M&M-Tours mit dem Schiff in der Karibik 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das ist ja echt schön, dass sich so viel aufs Wasser mit uns wagen.

      Schneewie schrieb:

      Und wg. der Kreuzfahrt, da bin ich mit dabei. Waren ja auch schon auf all den Inseln und daher bin ich echt gespannt, was ihr dazu schreibt, bzw. zur KF ansich.
      Freut mich, Gabriele :wink4:

      WeiZen schrieb:

      Die Schüler kamen aber noch zu ihrem Foto.
      Das finde ich auch wichtig :!!
      Die Geschichte finde ich interessant.

      masi76 schrieb:

      Ich bin auch dabei, Michelle
      Maike :wink4: , wie schön =) .

      Bambam schrieb:

      Lese auch mit!
      Herzlich willkommen an Bord, Hedy :wink4:

      waikiki25 schrieb:

      Da bin ich schon sehr gespannt.
      Andrea, das ist schön, denn Dein Bericht von Eurer Kreuzfahrt hat maßgeblich dazu beigetragen, dass wir in See gestochen sind ;;NiCKi;: .

      waikiki25 schrieb:

      Ich finde klasse, dass Du ehrlich deine Meinung schreiben wirst.
      Danke, ich denke halt immer, dass man sich ja nicht persönlich angegriffen fühlen muss, wenn man eine andere Meinung zu etwas hat.

      Anne05 schrieb:

      Ich fahre auch mit
      Anne, das ist toll :wink4: .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Wie es zur Kreuzfahrt kam

      Das Thema „Kreuzfahrt“ begleitet uns seit sehr vielen Jahren, denn wir hören immer wieder von begeisterten Kreuzfahrern, die jedes Jahr in See stechen ;;NiCKi;: .

      Angefangen hat es damit, dass wir eine Kreuzfahrt kategorisch ausgeschlossen haben ;,cOOlMan;: : „Das geht für uns ja gar nicht", "Das ist nicht unser Ding", "Die Art zu reisen ist für uns eine schreckliche Vorstellung“. Unzählige Argumente hatten wir ;haha_ . Sicherlich auch Vorurteile :schaem: . Aber ich halte uns zugute, dass wir uns über Jahre hinweg immer mal mit dem Thema auseinandergesetzt haben und von Neuem überprüft haben, ob sich an unserer Einstellung etwas geändert hat ;) .

      In den letzten fünf bis sieben Jahren kam dann immer mal der Gedanke auf „Wir sind in der sehr glücklichen Lage, sehr viel verreisen zu können". "Warum nicht auch mal etwas machen, was vielleicht nicht zu 100 Prozent für die totale Begeisterung sorgt?" "Eine Reise zu machen, die vielleicht nicht damit endet, dass wir sie unbedingt wiederholen wollen." "Vielleicht sollten wir uns einfach mal selbst ein Bild vom Kreuzfahren machen.“

      Diese Gedanken gingen allerdings mehr mir als Markus durch den Kopf :gg: . So dauerte es weiterhin, bis wir beide mal diese Gedanken hatten ;) . Und dann haben wir schon einmal alles durchgeplant und kurz vor dem Drücken auf den Buchungsknopf doch wieder einen Rückzieher gemacht :rolleyes: . Das ist dann noch einmal passiert :rolleyes: :rolleyes: .

      Und letztes Jahr passte dann auf einmal alles zusammen :!! : Die Zeit, zu der wir Urlaub machen wollten/mussten, das Geld, das wir im Gesamtpaket in 2017 für Reisen ausgeben wollten und die Harmonie mit den Reisen drumherum. So wurde der Buchungsknopf dann endlich gedrückt und ich muss zugeben, dass weiterhin eine große Portion Skepsis blieb. Wobei wir den Knopf nur gedrückt haben, weil wir uns sicher waren, dass wir die Reise im Nachhinein auf keinen Fall „doof“ finden würden :neinnein: , denn dafür wussten wir von zu vielen Faktoren, die uns ganz sicher gefallen würden ;;NiCKi;: . Wir waren lediglich reichlich sicher, dass es zu keiner Wiederholung kommen würde ;,cOOlMan;: .

      Auch wenn Ihr jetzt alle den Kopf schütteln und uns für völlig gaga halten werdet ;fei: : Die Frage nach dem Ziel stellte sich nicht :neinnein: . Wir wollten die Kreuzfahrt machen, um ein Schiff zu erleben ;;NiCKi;: . Und da sollte es ein ganz großes Schiff sein. Und es sollte auf jeden Fall eine amerikanische Cruiseline sein. Deutsche Nörgler um uns herum wollten wir nicht :rolleyes: . Da uns das größte Schiff (Harmony of the Seas) vom Konzept nicht so zusagte, haben wir uns für das zweitgrößte, nämlich die Allure of the Seas von Royal Caribbean entschieden. Und die fuhr in 2017 halt durch die Karibik :nw: . Eine Woche von Fort Lauderdale östlich und eine Woche westlich. So haben wir diese beiden Kreuzfahrten aneinandergehängt. Ganz schön ;te: ;te: ;te: , aber so sind wir halt :gg: .

      ;arr: Hier geht es direkt weiter

      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Schöne Beschreibung eures "Werdegangs" - da finde ich Vieles wieder, was mir bekannt vorkommt :gg:

      Canyonrabbit schrieb:

      Auch wenn Ihr jetzt alle den Kopf schütteln und uns für völlig gaga halten werdet
      :neinnein: Tue ich nicht denn:

      Canyonrabbit schrieb:

      Die Frage nach dem Ziel stellte sich nicht . Wir wollten die Kreuzfahrt machen, um ein Schiff zu erleben . Und da sollte es ein ganz großes Schiff sein. Und es sollte auf jeden Fall eine amerikanische Cruiseline sein.
      das war bei uns ganz genauso :gg: . Wir hatten nur noch den zusätzlichen Anspruch, nicht von Florida aus zu fahren, weil wir dort kurz vorher waren.

      Canyonrabbit schrieb:

      So haben wir diese beiden Kreuzfahrten aneinandergehängt.
      Ah - das war mir gar nicht bewusst. Aber why not? :gg:
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Redrocks schrieb:

      da finde ich Vieles wieder, was mir bekannt vorkommt
      So etwas habe ich mir gedacht. Das hören wir nämlich von vielen Leuten. Totale Kreuzfahrtgegner, dann eine gemacht und sofort große Fans ;;NiCKi;: .

      Redrocks schrieb:

      das war bei uns ganz genauso
      Echt :EEK: ? Das ist ja echt witzig ;haha_ .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Canyonrabbit schrieb:

      Angefangen hat es damit, dass wir eine Kreuzfahrt kategorisch ausgeschlossen haben : „Das geht für uns ja gar nicht", "Das ist nicht unser Ding", "Die Art zu reisen ist für uns eine schreckliche Vorstellung“. Unzählige Argumente hatten wir . Sicherlich auch Vorurteile . Aber ich halte uns zugute, dass wir uns über Jahre hinweg immer mal mit dem Thema auseinandergesetzt haben und von Neuem überprüft haben, ob sich an unserer Einstellung etwas geändert hat .
      ;haha_ Klingt irgendwie wie eure Hawaii Planung. ;) :D

      Canyonrabbit schrieb:

      Echt ? Das ist ja echt witzig
      Bei mir nicht. bei meiner ersten hatte ich gar keine Wahl, da war ich 14 Jahre. :D Aber dazwischen und dem was man heute bekommt, liegen Welten. 2003 dann 2. Anlauf und ich amche es immer mal wieder gern, aber nciht ausschließlich. Das käme für mich nie in Frage. :neinnein:
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    • Canyonrabbit schrieb:

      Wir wollten die Kreuzfahrt machen, um ein Schiff zu erleben
      ;;Gi5;: Nur aus diesem Grund würde ich auch mit einer Mini-Kreuzfahrt anfangen

      Canyonrabbit schrieb:

      haben wir uns für das zweitgrößte, nämlich die Allure of the Seas
      ;;PiPpIla;; und dann genau auf diesem Pott. Aber bis es bei uns mal soweit ist, gibt es schon wieder andere.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Canyonrabbit schrieb:

      Und es sollte auf jeden Fall eine amerikanische Cruiseline sein. Deutsche Nörgler um uns herum wollten wir nicht
      Deswegen sind wir immer mit Celebrity oder Royal Caribbean unterwegs gewesen. Allerdings wurden wir bei einer Kreuzfahrt abends an einen Tisch mit zwei anderen deutschen Paaren gesetzt.

      Canyonrabbit schrieb:

      Auch wenn Ihr jetzt alle den Kopf schütteln und uns für völlig gaga halten werdet : Die Frage nach dem Ziel stellte sich nicht
      Bei unsere ersten Schnupperkreuzfahrt war das Ziel auch zweitrangig, da war uns Start- und Endhafen wichtiger. ;) Dauerte allerdings auch auch nur 4 Tage die Cruise.
      Viele Grüße Anett
    • betty80 schrieb:

      Klingt irgendwie wie eure Hawaii Planung.
      Ganz ehrlich: So sind wir in der Reiseplanung. Es gibt Ziele, bei denen sofort klar ist, dass sie wir sie sehen wollen. Diese sind mittlerweile aber rar geworden. Und dann gibt es Ziele, für die es ein pro und ein Contra gibt. Wir wägen da sehr genau ab, weil wir gerne zufrieden aus dem Urlaub wieder kommen wollen. Ich kenne zu viele Menschen, die mit ihrem Urlaub im Nachhinein nur suboptimal zufrieden waren. So etwas gibt es bei uns nicht :neinnein: .

      betty80 schrieb:

      immer mal wieder gern
      Das kann ich wirklich gut verstehen ;;NiCKi;: .

      Saguaro schrieb:

      Nur aus diesem Grund würde ich auch mit einer Mini-Kreuzfahrt anfangen
      Echt? Ich hätte nicht gedacht, das so etwas für Euch in Frage kommt. So wie ich es bei uns auch nicht vermutet hätte ;) . Unsere Freunde konnten nicht fassen, dass wir eine Kreuzfahrt machen :la1; .

      Saguaro schrieb:

      Aber bis es bei uns mal soweit ist, gibt es schon wieder andere.
      Das stimmt wohl.
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Canyonrabbit schrieb:

      Wir wollten die Kreuzfahrt machen, um ein Schiff zu erleben . Und da sollte es ein ganz großes Schiff sein. Und es sollte auf jeden Fall eine amerikanische Cruiseline sein. Deutsche Nörgler um uns herum wollten wir nicht . Da uns das größte Schiff (Harmony of the Seas) vom Konzept nicht so zusagte, haben wir uns für das zweitgrößte, nämlich die Allure of the Seas von Royal Caribbean entschieden. Und die fuhr in 2017 halt durch die Karibik . Eine Woche von Fort Lauderdale östlich und eine Woche westlich. So haben wir diese beiden Kreuzfahrten aneinandergehängt. Ganz schön , aber so sind wir halt .
      Ja dann ist das kein Wunder:

      Canyonrabbit schrieb:

      weil wir uns sicher waren, dass wir die Reise im Nachhinein auf keinen Fall „doof“ finden würden
      Passt alles, wenn ich nur Bötchen fahren will, alles gut.
    • Buerzelpeter schrieb:

      Deswegen sind wir immer mit Celebrity oder Royal Caribbean unterwegs gewesen.
      ;;Gi5;:

      Buerzelpeter schrieb:

      Allerdings wurden wir bei einer Kreuzfahrt abends an einen Tisch mit zwei anderen deutschen Paaren gesetzt
      Das hätten wir tatsächlich abgelehnt. Dieser Punkt war ein ganz wichtiger, den wir vorher geklärt haben. Auch wenn das vielleicht seltsam klingt, aber auf Reisen wollen wir keine Gesellschaft. Da sind wir etwas komisch...
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Canyonrabbit schrieb:

      WeiZen schrieb:

      Passt alles, wenn ich nur Bötchen fahren will, alles gut.
      Du verstehst mich :!!
      Meistens. ;;NiCKi;:

      Canyonrabbit schrieb:

      Das hätten wir tatsächlich abgelehnt. Dieser Punkt war ein ganz wichtiger, den wir vorher geklärt haben. Auch wenn das vielleicht seltsam klingt, aber auf Reisen wollen wir keine Gesellschaft. Da sind wir etwas komisch...
      Hier aber nicht. Da kann man so schön in der Kabine dann lästern. :pfeiff:
    • Canyonrabbit schrieb:

      Das hätten wir tatsächlich abgelehnt. Dieser Punkt war ein ganz wichtiger, den wir vorher geklärt haben.
      Das lehne ich auch ab. ;;Gi5;: Sie meinen es halt gut, weil sie denken, man könne sich besser unterhalten. Ich sage das sofort an, dass ich das nicht will und lieber Leute aus der ganzen Welt treffe. Das ist für mich einer der Aspekte, warum ich auf ein internationales Schiff will. ;;NiCKi;: Alleine kommt für mich eher nicht Frage. Das mache ich schon den Tag über, da freue ich mich abends mal neue Leute zu treffen. Wenn man zu zweit reist, kann man ja gleich anch 2er tisch fragen, wenn es kein Freestyle gibt.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    • WeiZen schrieb:

      Meistens
      Nicht immer ;)

      WeiZen schrieb:

      Hier aber nicht.
      Siehe oben ;)

      WeiZen schrieb:

      Da kann man so schön in der Kabine dann lästern.
      Das mag sein, aber das kann ich auch ohne Begleitung beim Essen :gg:

      betty80 schrieb:

      Wenn man zu zweit reist, kann man ja gleich anch 2er tisch fragen,
      Das haben wir immer gemacht und zu unserer vollsten Zufriedenheit wurde dieser Wunsch immer erfüllt.
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Canyonrabbit schrieb:

      So dauerte es weiterhin, bis wir beide mal diese Gedanken hatten .
      Das kommt mir sehr bekannt vor. :lach:

      Canyonrabbit schrieb:

      Deutsche Nörgler um uns herum wollten wir nicht .
      Und, hat das geklappt? Oder waren viele Deutsche auf dem Schiff? Überwiegend deutsches Publikum stelle ich mir anstregend vor ... :schaem: Aber das wird bei einer amerikanischen Line wohl nicht der Fall gewesen sein.

      Canyonrabbit schrieb:

      Dieser Punkt war ein ganz wichtiger, den wir vorher geklärt haben. Auch wenn das vielleicht seltsam klingt, aber auf Reisen wollen wir keine Gesellschaft. Da sind wir etwas komisch...
      Das heißt, ihr durftet alleine sitzen? Ich finde den Gedanken auch ganz furchtbar, mit fremden Leuten an einem Tisch zu sitzen und dann auch noch nörgelnde Deutsche ... ;;_Fe6__ Man kann vielleicht auch jemand Nettes kennenlernen, aber das Risiko ist schon recht hoch.
      Viele Grüße
      Nadine
    • MsCrumplebuttom schrieb:

      Das kommt mir sehr bekannt vor.
      :gg:

      MsCrumplebuttom schrieb:

      Und, hat das geklappt?
      ;;NiCKi;:

      MsCrumplebuttom schrieb:

      Oder waren viele Deutsche auf dem Schiff?
      Es waren sehr wenige Deutsche auf dem Schiff. Gaaaaanz selten haben wir mal eine deutsche Stimme gehört. Wobei das amerikanische Kreuzfahrtpublikum auch nicht mit dem durchschnittlichen US-Amerikaner, der einem im Südwesten begegnet, vergleichen kann. Das war eine sehr interessante Studie, zu der ich noch etwas schreibe ;) .

      MsCrumplebuttom schrieb:

      Das heißt, ihr durftet alleine sitzen?
      Absolut, uneingeschränkt und ohne jegliche Diskussion. Das war ein extrem positiver Punkt auf diesem Schiff für uns.
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Canyonrabbit schrieb:

      Echt? Ich hätte nicht gedacht, das so etwas für Euch in Frage kommt.
      So ein Riesenkahn interessiert uns schon, das Drumherum (außer den Büffets) eher weniger.

      Es könnte ja mal die Zeit kommen, wo es mit dem Laufen nicht mehr so gut geht ;,cOOlMan;: .
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.