3 Wochen Keys, Cays, Cayos, Mokopuni, Islands - Südflorida, Bahamas, Oahu, Molokai, Guam und Hong Kong

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 8. Tag: Bahamas

      Neu

      Am frühen Morgen starteten wir zu einem weiteren Inselhüpfen – die Halbtagestour führte uns von Staniel Cay über Arthurs Town – New Bight – San Salvador – New Port Nelson – Stella Maries nach Exuma, wo wir ein kurze Pause einlegten und die C182 tankten. Von Exuma flogen wir anschliessend zurück nach Staniel Cay.

      Pig Beach - Big Major Cay:



























































      Am Nachmittag durften wir das Boot der Gästehaus-Inhaber ausleihen und fuhren zum „Pig Beach“ auf der Big Major Cay. Auf der unbewohnten Insel leben rund 20 Schweine, welche v.a. von Touristen gefüttert werden. Wikipedia sagt dazu: “The pigs are said to have been dropped off on Big Major Cay by a group of sailors who wanted to come back and cook them. The sailors, though, never returned; the pigs survived on excess food dumped from passing ships. One other legend has it that the pigs were survivors of a shipwreck and managed to swim to shore, while another claims that the pigs had escaped from a nearby islet. Others suggest that the pigs were part of a business scheme to attract tourists to the Bahamas. The pigs are now fed by locals and tourists and the island is unofficially known as Pig Beach by the locals.”
      Als wir uns dem Strand nährten, schwammen sogleich zwei dicke Schweine auf uns zu und bettelten um Futter. Ich wollte eigentlich am Strand anlegen, legte aber sogleich wieder den Rückwärtsgang ein, da der Strand ziemlich schmutzig und mit Exkrementen übersäht war. Wir schauten den Schweinen eine Weile vom Wasser aus zu und amüsierten uns ab zwei Jetski-Fahrerinnen, welche bei einem Schweinchen abstiegen. Als sie dieses auf die Arme nehmen resp. streicheln (und davon natürlich unsägliche Selfies machen) wollten, wurden sie von der Muttersau gebissen, so dass die beiden schnell das Weite suchten.









      Wir fuhren dann mit dem Boot ca. 30 Minuten weiter zu einer schönen und einsamen Sandbank, wo wir den Rest des Nachmittags verbrachten.







      Auf dem Rückweg zum Isle Inn stoppten wir wiederum am Pig Beach.











      Zum Abendessen ging es wiederum mit den Fahrrädern zum Staniel Cay Yacht Club.


      "Even a bad day on vacation beats a good day at work"
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.