ging es zum Walmart Kühlbox und Futter kaufen. Habe ich alles im Web gelernt haha

      Da dieses unsere erste USA Reise war, standen natürlich erst einmal die bekannten Highligts auf der Besuchliste....ganz oben Valley of Fire State Park. Schon der Weg dahin, der Highway so breit und alle fahren ganz gesittet, und die riesigen Trucks, ständig "oh guck mal da", "und hier". Mein Gott da wird man ganz narrisch.

      endlich, wir sind da das Valley of Fire


      erster Halt war bei den Beehives, ein paar Amis kletterten auf den Felsen umher und meiner einer sprang umher wie ein Schulbub, nee wat war das geil hier


      Am Atlatl Rock machten wir wieder halt und sahen uns die Petroglyphen an


      am selbigen die Käselöcher :EEK:


      es wurde immer schöner, die Steine änderten auch noch ihre Farbe tztztz
      White Dome


      als ich das hier sah fiel mir nix mehr ein


      seit Februar ist das auf meinem PC das Hintergrundbild
      Rainbow Vista


      Warum bauen die in Deutschland nicht solche Straßen?


      Toni wurde dann noch straffällig und stahl eine Tüte Sand, was viel viel später noch zum Thema wurde


      natürlich durfte der Elephant Rock nicht fehlen


      Tschüss Valley of Fire, war schön bei dir


      vor lauter Aufregung um die paar Steine vergaßen wir unser Mittag, was es dann um 15.00 Uhr gab.


      Jo eigentlich wollten wir noch "fix" nach Little Finland rüber düsen, aber das war wohl nix. So ist das mit dem planen. Man nimmt sich etwas vor und dann ist ein Ort so schön, dass man ganz die Zeit vergisst und obendrein war es für Februar dann doch etwas unrealistisch.
      Wir machten uns dann auf den Weg nach Hurricane wo wir die nächste Nacht im Travelodge verbracht haben.

      Sonnenuntergang an der Interstate 15 - wenn das nicht so kalt gewesen wäre, ich hätt glatt mit Frauchen im Arm am Straßenrand sitzen können und den weiter beobachten


      Travelodge in Hurricane...na ja, wir haben da ja nur geschlafen.

      Gut´s Nächtle


      mehr Fotos von der Tour durchs Valley of Fire gibt es hier

      mehr Fotos von der Interstate 15 nahe Saint George gibt es hier

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thomas ()

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.