Flickr wird kostenpflichtig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Flickr wird kostenpflichtig

      Nutzer mit mehr mehr als 1000 Fotos droht entweder die Zwangslöschung der ältesten Bilder bis zum neuen Limit von 1000, oder der Umstieg zum kostenpflichtigen Account. Bis zum 08.01.2019 hat man noch Zeit.
      Quelle
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    • Ina schrieb:

      Tja, oder ihr löscht die Reiseberichte
      So wird es dann sein. Ich kann es nicht ändern.

      Ina schrieb:

      ich lass mich nicht gerne erpressen
      Du nutzt einen kostenlosen Service. Der Inhaber hat gewechselt und der möchte seine Kosten senken.
      Du lässt Dich so oder so erpressen, im einen Fall beahlst Du zukünftig mit Geld, im anderen Fall mit Deinen Fotos. :nw:
    • Ina schrieb:

      oder ihr löscht die Reiseberichte, die betroffen sind
      Das fände ich extremst schade, Ina :traen: . Aber ich kann dich gut verstehen - das ist echt ein Ding! Ob es jetzt fair ist vom Anbieter, sei mal dahingestellt und drüber zu diskutieren bringt gerade nichts - das Recht dazu haben sie anscheinend, und ändern kann man da wohl eh nichts. Aber ärgerlich auf jeden Fall!

      Ina schrieb:

      Mal sehen, was ich mache, 50€ ist definitv zuviel
      Vor allem zahlst du das ja jährlich, und weißt nicht, ob sie übernächstes Jahr vielleicht 70 nehmen, und wie sich das Ganze weiterentwickelt. Wenn du dann ein paar Jahre bezahlt hast, und willst dann aus dem Abo aussteigen, hast du die selbe Situation wie jetzt auch - wenn ich den Artikel richtig verstehe. Hast aber evtl. schon ein paar Hundert Dollar bezahlt.
      Und das Ganze, damit die Bilder hier weiterhin zu sehen sind - das wäre es mir, glaube ich, auch nicht wert.

      Aber es ist natürlich ein Riesen-Aufwand, die Bilder alle neu zu verlinken :( :( :( . Ach je, ich hoffe sehr, es findet sich eine Lösung, ohne dass die Bilder oder gar die Berichte aus dem Forum verschwinden!
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Es wäre auch sehr schade, wenn deine (Ina) und natürlich auch die vielen anderen Reiseberichte verloren gingen.

      Den Ärger kann ich verstehen, vor allem, weil ich weiß, wie viel Arbeit so ein RB macht mit Bilder verlinken usw. Aber das ist immer das Risiko, das man bei externen Anbietern hat - seien es Bilderdienste oder Maps (habe da mit GM auch unliebsame Erfahrungen gemacht und musste viele Stunden investieren, um auf OSM umzusteigen). Gibt leider keine Garantien, dass diese die alten Konditionen aufrecht halten.
      Viele Grüße

      Dirk
      __________________________________

      USALetsGo: Travelogs, Destinations, Travel Info
    • Ina, am einfachsten ist eigener Webspace, z.B. bei Celeros, kostet ca. 30 € pro Jahr(10 GB). Bei 10 GB kannst Du mindestens 50.000 Bilder hochladen. :gg:
      Und dann noch eine eigene Domain (Internetadresse) Die hat auch eine Jahresgebühr. Passt Dsir der Hoster nicht mehr, kannst Du einfach wechseln, die Links für die Bilder änders sich nicht.
      Zudem sind die Links einfacher, die schauen dann z.B. so aus:

      Quellcode

      1. http://www.inaontour.de/image/usa2018/P1340001.jpg



      P1340001 ist die Bildnummer von der Kamera und das einzige was sich am Bilderlink ändert.
      Ich würde immer bei der Original-Bildnummer der Kamera bleiben.
      Nun kannst Du den Link einfach kopieren und änderst einfach die Nummer, Thats it.

      Fang mit den alten Berichten an, bis die neusten 1000 Bilder bei Flickr übrig bleiben, die kannst Du dann später abarbeiten.
    • Das mit dem eigenen Webspace ist ein guter Tipp (mache ich auch so). Aber: wenn ich den Anbieter des Webspace wechsele, sind meine Daten dort weg wenn ich diese nicht vorher selbst sichere. Der Anbieter hat keinen Grund diese Daten nach meiner Kündigung auf seinem Server zu lassen. Der Umzug auf einen anderen Anbieter ist dann zwar schnell erledigt, man darf das sichern der Daten nur nicht vergessen.
      Grüße,
      Jochen
    • Grundsätzlich sollte man seine Daten die bei einem Hoster lagern immer lokal sichern. Am einfachsten ist es ein Sync Programm wie WinSCP für einen Abgleich der gesamten Webseite zu nutzen. Eine Garantie auf ein Backup hat man bei günstigen Hostings idR nicht.

      Grundsätzlich erscheinen mir 50$ für ein Jahr sogar recht günstig. Unbegrenzter Speicherplatz kostet bei anderen HOstingprovidern doch um einiges mehr, auch wenn ich eine eigene Domain nur empfehlen kann.
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.