The Best is yet to come - Unterwegs in Südengland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • betty80 schrieb:

      Und mit solch einer Bahn war ich auch noch nicht unterwegs, was sich gleich ändern wird.
      Ach ist die Bahn niedlich. Da wäre ich sofort mit eingestiegen ;ws108; .

      betty80 schrieb:

      Allerdings sieht man es sehr oft in Film und Fernsehen, denn schon unzählige TV- und Kinoproduktionen waren hier zu Gast. Unter anderem wurde hier auch das Buch "Die Muschelsucher" von Rosamunde Pilcher verfilmt.
      Ist es das Haus, wo der Besitzer immer eine kleine Gastrolle als Butler oder so spielt?

      betty80 schrieb:

      Wie bei Premier Inn gewohnt, ist das Zimmer gut ausgestattet und sehr sauber.
      ;;NiCKi;: So kenne ich die Premier Inn auch. Die Betten sind mir lieber, als die in den alten Herrenhäusern ;) .
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • betty80 schrieb:

      Der Exmoor National Park wurde nach dem Fluss Exe benannt und umfasst heute ein fast 700 Quadratkilometer großes Gebiet
      Das Moor ist bestimmt auch einen ausgedehnteren Besuch wert ;;NiCKi;:

      betty80 schrieb:

      und doch heißt es jede Minute aufmerksam zu sein, denn die hier lebenden Vierbeiner haben immer Vorfahrt.
      ;haha_

      betty80 schrieb:

      Doch schließlich finde ich eine gute Stelle, um ein Foto des kleinen Örtchens machen zu können.
      Gut erwischt :!!

      betty80 schrieb:

      Das Örtchen ist besonders malerisch,
      echt romantisch ;;NiCKi;:

      betty80 schrieb:

      Die Standseilbahn verbindet seit ihrer Eröffnung im Jahr 1890 das Dörfchen Lynmouth mit dem Ort Lynton, der hoch oben auf der Klippe liegt.
      die ist ja nett :clab: :clab:

      betty80 schrieb:

      ch schaue mich ein wenig in Lynton um und laufe bis zum schönen Rathaus der Gemeinde.
      und der kleine Ort lohnt sich auch :!!

      betty80 schrieb:

      Arlington Court.
      von außen etwas langweilig, aber Innen wurde geprotzt ;haha_

      betty80 schrieb:

      Die Landzunge ist der nordwestlichste Punkt von Devon und der am weitesten von einer Bahnlinie entfernte Ort in ganz England. Ganze 14 Meilen ist die nächste Strecke entfernt.
      tolle Landschaft ;dherz;

      betty80 schrieb:

      Die Straße, die in den Fels geschlagen war, ist inzwischen abgebrochen und der Turm nur noch per Hubschrauber oder Geländewagen erreichbar, weswegen er auch nicht besichtigt werden kann.
      Blöd :rolleyes:

      betty80 schrieb:

      Nach kurzer Fahrt erreiche ich Hartland Abbey.
      find ich jetzt nicht so toll :nw:

      betty80 schrieb:

      Am späten Nachmittag erreiche ich Tintagel, ein kleines Örtchen an Cornwalls Küste.
      nicht auf`s Castle, König Arturs Geburtsstätte besichtigen :gg: ;)

      betty80 schrieb:

      Im Tintagel Old Post Office war ich bereits einmal
      das ist ja einmalig ;;ebeiL_,

      betty80 schrieb:

      Unterwegs sehe ich noch diesen kleinen Laden und einen schönen Strand,
      und auch gekauft :gg: :gg: :gg: ;)
      liebe Grüße

      Ina

    • malenz schrieb:

      wie jetzt, noch nicht mal Du?
      Nö, für England ist Mr. Sunshine zuständig. da musst du dort mal nachfragen. ;;NiCKi;: :MG:

      malenz schrieb:

      na gut, ich lese trotzdem weiter
      Hach, jetzt bin ich aber beruhigt. :D

      WeiZen schrieb:

      Was es nicht alles gibt.
      :D Habe ich auch gedacht.

      WeiZen schrieb:

      Die Ruine ist auch abgerissen?
      Soweit ich das verstanden habe ja. jedenfalls steht auf dem Grundstück ein B&B.

      WeiZen schrieb:

      Die gibt es fast überall. Einfach beim Navi kürzesteste Strecke wählen.
      Hör bloß auf. Du ahnst ja nicht, wo mich das vor 3 Wochen hingebracht hat. :rolleyes: :MG: Ansonsten war die Beschreibung eher für die geneigte Leserschaft, die sich nicht so gut auskennt. ;) :D

      Saguaro schrieb:

      Ach ist die Bahn niedlich. Da wäre ich sofort mit eingestiegen
      Muss ich auch immer rein in solche Gefährte. ;;NiCKi;: :MG:

      Saguaro schrieb:

      Ist es das Haus, wo der Besitzer immer eine kleine Gastrolle als Butler oder so spielt?
      Keine Ahnung. :nw: Ich habe das nur gerade bei Prideaux Place gelesen.

      Saguaro schrieb:

      So kenne ich die Premier Inn auch. Die Betten sind mir lieber, als die in den alten Herrenhäusern .
      Mir nur bedingt. :D Ach ja, an die überraschte BW Fraktion, Frühstück gibts da nie. ;) :D

      Volker schrieb:

      Schön mit dem Bähnchen. Habe ich letztens noch im Fernsehen gesehen.
      Das kam im Fernsehen? Wo denn? Ist ja interessant.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

      DA Kalender 2019 - jetzt abstimmen!
    • Huch, dazwischen gerutscht.

      Ina schrieb:

      Das Moor ist bestimmt auch einen ausgedehnteren Besuch wert
      Da gibt es schon einiges, besonders für Wanderer.

      Ina schrieb:

      Gut erwischt
      ;danke:

      Ina schrieb:

      und der kleine Ort lohnt sich auch
      ;;NiCKi;:

      Ina schrieb:

      von außen etwas langweilig, aber Innen wurde geprotzt
      :MG: Ist manchmal so. War halt der Stil.

      Ina schrieb:

      Blöd
      ;;NiCKi;: Leider kann man in UK nur die wenigsten Leuchttürme richtig besuchen.

      Ina schrieb:

      find ich jetzt nicht so toll
      Innen war es auch sehenswert. ;;NiCKi;:

      Ina schrieb:

      nicht auf`s Castle, König Arturs Geburtsstätte besichtigen
      Nö. Ich hatte keinen Pass dafür und es war schon recht spät.

      Ina schrieb:

      und auch gekauft
      War schon zu.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

      DA Kalender 2019 - jetzt abstimmen!
    • WeiZen schrieb:

      betty80 schrieb:

      Du ahnst ja nicht, wo mich das vor 3 Wochen hingebracht hat.
      Erzähl :zfla;
      ok, Kurzfassung. Ich wollte von Chatsworth zurück zur M1 in Richtung Süden. Die Hauptverbindungsstrecke war aber ab 18 Uhr wegen Bauarbeiten zu. Also hat das Navi eine Alternative vorgeschlagen. Gut, folge ich der also. Zuerst geht es über Routen mit den bekannten Schildern, dass es nicht für HGV empfohlen wird. Und plötzlich stehe ich an einer Ortsausfahrt, wo ein Schild steht, dass die Straße nicht für Motor Vehicles empfohlen sei. :EEK: ok, Navi wollte da aber lang. Zurück wäre ein riesen Umweg gewesen, also dachte ich, ok, wird schon klappen, ist schließlich eine Straße. Zuerst war es auch kein Ding, doch dann kam eine etwa 100 Meter lange Stelle, an der es zwischen Felsen hindurch ging. Und die Straße war so eng, dass der CR-H gerade so durchpasste. Im Schritttempo mit vielleicht 2 Finger Platz rechts und links. Da habe ich dann doch etwas geschwitzt.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

      DA Kalender 2019 - jetzt abstimmen!
    • WeiZen schrieb:

      Das hatte ich noch nie.
      Ich auch nicht, weswegen ich das auch nicht so ganz für voll genommen habe. Nächstes Mal werde ich das auf jeden Fall. Das sah genauso aus wie das HGV Schild, weswegen ich irgendwie dachte, das sei auch gemeint.

      WeiZen schrieb:

      Irre, so schlimm war es noch nie.
      Wo ist das denn?
      Ich hatte das auch noch nie. Das war echt etwas haarig.

      War im Peak District NP irgendwo südlich von Bakewell, ich muss mal schauen, ob ich das noch genauer rausfinde. Auf jeden Fall war die A6 zu und ich bin dann auf die B5056 und dann irgendwie abgebogen. Irgendwie bin ich dann in Derby gelandet.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

      DA Kalender 2019 - jetzt abstimmen!
    • Ina schrieb:

      Echt, da braucht man auch so einen Pass, damit das überhaupt bezahlen kann
      Nein, man kann auch einfach Eintritt zahlen, mache ich aber recht ungern. Ich nehme mir dann lieber die Orte vor, die in den jeweiligen Mitgliedschaften inkludiert sind, die ich gerade habe. Da habe ich mehr als genug zu tun.

      Ulli ist derjenige, der immer English Heritage hat, weil es da so viele Ruinen gibt. :D

      Wäre an dem Tag sowieso zu spät gewesen und ich hatte zumindest 2008 mal einen Blick drauf geworfen, fand aber andere Orte spannender.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

      DA Kalender 2019 - jetzt abstimmen!
    • Tag 4: Montag, 15. Mai 2017
      Depressing - Newquay nach Penzance

      "The best thing one can do when it's raining is to let it rain." - Henry Wadsworth Longfellow

      Der von den Wetterfröschen angekündigte Regen ist da, oder besser gesagt, es schüttet wie aus Kannen. Anscheinend werden Cornwall und ich keine richtigen Freunde, denn auch vor 9 Jahren hatte ich hier einen ziemlich feuchten Aufenthalt. Nun ja, es hilft ja nichts, zumal ausweichen auch nichts bringt, denn das Regengebiet hängt so ziemlich über der ganzen Insel. Also muss ich da durch. Am Morgen trödele ich allerdings etwas herum, denn besonders eilig habe ich es bei diesem Wetter nicht.

      Ich entschließe mich nach Trerice zu fahren, das zum National Trust gehört. Hier war ich in 2008 schon einmal, kann mich an den Besuch aber gar nicht recht erinnern. Das elisabethanische Herrenhaus wurde 1573 erbaut und befand sich über 400 Jahre im Besitz der Familie Arundell. Ab 1802 lebte die Acland Familie im Haus, bevor es 1953 zum National Trust kam.








      Der Besuch im schönen Garten fällt dann allerdings eher kurz aus. Bei Regen macht das nicht wirklich Spaß, sodass ich bald weiter fahre.


      Ich überlege, was ich mit dem restlichen Tag so anstelle und entscheide mich, nach Trelissick zu fahren, ebenfalls ein Haus mit angeschlossenem Garten vom National Trust. Trelissick bedeutet im kornischen "Haus des Klanführers". Zuerst schaue ich mich im 1755 erbauten Haus um, denn es beginnt gerade mal wieder zu tröpfeln.






      Die schöne Aussicht von der Terrasse kann ich dann leider nur erahnen. Das ist schon schade, auch wenn es gerade mal wenigstens nicht regnet, hängen die Wolken doch sehr tief.








      So drehe ich noch eine Runde durch den Garten. Dieser besteht aus zwei Teilen, die von einer schmalen Straße durchschnitten werden und durch eine kleine Holzbrücke verbunden sind. Auch hier sind viele fernöstliche und subtropische Pflanzen zu finden, die dank des milden kornischen Klimas wachsen.










      Ich fahre weiter, bisher ist es noch immer trocken, zumindest von oben. Plötzlich taucht diese Radlerin vor mir auf. Auf dem Shirt steht, dass sie von John O'Groats nach Lands End unterwegs ist. Wow, das heißt, dass sie schon fast ganz Großbritannien durchquert hat. Nach Lands End ist es nun ja nicht mehr so weit, da werde ich auch noch hinkommen.


      Auf der weiteren Fahrt nach Westen fängt es dann leider wieder an zu schütten. So habe ich keine Lust auf weitere Besichtigungen und fahre ohne Stopp durch. Ich habe ja heute auch noch eine Verabredung. Volker und Katja sind ebenfalls in Cornwall unterwegs und wir wollen uns hier treffen. Aus dem Forum habe ich erfahren, dass sie heute Vormittag auf den St. Michaels Mount wollen, also fahre ich dorthin. Als ich dem netten Parkplatzwächter erkläre, dass ich hier verabredet bin, lässt er mich kostenlos parken. Dann erfahre ich, dass der St. Michaels Mount wegen des schlechten Wetters gerade geschlossen wurde und alle Besucher die kleine Insel verlassen müssen.

      Und so laufe ich durch den peitschenden Regen über den Parkplatz am St. Michaels Mount in der Hoffnung Volker und Katja zu entdecken. Tatsächlich kommen sie mir nur wenig später entgegen. Wir beratschlagen kurz, was wir bei diesem Wetter machen könnten und würden uns gern irgendwo zusammensetzen, doch leider gibt es hier am Parkplatz keinen Tea Room des National Trust. So beschließen wir zum großen Sainsbury in Penzance zu fahren, wo es ein Café mit warmen und kalten Speisen gibt. Dort verbringen wir einen netten Nachmittag und tauschen uns über unseren Erlebnisse aus.


      Für Volker und Katja geht es bald wieder zurück zur Fähre, meine Reise hat hingegen gerade erst begonnen. Am späten Nachmittag verabschieden wir uns wieder und ich mache mich auf in mein Hotel, das etwas außerhalb von Penzance liegt.

      Penzance selbst ist so ziemlich der teuerste Ort in Cornwall und über 100 Pfund wollte ich nicht für einen Nacht ausgeben. In Ermangelung von Kettenhotels, bei denen ich Status habe, habe ich mich bei Hotels [dot] com umgesehen und dort das Hotel "The Commercial" gefunden. Ich bin gespannt, was mich erwartet. Auf der Homepage wird das Haus als 4-Sterne Bed&Breakfast beworben und sieht recht nett aus. Mal schauen, ob das auch so ist.


      Erster Minuspunkt der Unterkunft, es gibt keine Parkplätze. Man muss versuchen, einen öffentlichen Parkplatz zu ergattern. Zum Glück wird gegenüber gerade etwas frei. Diese alten englischen Häuser sind dann mit Gepäck und allein auch immer etwas schwierig. man muss jede Menge Türen öffnen und über Schwellen steigen sowie enge, oft steile Treppen navigieren. Der Check-in findet an der Bar des angeschlossenen Pubs statt und geht zügig. Bezahlt ist ja schon alles über die Hotelseite. Und dann passiert genau das, was ich in England in individuellen Hotels nicht mag, ich kriege ein Einzelzimmer in einer Besenkammer. Deshalb gehe ich lieber in moderne Kettenhotels wie Hampton by Hilton oder Premier Inn. Das Zimmer ist so winzig, das gerade mal ein einzelnes Bett sowie ein ganz kleine Tisch hineinpassen. Für meinen kleinen Koffer finde ich geradeso noch Platz.




      Auch das Bad ist eine absolute Miniaturversion. Ich kann mich kaum drehen, ohne irgendwo anzustoßen. Nun ja, für eine Nacht wird es schon gehen, aber besonders begeistert bin ich nun nicht und wenn dies 4-Sternen entspricht, dann möchte ich die 3 und 2 Sterne B&Bs gar nicht erst probieren.


      Zwar war der Tag heute verregnet und auch morgen soll es nicht viel besser werden, doch für Mittwoch sieht das schon ganz anders aus. So beschließe ich spontan umzuplanen. Die Hotels sind ja stornierbar gebucht, sodass das kein Problem ist. So setze ich mich an mein Tablet, suche neue Unterkünfte für die nächsten zwei Tage und hoffe auf ein bisschen Sonne in Cornwall. Erst ab Bristol wird die Tour nun wieder den geplanten Gang nehmen. Leider fallen so ein paar Orte heraus, aber ich werde bestimmt nicht zum letzten Mal in der Gegend gewesen sein.

      Meilen: 71
      Wetter: bedeckt mit Regen, 11-14 Grad
      Hotel: The Commercial

      ;arr: ;arr: ;arr: Tag 5: Half-hearted - Penzance nach Newquay
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

      DA Kalender 2019 - jetzt abstimmen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von betty80 ()

    • sarahbonita schrieb:

      Ach herrlich, diesen wunderbaren Blick konnte ich auch schon 2 Mal geniessen....immer wieder schön.
      Ja, da kann man auch mehrmals hin. ;;NiCKi;:

      usaletsgo schrieb:

      Verdammt, ich muss auch noch mal nach England. Gibt so viele schöne Ziele!
      :MG: Solltest du vielleicht tun. besonders, wenn das Wetter passt.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

      DA Kalender 2019 - jetzt abstimmen!
    • Das ist ja blöd mit dem Wetter... :(

      betty80 schrieb:

      Plötzlich taucht diese Radlerin vor mir auf. Auf dem Shirt steht, dass sie von John O'Groats nach Lands End unterwegs ist.
      Hm, vielleicht sollte ich das bei meiner nächsten "Radtour" auch machen. Von Neuhausen nach Schwabing oder so. ;te:

      betty80 schrieb:

      Dort verbringen wir einen netten Nachmittag und tauschen uns über unseren Erlebnisse aus.
      Immerhin etwas, wenn das Wetter schon nichts taugt. :!!

      betty80 schrieb:

      ich kriege ein Einzelzimmer in einer Besenkammer
      Solange der Boris da nicht auftaucht... ;)
      Viele Grüße
      Claudia


      DA-Kalender 2019 - Stimmt jetzt ab!
    • betty80 schrieb:

      Auf dem Shirt steht, dass sie von John O'Groats nach Lands End unterwegs ist. Wow, das heißt, dass sie schon fast ganz Großbritannien durchquert hat.
      Ohne Gepäcktaschen? :EEK: :EEK:

      betty80 schrieb:

      Erster Minuspunkt der Unterkunft, es gibt keine Parkplätze. Man muss versuchen, einen öffentlichen Parkplatz zu ergattern. Zum Glück wird gegenüber gerade etwas frei. Diese alten englischen Häuser sind dann mit Gepäck und allein auch immer etwas schwierig. man muss jede Menge Türen öffnen und über Schwellen steigen sowie enge, oft steile Treppen navigieren.
      Sehr zutreffend beschrieben. Ich achte aber auf das Wort Parkplatz beim Buchen.

      betty80 schrieb:

      ich kriege ein Einzelzimmer in einer Besenkammer.
      :EEK: Dann werden die Doppelzimmer nicht größer sein.
      Da achte ich auch die Zimmergröße, die ist beim Buchen ja angegeben.
    • Raven schrieb:

      Das ist ja blöd mit dem Wetter...
      ;;NiCKi;: Aber da war echt nichts zu machen.

      Raven schrieb:

      Hm, vielleicht sollte ich das bei meiner nächsten "Radtour" auch machen. Von Neuhausen nach Schwabing oder so.
      :MG: Probier doch mal.

      Raven schrieb:

      Immerhin etwas, wenn das Wetter schon nichts taugt.
      ;;NiCKi;: So war die Zeit gut genutzt.

      Raven schrieb:

      Solange der Boris da nicht auftaucht...
      :EEK: No way. :neinnein:

      WeiZen schrieb:

      Ohne Gepäcktaschen?
      :nw: Vielleicht braucht die nichts weiter. :MG:

      WeiZen schrieb:

      Sehr zutreffend beschrieben. Ich achte aber auf das Wort Parkplatz beim Buchen.
      Schon klar, aber ich konnte da nicht so wählerisch sein. Ich hatte es ja anders geplant und wollte halt dort in der Nähe sein, aber nicht gleich ein kleines Vermögen zahlen.

      WeiZen schrieb:

      Dann werden die Doppelzimmer nicht größer sein.
      Da achte ich auch die Zimmergröße, die ist beim Buchen ja angegeben.
      s.o. Manchmal muss man halt Kompromisse eingehen. Für eine Nacht war es ok. Dafür habe ich nur €55 gezahlt, während alles andere über €100 teuer war an dem Tag. Es hab einfach nichts bezahlbares und das schon Wochen vorher. Zumal ich auch noch stornierbar buchen wollte.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

      DA Kalender 2019 - jetzt abstimmen!
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.