Mind the Gap - Im Sauseschritt durch London

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Haiko schrieb:

      Saguaro schrieb:

      und luden zuerst unsere Visitor Oyster Cards mit jeweils 30 Pfund auf. Die Oyster Cards hatten wir uns vor zwei Jahren besorgt, als wir fünf Tage in London waren.
      Das sollte ich mir dann wohl mal merken. ;;NiCKi;: Wobei ich bei der ins Deutsche übersetzten Seite jetzt nicht genau herausgefunden habe wie ich die Karte auflade.
      Nein, solltest du nicht, wenn du eine Kreditkarte mit contactless Funktion hast, vorzugsweise Master Card. Das ist besser. Ilona hat das nur gemacht, weil sie die oyster Card schon hatte.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    • Haiko schrieb:

      Das sollte ich mir dann wohl mal merken.
      Das ist eine feine Sache. Pro Tag kannst du ca. 10 Pfund rechnen. Das deckt dann die gesamten Zonen von Heathrow bis zum City Airport ab.

      Haiko schrieb:

      Wobei ich bei der ins Deutsche übersetzten Seite jetzt nicht genau herausgefunden habe wie ich die Karte auflade.
      Da kann dir doch ganz schnell geholfen werden ;) .

      Ganz unten am Automat kannst du die deutsche Sprache wählen.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Ich hatte deinen Post erst später gesehen, Betty.

      betty80 schrieb:

      Nein, solltest du nicht, wenn du eine Kreditkarte mit contactless Funktion hast, vorzugsweise Master Card.
      Damit habe ich jetzt gar keine Erfahrung. Das ist aber bestimmt für viele interessant.

      Lädt man die auch an dem Oyster-Automat auf? Muss man die Kreditkarte beim Zu- und Ausgang direkt an die gelben Leser halten?

      Wenn ja, hätte ich bei dem Gedrängel Angst, dass mir die Kreditkarte aus der Hand rutscht.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Saguaro schrieb:

      Lädt man die auch an dem Oyster-Automat auf? Muss man die Kreditkarte beim Zu- und Ausgang direkt an die gelben Leser halten?
      Man braucht kein oyster mehr. Die Karte kostet ja auch Geld. Deine KK ist im Prinzip die oyster Karte. Du brauchst keine Automaten, kein anstehen, kein Aufladen und du zahlst nie mehr als maximal eine Tageskarte. Auch die Zonen werden korrekt berechnet.

      Saguaro schrieb:

      Wenn ja, hätte ich bei dem Gedrängel Angst, dass mir die Kreditkarte aus der Hand rutscht.
      brauchst du nicht. Das klappt wirklich Klasse. Die oyster darfst du auch nicht verlieren, sonst ist das Geld weg.

      Wichtig ist nur, dass man immer dieselbe KK nimmt. Wirklich immer. Sonst kann es nicht korrekt berechnet werden.
      Aber die Gesichter in Heathrow sind Gold wert, wenn alle anstehen und man läuft einfach vorbei. :D
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    • Oh, verdammt... es war 76 als ich die in München sah :ohje: :ohje: :ohje:

      Kann man immer noch hören. ;;NiCKi;:

      Da hättest du fast noch meine Damen getroffen. Die waren zum Football Spiel der Seahawks am 14. Oktober im Wembley Stadion.
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • betty80 schrieb:

      Die oyster darfst du auch nicht verlieren, sonst ist das Geld weg.
      Aber halt nur, wie in unserem Fall, 30 Pfund. Wenn die KK weg ist, dann hätte ich ein größeres Problem.

      Skuromis schrieb:

      London? Ok, ich guck mal rein, was ich wahrscheinlich nicht so schnell live sehen werde..
      Sag niemals nie ;,cOOlMan;: . Aber schön, dass du dabei bist.

      carovette schrieb:

      ELO und Roll over Beethoven (wobei "Last train to London" passt hier auf jeden Fall besser ) - ich war ein riesengrosser Fan und contactless hab ich auch - nur leider wenig Zeit. Ich versuch, irgendwie dranzubleiben...
      Hallo riesengroßer ELO-Fan ;;Gi5;: ,

      die Memoiren laufen nicht weg, Caro.

      alf99 schrieb:

      Oh, verdammt... es war 76 als ich die in München sah
      Bei mir war es 1981 in Frankfurt.

      Siehste, hier kann man seine Erinnerung auffrischen ;) . Schön, dass du dabei bist, Alf.

      alf99 schrieb:

      Kann man immer noch hören.
      ;;NiCKi;:

      alf99 schrieb:

      Da hättest du fast noch meine Damen getroffen. Die waren zum Football Spiel der Seahawks am 14. Oktober im Wembley Stadion.
      Ah, deshalb fand das Konzert in der O2 Arena statt. Aber das war zu der Jahreszeit ohnehin besser.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • 18.10.18 – Ab dem Nachmittag

      Zurück an der East India Station stiegen wir in den nächsten führerlosen Zug und konnten ganz vorne sitzen.





      Vorbei an der Canary Wharf stiegen wir acht Stationen weiter in Mudchute aus.

      Mein Nachmittagsprogramm sah den Besuch der einzigen Cityfarm vor.



      Mudchute Park and Farm ist eine Art Bauernhof und eine grüne Oase im Osten von London. Der Eintritt in den Park ist kostenlos.

      Die Mudchute Association ist eine Wohltätigkeitsorganisation, die sich für Nachhaltigkeit und den Umweltschutz einsetzt. Auf dem Gelände gibt es einige Tiere.









      Darf ich vorstellen, das ist Herr Eber(t). Weil er kastriert ist, habe ich ihm das Anhängsel im Namen verpasst .



      Er fühlt sich dort sauwohl.



      Und das ist Frau Ebert.



      Leider hatte der Kiosk schon geschlossen und wir ziemlich Durst. Auf dem Weg zur Island Garden Station gibt es einen kleinen Laden. Wir kauften einen 12er Pack stilles Wasser für 3,99 £. Ich hatte noch ca. 50 £ von der letzten Reise übrig und gab dem Herrn an der Kasse 5 £. Die nahm er nicht an, da es mittlerweile neue Geldscheine gibt. Ok, dann den Zehner. Auch hier schüttelte er den Kopf. Mit Blick in mein Portemonnaie meinte er, dass der Zwanziger aber ganz ok sei. Die anderen Scheine sollte ich in einer Bank tauschen.

      Wir fuhren wieder nach East India zurück und auf dem Weg zum Hotel setzte sich Heiko noch kurz in diese Kugel .



      Zurück im Hotel machten wir uns kurz frisch und dann schon wieder auf den Weg (zwei Stationen) zum Royal Victoria Dock.

      Von hier aus schwebten wir im Sonnenuntergang mit der Emirates Air Line Seilbahn



      über die Themse



      hinüber zur O2 Arena.



      Direkt an der Seilbahnstation befindet sich die Emirates Aviation Experience. Für einen Besuch hatten wir leider keine Zeit. Es reichte nur für einen Größenvergleich mit dem A380 Triebwerk vor dem Gebäude.



      Bis zum Eingang der O2 Arena ist es nicht mehr weit.



      In der Arena befinden sich viele Restaurants und ein Outlet-Center. Nach dem Mini-Snack vom Mittag hatte ich schon etwas Hunger. Alle Restaurants waren nahezu voll und die Leute standen schon Schlange. Da entdeckte ich etwas weiter hinten Five Guys. Ob der Burgerladen hält, was er verspricht, das testeten wir aus. Wir bestellten uns zwei kleine Burger und zwei Softdrinks. Die Auflagen (egal wie viele) kann man sich aus einer Liste heraussuchen und die kosten nichts extra. Der Burger war sowas von lecker und wir bereit fürs Konzert.

      18:30 war Einlass.



      Was für eine steile Bestuhlung auf den oberen Rängen. Das ist nichts für Höhenängstliche .



      Ab 19:30 trällerte Billy Lockett mit seinen zwei Kumpels als Vorgruppe seine Lieder.

      Erst in dieser Zeit füllte sich die Arena mit Tausenden von Leuten.



      Endlich war es soweit und das Electric Light Orchestra legte los. Jeff Lynne tritt nicht wie ein Weltstar auf, sondern wie ein unscheinbarer Vollblutmusiker mit dem Aussehen eines Wuschelkopf-Nerds. Mit seinen 71 Jahren gab er ohne Pause 1,5 Stunden Vollgas. Das Konzert war der Hammer!

      Schätzungsweise 10.000 Leute verließen danach in Ruhe die Arena und eine lange Menschentraube führte zur U-Bahn-Station. Die U-Bahnen fuhren im Minutentakt und es staute sich kein einziges Mal.

      Um 22.30 Uhr waren wir im Hotel und ein langer und ausgefüllter Tag ging zu Ende.

      ;arr: Märkte, Kanalboote und Little Bangladesh
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Saguaro ()

    • Saguaro schrieb:

      Ich hatte noch ca. 50 £ von der letzten Reise übrig und gab dem Herrn an der Kasse 5 £. Die nahm er nicht an, da es mittlerweile neue Geldscheine gibt. Ok, dann den Zehner. Auch hier schüttelte er den Kopf. Mit Blick in mein Portemonnaie meinte er, dass der Zwanziger aber ganz ok sei. Die anderen Scheine sollte ich in einer Bank tauschen.
      Da ließt jemand meine etlichen Warnungen nicht. ;) :D :D :D Die Pfund Münze ist auch noch betroffen und der 20er wird folgen. ;;NiCKi;: :D

      Saguaro schrieb:

      Was für eine steile Bestuhlung auf den oberen Rängen. Das ist nichts für Höhenängstliche .
      Na wenigstens ist dann die Gefahr kleiner, dass dir der vor dir sitzende die Sicht versperrt.

      Saguaro schrieb:

      Die U-Bahnen fuhren im Minutentakt und es staute sich kein einziges Mal.
      Das ist überall super geregelt, nur in D geht das nicht. :nw:
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    • Saguaro schrieb:

      Ich hatte noch ca. 50 £ von der letzten Reise übrig und gab dem Herrn an der Kasse 5 £. Die nahm er nicht an, da es mittlerweile neue Geldscheine gibt.
      Wir hätten da auch noch 25 Kilo, ääh 50 Pfund herum liegen die nicht akzeptiert wurden :schaem:

      Saguaro schrieb:

      Das Konzert war der Hammer!
      Passt :!!
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • Saguaro schrieb:

      Es reichte nur für einen Größenvergleich mit dem A380 Triebwerk vor dem Gebäude.
      Du kannst also in einem unbenutzen Triebwerk Deine Wohnung einrichten. :gg:

      Saguaro schrieb:

      Was für eine steile Bestuhlung auf den oberen Rängen. Das ist nichts für Höhenängstliche
      Da stehen ja selbst ganz unten Stühle :EEK:
      Die Zeiten ändern sich.

      Saguaro schrieb:

      Schätzungsweise 10.000 Leute verließen danach in Ruhe die Arena und eine lange Menschentraube führte zur U-Bahn-Station.
      :!!
    • Ich bin ähnlich mistrauisch und mag die VISA mit kontaktlos zahlen nicht.
      Heute morgen habe ich durch Zufall meine neue EC Karte im Schubfach gefunden.
      Keine Ahnung mehr wann die überhaupt gekommen ist. Die hat ja auch schon kontaktlos.

      Dann bleibe ich lieber bei der vorgestellten Aufladekarte. ;;NiCKi;:

      Das war es jetzt schon mit dem Konzert ?
      Ich dachte da fliegen jetzt BHs und Höschen und .......
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • Saguaro schrieb:

      Mein Nachmittagsprogramm sah den Besuch der einzigen Cityfarm vor.
      Nett, die Farm und die Association ;;NiCKi;: . Aber schon irgendwie witzig, dass ihr vom Ländle nach London fliegt, um eine Farm anzuschauen ;)

      Saguaro schrieb:

      Von hier aus schwebten wir im Sonnenuntergang mit der Emirates Air Line Seilbahn
      cool :!!

      Saguaro schrieb:

      Mit seinen 71 Jahren gab er ohne Pause 1,5 Stunden Vollgas. Das Konzert war der Hammer!
      supi :clab: :clab:
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Raven schrieb:

      Ja, so ein Livekonzert ist schon immer ein Erlebnis.
      ;;NiCKi;: Aber oft brauche ich das nicht.

      Raven schrieb:

      Stecknadelkopf-Nerd.
      :gg:

      betty80 schrieb:

      Da ließt jemand meine etlichen Warnungen nicht.
      Um alles zu lesen, braucht man halt viel Zeit.

      betty80 schrieb:

      Die Pfund Münze ist auch noch betroffen und der 20er wird folgen.
      Kein Problem, jetzt ist alles ausgegeben ;) .

      betty80 schrieb:

      Na wenigstens ist dann die Gefahr kleiner, dass dir der vor dir sitzende die Sicht versperrt.
      Die Reihe war sowieso frei :nw: . Ich nehme an, dass ein Tickethändler ein Kontingent hatte, aber keine Tickets verkaufen konnte.

      Ärgerlich ist dann nur, dass diese Plätze für andere geblockt sind.

      betty80 schrieb:

      Das ist überall super geregelt, nur in D geht das nicht.
      Die sind schon gut organisiert, die Briten.

      alf99 schrieb:

      Wir hätten da auch noch 25 Kilo, ääh 50 Pfund herum liegen die nicht akzeptiert wurden
      Dann musst du schnell rüber fliegen und tauschen ;) :gg: .

      Skuromis schrieb:

      Bischen gross um Hackfleisch zu machen
      Eine kleine Portion Tartar ;,cOOlMan;: .

      WeiZen schrieb:

      Du kannst also in einem unbenutzen Triebwerk Deine Wohnung einrichten.
      Sehr stylisch, gell :gg: .

      WeiZen schrieb:

      Da stehen ja selbst ganz unten Stühle
      Klar, das waren die teuren Plätze.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Redrocks schrieb:

      Nett, die Farm und die Association . Aber schon irgendwie witzig, dass ihr vom Ländle nach London fliegt, um eine Farm anzuschauen
      Na so viel Bauernhöfe haben wir hier auch nicht mehr, zumindest gibt es keine, die man besichtigen kann/möchte.

      Ich hatte für den Nachmittag ein Ziel in der Nähe des Hotels/der Arena gesucht. Greenwich kannten wir schon und dafür braucht man mehr Zeit.

      Als ich das Naherholungsgebiet entdeckte war klar, dass es wunderbar dazu geeignet ist, sich die Beine nach und vor der langen Sitzerei zu vertreten.
      Die Emirates Air Line ist echt klasse. Sie wurde vor den Olympischen Spielen 2012 eröffnet.

      Die Fahrt kostet aber extra. Wenn man eine Oyster-Card hat, dann wird der Betrag automatisch abgezogen.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • WeiZen schrieb:

      Früher stand man dort!
      Das wird von der Veranstaltung abhängig sein. Die Bestuhlung direkt in der Arena ist nicht fest installiert.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.