From Texas Stockyard to White Sand and Big Balloons

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • From Texas Stockyard to White Sand and Big Balloons

      From Texas Stockyard to White Sand and Big Balloons

      So viel stand fest, nach den vielen tollen Reiseberichten, wollte ich einmal die Balloon Fiesta in Albuquerque besuchen.
      Ich begann also zu planen mit verschiedenen Varianten, ab Chicago über die Route 66, ab Denver und ab Dallas.
      Zweite Bedingung war, ich möchte meine Meilen in einen Businessflug umwandeln, Economy Class möchte ich nicht mehr fliegen. Um Meilen zu sparen, dachte ich auf die Meilenschnäppchen zu warten, waren doch meine drei Startpunkte alle schon mal bei den Meilenschnäppchen vertreten.
      Irgendwann Anfang 2018 las ich dann, dass man bei Miles and More nun auch Flüge von United online buchen könne. Das brachte mich auf die Idee, mal nach Gabelflügen zu sehen mit Rückflug ab Las Vegas, die konnte man bisher nur telefonisch buchen, da immer ein Flug mit United dabei war.
      Nachdem ich ein bisschen probiert hatte, fand ich eine interessante Verbindung. Hinflug Nürnberg – Frankfurt – Dallas, Rückflug Las Vegas - München – Nürnberg. Das war zwar kein Meilenschnäppchen aber genügend Meilen für die Business Class hatte ich. Also nichts wie buchen waren doch die Gebühren nicht um die 560 € wie bei einem normalen Business Meilenflug sondern nur 368 €.
      Gut der Rückflug mit Eurowings war zwar keine Business Class aber die Best Class von Eurowings ist auch OK.
      Es war gut so, denn keines meiner Ziele war im September als Meilenschnäppchen zu haben.

      Dann ging es an die Routenplanung mit Hilfe diverser Reiseberichte von Anne05 und Ulli.

      Herausgekommen ist das:



      26.09.2018 Nach Dallas ohne Gepäck
      27.09.2018 Von Rindern und Mammoth's
      28.09.2018 Capitol, BBQ und Deutsche Wurzeln
      29.09.2018 Einmal nass bis auf die Haut
      30.09.2018 Vom Präsidenten Airport zum Lindenbaum
      01.10.2018 Am Rio Grande mit einem Flat Tire
      02.10.2018 Big Bend Nationalpark at it's best
      03.10.2018 Ein neuer Reifen und eine Planänderung
      04.10.2018 Eine Höhle vom Feinsten
      05.10.2018 (H)Weißer Sand am Morgen und am Abend
      06.10.2018 Kalter Vulkan und ein verwehte Fiesta.
      07.10.2018 Ballons am Morgen und Steak am Abend
      08.10.2018 Von einem kalten Kirchenfelsen und Fotos ohne Asiaten
      09.10.2018 Route 66 mit Walnüssen
      10.10.2018 Über Weihnachten nach Las Vegas
      11.10. bis 15.10.2018 Relaxen und Plane Spotting
      Liebe Grüße

      Claus

      claus-auf-reisen.de Neuer Reisebericht USA Juni 2017 online ab 02.01.2018
      Reisebericht USA 2013 online ab sofort.

      Dieser Beitrag wurde bereits 13 mal editiert, zuletzt von Fistball ()

    • Lieber Claus,
      leider kann ich urlaubsbedingt aktuell nicht mitlesen, aber vielleicht bist Du ja nicht sooooo schnell unterwegs, so dass ich nach unserem Urlaub noch ein Stück mitreisen kann.
      Liebe Grüße
      Michelle
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • carovette schrieb:

      Ich fahre auch mit, die Balloons kenne ich zwar schon, aber das was davor kommt, nicht.
      Hallo Caro,

      könntest Du vielleicht im Laufe der Zeit auf dem ersten Post Links zu den jeweiligen Tagen einfügen?

      Antischnatterlnk brauche ich glaube ich nicht, bei mir wird nicht sooo viel geschnattert.
      Liebe Grüße

      Claus

      claus-auf-reisen.de Neuer Reisebericht USA Juni 2017 online ab 02.01.2018
      Reisebericht USA 2013 online ab sofort.
    • 26.09.2018 Nach Dallas ohne Gepäck

      Endlich ist es so weit, nach 15 Monaten Abstinenz geht es wieder in die USA.

      Wie ist es doch schön in Nürnberg zu starten, kein Stress, keine Wartezeit an der Sicherheitsschleuse, freundliches Personal. Der Tag beginnt gut mit einem Frühstück in der Business Lounge.
      Der Flieger startet pünktlich, so sagt der Pilot. Doch als wir in Frankfurt sind schaut das irgendwie gar nicht mehr so pünktlich aus.
      Wir sind auf Außenposition und der Fahrer der Treppe scheint heute seinen ersten Tag mit dem Gerät zu haben.
      Nach gefühlten 15 Minuten können wir endlich den Flieger verlassen. Wenn du denkst es geht weiter, nein gefühlte weitere 5 Minuten dauert es bis ein Kinderwagen verstaut ist.
      Und dann, es ist wie eine Weltreise mit dem Bus, es dauert und dauert und dauert.
      Endlich am Gate, sind noch 25 Minuten bis zum Weiterflug nach Dallas, das sollte reichen, trotzdem lege ich einen schnellen Laufschritt ein. Ich schaffe es, noch 20 Minuten bis zum Abflug und doch gibt es schon den letzten Aufruf.
      Das Rätsel Lösung, es geht wieder auf Außenposition mit einer Busrundreise über den Flughafen.

      Irgendwann nachdem Koffer gesucht und ausgeladen wurden, von Passagieren die es nicht mehr in den Flieger geschafft haben, starten wir dann.

      Business Class ist schön, Business Class macht süchtig, Business Class schmeckt lecker.

      Ochsentartar als Vorspeise und irgendwas mit Shrimp als Hauptgang.












      Entspannt komme ich in Dallas an. Die Einreise am Automaten geht flott, aber dann, nur ein Schalter ist besetzt für ausländische Einreisende und der fertigt auch noch Rollstuhlfahrer und Familien mit Kindern bevorzugt ab, das dauert.

      Na dann sind wenigstens, die Koffer schon da, denke ich. Doch das Band ist fast leer, Leute sind auch kaum noch da, doch meine Koffer sind weit und breit nicht zu sehen.
      Da sehe ich einen Schalter mit dem Lufthansa Emblem, da gehe ich jetzt hin wo ich auch schon freudig mit einem Zettel auf dem mein Name steht, empfangen werde.
      Meine Koffer seien noch in Frankfurt und würden mit dem Flieger am nächsten Tag eintreffen, in welchem Hotel in Dallas ich sein werde, man würde die Koffer dort hin bringen.

      Hm, „in Dallas werde ich morgen nicht sein, ich werde in Austin sein“. Dahin würde man es aber morgen nicht mehr schaffen, wo ich den übermorgen sei.
      „In San Antonio“. Bitte schreiben sie die Adresse des Hotels auf. Das TX hinter San Antonio nütze nichts, man benötige den Zip Code.
      Ich zeige Ihm meine Hotelbuchung, da steht kein Zip Code aber das Menger Hotel ist das Hotel in San Antonio schlechthin.
      Der Kollege meint dann man könne den ja im Internet nachsehen. Gott sei Dank endlich kann ich weiter, ohne Koffer.

      Gebucht habe ich ein Full Size SUV bei National. Dem Hinweis von Betty folgend, gehe ich gleich auf das Fahrzeugdeck, wo ich von einer freundlichen Dame begrüßt werde, die auch gleich meine Daten zur Hand hat.
      Viele Fahrzeuge stehen da nicht gerade, doch schon fährt ein GMC Yukon XL vor, den ich gerne übernehme.












      An der Ausfahrt meint die junge Dame, dass meine Kreditkarte noch mit irgendetwas belastet wird, während ich meine, ich hätte bereits alles im voraus bezahlt.
      Schließlich verstehe ich, dass es sich um die Einweggebühr handelt, na klar, die muss ja noch bezahlt werden. Warum kann man das eigentlich nicht gleich mit im voraus bezahlen?
      Vielleicht war es ja aber auch das kurze Lederröckchen und der üppige Ausschnitt deren Anblick aus erhöhter Position einfach zu einem Blackout geführt haben.

      Zu meinem Hotel ist es nicht weit, das Best Western Inn & Suites Irving habe ich mit Rewards Punkten gebucht. Die Zufahrt ist etwas tricky, dafür ist ein Walmart gleich nebenan.
      Die Dame an der Rezeption ist freundlich und bietet mir eine Suite als kostenloses Upgrade an. Das Hotel liegt direkt in der Einflugschneise aber ich habe trotzdem gut geschlafen.













      Es ist noch nicht zu spät am Nachmittag, deshalb mache ich noch einen kurzen Abstecher zu den Pferden, genannt Mustangs of Las Colinas.
      Leider befindet sich das Ganze wohl in Reparatur, die Wasserbecken sind trocken und die Mustangs sehen etwas merkwürdig aus.

















      Zurück beim Best Western habe ich Hunger, der im Lins Garden Restaurant gleich nebenan gut gestillt wird.

      Danach heißt es noch Einkaufen im Walmart nebenan. Neben den üblichen Sachen wie Bier, Brot, Butter, Schinken, Äpfel und Cashews, muss ich natürlich etwas zum anziehen kaufen, schließlich muss ich noch zwei Tage auf Koffer verzichten.
      Ich gehe sehr schonend mit der Lufthansa um, für T-Shirt, Unterhosen, Socken, Zahnbürsten und Zahnpasta gebe ich nur 33,67 $ aus, die ich inzwischen auch erstattet bekommen habe.




      ;arr: Antischnatterlink
      Liebe Grüße

      Claus

      claus-auf-reisen.de Neuer Reisebericht USA Juni 2017 online ab 02.01.2018
      Reisebericht USA 2013 online ab sofort.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Fistball ()

    • Sehr schön: Claus-wieder-auf-Reisen! :SCHAU: Da bin ich doch gleich mit dabei. Laut Deiner Vorschau wird das eine interessante Reise. Aufs Planespotten bin ich besonders gespannt.

      Fistball schrieb:

      Endlich ist es so weit, nach 15 Monaten Abstinenz geht es wieder in die USA.
      Auch Du kannst offensichtlich nicht lange abstinent bleiben. =) Bei mir dauert der Abstand bis zur nächsten USA-Reise insgesamt sogar 28 Monate…

      Fistball schrieb:

      Business Class ist schön, Business Class macht süchtig, Business Class schmeckt lecker.
      100 % Zustimmung ;;NiCKi;:

      Fistball schrieb:

      Meine Koffer seien noch in Frankfurt und würden mit dem Flieger am nächsten Tag eintreffen, in welchem Hotel in Dallas ich sein werde, man würde die Koffer dort hin bringen.
      Na toll! :ohje: Sowas wünscht man sich bei der Ankunft nach einem langen Flug! Nach zehn Reisen in die Staaten bin ich sehr dankbar, dass ich davon bisher rundum verschont geblieben bin!

      Fistball schrieb:

      Die Dame an der Rezeption ist freundlich und bietet mir eine Suite als kostenloses Upgrade an.
      Wenigstens ein kleiner Ausgleich…

      Gruss
      Dani
      2018 erschienen: Bildband «Durch den Südwesten der USA» von Daniel Hediger
      Einzigartige Naturwunder, urbane Sehenswürdigkeiten und aviatische Raritäten
      Hardcover; 260 Seiten; ISBN: 978-3-907106-00-6
    • Fistball schrieb:

      der Fahrer der Treppe scheint heute seinen ersten Tag mit dem Gerät zu haben
      :gg: Ich seh den regelrecht vor mir.

      Fistball schrieb:

      Das Rätsel Lösung, es geht wieder auf Außenposition mit einer Busrundreise über den Flughafen.
      :ohje:

      Fistball schrieb:

      Business Class ist schön, Business Class macht süchtig, Business Class schmeckt lecker.
      interessantes Fazit - insbesondere der zweite Aspekt :gg:

      Fistball schrieb:

      Meine Koffer seien noch in Frankfurt und würden mit dem Flieger am nächsten Tag eintreffen
      Bei einer Rundreise immer besonders günstig :rolleyes:

      Fistball schrieb:

      Vielleicht war es ja aber auch das kurze Lederröckchen und der üppige Ausschnitt deren Anblick aus erhöhter Position einfach zu einem Blackout geführt haben.
      :EEK: :tongue: Du warst quasi willenlos - sei froh, dass sie dir nicht noch irgendwelche Upgrades abgeknöpft hat :gg:
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Westernlady schrieb:

      Du hättest ihr ja auch in die Augen schauen können, statt ins Dekolleté
      Wie soll das gehen, ihre Augen waren ungefähr einen dreiviertel Meter unterhalb von meinen?
      Liebe Grüße

      Claus

      claus-auf-reisen.de Neuer Reisebericht USA Juni 2017 online ab 02.01.2018
      Reisebericht USA 2013 online ab sofort.
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.