Upper Calf Creek Falls

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Upper Calf Creek Falls

      War schon mal jemand bei den Upper Calf Creek Falls?
      Wieviel Zeit sollte man dort inklusive ausgedehnten Fotografieren einplanen? Wann ist die beste Zeit zum Fotografieren?


      Greetz,

      Yvonne
    • Hallöle,

      hier ein LINK zu Google Books

      100 Hikes in Utah
      Hike #70 Upper Calf Creek Fall
      Gruss Kate
      +++++++++
      On Tour:
      2000-09: 7xUSA West & Kanada
      2000-10: D,F,I,GR,MC,E,AND,L,A,HR
      2011: D, GB, HR-MNR-BiH, I
      2012: Inselhopping HR (Pag, Rab, Cres, Losinj)
      2013: Dalmatien & BiH im Mai/ Süd-Norwegen im Juli/August
    • RE: Upper Calf Creek Falls

      Hallo Yvonne,

      zu den Upper Falls braucht man one way ungefähr eine halbe Stunde.
      Die ersten 100 m geht es haarstträubend steil nach unten, schaut aber schlimmer aus als es wirklich ist, dann führt ein sandiger Pfad zu dem Wasserfall.
      Die letzten Meter sind auch etwas blöd zu gehen durch Gestrüpp und eine Felsstufe runter. Da muß man etwas aufpassen. Beim Wasserfall ist es sehr sumpfig und nicht viel Platz um sich gemütlich hinzusetzen. In dem Pool unterhalb des Falls kann man sich gut erfrischen, das Wasser ist sehr kühl und das war bei uns im August letzes Jahr. Bei den oberen Pools waren wir noch nicht, wir haben immer die Abzweigung verpasst und da es angefangen hatte, heftig zu regnen sind wir schnellstens wieder zum Auto zurück. Für den Rückweg braucht man ungefähr 45 min, wegen dem steilen Aufstieg.
      Die Zufahrt kann man leicht übersehen. Von Escalante kommend auf der linken Seite geht eine holprige gravel road weg und führt in ein paar Metern zum Parkplatz mit trail register.
      Im Vergleich zu den Lower Falls ist hier bedeutend weniger los. Am Nachmittag sind die Wasserfälle bereits im Schatten.
      Wir werden dort auch nochmal hingehen und uns dann die oberen Pools ansehen.

      Hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen =).

      Gruß, Evi
    • Hier eine schöne Dokumentation zum Trail aus dem Reisebericht von Ilona

      Nachdem wir wieder abgestiegen sind, fuhren wir die 12 weiter bis zum Parkplatz vom Upper Creek Fall.



      Der Wind wurde zwischenzeitlich recht stürmisch, doch so lange es nicht regnete, war der steile Abstieg auf dem Slickrock möglich.



      Nach 35 Minuten waren wir kurz vor dem Wasserfall.







      Der steile Rückweg zum Parkplatz ging flotter als gedacht und trotz Fotostopps







      waren wir nach 45 Minuten wieder am Auto.
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World
    • Was mir auffällt...
      ...alle laufen zum großen Wasserfall, aber niemand zu dem oberen Teil der den Wasserfall erst möglich macht!
      Das liegt natürlich daran, dass keiner meine Reiseberichre anguckt :traen:
      Dort gibt es Wasserfällchen (oder eher Wasserrutschen), Pools und überhaupt herrlich Landschaft. Eigentlich hübscher als der Wasserfall ansich :!!
      Wer jetzt zu Kreuze kriechen möchte, hat die fast einmalige Chance meinen Reisebericht hier zu lesen... :gg:
    • Auf diesem Bild ist doch der gleiche Wasserfall



      wie auf meinem (schlechten) Bild, oder:



      nur ist man in dem Bericht im vorherigen Teil von oben gekommen?
      Oder bin ich jetzt wirklich blöd?
      Gruß Gabriele
    • Cunningham schrieb:

      aber niemand zu dem oberen Teil der den Wasserfall erst möglich macht!

      Cunni, den Abzweig haben wir nicht gesehen :nw: . Ich habe mir noch überlegt, ob man da irgendwie hin kommt. Wir wollten aber auch kein Experiment wagen, da es an dem Tag sehr stürmisch war.

      LG,

      Ilona
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Cunningham schrieb:

      Was mir auffällt...
      ...alle laufen zum großen Wasserfall, aber niemand zu dem oberen Teil der den Wasserfall erst möglich macht!
      Das liegt natürlich daran, dass keiner meine Reiseberichre anguckt :traen:
      Dort gibt es Wasserfällchen (oder eher Wasserrutschen), Pools und überhaupt herrlich Landschaft. Eigentlich hübscher als der Wasserfall ansich :!!
      Wer jetzt zu Kreuze kriechen möchte, hat die fast einmalige Chance meinen Reisebericht hier zu lesen... :gg:


      :jaMa: :jaMa: :jaMa: - hab auch nachgelesen. Das sieht ja richtig klasse aus. Ist schon für einen eventuellen weiteren Escalante-Besuch abgespeichert. :!!
    • Cunningham schrieb:

      Was mir auffällt...
      ...alle laufen zum großen Wasserfall, aber niemand zu dem oberen Teil der den Wasserfall erst möglich macht!
      Das liegt natürlich daran, dass keiner meine Reiseberichre anguckt :traen:
      Dort gibt es Wasserfällchen (oder eher Wasserrutschen), Pools und überhaupt herrlich Landschaft. Eigentlich hübscher als der Wasserfall ansich :!!
      Wer jetzt zu Kreuze kriechen möchte, hat die fast einmalige Chance meinen Reisebericht hier zu lesen... :gg:
      Hab es direkt mal in meine Excel eingetragen, was man von Escalante so alles tun kann. Was ist an der Nottom Road zu dirty? Das ist doch wie Autobahn zu fahren? Zumindest mit einem Grand Cherokee...

      ciao

      frank
    • Hallo zusammen. :wink4:
      Findet man den Weg auch ohne Track? So wie man das erahnen kann geht es ja relativ viel über Slickrock und da ist die Orientierung ja oft nicht ganz so einfach.
      Außerdem, hat jemand die Koordinate von der Stelle, an der der Abzweig ist, wo man oben an die Fälle kommt.
      Schöne Grüße
      Ursula
    • Ok, danke schon mal. :wink4:
      Dann scheint es doch nicht so schwer zu sein das zu finden. Ich hatte nämlich auch noch ein Video gesehen, wo sich einer total verfranst hatte und auf der Straße zurück zum Auto laufen musste, weil er den richtigen Weg nicht mehr gefunden hat. :nw:
      Schöne Grüße
      Ursula
    • Gerne! :wink4:

      USSPage schrieb:

      Dann scheint es doch nicht so schwer zu sein das zu finden.
      Nee. Ich hab' den Abzweig auf dem Hinweg auch nicht gesehen und wurde auf dem Rückweg von zwei netten Herren darauf aufmerksam gemacht, aber wenn ich richtig aufgepaßt hätte, hätte ich ihn sicher auch so gefunden.

      Man muß allerdings dazusagen, daß der Blick von oben nicht sooo grandios ist. Klar, es ist cool, so einen Wasserfall direkt von oben zu sehen, aber dadurch, daß drunter eine Art Alkoven ist, sieht man nicht so viel.

      USSPage schrieb:

      Ich hatte nämlich auch noch ein Video gesehen, wo sich einer total verfranst hatte und auf der Straße zurück zum Auto laufen musste, weil er den richtigen Weg nicht mehr gefunden hat.
      :EEK: Das muß man da aber auch erstmal schaffen. ;:FeEl2;.
      Viele Grüße
      Claudia


      DA-Kalender 2019 - so sehen Sieger aus!
    • Der Weg ist ohne GPS sehr gut zu gehen und finden.
      Im Grunde führt der Weg irgendwann links runter in den Canyon und dann rechts zum großen Wasserfall oder davor rechts oben abbiegend zu den Pools und dem kleineren, schöneren Gebiet/ Fall.

      Es wird immer das, was man daraus macht .
    • Haiko schrieb:

      Der Weg ist ohne GPS sehr gut zu gehen und finden.
      Ok, gut zu lesen danke. :wink4:

      over50 schrieb:

      villeicht hilft Herr Zehrer weiter
      Hab ich mir schon angesehen, allerdings hab ich immer lieber richtige Tracks als nur Wegpunkte die mit geraden Linien verbunden sind. In diesem Fall kann ich z.B. mit dem Punkt 4 nicht wirklich was anfangen, denn bei mir ist der auf der anderen Canyonseite und sehr weit vom Wasserfall entfernt. Mit dem kann ich nicht wirklich was anfangen.
      Ob da einer der Punkte den Abzweig markiert oder ob die willkürlich aufgenommen wurden weiß ich auch nicht.

      Aber nach den anderen Rückmeldungen bin ich mir ziemlich sicher, dass wir den Weg finden werden. ;;NiCKi;:
      Schöne Grüße
      Ursula
    • Hallo Uschi!

      Wir sind im Urlaub auch den Upper Calf Creek Falls Trail gewandert!
      Auf dem Hinweg war es für uns extrem steil und wir fanden es im Mittelteil nicht so einfach dem Weg zu folgen, obwohl oft Cairns vorhanden waren!
      Den oberen Teil haben wir dann leicht gefunden! Der ist aber nicht so spektakulär!
      Auf den Rückweg haben wir dann den Abzweig nach unten entdeckt,
      Bis auf eine Stelle war es ok, aber da muss man eine Steinstufe überqueren, die ist etwas haarig!

      Der Rückweg war dann leichter zu finden, aber extrem anstrengend, wir haben noch ganz schön lange heftig geschnauft! Wie eigentlich sonst niemals!

      Tracks hatten wir nicht dabei!
      Viele Grüße Betty

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von utah-fan ()

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.