CCR Cottonwood Canyon Road

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hoch ging auch :gg: Sonst könnte ich das nicht schreiben. 3x hab ich das damals gemacht (1992, 1993, 1995). Wie gesagt, mit stinknormaler PKW, Toyota Camry und irgendein Oldsmobil. Nur halt vorher nach Steinen gucken, weil er unten im Dip aufsetzte wegen der Geschwindigkeit.
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    • Wir sind die Strecke 2008 und 2009 gefahren und dieses tiefe Loch wäre mir aufgefallen :EEK:.

      LG,

      Ilona
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • wir sind die 3 CCR schon mehrfach gefahren - so eine "Loch" habe ich nie gesehen. Die Strasse war eigentlich immer in einem recht gut Zustand. Einmal, ich glaube das war im Sept. 1997, hatten wir Probleme, da sie trotz einiger regenfreien Tag e am Ende noch ziemlich feucht war. Da hat mal das Gefühl, man fährt aus eisglatter Fahrbahn. Zu Fuss wäre wir auf dem Abschnitt auch nicht langsamen gewesen :gg:
    • Hat ich schon erwähnt, das der Fahrer und der Filmer ein und dieselbe Person war? Und ich extra schnell gefahren bin, damit es nicht so langsam aussieht? Leider war das Radio an , so müsst ihr auf den Sound der Steine, die gegen den Unterboden schlugen leider verzichten.
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    • Eine interessante Fahr- und Filmtechnik musst du haben. :!!

      Den Wash/Dip hat es jedenfalls Juni 2008 sicher nicht gegeben.
      Gruß aus Wien
      Michael
    • Original von WeiZen
      Moin,
      gibt es diesen Dip eigentlich immer noch?



      Die Aufnahme ist vom Juli 1993 :gg:



      Hallo,
      wir sind die CCR gestern gefahren. DIese Stelle müßte kurz nach dem Tailhead zum Yellowrock sein. Die ist noch genauso. Nur sieht es auf dem Bilder schlimmer aus, als es ist. War keine besondere Sache mit einem Jeep.

      Aber zum aktuellen Zustand:
      Wir hatten beim BLM vorher gefragt und die sagten mit HC Fahrzeugen kein Problem. Es lies sich auch gut fahren. Manchmal sah man die tiefen Fahrspuren, das sah echt über aus. Besonders im Bereich des Grosvenor Arch nach Norden. Aber gestern war alles trocken und es ließ sich gut fahren. Man sieht das die Strecke teilweise gegradet wurde.

      Wir wollten eigentlich zum Yellow Rock. Sind dann gegenüber auf die Anhöhe gefahren und haben das Panorama genossen. Es war leider bewölkt und fing auch an zu Regnen. Deshalb sind wir dann leider nicht mehr zum Yellow Rock , sondern zügig weiter Richtung Canyonville gefahren. Die Regenfront im Nacken. Vor uns war es zum Teil recht sonnig.
      Zu unserer Verwunderung sind uns auch normale PKW begegnet sowohl von Süden kommend als auch von Norden kommend. Die haben bestimmt das eine oder andere mal aufgesetzt. Empehlen kann ich das jedenfalls nicht.

      Insgesamt eine tolle Strecke mit einer einmaligen Natur.
      Grüsse von MM aus HEU :gg:

      Marcus

      bildgalerie-marcusmueller.de
    • Original von mmheu
      DIese Stelle müßte kurz nach dem Tailhead zum Yellowrock sein.

      Nein die war vorher, da wo jetzt Paria River Banks Restauration steht.

      Original von mmheu
      Zu unserer Verwunderung sind uns auch normale PKW begegnet sowohl von Süden kommend als auch von Norden kommend. Die haben bestimmt das eine oder andere mal aufgesetzt. Empehlen kann ich das jedenfalls nicht.


      Äh wir sinds mit dem WoMo gefahren, aber nur bis zum Yellow Rock und beim zweiten Mal nur bis zur 431. Wo ist das Problem? Wenn Du den nördlichen Teil meinst, da gebe ich Dir Recht.

      Original von mmheu
      Insgesamt eine tolle Strecke mit einer einmaligen Natur.

      In der Tat. Wurd mal Zeit, das ich da wieder her kam.
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    • Original von WeiZen
      Original von mmheu
      DIese Stelle müßte kurz nach dem Tailhead zum Yellowrock sein.

      Nein die war vorher, da wo jetzt Paria River Banks Restauration steht.

      Meiner Meinung nach hat Marcus recht. Die Stelle ist ein "paar Meter" nördlich vom Yellowrock-Trailhead. Bin die Strecke seit 1994 ca. 10 mal gefahren, dieser Dip ist immer ziemlich gleich, aber nicht ganz so wild, wie auf dem Bild (Weitwinkeleffekt...).

      Eigentlich kann mans auf deinem clip von damals sogar fast recherchieren: du bist die komplette CCR von Süden nach Norden (bis Grosvenor Arch). Bei 00.56 kommt eine kurze Sequenz mit gelben Monolithen rechts der Strasse, das ist gegenüber dem Yellowrock, da, wo die steile Strecke auf die Brigham Plains nach Osten abzweigt. Und danach eben der Dip, den man nicht zuschütten kann, weil hier ein tiefer Wash über die CCR quert.

      Gruss
      Daniel
    • Wir habe heute die CCR von Page her Richtung Cannonville befahren. Vor Page bis zur Zufahrt zum Grosvenor Arch gleicht sie derzeit eher einer Autobahn. Ich habe sie ganz anders in Erinnerung gehabt. Uns begegneten eine ganze Reihe von PKW, darunter sogar ein Cabriolet. Muss ein besonderer Spass sein bei diesem Staub. ;)
      Ich habe keine einzige kritische Stelle bemerkt.

      Von der Zufahrt zum Arch bis zum Kodachrome ist das Ganze dann allerdings etwas bumpy. Der Zustand ist bedeutend schlechter, doch auch hier gabe es keine Probleme.

      Die Fahrt war wunderbar und besonders der mittlere Teil phantastisch. Alles bei strahlendem Sonnenschein.

      Ernst
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.