Reisebericht Hong Kong 2018 – City Sights and Hiking Trails with an Asian Touch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reisebericht Hong Kong 2018 – City Sights and Hiking Trails with an Asian Touch

      Hallo zusammen!
      Asien war bisher noch ein weißer Fleck auf unserer Reiselandkarte bis auf jeweils eine Nacht Stopover in Hongkong 2004 und in Singapur 2011.
      Dieses Jahr sollte es mal wieder eine etwas exotischere Reise sein, aber wir wollten auf jeden Fall individuell reisen, und nachdem Gundi es vor ein paar Jahren vorgemacht hat (Bericht hier im Forum), dass man in Hongkong auch super wandern kann, und da es für Asieneinsteiger gut geeignet ist, sollte es unser Ziel sein! Bis Anfang dieses Jahres gab es auch noch einen Direktflug mit Cathay Pacific ab Düsseldorf, mit dem wir geliebäugelt haben, aber dieser wurde leider inzwischen wieder eingestellt, so dass wir doch wieder mit Zwischenstop fliegen mussten.
      Aber wir hatten auch noch Meilen mit British Airways, und ab London fliegt der A380 nach Hongkong, mit dem wir noch nie geflogen waren, also sollte es jetzt diese Verbindung werden. Bereits im Januar haben wir gebucht.
      Da wir den Flug mit Anrechnung von Avios-Punkten für 345 Euro pro Person günstig bekommen hatten, wollten wir uns noch die Sitzplätze auf dem Oberdeck in 2er Reihe für 70 Euro pro Person pro Strecke gönnen. Im August kam dann allerdings die Nachricht, dass sich unsere reservierten Sitzplätze und das Fluggerät geändert hatten, vom A380 auf die Boeing 777. Nun hatten wir nur noch Plätze in 3er Reihe in der normalen Economy, wobei der Gangplatz keinen Sitzplatz davor hatte. Wenn wir das so direkt gebucht hätten, wäre der Aufpreis zumindest geringer gewesen. BA fliegt auch weiterhin noch mit dem A380 von London nach Hongkong, aber zu einer anderen Uhrzeit. Das war jedenfalls nicht der Flug, den wir gebucht hatten, weder auf dem Hin- noch auf dem Rückflug.
      Beim Hotel hatten wir jedenfalls noch ein Schnäppchen machen können. Wir wollten auf Hong Kong Island wohnen und ein Appartment mit Küche haben, so dass man sich auch mal selbst verpflegen kann. Für 10 Übernachtungen haben wir dann bei Agoda gebucht. Über Expedia Click & Mix hätten wir einen ähnlich guten Preis bekommen können, aber da wir noch unsere Avios-Punkte bei BA eingesetzt haben, war es so am günstigsten für uns. Es hätte noch preiswertere Hotelzimmer gegeben, aber die Standardzimmer waren oft nur sehr klein, und die Reviews eher durchschnittlich. Die Lage unseres Hotels mag nicht für jedermann von Vorteil sein, aber wir hatten einen tollen Blick auf die City.
      Wir haben viele Wanderungen gemacht, diverse Stadtteile erkundet, Tiere gesehen und chinesisches Essen probiert!
      Es ist das Jahr des Hundes.
      Wer hat Lust mitzukommen? Der Bericht wird sich wahrscheinlich etwas hinziehen, weil ich zwischendurch immer noch die Fotos bearbeiten muss, aber so bleibt euch zumindest immer genug Zeit, um am Ball zu bleiben!

      Inhaltsverzeichnis:
      Flug und Ankunft in Hongkong
      Wanderung auf dem Peak Trail bzw. Hong Kong Trail Section 1 + 2 nach Aberdeen
      Besuch von Tsim Sha Tsui mit der Star Ferry
      Wanderung auf dem Wilson Trail Section 2 und Besuch der 55. Etage des Two IFC
      Besuch der Pferderennbahn in Happy Valley
      Besuch von Sha Tin und Aufstieg zum Ten Thousand Buddhas Monastery
      Besuch des Tao Fong Shan Christian Centre und des Che Kung Tempels in Sha Tin
      weitere Tage folgen...


      Gruß
      Katja

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Katja ()

    • :EEK: Du bist aber schnell. So fix bin ich nicht. :D

      Katja schrieb:

      Im August kam dann allerdings die Nachricht, dass sich unsere reservierten Sitzplätze und das Fluggerät geändert hatten, vom A380 auf die Boeing 777.
      Huch, haben sie die ausgetauscht? Ich habe ja hin 777 gebucht und rück A380 und hatte auch genau die Maschinen, gebucht im Juli.

      Katja schrieb:

      bei Agoda gebucht.
      War damit alles ok? Man hört da ja immer sehr gemischte Reviews, obwohl die wohl zu Priceline gehören. Asien soll wohl besser laufen, als andere Teile der Welt.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    • Katja schrieb:

      Im August kam dann allerdings die Nachricht, dass sich unsere reservierten Sitzplätze und das Fluggerät geändert hatten, vom A380 auf die Boeing 777.
      Konntet Ihr nicht umbuchen, wenn das nicht "Euer" Flug war? ?(
      So liest es sich jedenfalls.

      Katja schrieb:

      Tiere gesehen und chinesisches Essen probiert!
      Es ist das Jahr des Hundes.
      Soll das eine Vorwarnung werden? :EEK: ;)
    • illimaus schrieb:

      Ha! Erste
      Glückwunsch! :!!

      betty80 schrieb:

      Huch, haben sie die ausgetauscht? Ich habe ja hin 777 gebucht und rück A380 und hatte auch genau die Maschinen, gebucht im Juli.
      Soweit ich weiß, gibt es täglich 2 Flugverbindungen von LHR nach HKG, ehemals beide mit dem A380, aktuell nur noch 1x täglich mit dem A380 und 1x mit der 777. An unseren gebuchten Flugzeiten hat sich nichts geändert, nur halt das Fluggerät. Gundis Sohn ist zwei Wochen vor uns wohl noch mit dem A380 hin und zurück geflogen. Wir hatten halt genau die andere Verbindung gebucht...

      WeiZen schrieb:

      Konntet Ihr nicht umbuchen, wenn das nicht "Euer" Flug war?
      Wohl eher nicht, da sich außer dem Fluggerät ja nichts geändert hatte. Schön wäre gewesen, wenn man den Aufpreis für die 2er Sitze erstattet bekommen hätte. Aber da sie uns ja adäquaten Ersatz anbieten konnten, wäre das wohl nicht möglich gewesen...

      betty80 schrieb:

      War damit alles ok? Man hört da ja immer sehr gemischte Reviews, obwohl die wohl zu Priceline gehören. Asien soll wohl besser laufen, als andere Teile der Welt.
      Ja, war alles prima mit Agoda.

      Globi schrieb:

      Sag mal, hast du weder Jetlag noch Wäsche zu waschen ?
      Jetlag hält sich in Grenzen.
      Wir waren am Freitagmorgen um 10.30 Uhr zuhause. Sind dann direkt Einkaufen gegangen, haben Mittagessen gekocht, sind noch mal für 3 Stunden schlafen gegangen.
      Dann habe ich 2 Maschinen Wäsche gemacht, Fotos auf den PC geladen. War am Abend noch zum Sport.
      Um 22.30 Uhr war ich dann müde und bin ins Bett. Wie üblich um 3 Uhr wieder aufgewacht, dann noch mal bis 7 Uhr halbwegs weitergeschlafen.
      Samstagmorgen noch mal 2 Maschinen Wäsche gemacht und Kuchen gebacken. Dann war eigentlich alles soweit erledigt. :D
      Gestern Abend fielen uns dann gegen 22 Uhr vor dem Fernseher die Augen zu und sind wieder ab ins Bett bis 7 Uhr...
      Schön, dass wir diesmal noch fast 3 Tage hatten bevor die Arbeit morgen wieder los geht.

      Fistball schrieb:

      Da war ich in den 80ern und 90ern, bin mal gespannt wie es heute aussieht
      Da hat sich wahrscheinlich auch einiges geändert.
      Aktuell wurde ja gerade die neue Brücke nach Macau eröffnet, die für reichlich Probleme sorgt, da nun einige Residential Areas vor allem an Wochenenden von Busgruppen überschwemmt werden wie Tung Chung. Damit hat die Regierung von Hongkong wohl nicht gerechnet... :nw:

      MacClaus schrieb:

      das Essen ist Weltklasse... abseits der chinesischen Küche.
      Wir haben eher die chinesische Küche probiert. ;)

      Skuromis schrieb:

      was soll uns das übers Essen sagen?

      WeiZen schrieb:

      Soll das eine Vorwarnung werden?
      Mal sehen. ;)

      Viele Grüße
      Katja
    • Katja schrieb:

      Soweit ich weiß, gibt es täglich 2 Flugverbindungen von LHR nach HKG, ehemals beide mit dem A380, aktuell nur noch 1x täglich mit dem A380 und 1x mit der 777. A
      Das war bei meiner Buchung im Juli schon so, weswegen ich ja extra 1x 777 und 1x A380 gebucht habe.
      Ihr habt also den genommen, der um 16:30 oder so ankommt und 23:45 aufliegt?
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    • Katja schrieb:

      Jetlag hält sich in Grenzen.
      Wir waren am Freitagmorgen um 10.30 Uhr zuhause. Sind dann direkt Einkaufen gegangen, haben Mittagessen gekocht, sind noch mal für 3 Stunden schlafen gegangen.
      Dann habe ich 2 Maschinen Wäsche gemacht, Fotos auf den PC geladen. War am Abend noch zum Sport
      Wow! :resp:
    • Volker schrieb:

      betty80 schrieb:

      Ihr habt also den genommen, der um 16:30 oder so ankommt und 23:45 aufliegt?
      Hinflug mit BA0031 Abflug 18:25 von LHR, Ankunft 14:20 HKGRückflug mit BA0032 Abflug 23:30 von HKG, Ankunft 04:45 in LHR
      :EEK: Dann haben sie aber seit Oktober nochmal getauscht irgendwie.

      Bin hin BA27 (das war die 777), BA31 wäre A380 gewesen. Und das war ja erst am 27/09.
      Und zurück BA32 (das war der A380), das war am 14/10. Das ist ja interessant. Danke, deshalb wollte ich mal die Flugnummern wissen.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    • Sonntag, 11.11.: Flug nach Hongkong

      Um 14.50 Uhr soll unser Flug von Düsseldorf nach London starten. Da sich die reinkommende Maschine verspätet hat, starten auch wir mit 40 Minuten Verspätung. Nach einer Stunde und 10 Minuten Flugzeit landen wir in Heathrow am Terminal 5. Unser Anschlussflug nach Hongkong startet auch von hier. Wir haben noch 2,5 Stunden bis zum Weiterflug. An der Security ist nicht viel los. Wir holen uns für jeweils 4 Pfund einen Meal Deal bestehend aus einem eingepackten Sandwich, einer kleinen Tüte Chips und einem Kaltgetränk. Mit einem Kaffee dazu machen wir es uns bei Starbucks gemütlich.
      Als wir dann im Flieger sitzen, kommt die Durchsage, dass es Verzögerungen auf dem Rollfeld gibt, und es dauert noch weit über eine Stunde, bis wir um 19.40 Uhr endlich starten. Die Flugzeit beträgt 11 Stunden und 20 Minuten. Wir sitzen in Dreierreihe in der Economy, wobei der dritte Platz am Gang keinen Sitz vor sich hat. Ursprünglich hatten wir Zweierreihe im Oberdeck des A380 gebucht und dafür extra einen Aufpreis gezahlt, aber dann wurde das Fluggerät auf den A777 gewechselt. Neben uns saß ein netter Chinese.
      Ich schaue insgesamt drei Filme. Zwischendurch gab es Abendessen: Pasta oder Pork mit Reis. Als ich zwischen zwei Filmen kurz mal den Flight Tracker anschalte, sind wir genau über Moskau, und wir haben einen tollen Blick!


      Als noch gut 6 Stunden Flugzeit übrig sind, versuche ich ein wenig zu schlafen. Erst klappt es eher schlecht, aber am Ende nicke ich doch noch ein.

      Montag, 12.11.: Ankunft in Hongkong
      Wetter: diesig bei 26 °C

      Volker weckt mich dann zum Frühstück: English Breakfast oder Omelett. Vor der Landung fliegen wir noch eine Schleife um Hong Kong Island. Da hätte man einen tollen Blick, wenn es nicht so arg diesig wäre.


      Wir landen um 15.10 Uhr. Jetzt im Winter haben wir 7 Stunden Zeitverschiebung zu Deutschland. Alle Flugpassagiere werden nach dem Aussteigen auf erhöhte Temperatur gescannt. Das ist ein Überbleibsel der Vogelgrippe, die wir 2004 kurz vor unserem ersten Hongkong-Besuch auf dem Stopover nach Australien hatten. Die Immigration ist unkompliziert, und unser Gepäck kommt auch schnell. Wir stehen noch am ATM kurz vor dem Ausgang an, und dann bei der Abholung unserer SIM-Card für 2x 5 Tage. An einem Automaten an den Schildern, die zu den Zügen weisen, ziehen wir mit Kreditkarte noch zwei Octopus-Karten für je $200, die jeweils mit einem Guthaben von $150 aufgeladen sind. Die Gebühr von $50 bekommt man bei der Rückgabe abzüglich einer Service-Gebühr zurückerstattet. Tickets für den Airport Express haben wir bereits von zuhause übers Internet gekauft. Ein Zug kommt auch schon in zwei Minuten. Wir fahren bis Central/Hong Kong Station. Am Ausgang werden die Codes für die Fahrkarte gescannt. Auf der anderen Straßenseite vom Ausgang stehen die roten Taxis. (Beim Rückflug stellten wir fest, dass die Taxis auch schon direkt unten im Bahnhof vorfahren.) Es ist angenehm warm. Für die kurze Fahrt zu unserem Hotel Two MacDonnell Road unweit der Peak Tram Station und des Zoological and Botanical Gardens zahlen wir $60 mit Gepäck (der Taxifahrer schenkt uns einen Dollar, da ich nur einen 100-Dollarschein klein habe). 10 HK-Dollar sind zur Zeit 1,13 Euro, also hat die Taxifahrt gut 6 Euro gekostet.
      Gegen 17.10 Uhr sind wir dort. Beim Check-in bekommen wir ein Upgrade von der 52m² großen Business Suite mit Queen Bett auf die 60m² große Deluxe Suite mit King Bett. Das Apartment hat einen Wohnbereich mit Küchenzeile inklusive Herd mit zwei Induktionskochplatten, Kühlschrank, Mikrowelle, Wasserkocher. Eine Kaffeemaschine ist nicht vorhanden, und auch die Ausstattung mit Geschirr ist recht dürftig. Es gibt auch kein Geschirrspülmittel, Schwämmchen oder Geschirrtuch. Letzteres wird am nächsten Tag nachgeliefert. Ein großer Flachbildschirm und W-LAN sind vorhanden. Das Schlafzimmer hat einen tollen Blick auf Central und den Botanischen bzw. Zoologischen Garten, dabei sind wir auf Etage 12 von 32 noch eher im unteren Hotelbereich. Auch im Schlafzimmer gibt es einen Flachbildschirm.






      Gebucht hatten wir für 148 Euro pro Nacht ohne Frühstück bei Agoda. Da gab's zum Buchungszeitpunkt einen guten Rabatt (37%) auf die nicht stornierbare Rate. Bei booking.com gab’s das Zimmer zum Buchungszeitpunkt für 182 Euro. Zum Zeitpunkt unserer Anreise hatte ich die Zimmer bei booking.com für 280 Euro pro Nacht gesehen, wobei unser Reisezeitraum selbst ausgebucht war.
      Sonnenuntergang ist um 17.40 Uhr. Bereits eine Stunde vorher wird es langsam dunkel. Um 18 Uhr ist es finster.



      Im Gebäude gegenüber gibt es einen Fusion Supermarkt, wo wir uns mit Getränken, Müsli, Milch und Obst fürs Frühstück, und Brötchen mit Streichkäse fürs Abendessen eindecken. Auf mehr haben wir an diesem Abend keine Lust mehr. Wir machen es uns auf unserem Zimmer gemütlich. Um 20 Uhr schauen wir noch mal aus dem Fenster, aber von der Symphony of Lights ist bei diesigem Licht nicht viel zu sehen.

      Dieses Bild vom Hotel habe ich ein paar Tage später vom Botanischen Garten aus gemacht:


      Die Deluxe Suites sind die Zimmer ganz außen mit dem runden Fenster und die beiden Fenster links und rechts daneben.
      Direkt vor dem Hotel hält ein Bus, der zur MTR-Station Admiralty fährt, ansonsten bietet das Hotel zu bestimmten Zeiten aber auch einen Shuttle-Service bis nach Central, der 10-15 Minuten braucht. Zu Fuß läuft man etwa 20 Minuten bzw. 30 Minuten bis zur Star Ferry.
    • Katja schrieb:

      sind wir genau über Moskau, und wir haben einen tollen Blick!
      :clab: :clab: :clab:

      Katja schrieb:

      English Breakfast oder Omelett.
      ;haha_ Das gabs bei mir auch. :D

      Katja schrieb:

      Alle Flugpassagiere werden nach dem Aussteigen auf erhöhte Temperatur gescannt.
      Und wie die da sitzen. Frage mich, was passiert, wenn man wirklich mal einen Infekt hat.

      Katja schrieb:

      Tickets für den Airport Express haben wir bereits von zuhause übers Internet gekauft.
      Warum?

      Katja schrieb:

      Auf der anderen Straßenseite vom Ausgang stehen die roten Taxis.
      Da hätte ich auch mit Gepäck nicht hochlaufen wollen.

      Katja schrieb:

      Um 20 Uhr schauen wir noch mal aus dem Fenster, aber von der Symphony of Lights ist bei diesigem Licht nicht viel zu sehen.
      Man sah ganz vorn auch nicht viel mehr. Hätte ich nicht gedacht. Von Kowloon sieht das ja ganz anders aus.

      Das Hotel gefällt mir. Wenn man da länger ist, ist das bestimmt nicht schlecht. Muss ich mir mal merken.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    • Das hört sich nach einer entspannten Anreise an und eure Bleibe ist ja wirklich super!
      Die Temperatur haben sie 2014 auch schon gescannt. Ich erinnere mich noch, dass ich damals (wir kamen von einem Tagesausflug aus Macao zurück) mit einem ziemlich mulmigen Gefühl durchgegangen bin, da ich zu dem Zeitpunkt tatsächlich ein bisschen krank war und auch leichtes Fieber hatte.

      Gruß
      Gundi
    • Katja schrieb:

      Eine Kaffeemaschine ist nicht vorhanden, und auch die Ausstattung mit Geschirr ist recht dürftig.
      Wundert mich irgendwie nicht mehr.. meine Kollegen in HK haben das Kochen zu Hause aufgegeben weil sie meinen das Essen in der Nudelküche billiger ist als selbst kochen... Und Kaffe trinken die auch nicht, nur bei Starbucks und co... mit süssem Sirup drin.

      Katja schrieb:

      Dieses Bild vom Hotel habe ich ein paar Tage später vom Botanischen Garten aus gemacht:
      Ah, da in der Ecke seid ihr. schön ruhig.
      Marc.

      DA-Kalender 2019 - Aufhängen und freuen :)

    • Volker schrieb:

      Gab es etwas günstiger bei klook.com 135 HK$ anstatt 205 HK$. Dort hatte ich auch die SIM Karten bestellt und am Flughafen Ankunft abgeholt.
      Ah, ok. Ich hatte keine Sim Karte, da ich auch erstaunlich gut mit öffentlichem WLAN herumgekommen bin und für die 3 Tage hätte es sich für mich nicht gelohnt.

      Volker schrieb:

      Der SIM 4G Empfang war übrigens sehr erstaunlich - ich hatte überall Empfang, in der U-Bahn, auf den Inseln, auf der Fähre etc.
      Weil keiner gegen alles protestiert. Es wird einfach gemacht. Technik ist toll, ist die Devise. Allerdings hat es mich manchmal schon etwas genervt, wenn man ständig irgendwelchen auf ihre Tablets oder Smartphone starrenden Leuten ausweichen musste oder die in der Gegend rumstanden.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.