Mind the Gap - Im Sauseschritt durch London

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Raven schrieb:

      Viele der Fans aus den Siebzigern können heute vermutlich nicht mehr so lange stehen.
      ;haha_
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • WeiZen schrieb:

      Du meinst ich sollte für Dich anfangen Bauernhöfe zu knipsen?
      Nicht nur das Herrenhaus?
      Nein, lass mal.

      Das war nur ein Lückenfüller und vielen nicht bekannt, dass London eine Cityfarm hat.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Haiko schrieb:

      Ich bin ähnlich mistrauisch und mag die VISA mit kontaktlos zahlen nicht.
      Wieso sollte man da misstrauisch sein? Dann darfst du gar keine Karte nutzen. :nw: In UK zahlst du fast überall schnell contactless, ansonsten stehst du manchmal ziemlich lange an. Selbst bei McD.

      Saguaro schrieb:

      Um alles zu lesen, braucht man halt viel Zeit.
      :D Wem sagst du das.

      Saguaro schrieb:

      Kein Problem, jetzt ist alles ausgegeben .
      :D :!!

      Saguaro schrieb:

      Die sind schon gut organisiert, die Briten.
      ;;NiCKi;:

      Saguaro schrieb:

      Die Emirates Air Line ist echt klasse. Sie wurde vor den Olympischen Spielen 2012 eröffnet.

      Die Fahrt kostet aber extra. Wenn man eine Oyster-Card hat, dann wird der Betrag automatisch abgezogen.
      Und man braucht mit Karte (KK geht aber auch wieder) nicht an der Kasse anstehen. ;;NiCKi;:
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    • betty80 schrieb:

      Und man braucht mit Karte (KK geht aber auch wieder) nicht an der Kasse anstehen.
      Ja, das ist eine feine Sache.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Saguaro schrieb:

      Mit Blick in mein Portemonnaie meinte er, dass der Zwanziger aber ganz ok sei.
      Ganz schön wählerisch, der Mann :EEK:

      Saguaro schrieb:

      Von hier aus schwebten wir im Sonnenuntergang mit der Emirates Air Line Seilbahn
      Eine ganz spezielle Anreise zu einem Konzert :!!

      Saguaro schrieb:

      Der Burger war sowas von lecker und wir bereit fürs Konzert.
      Dann kann es jetzt richtig losgehen ;;PiPpIla;;

      Saguaro schrieb:

      Schätzungsweise 10.000 Leute verließen danach in Ruhe die Arena und eine lange Menschentraube führte zur U-Bahn-Station.
      Schön zu hören, dass es doch möglich ist, dass ein Anlass friedlich enden kann :clab: :clab:

      Haiko schrieb:

      Ich bin ähnlich mistrauisch und mag die VISA mit kontaktlos zahlen nicht.
      Das geht mir genauso, Haiko ;;NiCKi;:

      Liebe Grüsse, Moni
    • wundernase schrieb:

      Ganz schön wählerisch, der Mann
      Ja, das war eine komische Type. Der hätte lieber die KK genommen, als den Schein selbst zur Bank zu bringen.

      wundernase schrieb:

      Eine ganz spezielle Anreise zu einem Konzert
      ;;NiCKi;: Die Fahrt in der Seilbahn zum Sonnenuntergang war ganz toll.

      wundernase schrieb:

      Schön zu hören, dass es doch möglich ist, dass ein Anlass friedlich enden kann
      Wir waren ja nicht bei einem Fußballspiel ;,cOOlMan;: .

      Vor 2 Jahren belagerten besoffene Hooligans einen Pub in der Nähe unseres Hotels. Da haben wir ganz schnell die Kurve gekratzt und einen Umweg gemacht.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • WeiZen schrieb:

      Warum sollte er? Sie sind seit März schlicht ungültig.
      Als nette Geste ;) . Der muss bestimmt öfter zur Bank.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Saguaro schrieb:

      Zurück an der East India Station stiegen wir in den nächsten führerlosen Zug und konnten ganz vorne sitzen.
      Huch, Ilona live und in Farbe :wink4:

      Saguaro schrieb:

      Die nahm er nicht an, da es mittlerweile neue Geldscheine gibt.
      wann war denn die Umstellung? Meine von 2017 sind aber noch gültig hoffe ich.

      Saguaro schrieb:

      Es reichte nur für einen Größenvergleich mit dem A380 Triebwerk vor dem Gebäude
      Du bist aber klein :gg:

      Saguaro schrieb:

      Der Burger war sowas von lecker
      ;;NiCKi;: Five Guys sind lecker - gibts ja jetzt auch in Deutschland

      Saguaro schrieb:

      Das Konzert war der Hammer!
      Dann hat sich der Kurztrip gelohnt ;;NiCKi;: :!!
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

      DA-Kalender 2019

    • malenz schrieb:

      Huch, Ilona live und in Farbe :wink4:
      Extra für dich, damit du mich endlich mal siehst ;,cOOlMan;: .

      malenz schrieb:

      wann war denn die Umstellung? Meine von 2017 sind aber noch gültig hoffe ich.
      Ulli schrieb vorhin was von März.

      malenz schrieb:

      Du bist aber klein
      Gegenüber dem Triebwerk schon ;) .

      malenz schrieb:

      Five Guys sind lecker - gibts ja jetzt auch in Deutschland
      ;;NiCKi;: Aber leider alle zu weit von uns entfernt.

      malenz schrieb:

      Dann hat sich der Kurztrip gelohnt
      Auf jeden Fall :!! .
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • malenz schrieb:

      betty80 schrieb:

      Der Fünfer ist zuerst raus, dann die Pfundmünze und dann der Zehner zum 1. März 2018
      wegen Brexit?
      Nein, hat damit nichts zu tun. Es geht einfach darum, dass man von Baumwolle auf Plastik umstellt. Das Geld soll haltbarer und fälschungssicherer sein. So wie in Kanada und Australien z.B. schon lange geschehen. Diese Plastikscheine sind irgendwie ein Commonwealth Ding. Ich mag die nicht besonders. Es gab dann auch schon Proteste, weil die nicht vegan sind. :D
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    • 19.10.18 – Der Vormittag

      Das Frühstück hatte ich gleich dazu gebucht, doch das hätten wir nicht machen sollen. So liest es sich zwar richtig gut,

      Unlimited food – our all you can eat breakfast is bigger and better than ever
      Choose as much as you like from our cooked selection, including prime back bacon, Cumberland pork sausages, free range scrambled eggs, crispy hash browns, Linda McCartney vegetarian sausages, fresh mushrooms, tomatoes and Heinz baked beans alongside anything you like from our lighter breakfast selection including fruit salad, Yeo Valley organic yoghurts, all butter croissants and more (Quelle: Travelodge)

      aber die Hälfte davon mögen wir schon mal nicht. Die Hash Browns waren ebenso, wie Linda McCartneys vegetarische Würstchen nicht nur very crispy, sondern knochentrocken. Die Croissants waren extrem fettig und die Eier hätten sich nie gewünscht, mal so vermanscht unterm Rotlicht zu enden. Aber wenigstens der Obstsalat war in Ordnung.

      Wir checkten früh aus und machten uns mittels DLR und der Tube auf den Weg.

      Die Durchsage "mind the gap between the train and the platform"



      begleitete wieder jeden Stop.

      Als erstes fuhren wir in Richtung Stadtmitte zum Covent Garden. Dort hatte ich die nächste Übernachtung in einem Travelodge gebucht. Das Hotel befindet sich zwischen der Station Covent Garden und Holborn. Dummerweise stiegen wir am Covent Garden aus und standen vor zwei Aufzügen. Beide Lifts (über)füllten sich schnell mit den Leuten aus der U-Bahn und das wollte ich mir (falls das Ding steckenbleibt ;,cOOlMan;: ) nicht antun.

      So nahmen wir die Wendeltreppe mit 193 Stufen und je einem 5 kg Trolley in der Hand in Angriff. Nach 100 Stufen (die Anzahl ist ab und zu an der Wand vermerkt) machte ich schlapp und konnte mich auch dahingehend nicht mehr motivieren, dass Treppensteigen gesund ist und einen Knacka…. macht. Heiko erbarmte sich und schnappte sich meinen Trolley. Boooaah, war ich nach 193 Stufen außer Puste . Von da an, haben wir diese Station gemieden und sind in Holborn zu- oder ausgestiegen.

      So früh am Tag kann man natürlich noch nicht einchecken, aber das Hotel hat ein Kofferdepot. Wir hatten nun freie Hand und machten uns auf den Weg zur Holborn Station. Unterwegs kamen wir an einer Bank vorbei und tauschten erst einmal problemlos die ungültigen Geldscheine um.

      In London gibt es viele Märkte.



      Unser erstes Tagesziel war Camden, aber nicht wegen dem Markt



      oder den flippigen Häusern



      der ehemaligen Punker-Hochburg,



      sondern wir wollten mit diesem Kanalboot fahren, das gerade anlegte.



      Wir mussten schnell einsteigen und je 10 £ einfache Fahrt in bar bezahlen (gut, dass ich die Scheine zuvor tauschen konnte) und waren die einzigen Passagiere an Bord.



      Die Dame war der Maat.



      War das idyllisch.





      Früher waren das Lastenschiffe, die in der Gegend vor allem Kohle transportierten. Die wurden so weit wie möglich an Seilen von Pferden gezogen.

      Es ging durch Tunnel







      Hier kamen die Pferde nicht durch und die Schiffsleute mussten sich mit den Beinen gegen die Mauern stemmen, um das Boot da durchzuschleusen.

      Auch heutzutage werden noch wenige Güter mit den Booten transportiert, aber die meisten (über 20000) wurden als komfortable Hausboote umgebaut und sind bewohnt. Der weibliche Maat erzählte uns dies alles und zeigte auch Bilder aus längst vergangener Zeit. Wir hatten sozusagen das Glück einer Privattour.





      An der Anlegestelle in der Nähe der Paddington Station stiegen wir aus und einige Leute in Richtung Camden zu.



      Hier ein Transportkahn



      und hier noch ein schön bepflanztes Hausboot.



      Am Bahnhof Paddington stiegen wir in die Underground und fuhren in die entgegengesetzte Richtung nach Aldgate East.

      Während einem London Aufenthalt muss einmal indisch essen sein. Die Gegend um die Brick Lane





      wird auch als Little Bangladesh bezeichnet. Hier soll man gut und günstig indisch/bengalisch essen können. Das Restaurant The Monsoon ist bei Tripadvisor als gut bewertet.



      Wir bestellten uns Chicken in verschiedenen Spezialsaucen mit Naan-Brot.



      Ich hatte meine Bedenken, da wir die einzigen Gäste in dem Lokal waren, aber das Essen war ausgezeichnet, wenn auch teuer. Der Koch kam irgendwann an unseren Tisch und freute sich riesig übers Lob.

      Nachdem auch dieser Punkt abgehakt war, gingen wir zum Spitalfields Market weiter.



      Das schön drapierte Gebäck in der Fressmeile reizte uns nach dem bengalischen Lunch nicht.



      Gegenüber vom Markt befindet sich der The Ten Bells Pub.



      Ende des 19. Jahrhunderts erlangte die Kneipe seine Bekanntheit im Zusammenhang mit den Morden von Jack the Ripper. Hier waren die beiden Opfer Annie Chapman und Mary Jane Kelly regelmäßig zu Gast.

      Fortsetzung folgt …

      ;arr: Sky Garden und Thriller
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Saguaro ()

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.