Einreise - Das sind die weitergegebenen Daten

    • Einreise - Das sind die weitergegebenen Daten

      Diese Daten werden weitergegeben und bei einreise in die USA gespeichert:

      <Ein Code zur Identifizierung des PNR
      <Datum von Reservierung und Ausgabe des Flugtickets
      <Die vorgesehenen Reisedaten
      <Passagiernamen
      <Verfügbare Informationen über Vielflieger- und andere Bonusprogramme sowie weitere Rabatte
      <Andere Namen innerhalb des PNR, einschließlich der Anzahl der Reisenden, die der PNR betrifft
      <Alle verfügbaren Kontaktinformationen
      <Alle verfügbaren Rechnungs- und Zahlungsinformationen, mit Ausnahme anderer <Transaktionsdetails, die eine Kreditkarte betreffen und nicht mit den Reisetransaktionen zu tun haben
      <Reiseablauf für den jeweiligen PNR
      <Reisebüro, bei dem die Reise für den jeweiligen PNR gebucht wurde
      <Informatione zu eventuellem Code-Sharing
      <Informationen über die Splittung/Teilung einer Buchung
      <Reisestatus des Passagiers, einschließlich von Buchungsbestätigungen und Informationen über den Check-in
      <Ticket-Informationen einschließlich Flugscheinnummer, Infos über One-Way-Tickets und zur automatischen Tarifabfrage
      <Alle Informationen über das aufgegebene Gepäck
      <Informationen zum Sitzplatz einschließlich Sitzplatznummer
      <Allgemeine Informationen, einschließlich aller Angaben zu Service-Anforderungen wie OSI (Special Service Requests) und SSI/SSR (Sensitive Security Information/Special Service Requests)
      <Alle über APIS (Advance Passenger Information System) gesammelte Informationen
      <Alle vergangenen Änderungen an den PNR-Datenfeldern 1 bis 18

      Das ist doch eine ganz schöne Menge!

      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • RE: Das sind die weitergegebenen Daten

      Dazu passt dieser Artikel von heise.de.
      Da kann einem schon Angst und bange werden - Viren, verlorene Festplatten, Hacker?
      Und dann werde ich irgendwann nicht mehr ins Land gelassen, weil irgendwer meine Daten verändert/verschlampt hat?
      Gruß

      Dirk
    • Eins versteh ich nicht, ihr schimpft und mault über diese Zumutungen (ich finde das auch total übertrieben, aber mich betrifft es ja glücklicherweise nicht), reist aber dann fluchend so schnell wie möglich wieder in die USA,

      Damit gebt ihr den Überwachungsfunktionen hier doch recht, es ist nicht schlimm genug, euch von der Einreise abzuhalten. Also kann die Schraube noch etwas mehr zugedreht werden, ehe die „Schmerzgrenze“ für die Touristen erreicht ist! Wäre s nicht besser einige Protestschreiben an die USA Botschaften zu senden, als die Fäuste in den Taschen zu ballen, und trotzdem immer wieder zu kommen?
      Dietmar aus dem fast wilden mittleren Westen!
      www.gai-mn.org
    • Original von dschlei
      Eins versteh ich nicht, ihr schimpft und mault über diese Zumutungen (ich finde das auch total übertrieben, aber mich betrifft es ja glücklicherweise nicht), reist aber dann fluchend so schnell wie möglich wieder in die USA,

      Hallo Dietmar,
      für mich kann ich sagen, dass es (für mich) einen Unterschied zwischen der amerikanischen Administration und der amerikanischen Bevölkerung gibt. Obwohl genau diese Bevölkerung ja mehrheitlich (??? ich weiss) diese Regierung gewählt hat und im Kriegsfall sogar hinter ihr steht (da wirklich mehrheitlich!!).

      Und dann gibt es noch diese herrliche Natur, die mich so anzieht. Aber im Prinzip gebe ich dir recht. Ich bin auch schon aus politischen Gründen nicht in die USA, sondern dann nach Kanada gefahren. Aber oft auch nicht.
      Viele Grüße
      Heinz
      Reisesoftware - Wohnmobile - Mietwagen
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2017