Einmal um den Grand Canyon - November 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • walktheline schrieb:

      Zion ist einfach sooooo schön und es gibt dort noch soooo viel zu entdecken. Nettes Tierchen, möchte es aber nicht im Zimmer haben :neinnein:
      An den Moment als mich das Tierchen von der Türschwelle aus anschaute werde ich mich wohl noch lange erinnern ;)
      Grüße,
      Jochen
    • jkrt schrieb:

      Der gescheckte ist ja noch einigermassen kooperativ, der andere eher ignorant:
      :gg:
      So ein Pferde-Popo ist auch ganz niedlich :gg:

      jkrt schrieb:

      Ich fahre zurück zur Zion Lodge, steige in den Shuttle Bus und knipse noch etwas am Temple of Sinawava.
      Wieder wunderbare Aufnahmen. Das Spiel von sonnigen und schattigen Partien gefällt mir immer wieder gut.

      jkrt schrieb:

      Ich höre links von mir ein rascheln. Blick nach links, Kamera hoch, dem Hörnchen vor die Nase gehalten,
      Uiiii, das war wohl gerade fleißig am Sammeln, um die Höhle winterfest zu machen :gg:

      jkrt schrieb:

      Ich höre ein Geräusch an der Hauswand, sehe schemenhaft dass sich irgendetwas bewegt. Ich schalte die Taschenlampe des Handys ein, sehe einen geringelten, buschigen Schwanz und zwei Augen die mich anblicken. Erster Gedanke: ein Waschbär. Nein, der Kopf ist zu klein, das Tier zu schlank. Es klettert schnell auf das Dach, ich höre es in der Regenrinne.
      Ich gehe ins Zimmer, öffne den Laptop zum googeln. Wieder Klettergeräusche an der Wand und auf dem Balkon. Ich blicke zur Balkontür: es schaut mich an, etwa so gross wie eine Hauskatze, verschwindet aber nachdem ich einen Schritt auf es zugehe.
      Dann bin ich schlauer: es ist ein "Ringtail cat" - "Nordamerikanisches Katzenfrett", mit dem Waschbären verwandt: de.wikipedia.org/wiki/Nordamerikanisches_Katzenfrett
      Tolles Erlebnis! :clab: :clab: :clab:
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World
    • Tag 9: Clear Creek Teil 1 - Kleinere Spaziergänge im Canyon


      In der Nacht endete die Sommerzeit.

      Nach dem Frühstück beginne ich den Tag mit der Wanderung durch einen Teil des Clear Creek.
      Auf dem Weg nach oben:


      Ich starte die Tour am 2. kleinen Tunnel am Highway 9 und gehe im Clear Creek in Richtung 1. Tunnel



























      Der erste Slot-Canyon ist nicht ganz begehbar, zu viel Wasser. Ich kehre um, gehe oben (nicht an der Strasse) am Canyon vorbei. Kurz danach der nächste Slot-Canyon: wieder mit Wasser gefüllt, ich finde auch keinen Weg oben vorbei. Ich habe etwa 80-90% der Strecke zum ersten Tunnel zurückgelegt und suche nun einen Weg nach oben zur Strasse. Ich gehe der Strasse entlang zurück zum Auto.
      Unterwegs:





      Zurück in der Zion Lodge - es ist schon wieder Mittag - esse ich eine Kleinigkeit und setze den Tag im Canyon fort.

      Court of the Patriarchs zur Zion Lodge







      Von Big Bend zu Wheeping Rock












      Von The Grotto in Richtung Angels Landing




      Grüße,
      Jochen
    • walktheline schrieb:

      Ina schrieb:

      Hab gerade bei Andrea davon gelesen, dass ist eine tolle Ecke
      ging mir genauso und bin vor kurzem einfach dran vorbeigefahren :wut1: aber schön es jetzt zu wissen :!!
      Das ist ja ein Riesen-Zufall, dass wir am selben Tag vom Clear Creek berichten, Jochen :gg: . Ich hatte vorher hier im Forum noch nichts davon gelesen.

      Wie immer sind deine Bilder traumhaft schön, auch die vom Nachmittag, und ich freue mich, hier gleich noch weitere Eindrücke von den Slots zu bekommen :app: . Wir sind an der selben Stelle wie du am 2. Tunnel abgestiegen, waren dann aber gleich im Seitencanyon und später noch weiter östlich im Creek. In Richtung 1. Tunnel wollten wir dann das nächste Mal gehen ;)

      Edit: Ich habe gerade einen Info Thread zum Clear Creek erstellt - vielleicht magst du ergänzen =)
      Viele Grüße,
      Andrea

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Redrocks ()

    • Redrocks schrieb:

      Das ist ja ein Riesen-Zufall, dass wir am selben Tag vom Clear Creek berichten, Jochen . Ich hatte vorher hier im Forum noch nichts davon gelesen.
      Das ging mir auch gleich durch den Kopf Andrea :gg:
      Tolle Fotos Jochen, und mir gefällt, wie entspannt Deine Zion-Tage sind. Du siehst unheimlich viel aber Du gönnst Dir auch immer eine schöne Mittagspause machst ;;NiCKi;:

      Redrocks schrieb:

      Edit: Ich habe gerade einen Info Thread zum Clear Creek erstellt - vielleicht magst du ergänzen
      Das ist eine tolle Idee! :!! :clab:
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World
    • Redrocks schrieb:


      Das ist ja ein Riesen-Zufall, dass wir am selben Tag vom Clear Creek berichten, Jochen :gg: . Ich hatte vorher hier im Forum noch nichts davon gelesen.
      Wie immer sind deine Bilder traumhaft schön, auch die vom Nachmittag, und ich freue mich, hier gleich noch weitere Eindrücke von den Slots zu bekommen :app: . Wir sind an der selben Stelle wie du am 2. Tunnel abgestiegen, waren dann aber gleich im Seitencanyon und später noch weiter östlich im Creek. In Richtung 1. Tunnel wollten wir dann das nächste Mal gehen ;)

      Edit: Ich habe gerade einen Info Thread zum Clear Creek erstellt - vielleicht magst du ergänzen =)

      Ja, Zufälle gibt es ;)

      Den Info Thread ergänze ich gerne. Auch mit den genaueren Orten wo man parkt. Mein Bericht geht dann am nächsten Tag weiter mit nochmals Clear Creek an einer weiteren Stelle, auch wieder mit einem schönen Slot.
      Wenn man einmal durchgewandert ist, dann sieht man auch auf einmal schon von oben wo es die Slots gibt, wo es sich lohnt einfach mal reinzugehen ... für diese Erkenntnis habe ich nun seit meinem ersten Besuch im Zion über 20 Jahre und 9 Besuche im Zion gebraucht :MG:

      Clear Creek ist auf jeden Fall eine Empfehlung: eine neue Sicht auf Zion, kaum andere Besucher, einfach zu gehen. Dort wo ich rein und raus bin war auch das hoch und runter "klettern" sehr einfach.

      Westernlady schrieb:



      Tolle Fotos Jochen, und mir gefällt, wie entspannt Deine Zion-Tage sind. Du siehst unheimlich viel aber Du gönnst Dir auch immer eine schöne Mittagspause machst ;;NiCKi;:
      Das ist der Luxus den man hat, wenn man mehrere Tage Zeit hat. Obwohl die Tage Anfang November natürlich schon recht kurz sind, hatte ich nie das Gefühl etwas zu verpassen. Der Aufenthalt in der Zion Lodge, mittendrin im Park hat das noch unterstützt ;;NiCKi;:
      Grüße,
      Jochen
    • Ich bin auch noch zugestiegen ;ws108;

      jkrt schrieb:

      Ich dachte aber, dass diese um die Zeit schon geschlossen hat.
      Eigentlich schliessen die Mitte Oktober, aber da werden vielleicht noch Renovierungsarbeiten oder so was ausgeführt... :nw:

      jkrt schrieb:

      Eine sehr interessante Ecke, in der man sich problemlos mehrere Stunden aufhalten kann wenn man fotografieren will. Und dazu noch sehr leicht zu erreichen.
      Absolut, so ist es :!!

      jkrt schrieb:

      Auch hier war ich schon mehrmals, finde aber trotzdem neue Perspektiven
      Wunderschöne Eindrücke

      jkrt schrieb:

      Es kommt noch mehr abseits der ausgetretenen Pfade
      ;;PiPpIla;; - ich bin sehr gespannt :!!

      jkrt schrieb:

      Clear Creek ist auf jeden Fall eine Empfehlung: eine neue Sicht auf Zion, kaum andere Besucher, einfach zu gehen. Dort wo ich rein und raus bin war auch das hoch und runter "klettern" sehr einfach.
      Das klingt genau wie bei Andrea echt super - tolle Location.

      Zion im Herbst ist ein Träumchen, ich hatte eigentlich gehofft, im Oktober auch schon ein bisschen gelb zu sehen, aber da war es leider noch zu früh. Deinen Fotos sind wie immer wunderbar :!!

    • Tag 10: Pine Creek - Clear Creek Teil 2 - Spaziergänge Zion Plateau - Scout Lookout

      Nach dem Frühstück fahre ich wieder in Richtung Zion Plateau. Ich halte kurz an der Brücke bei Canyon Junction für einen der Klassiker des Zion, der Watchman:


      Blick zur anderen Seite der Brücke




      Und etwas darüber, kurz vor der ersten Kehre.










      Direkt an der ersten Kehre sollte man zum Pine Creek Wasserfall kommen. Der Weg beginnt einfach. Es taucht dieser Bursche auf:








      Ich komme irgendwann nicht mehr weiter. Vermutlich geht es rechts über die Steine hoch. Bei den Temperaturen wollte ich es aber nicht riskieren im Wasser zu landen: ich kehre um.



      Irgendwo an der 9:





      Ich steige an anderer Stelle in den Clear Creek hinab als am Tag zuvor. Einfach so, weil es an dieser Stelle ging. Und zwar genau hier: Clear Creek Einstieg
      Man kommt hier recht bequem in den Clear Creek, ich bin dann nach Osten an der Kehre die kurz danach nach Süden führt, kommt wieder ein Slot.
      Am Rande erwähnt: von hier lohnt es sich, den kleinen Canyon nach Norden zu erkunden. Das ist ein kleiner Abstecher von max. 100-200m. Man kommt entweder von der Strasse direkt runter, oder man benutzt den kleinen Tunnel den man auf dem Satellitenbild sieht.

      Aber jetzt, Clear Creek Teil 2:

















      Das müsste das Ende des Slot sein, der Weg führt aus der Kehre nach Norden:




      Ich kehre nach dem Slot um, es war ein einfacher Spaziergang.









      Ich fahre bis zumm östlichen Eingang, dann folgen ein paar Spaziergänge irgendwo an der 9




      Von Osten betrachtet kurz nach Checkerboard Mesa. Ich sehe ein paar kleine Hoodoos oben und suche mir einen Weg:




















      Es ist schon wieder Mittag, wie doch hier die Zeit vergeht. Ich fahre zurück zur Lodge, esse etwas Obst und lasse mich mit dem Bus zu „The Grotto“ fahren, dem Trailhead zu Angels Landing. Ich will bis Scout Lookout gehen, Angels Landing habe ich 2004 versucht und aufgegeben. Dieser Trail ist definitiv nicht für mich gemacht. Aber auch die Aussicht von Scout Lookout lohnt sich. Ich bleibe etwas sitzen.

      Blick auf Observation Point






      Ich gehe noch ein paar Meter den West Rim Trail


      Und Blick zurück auf Angels Landing, durch die Bäume verdeckt:




      Auf dem Rückweg:




      Grüße,
      Jochen
    • carovette schrieb:




      Zion im Herbst ist ein Träumchen, ich hatte eigentlich gehofft, im Oktober auch schon ein bisschen gelb zu sehen, aber da war es leider noch zu früh. Deinen Fotos sind wie immer wunderbar :!!

      Die besten Chancen auf Gelb sollte man in der letzten Oktoberwoche bis Mitte November haben. Es ist natürlich auch immer etwas Glück mit im Spiel, es immer mal früher oder später kommen. Ich hatte jetzt in 2 Aufenthalten Anfang November Glück.
      Grüße,
      Jochen
    • jkrt schrieb:

      oder man benutzt den kleinen Tunnel den man auf dem Satellitenbild sieht.
      Durch den wollten wir dieses Jahr durch, nachdem wir eine ganze Weile bei den schön gefüllten Many Pools waren, aber leider war er durch die vorangegangenen Regenfälle kaum passierbar - alles voller Schmodder....und da es schon langsam dunkel wurde, haben wir auf weitere Erkundungen verzichtet. Und vom Clear Creek und den Slot Passagen wusste ich da noch nichts.... ;:FeEl2;. bzw. konnte ich auch Andreas Erzählung davon leider nicht einordnen :ohje:

      jkrt schrieb:

      Dieser Trail ist definitiv nicht für mich gemacht. Aber auch die Aussicht von Scout Lookout lohnt sich. Ich bleibe etwas sitzen.
      Für mich auch nicht, aber bis zu Scotts Lookout ist es auch für mich als Höhenängstliche gut machbar. Schön da oben ;dherz;

      jkrt schrieb:

      Es ist natürlich auch immer etwas Glück mit im Spiel, es immer mal früher oder später kommen.
      Genau, 2016 hatten wir da schon Mitte Oktober schöne Gelbfärbung
    • jkrt schrieb:

      hier lohnt es sich, den kleinen Canyon nach Norden zu erkunden
      Bei G**gle maps ist da ein Keyhole Canyon eingezeichnet - meinst du den?

      jkrt schrieb:

      Clear Creek Teil 2
      :!!

      jkrt schrieb:

      Ich sehe ein paar kleine Hoodoos oben und suche mir einen Weg
      Oh, das sieht auch Klasse aus - es gibt anscheinend noch eine Menge zu entdecken im Zion =)

      jkrt schrieb:

      Aber auch die Aussicht von Scout Lookout lohnt sich

      jkrt schrieb:

      Blick auf Observation Point
      ;;NiCKi;: Toll - und was für eine klare Sicht!
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Redrocks schrieb:

      jkrt schrieb:

      hier lohnt es sich, den kleinen Canyon nach Norden zu erkunden
      Bei G**gle maps ist da ein Keyhole Canyon eingezeichnet - meinst du den?

      Ja, allerdings kommt man von der Stelle mit den Parkbuchten eben nur kurz weiter, dann müsste man klettern. Das erste Bild vom Zion von Tag 6 ist dort aufgenommen.

      Ina schrieb:



      ergänze bloss den Clear Creek Thread ;,cOOlMan;:

      Mach ich ;;NiCKi;:
      Grüße,
      Jochen
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.