Titus Canyon Road

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Soweit ich mich erinnern kann, ist da ein Schild, rechts, zum Titus-Canyon.
      Wir hatten diese Strasse gar nicht auf dem Schirm, aber als wir den Wegweiser gesehen haben, haben wir wirklich überlegt, zu fahren. Allerdings waren wir mit dem Womo unterwegs und da war ausserdem ein Hinweis, dass Womos verboten sind. Leider.

      LG
      Beate
    • beate schrieb:

      Soweit ich mich erinnern kann, ist da ein Schild, rechts, zum Titus-Canyon.
      :!! Danke!

      beate schrieb:

      Allerdings waren wir mit dem Womo unterwegs und da war ausserdem ein Hinweis, dass Womos verboten sind. Leider.
      Wenn ich mir die Bilder so ansehe, könnte das auch eng werden. ;)

      MFRB schrieb:

      Da war ich bisher auch noch nicht!
      :EEK: Wie uncool. ;)

      MFRB schrieb:

      Vielleicht sollte ich im Juni doch einen Abstecher ins Death Valley machen.
      ;;NiCKi;: Vielleicht treffen wir uns ja. :gg:
      Viele Grüße
      Claudia


      a.k.a Miss Chaco
    • Raven schrieb:

      Zitat von »MFRB«
      Da war ich bisher auch noch nicht!
      Wie uncool.

      Gleicht das Coole des Titus Canyon das Uncoole des noch nicht bei der Wave gewesen auf ?( Dann wäre ich auch ein bisschen cool.
      Und ja, ich meine, dort steht ein Schild. Da ich weitgehend ohne Navi und GPS unterwegs gewesen bin und die Zufahrt ohne Problem gefunden habe, ist ein Schild sehr wahrscheinlich.
    • beate schrieb:

      Oh ja, so langsam verstehe ich, warum diese Strasse für Womos gesperrt ist. :wink4:

      LG
      Beate


      Zumal hier die Auffahrt zum Red Pass mit Fotos überhaupt nicht dokumentiert ist.
      Ich habe dort auch nicht fotografiert, ich hatte genug mit der Strecke und meinem panischen Beifahrer zu tun.

      Das Stück ist seitlich abschüssig, teilweise steil, eng und -zumindest im Herbst 2013 - sehr ausgewaschen. Ich kann mir nicht vorstellen, dort mit einem Wohnmobil zu fahren.
    • Das schaut doch alles easy aus. Braucht man hier wirklich einen SUV?
      4.10. - 17.11.: Namibia
      27.1. - 16.2. 2019: Natürlich wieder Vegas, Baby
      Mai/Juni 2019: mal kurz nach Namibia, da war ich noch nie.
      August 2019: kurzer USA Trip mit Freunden. Männnerrunde, hoffentlich sieht uns keiner
      --------------------------------------------------------------------------------------
      Ich hab ein paar kleine Deals mit Namibia aufgemacht. Wer also Hotels/Lodges dort buchen will, kann sich gerne melden.
    • wernerw schrieb:

      Das schaut doch alles easy aus. Braucht man hier wirklich einen SUV?


      Man braucht weder HC noch 4WD - insofern reicht also ein normaler PKW.

      Wenn es ein SUV mit robusterer Bereifung wäre als die meisten Crossover und "City-SUVs" heutzutage haben, wäre der natürlich vorzuziehen. Andererseits ist die Titus Canyon Road auch keine reifenmordende Piste.
      Viele Grüße

      Dirk
      __________________________________

      USALetsGo: Travelogs, Destinations, Travel Info
    • wernerw schrieb:

      Das schaut doch alles easy aus. Braucht man hier wirklich einen SUV?


      Hängt wie immer vom Strassenzustand ab.
      Bei uns gab es 2013 im Herbst vorher die schweren Unwetter, als viele Strassen, auch die von Shoshone rein ins Death Valley, gesperrt waren. Da war auch die Titus Canyon Road sehr ausgewaschen. Ich habe zwar auch einen normalen PKW gesehen, der hatte aber arge Probleme. High Clearance ist da schon angenehmer.
    • Highclearence ist am Anfang der Strasse vorgeschrieben. Wir hatten vor 2 Jahren ein SUV mit 2 Personen und einen PKW mit 4 Personen vor uns, alles Franzosen. Am Anfang gings recht flott, aber dann bekam der PKW große Schwierigkeiten, luden alles Gepäck in den SUV und 3 der Insassen mussten laufen. Wir waren alle heilfroh, als wir ohne größeren Schaden durch waren.
      Gruss
      nirschi
      ;ws108;

      ---------------------------------------------------------------------------------------------------

      I have a dream

      ----------------------------------------------------------------------------------------------------

      visit hikeamerica.de/
    • Highclearence finde ich immer nett.
      Viele mit denen ich rede nehmen die Höhe der Schweller als Maß. Wer schaut schon nach den Antrieben und dem Ausgleichgetriebe. :nw:
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • nirschi schrieb:

      Highclearence ist am Anfang der Strasse vorgeschrieben..

      Laut NPS ist es "recommended": NPS

      Wobei der Hinweis sicher richtig ist, dass alles mit dem aktuellen Straßenzustand steht und fällt. Nach Regenfällen kann das in der Tat ganz anders aussehen. 2012 hätte ich keine Bedenken gehabt mit einem normalen PKW zu fahren.

      Klar: Wenn der Wagen vollbeladen ist und eh hinten verdächtig hängt, dann ist HC wirklich absolut sinnvoll.
      Viele Grüße

      Dirk
      __________________________________

      USALetsGo: Travelogs, Destinations, Travel Info
    • Das Problem ist, dass die Strasse oneway ist und anfangs gut aussieht, aber man weiss halt nicht, wie die weitere Strecke aussieht.
      Gruss
      nirschi
      ;ws108;

      ---------------------------------------------------------------------------------------------------

      I have a dream

      ----------------------------------------------------------------------------------------------------

      visit hikeamerica.de/
    • Wir sind die Strecke Ende März 2016 gefahren. Wir fanden es stellenweise schon ziemlich übel, vor allem die beiden Pässe (tiefe Furchen und Schlaglöcher, große Steine, sehr enge Straße, daher kann man kaum ausweichen). Wir hatten einen Ford Expedition mit ordentlich HC, was auch dringend nötig war, aber nur mit Heckantrieb. Die Reifen sind einige Male durchgedreht und wir mussten zurücksetzen und es neu versuchen. Insgesamt hat uns die Strecke schon etwas Nerven gekostet und wenn ich sie noch mal fahre, dann nur mit HC und 4WD.
      Viele Grüße
      Nadine
    • Ich bin 2014 durchgefahren, das war nicht besonders schlimm,
      das einzige was mich etwas beunruhigt hatte war ein pechschwarzer Himmel mit
      bedrohlichen Gewitterwolken.

      Die engste Stelle unten war breit genug.
      Wir hatten einen Chevrolet Traverse ohne 4x4

      Meine Mitfahrer haben das alles möglicherweise nicht so locker aufgenommen wie ich

      :wink4:
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.