Rocks und Stones in allen Farben - unsere Südwesttour 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rocks und Stones in allen Farben - unsere Südwesttour 2018

      Auf mehrfachen Wunsch habe ich mich entschlossen, einen Reisebericht von unserer USA Reise im April/Mai dieses Jahres zu machen.

      Es sollen aber hauptsächlich Fotos sein, die ich einstellen werde und eine jeweils kurze Beschreibung wo was ist.
      Wenn jemand Lust hat, sich viele Fotos anzuschauen, der sei gerne eingeladen, sich diese einzuverleiben.

      Uns hat die Tour unheimlich gut gefallen und wir hatten bis auf einen halben Tag Regen eigentlich geniales Wetter um viel zu wandern und uns draußen aufzuhalten.

      Los ging es am 21. April von Köln/Bonn mit einem Direktflug mit Eurowings nach Las Vegas.
      Alles hat super geklappt und wir landeten um halb drei in Vegas.

      Der Ersteinkauf war schnell gemacht, das Super 8 hat uns etwas warten lassen, die konnten unsere Buchung nicht finden und dann sind wir auch schon los.

      Wir wollten zur Freemont Street und uns das bunte Treiben anschauen. Mit Ulli und Roland aus dem Forum haben wir uns getroffen und sind losmarschiert:











      Einer der Jungs hatte ein Stück Papier in der Hand, darauf stand: D. Trump ist unser Dad!
      Haben wir gelacht, die nette Nonne im Hintergrund sieht ja auch recht freizügig aus! :aetsch2:





      In dieser riesigen Sonnenanbeterin steckt der DJ, der das ganze aus Schrott zusammen gebaut hatte, sie bewegte sich und aus ihren Fühlern kamen dann die riesigen Feuersäulen. Gespielt wurde gerade: whatever it takes von den Imagine Dragons. Leider habe ich es nicht geschafft, diese aus Foto zu bannen. Nur in einem kleinen Filmchen habe ich das aufgenommen.

      Hab noch vergessen zu schreiben in welchen Staaten wir unterwegs waren, das sind: Nevada, Arizona und Utah.




      INDEX

      Tag 2 - 22. April 2018 Valley of Fire und "Little Finland"

      Tag 3 - 23. April 2048 Yant Flat

      Tag 4 - 24. April 2018 Snow Canyon

      Tag 5 - 25. April 2018 Scout Cave

      Tag 6 - 26. April 2018 Toroweap Point, GC

      Tag 7 - 27. April Edmaiers Secret

      Tag 8 - 28. April Nautilus, Old Town Paria dann über Johnson Canyon und Skutumpah Road zu Willis Creek

      Tag 09 - 29. April Pooltime

      Tag 10 - 30. April North Teepees, Paria Wilderness

      Tag 11 - 01.Mai 2018 Lone Rock und Toadstool Hoodoos

      Tag 12 - 02. Mai 2018 Marble Canyon und Lee's FerryTag 12 - 02. Mai 2018 Marble Canyon und Lee's Ferry

      Tag 13 - 03. Mai 2018 Mit Paria Outpost die Tour zum Soap Creek und dem Pinnacle Valley

      Tag 14 - 04. Mai 2018 Hackberry Canyon und Yellow Rock

      Tag 15 - 05. Mai 2018 Page - Red Hollow Slotcanyon - Escalante
      Viele Grüße Betty

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von utah-fan ()

    • Super Betty, :clab: ich gucke mit. =)

      utah-fan schrieb:

      Wir wollten zur Freemont Street und uns das bunte Treiben anschauen. Mit Ulli und Roland aus dem Forum haben wir uns getroffen und sind losmarschiert:
      Nichts was es nicht gibt in der Freemont Street. ;te:
      Gleich am ersten Abend ein Minitreffen nenne ich einen perfekten Urlaubsstart. (bis auf die Warterei im Super 8)
      Viele Grüße Anett
    • Hui, das ging aber jetzt flott :clab:
      Die ganzen Leute mit denen man sich fotografieren lassen kann haben wohl die Schlampenmamorykartenverteiler abgelöst...

      utah-fan schrieb:

      die nette Nonne im Hintergrund sieht ja auch recht freizügig aus!
      die Brüste hängen aber etwas ;te:
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

      DA-Kalender 2019

    • Liebe Betty,

      du legst ja gleich los und gehst in die Vollen ;haha_ .

      Ich glaube, dass wir noch nie so viele Leichtbekleidete im Intro hatten :gg: :gg: :gg: .

      Sind die Jungs vom Donald hässlich ;fei: .
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • carovette schrieb:

      Viele Fotos und wenig Text kommen mir im Moment sehr entgegen, bin gerne dabei beim Fotos gucken
      Das freut mich, Caro! :!! :!!

      Buerzelpeter schrieb:

      Nichts was es nicht gibt in der Freemont Street.
      Aber echt, das hat sich wirklich gelohnt, da mal hinzugehen! ;te:

      malenz schrieb:

      Die ganzen Leute mit denen man sich fotografieren lassen kann haben wohl die Schlampenmamorykartenverteiler abgelöst...
      Scheint so, die Schlampenmamorykartenverteiler habe ich übrigens nirgendwo gesehen.

      Saguaro schrieb:

      Sind die Jungs vom Donald hässlich
      Ilona, die hatten einen künstliche Kopf drauf, so hässlich kann man in echt gar nicht sein, obwohl, wenn ich an den vermeintlichen Vater der beiden denke.......

      walktheline schrieb:

      da bin ich auch dabei
      Klasse, Gudrun! Das freut mich!

      masi76 schrieb:

      carovette schrieb:

      Viele Fotos und wenig Text kommen mir im Moment sehr entgegen, bin gerne dabei beim Fotos gucken
      ;;Gi5;:
      Super, Maike!

      alida schrieb:

      Liebe Betty und Andy.

      Wow, wir sind dabei, freuen uns :clab: ;ws108;
      Aber gerne doch, Jan und Alida! :gg: :MG:
      Viele Grüße Betty
    • utah-fan schrieb:

      Ilona, die hatten einen künstliche Kopf drauf,
      Ach so ;haha_ . Ich hätte mich nämlich schon gewundert und es als üble Laune der Natur eingestuft :gg: .
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • So, jetzt zu Tag 2 - also der 22. April

      Bedingt durch unser frühes Wachwerden fahren wir schon um halb sechs los Richtung Valley of Fire

      Kurz vor dem Eingang haben wir gleich unsere erste Tiersichtung, genial!



      Zuerst haben wir uns etwas bei den roten Steinen rumgetrieben:







      Das ist unser sehr kleines Auto, nein quatsch, der ist riesengroß und wir waren mehr als zufrieden damit, er hat uns über Stock und Stein gebracht ohne Kratzer, Murren, Steinschläge oder Reifenpannen!
      Es ist ein Cadillac Escalade und der absolute Wahnsinn, gebucht bei Sixt in Vegas!



      Petroglyphs gab es am Mousse Tank Trail, der uns gut gefallen hat!







      Hier sind wir an der Rainbow Vista










      Gegenüber Dip 5 haben wir dieses Foto geschossen







      Und dann ging es zum Crazy Hill, Trailhead ist der Parkplatz, der auch für die Fire Wave gedacht ist!
      Hier war klettern und kraxeln angesagt und hat total Spaß gemacht!



      Andy hat einen etwas anderen Weg genommen und ich bin direkt hingeklettert! Der kleine Punkt in der Bildmitte ist mein Gatte!









      Die Farben waren unglaublich, leider in der inzwischen schon hochstehenden Sonne eher suboptimal, aber gut, man kann ja nicht nur morgens und abends Fotos machen!

      Anschließend haben wir in Overton eine kleine Mittagspause mit Kaffee und Keksen eingelegt und uns etwas in den Stadtpark auf den grünen Rasen gelegt und dann ging es Richtung Norden.
      Zweiter Punkt für heute war Little Finland.

      Die Fotos hierzu kommen in Teil zwei zu diesem Tage.
      Viele Grüße Betty

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von utah-fan ()

    • utah-fan schrieb:

      wir waren mehr als zufrieden damit, er hat uns über Stock und Stein gebracht ohne Kratzer, Murren, Steinschläge oder Reifenpannen!
      Es ist ein Cadillac Escalade und der absolute Wahnsinn, gebucht bei Sixt in Vegas!
      super :!!

      utah-fan schrieb:

      Gegenüber Dip 5 haben wir dieses Foto geschossen
      Da gab es ja in letzter Zeit unterschiedliche Aussagen - kann man denn jetzt am Dip 5 noch parken?

      utah-fan schrieb:

      Crazy Hill, Trailhead ist der Parkplatz, der auch für die New Wave gedacht ist!
      Beim Crazy Hill waren wir auch noch nicht - sieht auch so toll aus, wie so Vieles im VoF ;;ebeiL_, . Aber meinst du jetzt den Parkplatz für die Fire Wave, oder gibt es auch hier eine New Wave?
      Viele Grüße,
      Andrea


      DA-Kalender 2019 - ab sofort können die Bilder eingeschickt werden! ;ws108;
    • utah-fan schrieb:

      Das ist unser sehr kleines Auto, nein quatsch, der ist riesengroß
      Ein schickes Teil :!! . Da habt ihr das Waschbrett doch gar nicht bemerkt, oder?

      Ein crazy ;) ;ws108; Tag im VoF :clab: .
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Redrocks schrieb:

      Da gab es ja in letzter Zeit unterschiedliche Aussagen - kann man denn jetzt am Dip 5 noch parken
      Nee, wir haben dort am Straßenrand kurz für das Foto gehalten. Parken ist dort schwierig!

      Redrocks schrieb:

      Aber meinst du jetzt den Parkplatz für die Fire Wave, oder gibt es auch hier eine New Wave?
      Ja, sorry, du hast recht, die Fire Wave natürlich!

      Saguaro schrieb:

      Da habt ihr das Waschbrett doch gar nicht bemerkt, oder?
      Genau, der zog darüber hinweg wie nix!

      StromerRalf schrieb:

      Oh, ein neuer Bericht. Da bin ich dabei!
      Gerne, Ralf!

      Raven schrieb:

      Einen Escalade hatte ich auch schon mal. Allerdings fand ich den furchtbar klobig. Und er hat gesoffen wie ein Loch.
      Das stimmt schon, aber er ist zuverlässig und hat super High Clearance, das allein rechtfertigt schon die Spritkosten!
      Viele Grüße Betty
    • So, nun zu Teil 2 des 22. April - dem Gebiet "Little Finland"

      Dieses Gebiet ist ein Teil des National Conservation Lands und liegt nicht weit weg vom



      und ziemlich ab vom Schuss, man braucht lange, bis man vor Ort ist.
      Von unten sieht man erst nicht, wo es hoch geht, doch dank Silkes Beschreibung sind wir dann gleich an den Palmen entlang zur westlichen Seite und da kann man hoch.

      Das Gebiet ist größer als wir erwartet hatten und wir hätten hier noch wesentlich länger rumlaufen und klettern können.
      Der Sonnenstand war perfekt und so sind uns ein paar nette Schnappschüsse gelungen, aber seht selbst:











































      Kurz vor Sonnenuntergang haben wir dann das Gebiet verlassen, weil wir noch eine lange Strecke zurück fahren mussten und kurz vor den Withney Pockets lag doch tatsächlich eine Klapperschlange auf der Straße. Andy hat angehalten und gleich ein Foto geschossen, dann hat sie sich erkrümelt!



      Ziemlich spät abends sind wir todmüde in unserem Hotel in Mesquite angekommen. Der Jetlag hat uns irgendwie umgehauen und wir haben nicht mal was zu Abend gegessen, so müde waren wir, sondern sind sofort ins Bett und haben gut geschlafen.

      Antischnatterlink zum nächsten Tag
      Viele Grüße Betty

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von utah-fan ()

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.