Einmal um den Grand Canyon - November 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Redrocks schrieb:


      jkrt schrieb:

      Alternativ die Cable Mountain Lodge, die befindet sich fast direkt neben dem Visitor Center.
      Muss ich mir auch mal anschauen - ich hatte gar nicht auf dem Schirm, dass es außer der Zion Lodge noch eine Unterkunft im Park gibt.

      Die Cable Mountain Lodge ist nicht im Park, aber direkt am Parkeingang.
      Grüße,
      Jochen
    • Tag 7: Canyon Overlook - Am Tabernacle Dome - Northgate Peaks

      Ich stehe früh auf um noch vor Sonnenaufgang am Canyon Overlook zu sein. Es hat ca. 5°C.

      Es ist auch hier wieder stockdunkel als ich vom Parkplatz losgehe. Ich schaffe es tatsächlich mich zu verlaufen. Die Orientierung im Dunkeln mit Stirnlampe hat so ihre Tücken. Das Navi bringt mich dann wieder auf den richtigen Weg.









      Ich fahre zurück zur Lodge: Frühstück.

      Nach einem ausgiebigen Frühstück fahre ich zur Kolb Terrace Road. Ich will das Gebiet beim Tabernacle Dome erkunden. Ein paar Wochen zuvor bin ich auf den Arch "Space Jockey" aufmerksam geworden, siehe auch hier: Zion National Park, UT

      Der Space Jockey bleibt aber für mich unerreichbar, dafür muss man eher ein Klettermaxe sein. Vorne rechts ist der Tabernacle Dome, irgendwie links davon müsste es einen Weg geben.


      Trotzdem: der kleine Hügel links davon, der Standpunkt für das obige Foto ist sehr interessant. Ich glaube auch das es möglich sein sollte den nördlichen Felszug zu erkunden, am nördlichen Ende könnte es möglich sein hinaufzusteigen…vielleicht beim nächsten Mal




















      Weiter geht es mit dem Northpeak Peaks Trail. Dieser startet vom Wildcat Canyon Trailhead. Der Weg ist verglichen mit anderen Trails im Zion eher langweilig, belohnt wird man aber mit einem schönen Ausblick








      Grosse Version: fotografie24.eu/2018/11/Lusy_P…O_Panorama_DxO_2200px.jpg

      Auf dem Rückweg. Der gescheckte ist ja noch einigermassen kooperativ, der andere eher ignorant:





      Ich fahre zurück zur Zion Lodge, steige in den Shuttle Bus und knipse noch etwas am Temple of Sinawava.











      Grüße,
      Jochen
    • Tolle Herbstfarben im Zion ;dherz;
      Ich fahr auch noch mit und bin sehr gespannt, welche Ecken im Zion wir noch zu sehen bekommen.
      Der Stift ist parat, damit die to- do- Liste wieder länger wird.
      Besonders hoffe ich auf ein Foto von der Brücke mit Fluss, Herbstlaub und Bergen im Hintergrund ;;NiCKi;:
      Liebe Grüße
      Ilka

    • illimaus schrieb:

      Ich fahr auch noch mit und bin sehr gespannt, welche Ecken im Zion wir noch zu sehen bekommen.
      Der Stift ist parat, damit die to- do- Liste wieder länger wird.
      Es kommt noch mehr abseits der ausgetretenen Pfade ;)

      Ina schrieb:

      Tolle Eindrücke, ich muss noch mal in den Zion, mir fehlt soviel dort ;;NiCKi;: :!!
      Zion und Arches, meine beiden persönlichen Favoriten. Der nächste Aufenthalt in Zion ist schon für die Tour Denver - San Francisco im nächsten September gebucht, dann aber nur 2 Nächte.
      Grüße,
      Jochen
    • jkrt schrieb:

      Es ist auch hier wieder stockdunkel als ich vom Parkplatz losgehe.
      Um diese Zeit dürfte es dann immerhin kein Problem sein, einen freien Parkplatz zu bekommen :gg:

      jkrt schrieb:

      Der Space Jockey bleibt aber für mich unerreichbar, dafür muss man eher ein Klettermaxe sein.
      Das sind aber auch so wunderschöne Eindrücke :app:

      jkrt schrieb:

      knipse noch etwas am Temple of Sinawava
      herrlich =)
      Viele Grüße,
      Andrea
    • jkrt schrieb:

      Ein paar Wochen zuvor bin ich auf den Arch "Space Jockey" aufmerksam geworden, siehe auch hier: Zion National Park, UT
      das sieht ja fantastisch aus und die website von dem Fotografen Adam Elliot ist vielleicht klasse. Hab dort super Bilder von den White Domes gefunden.
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Redrocks schrieb:

      jkrt schrieb:

      Es ist auch hier wieder stockdunkel als ich vom Parkplatz losgehe.
      Um diese Zeit dürfte es dann immerhin kein Problem sein, einen freien Parkplatz zu bekommen :gg:

      jkrt schrieb:

      Der Space Jockey bleibt aber für mich unerreichbar, dafür muss man eher ein Klettermaxe sein.
      Das sind aber auch so wunderschöne Eindrücke :app:

      Ich war nicht der erste am Parkplatz, ein Auto stand schon ;) Am Overlook waren aber nur "eine Handvoll" Leute als die Sonne dann aufging. Auf dem Rückweg sind mir dann schon mehr entgegen gekommen, der kleine Parkplatz direkt nach dem Tunnel war dann voll.

      Dass ich nicht bis zum Space Jockey gekommen bin, war wirklich nicht schlimm. Die Ecke ist übrigens sehr einfach zu erreichen. Man parkt dort google.de/maps/@37.3050446,-113.1008817,335m/data=!3m1!1e3 wo der Feldweg nach rechts von der Kolob Terrace Road abgeht. Der Weg als solches ist aber schon sehr zugewachsen, fällt kaum auf. Dann geht man zuerst den Weg entlang, dann fast genau Richtung Osten die paar hundert Meter bis zu den Felsen direkt nördlich vom Tabernacle Dome

      walktheline schrieb:

      jkrt schrieb:

      Ein paar Wochen zuvor bin ich auf den Arch "Space Jockey" aufmerksam geworden, siehe auch hier: Zion National Park, UT
      das sieht ja fantastisch aus und die website von dem Fotografen Adam Elliot ist vielleicht klasse. Hab dort super Bilder von den White Domes gefunden.
      Ja, seine Seite ist sehenswert. Auch die Beschreibungen zu den Bildern. Er hat vieles fotografiert wo sonst kaum einer hinkommt.
      Grüße,
      Jochen
    • jkrt schrieb:


      Dass ich nicht bis zum Space Jockey gekommen bin, war wirklich nicht schlimm. Die Ecke ist übrigens sehr einfach zu erreichen. Man parkt dort google.de/maps/@37.3050446,-113.1008817,335m/data=!3m1!1e3 wo der Feldweg nach rechts von der Kolob Terrace Road abgeht. Der Weg als solches ist aber schon sehr zugewachsen, fällt kaum auf. Dann geht man zuerst den Weg entlang, dann fast genau Richtung Osten die paar hundert Meter bis zu den Felsen direkt nördlich vom Tabernacle Dome

      walktheline schrieb:

      jkrt schrieb:

      Ein paar Wochen zuvor bin ich auf den Arch "Space Jockey" aufmerksam geworden, siehe auch hier: Zion National Park, UT
      das sieht ja fantastisch aus und die website von dem Fotografen Adam Elliot ist vielleicht klasse. Hab dort super Bilder von den White Domes gefunden.
      Ja, seine Seite ist sehenswert. Auch die Beschreibungen zu den Bildern. Er hat vieles fotografiert wo sonst kaum einer hinkommt.
      Jetzt bin ich ja schon etwas enttäuscht, dass du mir keine Vorarbeit bei der Suche des Weges zum Space Jockey geleistet hast. Bei 5 Tagen im Zion hätte das doch eigentlich klappen müssen. :nw:













      Jetzt hab ich doch wieder nicht den Ironie-Smiley gefunden. :]]
      Gruß aus München

      Rainer

    • Hallo Jochen,

      ich bin grad mal hinterhergeflogen. Eine schöne und entspannte Reise bisher. Zion finde ich total klasse - immer wieder. Bin gespannt, was Du noch so zeigst.

      Liebe Grüße

      Michelle ;ws108;
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • raigro schrieb:


      Jetzt bin ich ja schon etwas enttäuscht, dass du mir keine Vorarbeit bei der Suche des Weges zum Space Jockey geleistet hast. Bei 5 Tagen im Zion hätte das doch eigentlich klappen müssen. :nw:






      Jetzt hab ich doch wieder nicht den Ironie-Smiley gefunden. :]]

      Ich glaube der liegt direkt hinter dem Space Jockey ;,cOOlMan;: ;)
      Grüße,
      Jochen
    • Tag 8: Separation Canyon - Riverside Walk

      Ich schlafe aus, d.h. ich stehe erst um ca. 6:30 auf. Nach dem Frühstück - die Sonne ist schon aufgegangen - fahre ich kurz nach Springdale um telefonieren zu können. Der Handy Empfang in der Zion Lodge bewegt sich zwischen nix und fast nix. Unterwegs halte ich kurz am Zion Museum.





      Danach ist Separation Canyon mein Ziel.

      Eine Wegbeschreibung dazu gibt es hier: citrusmilo.com/zionguide/separationcanyon.cfm
      Insgesamt laut GPS Tracking ein Anstieg von ca. 100m. Ganz zu Beginn steigt man kurz bequem in den Clear Creek hinab, von dort auf der anderen Seite wieder hoch. Es ist etwas klettern notwendig um den ersten Anstieg hinter sich zu bringen, danach geht es nur noch leicht und stetig bergauf. Das hinunterkommen war "interessanter", aber selbst für mich der vor Kletterpartien eher zurückschreckt gut machbar.



































      Noch ein Panorama

      Grosse Version: fotografie24.eu/2018/11/Lusy_IMG_0699_DxO_2500px.jpg




      Als ich wieder am Auto bin, ist der Morgen auch schon vorbei. Ich fahre zurück zur Zion Lodge, esse einen Ceasar-Salad mit Chicken und steige in den Shuttle Bus zum Riverside Walk, an dem ich mich den Rest des Nachmittages aufhalte.




























      Ich höre links von mir ein rascheln. Blick nach links, Kamera hoch, dem Hörnchen vor die Nase gehalten, dann war es auch schon wieder weg:








      Nach dem Abendessen knipse ich noch die Sterne vom Balkon meines Zimmers der Zion Lodge.
      Ich höre ein Geräusch an der Hauswand, sehe schemenhaft dass sich irgendetwas bewegt. Ich schalte die Taschenlampe des Handys ein, sehe einen geringelten, buschigen Schwanz und zwei Augen die mich anblicken. Erster Gedanke: ein Waschbär. Nein, der Kopf ist zu klein, das Tier zu schlank. Es klettert schnell auf das Dach, ich höre es in der Regenrinne.
      Ich gehe ins Zimmer, öffne den Laptop zum googeln. Wieder Klettergeräusche an der Wand und auf dem Balkon. Ich blicke zur Balkontür: es schaut mich an, etwa so gross wie eine Hauskatze, verschwindet aber nachdem ich einen Schritt auf es zugehe.
      Dann bin ich schlauer: es ist ein "Ringtail cat" - "Nordamerikanisches Katzenfrett", mit dem Waschbären verwandt: de.wikipedia.org/wiki/Nordamerikanisches_Katzenfrett

      Ach so, die Sterne:
      Grüße,
      Jochen
    • Wieder sehr schöne Impressionen vom Zion :clab: :clab:
      Das Squirel mit seinen Blättern hast Du ja gerade im richtigen Augenblick erwischt!

      "Ringtail cat" - habe gerade geg**gelt - na, das sieht ja mal süß aus ... und der Name klingt einfach schöner als "Katzenfrett" :ohje:
      Zion - ich liebe diesen Park und freue mich jetzt schon auf 2 Nächte im März ;;PiPpIla;;
      Liebe Grüße
      Anne

      ... nach der Reise ist vor der Reise ;)



    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.