A380

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der erste A380 wird am 15.10. an SIA ausgeliefert.
      Am 25.10. findet der erste Flug nach Sydney statt.
      Tickets können über ebay ersteigert werden!

      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • In einer Zeitschrift lese ich ein paar interessante Daten des A380

      Startmasse max. 560 T
      Landemasse max. 386 T
      Treibstoffmasse max. 310 T

      Das bedeuted doch, wenn der A380 sofort nach dem Start
      massive Probleme bekommt, aus welchen Gründen auch
      immer, kann er nicht sofort landen, sondern muss
      erst ordenlich Sprit ablassen oder?

      Gruss
      Christian
      :smisa:
    • Original von snake
      In einer Zeitschrift lese ich ein paar interessante Daten des A380

      Startmasse max. 560 T
      Landemasse max. 386 T
      Treibstoffmasse max. 310 T

      Das bedeuted doch, wenn der A380 sofort nach dem Start
      massive Probleme bekommt, aus welchen Gründen auch
      immer, kann er nicht sofort landen, sondern muss
      erst ordenlich Sprit ablassen oder?

      Gruss
      Christian


      Das trifft im wesentlichen auf alle Großraumflugzeuge zu (747, A340, 767, 777)
      Schon aus Sicherheitsgründen macht man das immer.

      Sollte aus bestimmten Gründen eine sofortige Landung nötig sein. ist das bei entsprechender Pistenlänge natürlich auch machbar.
      Aber nicht jeder Flughafen fügt über entsprechende Voraussetzungen, sodass
      tatsächlich entweder Sprit abgelassen werden muss oder ein anderer, bereits im Voraus bestimmter Flughafen, aufgesucht werden muss.

      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • Original von utahjoe
      Sollte aus bestimmten Gründen eine sofortige Landung nötig sein. ist das bei entsprechender Pistenlänge natürlich auch machbar.
      Joe


      D.h. der Airbus könnte mit der max. Startmasse landen, dass Problem
      liegt bei der Länge der Landebahn?

      Gruss
      Christian
      :smisa:
    • Original von snake
      Original von utahjoe
      Sollte aus bestimmten Gründen eine sofortige Landung nötig sein. ist das bei entsprechender Pistenlänge natürlich auch machbar.
      Joe


      D.h. der Airbus könnte mit der max. Startmasse landen, dass Problem
      liegt bei der Länge der Landebahn?

      Gruss
      Christian


      Ja, aber natürlich spielen noch andere Parameter eine Rolle!
      Es betrifft aber alle Großraumflugzeuge.

      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • Heute geht der erste A380 an SIA.
      Zwar mit reichlich Verspätung wg. der bekannten Probleme, aber das scheint generell ein Problem im Flugzeugbau zu sein. Bei der 787 von Boeing scheint es ja genauso abzulaufen.

      Für mich sind das unverantwortliche Management-Fehler.

      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • Original von utahjoe
      Heute geht der erste A380 an SIA.
      Zwar mit reichlich Verspätung wg. der bekannten Probleme, aber das scheint generell ein Problem im Flugzeugbau zu sein. Bei der 787 von Boeing scheint es ja genauso abzulaufen.

      Für mich sind das unverantwortliche Management-Fehler.

      Joe


      Bevor ich Dir zustimme muesste man wissen wieviel wirklich technisch neues in diesen Maschinen steckt. Denn wenn man was macht was noch nie gemacht worden ist, gehen Plaene wegen unvorsehbarer Schwierigkeiten haeufig baden.

      In den Wissenschaften passiert das andauernd. Am CERN in Genf, zb. versuchen sie grade einen neuen Beschleuniger in Betrieb zu nehmen. Das Ding operiert bei 1.9 Grad Kelvin, ganz nah am absoluten Nullpunkt. Das Ding wiegt 40.000 Tonnen (also ein mittelgrosses Schiff von der Masse her). Und das runterzukuehlen ist nicht so einfach....

      Will Euch nicht mit Details langweilen, aber man muss genau abwaegen bevor man Scheibenkleister ruft.

      Ulrich
    • Ist zwar off topic, aber ich habe gerade Illuminati gelesen und dachte das CERN und sein Teilchenbeschleuniger wären der Feder von Dan Brown entsprungen :rolleyes:

      Daß es Teilchenbeschleuniger gibt, war mir schon bekannt, aber vom CERN hatte ich noch nie was gehört.

      Gruß

      Sandra
    • Original von buffaloman
      Original von utahjoe
      Heute geht der erste A380 an SIA.
      Zwar mit reichlich Verspätung wg. der bekannten Probleme, aber das scheint generell ein Problem im Flugzeugbau zu sein. Bei der 787 von Boeing scheint es ja genauso abzulaufen.

      Für mich sind das unverantwortliche Management-Fehler.

      Joe


      Bevor ich Dir zustimme muesste man wissen wieviel wirklich technisch neues in diesen Maschinen steckt. Denn wenn man was macht was noch nie gemacht worden ist, gehen Plaene wegen unvorsehbarer Schwierigkeiten haeufig baden.



      Ulrich


      Was Du sagst stimmt zweifelsohne.
      Aber es ist eben die Aufgabe von Managern solch Risiken mit einzuplanen.
      Es wird kurzfristig nur auf den Aktienkus geschaut und dabei verliert man oft
      die Realität aus den Augen. Das Erwachen ist dann umso schmerzvoller.

      Ein kleiner Betrieb könnte sich so etwas nicht leisten.
      Ich, als Unternehmer, versuche immer Risiken zu vermeiden, denn ich kann nicht
      finanzielle Nöte auf Angestellte und Zulieferfirmen abwälzen.

      Beim A380 waren es einfach Fehler in der technischen Abstimmung zwischen
      den Werken, aber so etwas sollte nicht passieren.

      Bei der 787 waren sich alle Fachleute und die, die sich dafür halten, dass dieser Zeitplan nicht zu halten ist. Eben weil es neue Materialen sind.
      Aber genau da erwarte ich von Management einen vorausschauenden und realistischen Blick.
      Von Wissenschaftlern erwarte ich so etwas nicht, da erwarte ich
      dass man mit dem Geld der Steuerzahler vernünftig umgeht.

      Ich denke, das kann man nicht vergleichen.

      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • Original von utahjoe
      Original von buffaloman
      Original von utahjoe
      Heute geht der erste A380 an SIA.
      Zwar mit reichlich Verspätung wg. der bekannten Probleme, aber das scheint generell ein Problem im Flugzeugbau zu sein. Bei der 787 von Boeing scheint es ja genauso abzulaufen.

      Für mich sind das unverantwortliche Management-Fehler.

      Joe


      Bevor ich Dir zustimme muesste man wissen wieviel wirklich technisch neues in diesen Maschinen steckt. Denn wenn man was macht was noch nie gemacht worden ist, gehen Plaene wegen unvorsehbarer Schwierigkeiten haeufig baden.



      Ulrich


      Was Du sagst stimmt zweifelsohne.
      Aber es ist eben die Aufgabe von Managern solch Risiken mit einzuplanen.
      Es wird kurzfristig nur auf den Aktienkus geschaut und dabei verliert man oft
      die Realität aus den Augen. Das Erwachen ist dann umso schmerzvoller.

      Ein kleiner Betrieb könnte sich so etwas nicht leisten.
      Ich, als Unternehmer, versuche immer Risiken zu vermeiden, denn ich kann nicht
      finanzielle Nöte auf Angestellte und Zulieferfirmen abwälzen.

      Beim A380 waren es einfach Fehler in der technischen Abstimmung zwischen
      den Werken, aber so etwas sollte nicht passieren.

      Bei der 787 waren sich alle Fachleute und die, die sich dafür halten, dass dieser Zeitplan nicht zu halten ist. Eben weil es neue Materialen sind.
      Aber genau da erwarte ich von Management einen vorausschauenden und realistischen Blick.
      Von Wissenschaftlern erwarte ich so etwas nicht, da erwarte ich
      dass man mit dem Geld der Steuerzahler vernünftig umgeht.

      Ich denke, das kann man nicht vergleichen.

      Joe


      Gut gesagt.

      Ulrich
    • Original von die_franken
      :EEK:
      SA hat wegen der Lieferverzögerung anscheinend nix gezahlt für den ersten A380 das kam gerade in der Tagesschau
      :EEK:


      Warum hab ich ned die erste Bestellt :wut2:


      Mann, da koenntest Du jetzt wie so ein Oelscheich durch die Gegend flitzen, und so ein Riesenbett genau an der Stelle haben wo man die Tragflaechen sieht, einen Mordssalon, einen whirlpool und und ..... :gg: :gg:

      Stell Dir mal vor was Du Dir da hast entgehen lassen :traen:

      Ulrich
    • Ich hab gerade beim großen Bruder das Video vom Innenraum gesehen und bin sehr enttäuscht. :traen:
      Da fehlt das Flähr


      mein Posting beim gB
      Sorry Leute aber von innen finde ich den flieger nix besonderes. Die ECO Schaut aus wie bei jedem anderen Jet, Business naja und die First schaut mir aus wie so Rettungskapseln mit denen man gleich rausgeschossen wird
      Ich würde nicht mehr Geld Ausgeben um mit dem 380 zu Fliegen.

      Im Allgemeinen fehlt mir etwas PEPP/FLÄHR in der Kabine
    • Was hast Du erwartet?
      Auchd er A380 ist ein Fortbewegungsmittel, das in erster Linie da ist Leute von
      A nach B zu brigen. Und für die Economy gilt das verstärkt.

      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • Original von utahjoe
      Was hast Du erwartet?


      schon etwas mehr PEPP im Innenraum, das wirkt ja schon alles etwas altbacken :traen:
      Es wurde ja eine regelrecht Hysteri um den Vogel gemacht, aber es is halt eine etwas größere 747 und nix anderes.
    • Original von die_franken
      Original von utahjoe
      Was hast Du erwartet?


      schon etwas mehr PEPP im Innenraum, das wirkt ja schon alles etwas altbacken :traen:
      Es wurde ja eine regelrecht Hysteri um den Vogel gemacht, aber es is halt eine etwas größere 747 und nix anderes.


      Das Ziel dieses "Vogel" ist doch, mehr Personen mit weniger Prokopfaufwand
      von A nach B zu transportieren, dass dies nicht mit mehr Komfort realisiert wird bzw.
      wurde war doch klar.

      Gruss
      Christian
      :smisa:
    • Ja Christian aber wenn ich schon das altbackene Gestühl und die Farben sehe läuft es mir schon EISKALT den Rückenrunter :rolleyes:

      Aber es is ja überall so erst mit Super Hochglanz Fotos dem Kunden/Verbraucher das Schmackhaft machen und dann, nix wie altbackenes Gerümpel leicht übertrieben gesagt (aber nur leicht)
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018