Henge of Avebury, Wiltshire

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Henge of Avebury, Wiltshire

      Neu




      Avebury ist ein Dorf in Whiltshire, welches in einem Steinkreis errichtet wurde. Der Steinkreis von Avebury umfasst inklusive des umgebenen Walls eine Fläche 15 Hektar. Vermutlich zwischen 2600 bis ca. 2500 v. Chr. aus Sandstein errichtet, die man aus ca. 2 Kilometer Entfernung heranschaffte. Ab dem 14. Jahrhundert begann die Zerstörung des Monuments auf Anweisung der christlichen Kirche. Das ging einer Legende zufolge so lange, bis einem Steinbegräbnis ein reisender Barbier unter dem Stein begraben wurde. 1999 widerlegten Archäologen diese Legende, der Mann wies einfach keine Verletzungen auf, die er haben müsste, wenn er von einem 13 Tonnen schweren Stein begraben wird. Er muß schon vorher verblichen sein und wurde vermutlich zusammen mit dem Stein begraben. Warum? Niemand weiß es.
      Im 17. und 18. Jahrhundert wurden weitere Steine für den Hausbau zerstört. Man erhitzte sie und übergoß sie dann mit kalten Wasser. An den sich nun bildenen Risse wurde der Hammer angesetzt.

      Die Steine sind zwar kleiner als die von Stonehenge, dafür ist der Kreis um einiges größer. Schon 2km vor Avebury beginnt eine Hinkelsteinallee, die bis nach Avebury führt. Von dort gibt es auch einen Public Footpath zum Solsbury Hill Silbury Hill, Europas größte Motte. Grundfläche 2 Hektar, 40 Meter hoch, ähnlich alt wie Stonehenge, Verwendungszweck unbekannt. Gehen wir aber nicht hin, rauf darf man da eh nicht.






      Hier soll es noch was geben, nur 250m von der Straße.




      Wir gehen sicherlich 500m bis sich der Weg verliert, sehen tun wir nix. :nw:
      Etwas blöd stellen wir uns auch an einen Parkplatz in Avebury zu finden, weil keiner ausgeschildert ist und weil wir den, den wir finden erst als Privat ansehen. Wir drehen einmal die Runde und knipsen Steine,








      Steine mit Schaf,



      und Schaf mit Stein,



      oder Steine, Schafe und Gras. :gg:













      Eine Gruppe Franzosen ist auch unterwegs, mit einem Typen, der zu jedem Stein was zu erzählen weiß. So viele Steine, gut das wir nicht an Beltaine (1.Mai) und Samhain (1.Nov.) hier sind, dann gäbe diesen Bericht vielleicht gar nicht, ich hör und fühl da was. _:;ScHHaufSm;;
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.