East Coast - 13 Staaten in 3 Wochen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • WeiZen schrieb:

      Schon, aber nicht wenn ständig Tiefflieger unterwegs sind.
      Normalerweise reicht dann ja einschmieren - hier war es wirklich extrem da dicke Käfer unterwegs waren.
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

    • 16. Mai 2018

      Perfektes timing oder Wetter auf Bestellung


      Bei meinem allmorgendlichen Kaffee habe ich folgenden Plan für heute ausgeheckt.

      1.
      Schnellstens aufbrechen und nach Saint Augustine zum nächsten Campground fahren. Dabei soll wenigstens ab und zu die Sonne scheinen, für ein paar Fotos.
      Was dann passierte:





































      Mit der Fähre überzusetzen hat uns eine ganze Menge Zeit gespart.















      Check!
      2.
      Auf dem Campground von Anastasia State Park einchecken und dann zum Strand gehen und für 1-2 Stunden die Sonne genießen.
      Was dann passierte:
      Wir waren um 12:30 h am State Park und somit eine Stunde zu früh, um auf unseren Platz zu dürfen. Was wir aber durften, war in den State Park fahren, um an den Strand zu gehen. Gesagt, getan. Auf dem Parkplatz wechselten wir die Klamotten, cremten uns ein und stiegen aus dem Wohnmobil, um zum Strand zu gehen. Die ersten Tropfen fielen.
      Ich sagte: Ne, das hört gleich auf und die Sonne scheint, hab ich so geplant.
      Bernd: Du hast schon die dicken Wolken gesehen, die da auf uns zu kommen?
      Egal,wir gingen los und es fing stärker an zu Regnen. Als wir den Strandshop erreichten steigerte sich der Regen zu einem Wasserfall. Aber wir standen erst einmal im Trocknen. 10 Minuten später hörte es fast auf und wir gingen zum Strand.
      Es tröpfelte noch ein wenig, als wir unsere Windsack-Liegen in den Wind hielten und uns hinlegten. Kurze Zeit später hörte der Regen auf und die Sonne schien. Eine Stunde haben wir in der Sonne gedöst und sind dann noch eine Stunde spazieren gegangen.


















      Check!

      3.
      Einchecken, zum Campground fahren und dort Pancakes mit Eis essen. Es darf dabei nicht regnen.








      Check!

      4.
      Da es danach regnen wird, gehen wir shoppen, um dann, wenn es wieder aufhört, Pizza bei Papa John’s zu besorgen und diese genüsslich auf dem Campground zu essen.



      Es hat allerdings dann so stark geschüttet, dass wir kaum vom Auto zu den Geschäften kamen. Das hatte ich bei meiner Bestellung für heute nicht ganz beachtet.
      Aber irgendwie schafften wir es und haben genau die Sachen gefunden, nach denen wir gesucht haben!

      Check!
      Hier die Pizza:





      War sehr lecker. Das Regenloch mit blauem Himmel ist knapp an uns vorbei. Habe wohl bei meiner Bestellung die Koordinaten nicht richtig angegeben. Aber es regnete nicht und unter der Markise bekamen wir auch keine Tropfen, die noch von den Bäumen fielen, ab.
      Check!
      Achja, eigentlich hatte ich mir Waschbären bestellt. Leider eine Fehllieferung.
      Stattdessen gab es diese hier:






      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

    • Klasse, wie deine Bestellungen so aufgehen :la1; :!!

      BA64 schrieb:

      Es tröpfelte noch ein wenig, als wir unsere Windsack-Liegen in den Wind hielten und uns hinlegten. Kurze Zeit später hörte der Regen auf und die Sonne schien. Eine Stunde haben wir in der Sonne gedöst und sind dann noch eine Stunde spazieren gegangen.
      Perfektes >Timing, schön für euch, dass es immer wieder Sonne gab :!!

      BA64 schrieb:

      Es hat allerdings dann so stark geschüttet, dass wir kaum vom Auto zu den Geschäften kamen. Das hatte ich bei meiner Bestellung für heute nicht ganz beachtet.
      Aber irgendwie schafften wir es und haben genau die Sachen gefunden, nach denen wir gesucht haben!
      Okay, beim Einkaufen stört der Regen nicht so arg :MG:

      BA64 schrieb:

      Achja, eigentlich hatte ich mir Waschbären bestellt. Leider eine Fehllieferung.
      Stattdessen gab es diese hier:
      Na, was will man denn noch mehr, vielleicht kommt der Waschbär morgen vorbei :gg:
      liebe Grüße

      Ina

    • Wo ist denn der weiße Staubsand hin in Anastasia? :EEK: :EEK:

      BA64 schrieb:

      Normalerweise reicht dann ja einschmieren
      Das ist keine Option für mich.

      BA64 schrieb:

      Was dann passierte
      Hab ich es doch geahnt. :gg:
      Schade das es für die Stadt nicht gereicht hat.

      BA64 schrieb:

      Was dann passierte:
      Ich dachte es kommt die Flut. ;haha_
      Die läßt den Strand nämlich ordentlich schrumpfen. :gg:
    • Neu

      Ina schrieb:

      Klasse, wie deine Bestellungen so aufgehen
      Ja, an dem Tag hat es gut funktioniert... ;)

      Ina schrieb:

      Perfektes >Timing, schön für euch, dass es immer wieder Sonne gab
      Absolut. Der Tag war wettertechnisch echt okay :clab:

      Ina schrieb:

      Okay, beim Einkaufen stört der Regen nicht so arg
      So ist es . Alles eine Frage des Timing ;;NiCKi;:

      Ina schrieb:

      Na, was will man denn noch mehr, vielleicht kommt der Waschbär morgen vorbei
      May be….. ;,cOOlMan;:

      WeiZen schrieb:

      Wo ist denn der weiße Staubsand hin in Anastasia?
      Keinen weißen Staubsand gesehen. :nw:
      Wieviele Hurricans sind denn über St. Augustine gezogen seit du das letzte mal hier warst? :nw:

      WeiZen schrieb:

      Das ist keine Option für mich.
      Und wir sitzen lieber eingeschmiert draußen rum... ;,cOOlMan;:

      WeiZen schrieb:

      Hab ich es doch geahnt.
      Schade das es für die Stadt nicht gereicht hat.
      Ja, echt schade. Ich hatte mich eigentlich auf St. Augustine gefreut. :traen:


      WeiZen schrieb:

      Ich dachte es kommt die Flut.
      Die läßt den Strand nämlich ordentlich schrumpfen.
      Ich hatte aber vorher nicht in den Gezeitenkalender geschaut.... :nw:
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

    • Neu

      17. Mai 2018

      VerregneterEndspurt


      Milch hatten wir vergessen zu kaufen. So ist das morgendliche Müsli ausgefallen und es gab stattdessen für jeden drei kleine Pancakes aus der Mikrowelle.




      Und das Wetter sah heute morgen richtig vielversprechend aus.





      Immerhin war ja nur noch Regen gemeldet. Wir haben es uns angewöhnt, immer am Ende eines Urlaubes die ganze Wäsche frisch zu waschen. Im Urlaub macht das irgendwie mehr Spaß, man hat, im Gegensatz zu zuhause einen Trockner und, was das Beste ist, man kann zu Hause alles direkt in den Schrank räumen und ist fertig.
      Ich hasse es, wenn man aus dem Urlaub kommt und muss direkt 3-4 Waschmaschinen Wäsche waschen.
      Da auf unserem nächsten Campground keine Laundry ist und wir keine Lust hatten, erst noch eine suchen zu müssen, beschlossen wir die Wäsche bereits heute morgen zu machen und in der Zeit schon mal mit räumen und packen zu beginnen. In drei Wochen verteilt man sich und sein Hab und Gut ganz schön, auch, wenn der Platz recht eingeschränkt ist.
      Angebrochene Lebensmittel müssen entsorgt werden und man muss sich Gedanken machen, wie man Campingstuhl, Grill und Co. am Besten los wird.
      Aber Bernd hat beim Holen der Wäsche am Bathhouse ein älteres Paar getroffen, die hier im State Park als freiwillige Helfer tätig sind und geradedabei waren die Duschen und Klos zu reinigen. Das sind häufig nicht die bestbestellten Rentner die sich so ihre Stellplatzgebühr erarbeiten. Dafür verbringen sie ihren Lebensabend in traumhafter Umgebung. Und wenn Sie von einem Park die Nase voll haben, ziehen sie weiter.
      Die zwei haben sich so sehr über Campingstühle, Grill und das verbliebene Fahrrad gefreut, dass wir sie mit Freude hergegeben haben.
      Die Frau konnte ihr Glück kaum fassen, dass sie nun ein Fahrrad hat. Es war nach ihrer Kindheit das erste eigene Fahrrad. Ob wir die Sachen nicht lieber mit nach Deutschland nehmen wollten, war ihre Frage. Herrliche Vorstellung. Stehen wir zwei am Flughafen, mit zwei Koffern, Rucksäcken, vier Campingstühlen, einem Fahrrad und 'nem Grill. Nein, das würde viel mehr kosten, als der Anschaffungspreis. Mal,davon abgesehen, dass wir für den ganzen Kram nen Lastkarren benötigt hätten. Ich glaube, die haben uns ein wenig für verrückt gehalten, dass wir diese Sachen nur für den Urlaub gekauft haben und sie nun einfach so hergeben. Ja, die Welt ist schon ganz schön ungerecht und fast schämt man sich ein bisschen.
      Aber wir fuhren mit einem guten Gefühl vom Campground.
      Leider zog sich der Himmel immer mehr zu und ich befürchtete, dass meine heutige Wetterbestellung irgendwo auf dem Weg zu Petrus verloren gegangen sein musste.






      Auf dem Campground der Wekiwa Springs angekommen war der Himmel nur noch grau und es donnerte immer wieder.
      Ich wollte so gerne in dem Natur-Schwimmbad schwimmen gehen, aber daraus wurde nichts.
      Nicht nur, dass es bei der Besichtigung anfing zu regnen, nein, überall standen diese Schilder:




      Ja, so ist das hier in Florida. Da kann es schon mal sein, dass man einen Alligator im Pool hat.
      Seufz, das ist echt unfair.
      Schaut euch das an! Wie toll müssen die Farben erst sein, wenn die Sonne scheint???


















      Eine kleine Boardwalk-Tour haben wir dann noch gemacht, bevor der große Regen losging.





      Wieder mal mitten durch den Dschungel. Der letzte Hurricane hat ganz schön gewütet und einige Bäume entwurzelt.











      Zurück an unserer Site wussten wir nicht so recht, was nun machen.
      Hier gibt es einfach keine Alternativen zum Schwimmen, wandern oder Fahrrad fahren.
      Und das alles ging ja nicht. Wandern vielleicht, aber bei dem Wetter??
      Neeeeee! Und so kurz vor Schluss hat man auch keine Ausweichmöglichkeiten mehr.
      Außerdem gab es in diesem Park die ersten Warnungen vor Schwarzbären.












      Also,wenn euch jetzt mal, ein Bär begegnet, wisst ihr Bescheid, gelle!

      Da saßen wir also in unserem Wohnmobil und der Regen prasselte aufs Dach.
      Ich beschloss duschen zu gehen und meinen Körper wieder in einen Zustand zu versetzen, in dem er der Zivilisation wieder vorzeigbar ist.
      Bei so einem Vagabundenleben, merkt man manchmal erst mittags, dass man sich noch gar nicht die Haare gekämmt hat.
      Bei der hohen Luftfeuchtigkeit sehe ich eh immer aus, als hätte ich in die Steckdose gepackt.
      Danach wollte Bernd dann auch duschen und wir beschlossen etwas Essen zugehen, um etwas Abendunterhaltung zu haben.
      Wir fuhren zu Denny’s und aßen das erste mal für diesen Urlaub Burger. Ja, 3 Wochen und noch keinen Burger gegessen.





      Wirklich lecker und ich habe meinen nicht ganz geschafft.
      Nun sitzen wir hier im Dunkeln zwischen den Mückenkerzen unter der Markise und lauschen den Regentropfen.
      Es sind noch immer 25 Grad und frieren müssen wir nun wirklich nicht, aber so richtig Stimmung kommt auch nicht auf.
      Die Koffer sind fast fertig gepackt und das Wohnmobil schon um einiges leerer. Morgen früh bleibt nicht viel Zeit für die Restarbeiten.
      Fertig packen, Müll entsorgen, Tanks leeren und Frischwasser bunkern , tanken, Leihwagen abholen für den morgigen Tag und Wohnmobil abgeben. Das alles muss bis 9:30 herledigt sein und wir haben noch eine halbe Stunde Fahrt vor uns und das im Berufsverkehr. Also, früh aus dem Bettchen.
      Unser Flug geht erst spät abends und deshalb der Leihwagen. Alternativ könnten wir den Tag auf dem Flughafen verbringen. Will ja aber auch keiner, oder?
      Was wir morgen noch so machen, hängt mal wieder vom Wetter ab.
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

    • Neu

      BA64 schrieb:

      Ja, so ist das hier in Florida. Da kann es schon mal sein, dass man einen Alligator im Pool hat.
      was manche Leute sich für Haustiere halten... :ohje:

      BA64 schrieb:

      Schaut euch das an! Wie toll müssen die Farben erst sein, wenn die Sonne scheint
      darum heisst Florida ja auch sunshine state ;;NiCKi;:

      hat mich gefreut, dabei zu sein


      PS: fair winds and following seas !
      yee-haaaa - I'm a certificated cowboy now !!!

      No heaven can heaven be, if my horse isn't there to welcome me.
    • Neu

      BA64 schrieb:

      Wir haben es uns angewöhnt, immer am Ende eines Urlaubes die ganze Wäsche frisch zu waschen.
      :!! machen wir auchbgerne :MG:

      BA64 schrieb:

      Ja, so ist das hier in Florida. Da kann es schon mal sein, dass man einen Alligator im Pool hat.
      Seufz, das ist echt unfair.
      :traen: :traen: :traen: schade um das idylische Plätzchen :nw:

      BA64 schrieb:

      Bei so einem Vagabundenleben, merkt man manchmal erst mittags, dass man sich noch gar nicht die Haare gekämmt hat.
      ;haha_ ;haha_
      ich stand in Jackson auch mit " Hausschuhen" und Jogginghose im Park ;haha_ ;haha_ ;haha_
      liebe Grüße

      Ina

    • Neu

      BA64 schrieb:

      Wieviele Hurricans sind denn über St. Augustine gezogen seit du das letzte mal hier warst?
      Über St. Augustine direkt? Keine Ahnung, hohe Wellen, einige.

      BA64 schrieb:

      eingeschmiert
      Keine Option = Allergie

      BA64 schrieb:

      Ich hatte aber vorher nicht in den Gezeitenkalender geschaut....
      Ihr müsst ja auch nicht alles Mitnehmen :nw:

      BA64 schrieb:

      In drei Wochen
      Kinder wie die zeit vergeht. Seid Ihr nicht gerade erst los gefahren?

      BA64 schrieb:

      Es war nach ihrer Kindheit das erste eigene Fahrrad.
      :EEK: :EEK: Was es nicht alles gibt.

      BA64 schrieb:

      Aber wir fuhren mit einem guten Gefühl vom Campground.
      :SCHAU: :SCHAU:

      BA64 schrieb:

      überall standen diese Schilder:
      Habt Ihr wenigstens auch ein Schnappmaul gesehen?

      BA64 schrieb:

      Außerdem gab es in diesem Park die ersten Warnungen vor Schwarzbären.
      Es gibt Bären in Florida die nicht Wasch mit Vornamen heißen? :EEK:

      BA64 schrieb:

      Da saßen wir also in unserem Wohnmobil und der Regen prasselte aufs Dach
      Romantisch. ;;NiCKi;:

      BA64 schrieb:

      aßen das erste mal für diesen Urlaub Burger
      Der schaut gut aus: Typ Maulsperre. ;)

      BA64 schrieb:

      Unser Flug geht erst spät abends und deshalb der Leihwagen.
      So machen wir das auch immer. ;;NiCKi;:
    • Neu

      Mike schrieb:

      was manche Leute sich für Haustiere halten...
      Ja. Wenigstens einsperren hätten Sie es gekonnt..... :gg:

      Mike schrieb:

      darum heisst Florida ja auch sunshine state
      Weil es regnet? ;,cOOlMan;:

      Mike schrieb:

      hat mich gefreut, dabei zu sein
      Mich auch.
      Ich bin aber noch nicht fertig. :neinnein:

      Ina schrieb:

      machen wir auchbgerne
      Das ist daheim immer super. Kein Stress mit Waschen und Räumen. :!!

      Ina schrieb:

      schade um das idylische Plätzchen
      Ja. Ansonsten war es sehr schön dort. ;;NiCKi;:

      Ina schrieb:

      ich stand in Jackson auch mit " Hausschuhen" und Jogginghose im Park
      Das hätt ich gern gesehen ;haha_ ;haha_ ;haha_

      WeiZen schrieb:

      Über St. Augustine direkt? Keine Ahnung, hohe Wellen, einige.
      Jeder Sturm und seine Ausläufer nagt an der Küste. :EEK:

      WeiZen schrieb:

      Keine Option = Allergie
      Das ist dann was anderes. :(

      WeiZen schrieb:

      Ihr müsst ja auch nicht alles Mitnehmen
      Jedenfalls nicht für die Landpartie. :neinnein:

      WeiZen schrieb:

      Kinder wie die zeit vergeht. Seid Ihr nicht gerade erst los gefahren?
      Tja, leider, leider, leider.... :traen:

      WeiZen schrieb:

      Was es nicht alles gibt.
      Du weißt doch, die armen Amis sind wirklich bescheiden dran. Da gibt es kein Hartz IV :neinnein:

      WeiZen schrieb:

      Habt Ihr wenigstens auch ein Schnappmaul gesehen?
      Ne. Nichts gesichtet. :wut1:

      WeiZen schrieb:

      Es gibt Bären in Florida die nicht Wasch mit Vornamen heißen?
      Ich war auch etwas überrascht. Gab aber keine stählernen Lebensmittelkisten auf dem Campground. :neinnein:

      WeiZen schrieb:

      Romantisch.
      Oder wie Mike sagen würde:

      darum heisst Florida ja auch sunshine state
      ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: ;;NiCKi;:

      WeiZen schrieb:

      Der schaut gut aus: Typ Maulsperre.
      Wirklich sehr lecker. Auch die Fritten waren toll. :!!

      WeiZen schrieb:

      So machen wir das auch immer.
      Wer hat schon Lust auf 8 Stunden Flughafen? Man kann ja auch noch was unternehmen. ;,cOOlMan;:
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.