USA Southwest 2018 - gute alte Bekannte, neue Schönheiten, Hikes jenseits der Zivilisation und jede Menge Gerümpel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • USA Southwest 2018 - gute alte Bekannte, neue Schönheiten, Hikes jenseits der Zivilisation und jede Menge Gerümpel

      Es ist wieder soweit und ich möchte euch gerne unsere 2018er Reise in den Südwesten vorstellen.
      Wir sind durch Kalifornien, Nevada, Utah und Arizona gereist.

      Mir geht es bei einer Planung für den Südwesten immer so, dass es unfassbar viele Orte gibt, die ich noch kennenlernen möchte und dass es unfassbar viele Orte gibt, die ich wiedersehen möchte. :ohje:
      Bei dieser Reise haben wir das Neue und das Alte kombiniert.

      Der Flug ging Mitte Mai nach Los Angeles und 3 Wochen später von dort wieder zurück.
      LA ist so gar nicht unsere Wunschgegend, aber für einen Preis von 773,-€ für 2 Personen hin und zurück! naja, was soll ich sagen?!? ::;;FeL4;
      Den Fullsize SUV haben wir für 789,-€ (für 3 Wochen) über den ADAC bei Alamo gebucht.
      Kann also losgehen!

      Interesse?




      Tag 1 - Lancaster: Musical Road, Movie Locations, Fossil Falls
      Tag 2 - Lone Pine: Alabama Hills, Film History Museum, Darwin Falls & Devils Golfcourse im Death Valley
      Tag 3 - Amargosa Valley: Ash Meadows
      Tag 4 - Overton: Valley of Fire StP.
      Tag 5 - Overton: Valley of Fire StP.
      Tag 6 - Overton - Kanab, Fahrtag
      Tag 7 - Kanab: Wave Lottery; Hike from Red Top to Yellow Rock
      Tag 8 - Kanab: Old Paria Movie Set, Lake Powell
      Tag 9 - Kanab: White Pocket, Catstair Canyon
      Tag 10 - Kanab: Underground Lake, Best Friends Sanctuary, Coral Pink Sanddunes StP.
      Tag 11 - Springdale: Zion NP/ Observation Point Hike
      Tag 12 - Springdale: Zion NP/ the Narrows
      Tag 13 - Springdale: Grafton Ghosttown, Las Vegas: Seven Magic Mountains
      Tag 14 - Zzyzx
      Tag 14 - Kelso & Kelso Dunes
      Tag 15 - Joshua Tree NP: Bungalow ih the Boulders & Bottlehouse
      Tag 16 - Joshua Tree NP
      Tag 17 - Joshua Tree NP
      Tag 18 - Salton Sea
      Tag 18 - Niland: Salvation Mountain
      Tag 18 - Slab City/ East Jesus
      Tag 19 - Borrego Springs: Galetta Meadows
      Tag 20 - LA: USS Iowa
      Tag 20 - LA/ Palos Verdes: Abalone Cove

      Wohnen
      Essen & Trinken
      Skurriles
      Fazit
      Ihc KAn nshcneller tippne als ein KOlibri mti dne Fügeln shaclgenk ann1!I ;;NiCKi;:

      Dieser Beitrag wurde bereits 14 mal editiert, zuletzt von Mel B ()

    • Mel B schrieb:

      Mir geht es bei einer Planung für den Südwesten immer so, dass es unfassbar viele Orte gibt, die ich noch kennenlernen möchte und dass es unfassbar viele Orte gibt, die ich wiedersehen möchte.
      ;;Gi5;: genau so ;;NiCKi;:
      Und bei eurer Tour geht es mir ähnlich: So Vieles, was wir auch gerade erst gesehen haben, aber auch Einiges noch Unbekanntes, was mich neugierig macht =)

      Mel B schrieb:

      Interesse?
      Oooh ja ;;PiPpIla;; . Mir fiel auf der Rückfahrt von Fulda ein, dass ich es nicht mehr geschafft habe, dein wunderschönes Fotobuch fertig anzuschauen :( . Das wird jetzt zumindest hier im Bericht nachgeholt :SCHAU: . Wobei ich so gern noch die kleinen Filmchen ausprobiert hätte - aber die Zeit war wieder zu schnell vorbei :wut1:

      Mel B schrieb:

      Tag 14 - Zzyzx
      Ein ganzer Tag in Zzyzx - da bin ich gespannt :gg:
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Raven schrieb:

      Na klar.
      Welcome! ;ws108;

      Buerzelpeter schrieb:

      Ich bin dabei.
      Juchuh! :knut:

      Tinchen schrieb:

      Aber ja! Ich brauche noch etwas Inspiration für November.
      Bis dahin bin ich hoffentlich durch mit dem Bericht. :schaem:

      Les Paul schrieb:

      Bin dabei, so weit es die Zeit zulässt.
      Nur Gucken und nicht Kommentieren ist auch erlaubt. ;)

      Redrocks schrieb:

      Mir fiel auf der Rückfahrt von Fulda ein, dass ich es nicht mehr geschafft habe, dein wunderschönes Fotobuch fertig anzuschauen . Das wird jetzt zumindest hier im Bericht nachgeholt
      Und hier werden bestimmt mehr Bilder gezeigt, als im Fotobuch Platz fanden. ;haha_

      Redrocks schrieb:

      Wobei ich so gern noch die kleinen Filmchen ausprobiert hätte -
      Der Empfang in Fulda ist meist so unterirdisch, dass das keinen Spaß gemacht hätte. Ich kann ja hier das ein oder andere Filmchen einfügen...

      Redrocks schrieb:

      Ein ganzer Tag in Zzyzx - da bin ich gespannt
      Ich habe Tag 14 gesplittet. :gg:

      carovette schrieb:

      Klar, aber sowas von......da kann ich noch jede Menge für unsere nächste Tour spicken. Die ersten paar Tage sind ja fast identisch.
      All right! Vielleicht kann ich deine Ideen noch vertiefen.
      Ihc KAn nshcneller tippne als ein KOlibri mti dne Fügeln shaclgenk ann1!I ;;NiCKi;:

    • Les Paul schrieb:

      Nur gucken und nicht anfassen, also.
      Right. ;;NiCKi;:

      Redrocks schrieb:

      Da hast du wohl recht
      Ich bin ja nicht so die schlauste Technikerin, ich hoffe ich schaffe das mit den Videos.
      Ich erinnere mich wie lange ich bei den ersten Fotos gebraucht habe... :ohje:

      Stefunny schrieb:

      Kommt mir alles sehr bekannt vor - ach ja war schon überall - da habe ich natürlich Interesse an Eurem Blickwinkel und Erlebnissen
      Cool! Ich mag es auch immer, wenn ich andere Blickwinkel mit meinen vergleiche kann, also: Welcome! ;ws108;
      Ihc KAn nshcneller tippne als ein KOlibri mti dne Fügeln shaclgenk ann1!I ;;NiCKi;:

    • Tag 1 - Lancaster: Musical Road, Movie Locations, Fossil Falls

      Wir steigen direkt ein in die Reise, auf die Anreise werde ich verzichten. Die lief glatt und unaufregend.

      Wir wachen auf in Lancaster. Durch den Jetlag fahren wir erst ein wenig ungeplant in den Ort. Wir suchen einen Geldautomaten, weil wir noch Bargeld abheben wollen. Das geht kostenfrei bei unserer Bank und ist für uns billiger, als für jeden Auslandeinsatz Gebühren mit der Kreditkarte zu zahlen. ;;NiCKi;:

      Der Ort hat viele tolle Fotomotive, von denen ich hier gerne ein paar vorstelle:







      Dann geht es weiter zur Musical Road.



      Ich hatte das im Internet entdeckt auf der Suche nach Highlights rund um Lancaster und wollte diesen kleinen Spaß auch erleben. Dazu gibt es dieses kleine Video:
      Wir sind dann noch ein zweites Mal über die Straße gefahren, mit ein wenig mehr Speed. Die Melodie erkannte ich aber auch da nicht. :nw:

      Ich bin ja bekennender Wüstenfan :smisa: , aber die Landschaft hier rund um Lancaster ist wirklich öde und langweilig.



      Da frage ich mich: Wer wurde hier losgeschickt, um die sogenannten „Movie-Locations“ zu finden? Mitten im Nichts?!? ;][;

      Der erste Movie-Location-Stop war die (berühmte) Kill Bill Church. Das ist wirklich ein tolles Fotomotiv!
      Aber halt, dort steht ja ein Laster direkt vor dem Haupteingang geparkt. Blöd… :wut2:







      … Damit hatten wir schon gerechnet, denn wir hörten, dass der Besitzer wohl die Schnauze voll von Leuten hat, die die Kirche als Motiv kommerziell nutzen und ihm kein Stück des Kuchens abgeben.

      Wir fotografierten das Gebäude von links nach rechts und wollen fast schon weiterfahren, als ein uralter silberner Mercedes vorfährt. Der Besitzer hat uns durch die Überwachungskameras am Gebäude gesehen und beschlossen herzukommen und zu fragen, was wir denn wollen. Da wir nur Touristen sind und die Fotos als Erinnerung haben wollen ist es für ihn selbstverständlich den blöden Laster zur Seite zu fahren, damit wir „richtige“ Fotos machen können. Schöne Geste!

      … Aber der Laster wollte nicht starten… :]]
      Mit einem Überbrückungskabel zum Mercedes und tatkräftiger Hilfe von Christoph klappte das aber dann. ;haha_



      Ich hatte in der Zwischenzeit die Chance mir die Location von innen anzuschauen.





      Und zum Schluss hat der Inhaber sogar noch ein Foto von uns geknipst. Das ist eine tolle Erinnerung.





      Die nächste Movie-Location ist das Four Aces Motel. Das liegt auch mitten im Nichts. :smisa:







      In dem geparkten Truck döste ein Mann, der wohl als so eine Art Wächter fungierte. Er schreckte hoch, als wir am Auto vorbei gingen und erschreckte sich bestimmt genau so wie wir uns. Wir durften uns im vorderen Bereich des Gebäudes frei bewegen und Fotos machen, nach hinten oder auf das Grundstück durften wir leider nicht.















      Unsere letzte Movie-Location ist der Club Ed.
      Hier war direkt an der Straße schon eine Kette gespannt und das Grundstück eingezäunt. Auf dem Grundstück war auch ein Truck geparkt, in dem ein Aufpasser saß.
      Aber auch von der Straße aus konnte man tolle Motive einsammeln.

















      Auf unserem Weg über den Highway 395 nach Lone Pine kommen wir an den Fossil Falls vorbei. Der Cinder Cone zeigt an wo wir hin wollen.



      Der Name „Fossil Falls“ ist ein wenig irreführend, denn es gibt hier weder Fossilien noch Wasserfälle.
      Dieser Ort entstand durch das Zusammenspiel von Wasser aus dem Owens River und der Lava, die sich bis vor 20.000 Jahren aus den nahen Vulkanen ergoss. Tolle Formationen hat das ergeben!

      2010 waren wir schon einmal hier und hatten leider nicht so viel Zeit im Gepäck wie in diesem Jahr.
      Vom Parkplatz aus läuft man ein paar Meter bis zum oberen Rand der Gesteinsformationen.









      Aber eigentlich wollen wir runter in den Canyon…



      Es ist nicht ganz einfach einen Zugang zu finden, (vielleicht auch weil wir nicht besonders gut vorbereitet waren…) aber als wir den Pfad entdecken ist es eigentlich ganz einfach, mit ein paar winzigen Kletterpassagen. Rauf fand ich leichter als runter.









      Ist kein Muss hier herunter zu klettern. Im Canyon war es irre heiß durch die gespeicherte Wärme und Fotomotive gab es durch den großen Hell/Dunkel-Kontrast zur Mittagszeit auch wenige.





      Und dann waren wir auch schon wieder oben.



      Zur Stärkung gab es am Ende der Wanderung dann noch ein Kofferraumpicknick.
      Platz genug haben wir ja. :gg:



      Und bevor es weiter nach Lone Pine ging durfte ich kurz unseren Laramie entführen.
      Ich liebe Pickups! :HERZ4;

      ;arr: Antischnatterlink
      Ihc KAn nshcneller tippne als ein KOlibri mti dne Fügeln shaclgenk ann1!I ;;NiCKi;:

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Mel B ()

    • Super, geht ja schon los mit jeder Menge Ideen, da muss ich glatt noch mal über meine Route schauen - aber: ich hab direkt noch ne Frage: In welchem Hotel wart ihr denn in Lancaster? Da schlagen wir nach dem Flug nämlich auch auf und ich checke eben noch mal die Hotels, ob ich was günstigeres/besseres finde.

      Klasse, dass ihr nen pickup habt. Ich konnte meine bessere Hälfte leider nicht davon überzeugen ;te:
    • carovette schrieb:

      In welchem Hotel wart ihr denn in Lancaster?
      Das war das Town House Motel.
      Ich würde es nicht wieder buchen; es war schon ziemlich "simpel". Ok, es hat auch nur $60 gekostet und es war die erste Nacht, aber es war die schlechteste Unterkunft auf unserer Reise...

      carovette schrieb:

      Ich konnte meine bessere Hälfte leider nicht davon überzeugen
      Dieses Fahrzeug hat die Reise ein großes Stück beeinflusst. :HERZ4;
      Ihc KAn nshcneller tippne als ein KOlibri mti dne Fügeln shaclgenk ann1!I ;;NiCKi;:

    • Mel B schrieb:

      Es ist wieder soweit und ich möchte euch gerne unsere 2018er Reise in den Südwesten vorstellen.
      Da muss ich natürlich dabei sein ;;NiCKi;:

      Mel B schrieb:

      Mir geht es bei einer Planung für den Südwesten immer so, dass es unfassbar viele Orte gibt, die ich noch kennenlernen möchte und dass es unfassbar viele Orte gibt, die ich wiedersehen möchte.
      Oh ja, das kenne ich auch sehr gut!

      Mel B schrieb:

      Bei dieser Reise haben wir das Neue und das Alte kombiniert.
      Das mache ich auch meistens so ;;NiCKi;:

      Mel B schrieb:

      Interesse?
      Hm... lass mich kurz überlegen...

      Klaro ;ws108;

      Mel B schrieb:

      Wir steigen direkt ein in die Reise, auf die Anreise werde ich verzichten.
      Perfekt, die ist eh fast immer nervig, selbst wenn alles glatt läuft ;)

      Mel B schrieb:

      Da frage ich mich: Wer wurde hier losgeschickt, um die sogenannten „Movie-Locations“ zu finden? Mitten im Nichts?!?
      Das habe ich mich auch schon mehrfach gefragt ;;Gi5;:

      Mel B schrieb:

      Der erste Movie-Location-Stop war die (berühmte) Kill Bill Church. Das ist wirklich ein tolles Fotomotiv!
      Das Motiv ist wirklich klasse, aber ich muss mich als Banause outen, da ich den Film noch nie gesehen habe :schaem:

      Mel B schrieb:

      Da wir nur Touristen sind und die Fotos als Erinnerung haben wollen ist es für ihn selbstverständlich den blöden Laster zur Seite zu fahren, damit wir „richtige“ Fotos machen können. Schöne Geste!
      Echt supernett und sehr amerikanisch :!!

      Aber es scheint wohl zu einer guten Movie Location zu gehören, dass man sich die nicht einfach so anschauen darf ;:RoLlEy;:

      Mel B schrieb:

      Fossil Falls
      Gefällt mir sehr gut, gerade auch mit dem Cone im Hintergrund sieht die Landschaft interessant aus. Das wäre vielleicht auch was für 2020 ;;MfRbSmil#

      Mel B schrieb:

      Zur Stärkung gab es am Ende der Wanderung dann noch ein Kofferraumpicknick.
      Platz genug haben wir ja.
      Sehr praktisch ;;NiCKi;: Aber war es nicht ordentlich heiß auf dem Metall?

      Mel B schrieb:

      unseren Laramie
      :HERZ4;
      LG, Maike ;:aRbI..
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.