Florida's Best - mit Sanibel & Key West

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • marmot schrieb:

      Bereits kurz nach der Parkgarage verabschiedet sich unser Navi, weil es (wie wir erst später herausfinden) über den Zigarettenanzünder keinen Strom bekommt.
      :ohje:

      marmot schrieb:

      Leider ist unser USB Kabel sehr kurz, sodass sich ein Signal für das Navi zwar gerade ausgeht, aber der Beifahrer das Navi mit der Hand sichern muss. Aber auch dafür findet sich im Laufe des Tages noch eine bessere Lösung.
      etwas unpraktisch ;haha_

      marmot schrieb:

      Niedliche Gesellschaft gibt es auch:
      gleich eine Großfamilie :gg: :gg:

      marmot schrieb:

      Da das Wetter sehr schwül ist und die Moskitos ziemlich lästig sind, bleiben wir nicht allzu lange. Am Rückweg sehen wir noch ein Jet Ski Storage:
      so sieht es mit der Wolkenstimmung auch aus .puh!;

      marmot schrieb:

      Und eine erste Irma-Folge:
      liebe Grüße

      Ina

    • marmot schrieb:

      Bereits kurz nach der Parkgarage verabschiedet sich unser Navi, weil es (wie wir erst später herausfinden) über den Zigarettenanzünder keinen Strom bekommt.
      Das hatten wir auch schon :ohje: ;haha_
      Ein schöner Einstiegstag. Irma hatte ich schon völlig verdrängt :EEK: .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Fritz & Buddy schrieb:

      so und in ein paar Tagen kommen wir dann in Miami an
      :D

      Wahrscheinlich haben wir uns dann am Flughafen getroffen.... ;)

      Ina schrieb:

      marmot schrieb:

      Bereits kurz nach der Parkgarage verabschiedet sich unser Navi, weil es (wie wir erst später herausfinden) über den Zigarettenanzünder keinen Strom bekommt.

      :ohje:


      Vor allem, weil wir ausnahmsweise nicht mal eine Straßenkarte dabei hatten....

      Ina schrieb:

      marmot schrieb:

      Leider ist unser USB Kabel sehr kurz, sodass sich ein Signal für das Navi zwar gerade ausgeht, aber der Beifahrer das Navi mit der Hand sichern muss. Aber auch dafür findet sich im Laufe des Tages noch eine bessere Lösung.

      etwas unpraktisch ;haha_


      Ja, definitiv. Aber bis zum Walmart ist es auch so gegangen. Danach hatten wir das Problem gelöst.

      Ina schrieb:

      marmot schrieb:

      Niedliche Gesellschaft gibt es auch:

      gleich eine Großfamilie :gg: :gg:


      Die waren wirklich sehr putzig!

      Canyonrabbit schrieb:

      marmot schrieb:

      Bereits kurz nach der Parkgarage verabschiedet sich unser Navi, weil es (wie wir erst später herausfinden) über den Zigarettenanzünder keinen Strom bekommt.

      Das hatten wir auch schon :ohje: ;haha_


      Das mit dem Navi hat uns anfangs ziemlich verunsichert. Weil eigentlich braucht man es genau in den Städten am dringendsten. Am Land geht es auch ohne gut.

      WeiZen schrieb:

      marmot schrieb:

      Und eine erste Irma-Folge:

      Macht eigentlich noch einen Seetüchtigen Eindruck. :EEK:


      Genau, das Boot hat nur etwas unkonventionell geparkt! ;haha_

      Westernlady schrieb:

      Mir gefällt sehr, was Du zeigst!


      Freut mich! :wink4:

      Westernlady schrieb:


      Aber vor allem die Waschbären haben es mir angetan.


      Mir auch! ;)

      Mel B schrieb:

      Herrliche Stimmung. ;dherz;
      Ich könnte direkt losfliegen.


      Das glaub ich dir! Mir macht es total Spaß, die Reise noch mal mit euch zu erleben. Auch Mr. K. freut sich, durch den Bericht noch einmal durch Florida reisen zu können! ;,cOOlMan;:
    • 19. Oktober 2017 – Disney World

      Wir frühstücken im Hotel und starten kurz nach 8 Uhr Richtung Disney World. Wir waren zwar beide schon mal bei Disney (Mr. K. in Paris, ich in Los Angeles), aber beide Besuche sind gut 20 Jahre her, sodass wir hier die Gelegenheit für eine Wiederholung nutzen wollen. ;) Alleine die Zufahrt ist riesig und der Parkplatz hat unglaubliche Ausmaße.



      Wir wandern zur Monorail und betreten um 9 Uhr den Magic Kingdom Bereich. Wir spazieren über die Main Street zum Schloss.



      Walt Disney und Mickey sind selbstverständlich auch hier:




      Dann geht es weiter ins Adventure Land. Beim Big Thunder Mountain ist gerade recht wenig los, sodass wir nach 15 Minuten Wartezeit durch die roten Steine düsen.





      Als nächstes geht es zu den Pirates of the Caribbean und den Jungle Cruises.





      Einen Mississippi Dampfer gibt es natürlich auch:



      Wir bummeln zurück zur Main Street und weiter ins Tomorrowland, wo wir im Starship Cafe eine Kleinigkeit essen.

      Unterwegs gibt es vor dem Schloss gerade eine Show:





      Als nächstes steht der Speedway am Programm, der kann aber aus unserer Sicht recht wenig. Der Astro Orbiter bietet da schon etwas mehr Action.



      Den größten Spaß haben wir jedoch bei der Mad Tea Party.

      Dank Fastpass hält sich für uns die Wartezeit beim Space Mountain in Grenzen. Wir lassen uns auf der Mainstreet treiben, fahren mit dem Fastpass noch einmal mit dem Big Thunder Mountain (scheinbar zieht es uns doch immer wieder zu den roten Steinen ;) ) und müssen einsehen, dass der Seven Dwarfs Mine Train wohl bis zu einem weiteren Besuch wird warten müssen. Aber 90 Minuten Wartezeit gehen sich einfach nicht mehr aus. Dafür, dass wir an einem Donnerstag in der Low Season unterwegs sind, ist jede Menge los, obwohl nur ein einziger Parkplatz-Bereich geöffnet ist. Ich will mir lieber nicht vorstellen, wie es hier an einem Wochenende in der Hauptsaison zugeht.

      Bei Arielle hält sich die Wartezeit mit 10 Minuten in Grenzen, sodass wir dort auch noch einen Sprung vorbei schauen:



      Gemütlich geht es zurück in Richtung Eingang. Es ist schon alles recht herbstlich dekoriert:







      Um 18 Uhr, nach 9 Stunden im Park verlassen wir diesen und fahren weiter nach Disney Springs. Bei unserem Landsmann Wolfgang Puck (der nur gut 20 km von unserer Heimatstadt aufgewachsen ist) gibt es eine ausgezeichnete Pizza und eine Creme Brulee. Danach geht es zurück in die Comfort Suite, wo wir von diesen beiden Gesellen begrüßt werden:



      ;arr: Antischnatterlink

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von marmot ()

    • marmot schrieb:

      Ich will mir lieber nicht vorstellen, wie es hier an einem Wochenende in der Hauptsaison zugeht.
      Ich auch nicht.
      Ich war mal bei Nieselregen dort, Wartezeit überall 0 Minuten.
      Wenn es keine Schlangen gibt, kommen einen die Wege noch länger vor . Beim Splash Mountain sind es vom Ausgang bis zum erneuten Einsteigen gut 20 Minuten im Stechschritt.
    • marmot schrieb:

      beide Besuche sind gut 20 Jahre her, sodass wir hier die Gelegenheit für eine Wiederholung nutzen wollen.
      Ist bei mir auch so und wenn ich Eure Fotos sehe, dann reizt es mich auch, Disney mal wieder zu besuchen. Mit den Fahrdingers hab ich es nicht so aber ich hatte damals schon Spaß, mit alles anzuschauen ;;NiCKi;:
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World
    • Fritz & Buddy schrieb:

      marmot schrieb:

      Big Thunder Mountain

      das sieht nach nix aus aber hatte es ganz schön in sich fand ich


      Ja, es wirkt sehr harmlos, geht aber doch gut zur Sache! Generell hat mich verwundert, wie groß die Dinger innen alle sind. Von außen wirkt alles eher klein und dann fährt man doch eine Weile...

      Ina schrieb:


      ward ihr die Ersten :EEK: :MG: ;)


      Sagen wir mal so, wir wollten die 9 Stunden Öffnungszeiten, die es an dem Tag gab, gut ausnutzen... :gg:

      WeiZen schrieb:

      marmot schrieb:

      Ich will mir lieber nicht vorstellen, wie es hier an einem Wochenende in der Hauptsaison zugeht.

      Ich auch nicht.Ich war mal bei Nieselregen dort, Wartezeit überall 0 Minuten.
      Wenn es keine Schlangen gibt, kommen einen die Wege noch länger vor . Beim Splash Mountain sind es vom Ausgang bis zum erneuten Einsteigen gut 20 Minuten im Stechschritt.


      Das glaube ich dir. Weil frühmorgens vom Eingang bis zum Big Thunder Mountain mit noch kaum Besuchern waren wir auch ein Weilchen unterwegs...

      Westernlady schrieb:

      marmot schrieb:

      beide Besuche sind gut 20 Jahre her, sodass wir hier die Gelegenheit für eine Wiederholung nutzen wollen.

      Ist bei mir auch so und wenn ich Eure Fotos sehe, dann reizt es mich auch, Disney mal wieder zu besuchen. Mit den Fahrdingers hab ich es nicht so aber ich hatte damals schon Spaß, mit alles anzuschauen ;;NiCKi;:


      Wir haben zuerst auch überlegt, ob wir dafür zwei Tage (mit An- und Weiterfahrt) hergeben wollen, hatten dann aber den totalen Spaß dort! ;;NiCKi;:

      Canyonrabbit schrieb:

      Ich liebe Vergnügungsparks ;;PiPpIla;;

      marmot schrieb:

      Space Mountain

      Das Ding habe ich als total toll in Erinnerung. Alleine schon die laute Musik beim Hochfahren.


      Ja, das war genial. Und wir waren sehr froh über den Fastpass - so haben wir 15 Minuten gewartet, ohne wären es an die 90 gewesen...

      masi76 schrieb:

      Klasse, ich liebe Disney und bin immer wieder gerne da ;ws108;


      ;;NiCKi;:
    • 20. Oktober 2017 – Sanibel Island

      Heute gehen wir es etwas gemütlicher an und starten erst kurz vor 9 Uhr Richtung Westen. Erstes Ziel sind die Miromar Outlets, wo wir eine Kleinigkeit essen und ein bisschen Shoppen. Danach geht es weiter über die große Brücke nach Sanibel.



      Um kurz nach 15 Uhr checken wir im „Song of the Sea“ ein und bekommen das Zimmer "Vienna" :gg: mit Blick auf Pool & Whirlpool.




      Wir gehen gleich zum Strand, wo wir es uns auf den hoteleigenen Liegen gemütlich machen und Sanibel-typisch ein bisschen Muscheln sammeln.









      Hier sieht man erstmals auf den Straßen noch einiges an Pflanzenabfällen, die von den Aufräumungsarbeiten nach Irma noch nicht abtransportiert wurden:





      Und einen netten Regenbogen gibt es auch für uns:




      Wir fahren nach Captiva zum Sonnenuntergang. Leider wird dieses Vorhaben von einer dicken Wolkendecke vereitelt, die Abendstimmung ist aber trotzdem sehr schön.



      Abendessen gibt es bei Gramma Dots, ehe wir im Whirlpool den Sternenhimmel bewundern.

      ;arr: Antischnatterlink

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von marmot ()

    • marmot schrieb:

      Wir gehen gleich zum Strand, wo wir es uns auf den hoteleigenen Liegen gemütlich machen und Sanibel-typisch ein bisschen Muscheln sammeln.
      Oh, da wäre ich jetzt auch gerne, die Bilder von den Stränden in Florida ziehen mich richtig an ;;ebeiL_,

      marmot schrieb:

      Hier sieht man erstmals auf den Straßen noch einiges an Pflanzenabfällen, die von den Aufräumungsarbeiten nach Irma noch nicht abtransportiert wurden:
      :traen:

      marmot schrieb:

      Leider wird dieses Vorhaben von einer dicken Wolkendecke vereitelt, die Abendstimmung ist aber trotzdem sehr schön.
      Man kann nicht alles haben und diese Stimmung ist wirklich auch sehr schön ;;NiCKi;:
      liebe Grüße

      Ina

    • sarahbonita schrieb:

      Sanibel und Captive ;;PiPpIla;; irgendwann schaffen wir es auch wieder nach beautiful Florida


      Bestimmt! ;;NiCKi;:

      Bambam schrieb:

      Wunderbar: Sanibel Island! ;;PiPpIla;;
      Wir fanden es damals auch wunderschön dort! ;;NiCKi;:


      Das ist wirklich eine wunderschöne Ecke von Florida! :!!

      Ina schrieb:

      marmot schrieb:

      Wir gehen gleich zum Strand, wo wir es uns auf den hoteleigenen Liegen gemütlich machen und Sanibel-typisch ein bisschen Muscheln sammeln.

      Oh, da wäre ich jetzt auch gerne, die Bilder von den Stränden in Florida ziehen mich richtig an ;;ebeiL_,


      Die Strände an der Westküste haben uns auch sehr gut gefallen!

      Ina schrieb:

      marmot schrieb:

      Leider wird dieses Vorhaben von einer dicken Wolkendecke vereitelt, die Abendstimmung ist aber trotzdem sehr schön.

      Man kann nicht alles haben und diese Stimmung ist wirklich auch sehr schön ;;NiCKi;:


      ;;NiCKi;:
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.