Möchte jemand die Globetrotter Lodge kaufen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Stimmt Claudia, die Preise haben angezogen, selbst wenn man als Returning Guest discount bekommt. Renoviert haben Kris und Jim schon, full breakfast kam erst danach.
      Wir haben noch Kontakt mit Kris, haben uns letztes Jahr auch kurz mit ihr getroffen, dieses Jahr kam uns Hurrikan Rosa dazwischen, weshalb kein Treffen zustande kam.
      Reisebericht 2017 ist online
      Grüssle
      Gabymarie
      ~~~~~~~~~
    • Neu

      Raven schrieb:

      Och, da wäre ich mir nicht so sicher. Richtig aufgezogen ist das eine Goldgrube. Chris hat mir mal erzählt, daß manchmal das ganze Haus mit Filmcrews belegt war, die im VoF Werbefilmchen z.B. für Autos gedreht haben. Und beim vorletzten Mal (zur Zeit der Spring Break), als ich dort war, war das Haus auch voll. Viele Familien mit Booten.
      Aber dann fragt man sich natürlich, warum die verkauft haben :nw:
      Während der Hitzeperiode (die dort ja recht lange ist) sind die sicher nicht ausgebucht. Die Kohle musst du dann vorher reinholen. :EEK: Ich denke, dass ist sicher nicht so leicht :nw:

      Gabymarie schrieb:

      Und das Whispering Sands in Hanksville ist jetzt mit Duke's Slickrock Grill zusammen, gibt 10 % Gutscheine. Früher gab es free Breakfast in Dan's Burger Shack....
      Das ist doch mal eine gute Nachricht :!!
      Ciao beate :songelb:



      Die Reiseberichte "Irland 2017 und Teneriffa 2017" sind online


      beate-unterwegs.de
    • Neu

      beateM schrieb:

      Aber dann fragt man sich natürlich, warum die verkauft haben
      Gute Frage. Vielleicht hatten sie einfach genug damit verdient und wollen jetzt die Rente genießen. :nw:

      beateM schrieb:

      Während der Hitzeperiode (die dort ja recht lange ist) sind die sicher nicht ausgebucht. Die Kohle musst du dann vorher reinholen. Ich denke, dass ist sicher nicht so leicht
      Ich könnte mir vorstellen, daß im Sommer hauptsächlich Leute kommen, die mit ihren Booten auf dem Lake Mead unterwegs sind. Aber stimmt schon, im Hochsommer ist vermutlich nicht ganz so viel los dort.
      Viele Grüße
      Claudia


      a.k.a Miss Chaco
    • Neu

      Ist ja interessant, dass das Schweizer Ehepaar, dem einige Jahre das daneben liegende Inca Inn gehört hat, nun das Adventure Inn übernommen hat. Sie konnten wohl doch nicht ohne Moab leben.

      In der Globetrotter Lodge in Holbrook habe ich vor ein paar Jahren auch mal übernachtet und es hat mir wirklich gut gefallen, aber anscheinend haben sie nie wie geplant auch den Rest der Zimmer renoviert, sondern sind bei den damals schon renovierten 10 Zimmern geblieben.
    • Neu

      Raven schrieb:

      Ich könnte mir vorstellen, daß im Sommer hauptsächlich Leute kommen, die mit ihren Booten auf dem Lake Mead unterwegs sind.
      Früher bestimmt, aber Overton ist ja inzwischen Wüste.

      Ich weiß nicht, ob ich mich das trauen würde, zwischen Las Vegas und Mesquite ein Motel zu betreiben, welches fast nur für die VoF-Touristen interessant ist von der Lage her. Aber mal sehen, wie sich das entwickelt.
      Viele Grüße

      Dirk
      __________________________________

      USALetsGo: Travelogs, Destinations, Travel Info
    • Neu

      Ich habe mich im Juni mit der neuen, sehr netten Eigentümerin des North Shore Inn unterhalten. Sie sind koreanischer, nicht chinesischer Abstammung und haben vorher in Hawaii gelebt. Erfahrung im Hotel Business hatten sie bisher gar keine, aber halt das nötige "Kleingeld". Ihr Mann hat kaum Interesse am Geschäft, dafür mehr an der Natur. Er hat einen Reiseführer über Hawaii in koreanischer Sprache veröffentlicht. Ich bin gespannt wie lange das gut geht.
      Viele Grüße
      Peter
      Peter Felix Schäfer: Wandern im Südwesten der USA, 2. Auflage, Books on Demand, Norderstedt 2016 (canyonwandern.de)
      Reisebilder aus aller Welt: hike-wild.de
    • Neu

      Ich bin mir über die Motivation der neuen NSI-besitzer auch nicht so recht im klaren. Sinngemäss sagte die Dame des Hauses auf meine Frage, wieso der Schritt zum eigenen Hotel? "alle unsere Freunde haben eins"....

      Sie hat sich auch über den 24/7-Job beklagt und das nach erst 4 Monaten der Selbstständigkeit. Und dass sie es bereuen, kein Kettenmotel übernommen zu haben. Da wäre alles viel einfacher lt. Aussagen ihrer Freunde....

      :nw:


      Arg lange gebe ich den beiden ehrlich gesagt nicht....
    • Neu

      carovette schrieb:

      Sinngemäss sagte die Dame des Hauses auf meine Frage, wieso der Schritt zum eigenen Hotel? "alle unsere Freunde haben eins"....
      :ohje:

      carovette schrieb:

      Arg lange gebe ich den beiden ehrlich gesagt nicht....
      Ich auch nicht. :( Hoffen wir mal, daß sie es vielleicht an Leute weiterverkaufen, die sich wirklich darum kümmern, bevor es den Bach runtergeht. Wäre echt schade, nachdem Chris und Debbie so viel Arbeit und Energie reingesteckt haben.
      Viele Grüße
      Claudia


      a.k.a Miss Chaco
    • Neu

      Gabymarie schrieb:

      Ist jemand dieses Jahr in Moab im Adventure Inn gewesen?
      Wir waren im Mai da. Und ganz erstaunt, wie man sich liebevoll bemüht hat auch Kleinigkeiten liebevoll zu gestalten und dekorieren. Wir hatten das erste Zimmer ganz links. Der "Garten" war mit Gartenmöbel und mehreren Grills bestückt. Es war herrlich sich ein paar Teilchen und Kaffee zu holen und sich in die Wiese zu setzen. Ich fand den Preis von 150 USD nicht günstig, aber angemessen.
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • Neu

      alf99 schrieb:

      Der "Garten" war mit Gartenmöbel und mehreren Grills bestückt.
      Das gab's aber früher auch schon. ;;NiCKi;:

      Haben die denn mittlerweile auch was am Bad gemacht? Das war bei mir damals noch nicht renoviert, da gab's noch einen uralten rostigen Seifenhalter, und es war alles so eng, daß man sich, wenn man sich aufs Klo gesetzt hat, den Kopf an der gegenüberliegenden Wand angehauen hat. :rolleyes:

      alf99 schrieb:

      Ich fand den Preis von 150 USD nicht günstig, aber angemessen.
      Für Moab ist das ja mittlerweile normal. :rolleyes:
      Viele Grüße
      Claudia


      a.k.a Miss Chaco
    • Neu

      Raven schrieb:

      Für Moab ist das ja mittlerweile normal.
      Das ist leider die traurige Wahrheit.

      Wenn das im North Shore Inn Koreaner sind, besteht Grund zur Hoffnung für den Laden. Beim Canyon X standen vor kurzem 7 (!) Reisebusse mit Südkoreanern, und wie mir die indianische Lady vom Canyon X Customer Service berichtete, werden es immer mehr. ;)
      Viele Grüße

      Dirk
      __________________________________

      USALetsGo: Travelogs, Destinations, Travel Info
    • Neu

      alf99 schrieb:

      Ich fand den Preis von 150 USD nicht günstig, aber angemessen.
      Kommt darauf an, für wie lange. 150,- USD für eine Nacht wäre aber für das Adventure Inn zu viel.

      Aber es stimmt, wie in Page ist in Moab das Preisniveau nur noch absurd. Die verlangen für manche der neuen Hotels in der Hochsaison schon über 300,- USD pro Nacht, das muss man sich mal vorstellen!
      Zum Glück bin ich mit dem US-Südwesten soweit durch und muss mir diese überdrehten Preise nicht mehr antun. Jetzt kommt noch die kommende Südwest-Wintertour und dann war es das für die nächsten Jahre mit dieser Gegend und den USA allgemein. Im Winter zahle ich für die Comfort Suites in Moab 79,- USD (das Adventure Inn würde da sogar nur 44,95 USD kosten) und für das nagelneue Wingate in Page gerade mal 55,- USD, das sind doch mal ganz andere Preise als von April bis Oktober!
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.