USA Southwest 2018 - gute alte Bekannte, neue Schönheiten, Hikes jenseits der Zivilisation und jede Menge Gerümpel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Tag 18 - durch den Box Canyon zum Salton Sea

      Wir wollen heute nur zum Salton Sea. Wir werden in Calipatria für 2 Nächte bleiben, um uns diese Gegend hier genau anzuschauen.

      Um dort hin zu kommen fahren wir durch den Box Canyon. Chris sieht einen kleinen Pfad, der auf einen Hügel führt. „Ob ich Lust hätte dort hoch zu gehen?“ Klar! Die paar Meter… Und die Aussicht ist bestimmt fabelhaft.
      Wir parken dann mal und gehen bis zu der Spitze des linken Berges. Mal eben... :pipa:



      Erinnert ihr euch an gestrigen Tagestemperaturen?!? Heute ist es hier nicht viel kälter.. Holy cow, ist das heiß in der Wüste! ;Hss;!







      Chris lockt mich mit der Vermutung, dass wir von oben vielleicht schon den Salton Sea sehen können.
      Können wir. ;;NiCKi;:

      Und wir haben einen tollen Blick über den Box Canyon.
      Da werden wir aber nur durchcruisen.









      Und nun erst ein wenig Hintergrundwissen für euch:
      Der Salton Sea ist mit einer Fläche von ca. 1.000 Quadratkilometern der größte See Kaliforniens. Er liegt in der Salton Senke ca. 66 Meter unter dem Meeresspiegel. Sein Wasserstand sinkt durch Verdunstung. Durch die Verdunstung hat der Salzgehalt des Wassers deutlich zugenommen. Auch Überdüngung bedroht das Ökosystem des Sees.
      Der See ist künstlich entstanden. Nachdem der Imperial-Valley-Kanal im Jahr 1905 durch Versandung nicht mehr genügend Wasser des Colorado Rivers in das Tal leitete, kam die betreibende California Development Company auf die Idee, einen weiteren Überlauf vom Colorado River zum Kanal zu schaffen. Die ungesicherte Verbindung hielt jedoch den folgenden Hochwassern des Colorado nicht stand und es kam zu einer Katastrophe. Die Uferböschung brach auf einer Länge von rund 800 Metern. Zeitweise floss das gesamte Wasser des Colorado River in die Salton-Senke. Dort bildete sich ein 70 km langer und 30 km breiter See in dem sonst ausgetrockneten Becken, das zum Imperial Valley gehört. Das Wasser sammelte sich an der mit −72 Metern tiefsten Stelle des Tales. Es dauerte bis 1907, bis die Fluten durch Baumaßnahmen der Southern Pacific Railroad unter Kontrolle gebracht werden konnten und der Colorado wieder in seinem alten Bett floss.
      (wie immer gelernt in der Wikipedia) ;;TeACH;;

      Als erstes besuchen wir den North Shore Beach and Yacht Club. Der sieht auf den ersten Blick noch völlig in Ordnung aus (ist auch restauriert worden). Allerdings sieht man von hinten, das hier wohl schon seit längerer Zeit keine Yachten mehr vor Anker gegangen sind. Das Wasser ist viel zu niedrig, als dass hier Boote verkehren könnten.





      Wir wollen nun nach Bombay Beach.



      Gerade als wir in die Hauptstraße einbiegen kann ich noch diesen Schnappschuss machen:



      Es gibt diese Werbeplakate an der Hauptstraße:
      Ich glaube es ist eine Mischung aus alt und neu. Die Plakate sind alt und die Schrift ist neu… Nur auf alt gemacht.





      Wir kommen zu einer Stelle, an der Künstler aus Schrott Kunst gemacht haben. Das finde ich großartig! :app:











      Es ist einfach ultraheiß hier und wir fahren weiter.

      Es gibt sogar ein Kino. Oder so etwas in der Art.



      Wir versuchen unser Glück in Salton Sea Beach und Desert Shores. Hier ist es wirklich doll zerstört. Auch nicht mehr so, dass es für schöne Fotomotive lohnt.









      Gruselig, dass hier auch noch Menschen wohnen/leben. ?(



      Es ist ein ganz komisches Gefühl hier Fotos zu machen. Ich glaube das liegt daran, weil hier tatsächlich Menschen leben. Wären all diese Locations einfach total verlassen hätte ich kein schlechtes Gefühl. So ist es ein wenig „die Armut der hier Lebenden“ zu dokumentieren. Das will ich eigentlich nicht… Später im Motel sagte der Besitzer zu uns: „Don´t worry about them. They decided to live this way. They had the choise to stay or leave, but they chose to stay."

      Chris hatte noch eine alte Militärbasis entdeckt, doch von dem Gebäude sollten nur noch winzige Überreste stehen. Der Weg dorthin erweist sich als schwierig bis unmöglich…



      Durch die große Sanddüne wollen wir dann doch nicht und schauen nur aus der Ferne auf die Mauerreste.



      Hiernach unterbrechen wir unsere Tour und verbringen den Rest des Tages am Pool und im Zimmer.

      ;arr: Antischnatterlink
      Ihc KAn nshcneller tippne als ein KOlibri mti dne Fügeln shaclgenk ann1!I ;;NiCKi;:

    • Neu

      Mel B schrieb:

      Und wir haben einen tollen Blick über den Box Canyon.
      Da hat sich die "heiße" Wanderung aber doch vollends gelohnt ;;NiCKi;: ein toller Ausblick :!!

      Mel B schrieb:

      Wir wollen nun nach Bombay Beach.
      Da will ich auch mal hin ...wo will ich eigentlich nicht hin :rolleyes: :schaem: ;:FeEl2;. ...

      Mel B schrieb:

      Wir kommen zu einer Stelle, an der Künstler aus Schrott Kunst gemacht haben. Das finde ich großartig!
      ... und supertoll in Szene gesetzt :clab: :clab: :clab:

      Mel B schrieb:

      Später im Motel sagte der Besitzer zu uns: „Don´t worry about them. They decided to live this way. They had the choise to stay or leave, but they chose to stay."
      Na dann ;te:
      Herzliche Grüße Ulli
    • Neu

      Mel B schrieb:

      Tag 18 - durch den Box Canyon zum Salton Sea

      Mel B schrieb:

      Wir wollen heute nur zum Salton Sea.
      Noch mehr Gerümpel, nehme ich an ;,cOOlMan;:

      Mel B schrieb:

      Holy cow, ist das heiß in der Wüste!
      Sehr überraschend, gell :schweg;

      Mel B schrieb:

      Chris lockt mich mit der Vermutung, dass wir von oben vielleicht schon den Salton Sea sehen können.
      Können wir.

      Und wir haben einen tollen Blick über den Box Canyon.
      Ein wirklich toller Ausblick :!!

      Mel B schrieb:

      Es ist einfach ultraheiß hier
      Ich finde, das kommt sogar auf den Fotos rüber! .puh!;

      Mel B schrieb:

      Wir versuchen unser Glück in Salton Sea Beach und Desert Shores. Hier ist es wirklich doll zerstört. Auch nicht mehr so, dass es für schöne Fotomotive lohnt.
      Ui, wenn du das schon sagst, ist wohl echt nicht mehr viel da ;;MfRbSmil#

      Mel B schrieb:

      Gruselig, dass hier auch noch Menschen wohnen/leben.
      :EEK:

      Mel B schrieb:

      Später im Motel sagte der Besitzer zu uns: „Don´t worry about them. They decided to live this way. They had the choise to stay or leave, but they chose to stay."
      Ok, so kann man es natürlich auch sehen. Ich kann aber verstehen, dass es euch unangenehm war, da so rumzustreunern ;;NiCKi;:
      LG, Maike ;:aRbI..
    • Neu

      Mel B schrieb:

      Wir parken dann mal und gehen bis zu der Spitze des linken Berges. Mal eben...



      Erinnert ihr euch an gestrigen Tagestemperaturen?!? Heute ist es hier nicht viel kälter.. Holy cow, ist das heiß in der Wüste!
      Oha :gg:

      Mel B schrieb:

      Können wir.

      Und wir haben einen tollen Blick über den Box Canyon.
      Hat sich ja aber doch gelohnt =)

      Mel B schrieb:

      Wir kommen zu einer Stelle, an der Künstler aus Schrott Kunst gemacht haben. Das finde ich großartig!
      toll :!! :clab:

      Mel B schrieb:

      Gruselig, dass hier auch noch Menschen wohnen/leben.
      :EEK: Aber ok - wenn sie die Wahl hatten ...
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Neu

      Ulli schrieb:

      Da hat sich die "heiße" Wanderung aber doch vollends gelohnt ein toller Ausblick
      Ja, wirklich toll, dass man so weit schauen kann. ;;NiCKi;:

      Ulli schrieb:

      Da will ich auch mal hin ...wo will ich eigentlich nicht hin
      Dann aber bald... Es verfällt doch ziemlich stark.

      masi76 schrieb:

      Noch mehr Gerümpel, nehme ich an
      Right. Aber leider nicht so "schönes" Gerümpel. :(

      masi76 schrieb:

      Ui, wenn du das schon sagst, ist wohl echt nicht mehr viel da
      Ja, ich glaube ich habe ein Auge für solche Dinge, aber das war nicht so nach meinem Geschmack.

      Skuromis schrieb:

      Erinnert mich an so Horror Movies a la Texas Chainsaw Massacre...
      Im Dunkeln würde ich hier never ever herumlaufen. :schaem:

      Canyonrabbit schrieb:

      Ansonsten eine Ecke, die ich noch gar nicht kenne, aber durchaus reizvoll finde.
      Oh ja, die Berge und der Canyon mit den Temperaturen wären der Himmel für dich!

      Redrocks schrieb:

      Aber ok - wenn sie die Wahl hatten ...
      Haben wir doch eigentlich alle. ;)
      Ihc KAn nshcneller tippne als ein KOlibri mti dne Fügeln shaclgenk ann1!I ;;NiCKi;:

    • Neu

      Mel B schrieb:

      Es ist ein ganz komisches Gefühl hier Fotos zu machen. Ich glaube das liegt daran, weil hier tatsächlich Menschen leben. Wären all diese Locations einfach total verlassen hätte ich kein schlechtes Gefühl. So ist es ein wenig „die Armut der hier Lebenden“ zu dokumentieren.
      Das kann ich total nachvollziehen. So ging es mir als ich über den Hwy 50 Richtung Blythe gefahren bin. Man hatte das Gefühl, man fährt durch Ghost Towns hindurch, alles wirkte verlassen. Und dann tauchten immer wieder Trailer Parks auf...

      Wieder ein schöner Tag Mel :!! Und Pool klingt bei der Hitze einfach herrlich :gg:
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World
    • Neu

      Der Joshua ist immer wieder toll, aber mir wäre das echt zu heiß!

      Aber die Fotos sind große Klasse!

      Salton Sea ist für mich zwiespältig, wir hatten hier auch irgendwie komische Gefühle.......

      Die Gegend habt ihr aber toll eingefangen! :clab: :clab: :clab: :clab: :clab:
      Viele Grüße Betty
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.