Redrocks 2018 - Low Budget im Frühling

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Redrocks schrieb:

      Verena1 schrieb:

      Da geht's bei uns auch bald hin!
      wie schön =) . Ihr fahrt von Seattle aus bis "runter“?
      Ja, wir sind fast 4 Wochen unterwegs, dieses Jahr gehts Zentral Washington-Oregon-Yellowstone und dann „runter“
      2008: USA: Los Angeles - Las Vegas - Chicago
      2013: USA: Südwestrundreise - 2014: Jordanien
      2015: USA : Las Vegas - Yellowstone - Moab - Lake Powell Hausboot - Antelope - Las Vegas
      2015/2016: USA Dezember - Januar; San Francisco Umgebung
      2016: Chicago - Badlands - Black Hills - Moab - Torrey - Escalante - Bryce - Zion - Las Vegas
      2017: Seattle - Oregon - Lake Powell Hausboot - Torrey - Las Vegas
      2018: Seattle - Yellowstone - Las Vegas
    • "Climbing on Rocks"


      4. April 2018 Laughlin - Joshua Tree NP - Yucca Valley



      Heute ließen wir es gemütlich angehen. Da wir wider Erwarten in den Zimmern kostenloses Internet hatten, konnten wir noch einige Dinge recherchieren für die letzten beiden Tage und die Rückreise.

      Uwe ist zweimal runter zu Dunkin Donuts, um unsere 4 Kaffeegutscheine einzulösen - 2 hatten wir noch vom letzten Herbst, was natürlich der Grund war, dass wir nochmal in Lauglin übernachten mussten ;) :gg: .

      Losgefahren sind wir gegen 10 Uhr bei 77°F und blauem Himmel. Durch die Mojave Wüste geht es über Amboy nach Twentynine Palms.


      Amboy Crater

      Da wir noch keine feste Nahrung zu uns genommen hatten, hielten wir für einen kleinen Burger Lunch beim Güldenen M, nachdem wir feststellen mussten, dass der Carl jr., den wir uns eigentlich ausgeguckt hatten, sich innerhalb eines Militärgeländes befindet :ohje:

      Der Rest des Tages war dann dem Joshua Tree NP gewidmet ;;PiPpIla;; . Unser erster Stopp dort war beim White Tank Campground, wo wir uns gleich für die tollen Felsformationen begeistert haben. Wir konnten am Eingangsbereich des Campground parken und dann einfach zwischen den Felsen herumstromern.

      Hier beginnt auch der kleine Arch Rock Nature Trail.














      Der Arch Rock selbst ist auch richtig nett anzuschauen - allerdings mussten wir wieder etwas Geduld aufbringen, um den Fels menschenfrei sehen und fotografieren zu können :rolleyes:





      Zum Cholla Cactus Garden wollten wir auch mal wieder und sind daher die Pinto Basin Rd das Stück südlich gefahren.









      Wieder zurück ging’s zum Skull Rock – hier war es dann richtig voll :EEK: , Spring Break ist wohl immer noch nicht überall zu Ende. Aber es hat trotzdem Spaß gemacht, auf den Felsen herumzuklettern.








      Am Jumbo Rock Campground war es dann wieder ruhiger. Die Campgrounds im NP waren übrigens voll belegt, aber viele Camper noch nicht da. An einer Grillstelle haben wir unsere restliche Holzkohle hinterlassen – im guten Glauben, dass ein paar Camper dafür Verwendung haben werden.









      Als krönenden Abschluss sind wir den Hidden Valley Trail gelaufen. Das war so schön – ich war einfach nur glücklich und dankbar, hier sein zu dürfen ;dherz; .


      am Trailhead


















      Gegen 18 Uhr haben wir den Park wieder verlassen und in Yucca Valley in unser reserviertes Super 8 Hotel eingecheckt.




      Direkt nebenan ist ein Sizzler, wo wir gut gegessen haben. 6oz Steak und Salad bar.



      Übernachtung: Super 8 Yucca Valley, 4,55 $ + Rewardsnacht von hotels.com (65 $)


      ;arr: Antischnatterlink
      Viele Grüße,
      Andrea

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Redrocks ()

    • Ein schöner Tag im Joshi :HERZ4; .

      Redrocks schrieb:

      Zum Cholla Cactus Garden wollten wir auch mal wieder
      Da wurde damals die Straße neu geteert und wir konnten nicht hin.

      Redrocks schrieb:

      Als krönenden Abschluss sind wir den Hidden Valley Trail gelaufen.
      Den kennen wir auch noch nicht, denn dort bekamen wir sonntags keinen Parkplatz :( .

      Redrocks schrieb:

      Direkt nebenan ist ein Sizzler, wo wir gut gegessen haben. 6oz Steak und Salad bar.
      Sizzler ist normalerweise immer eine gute Wahl :!! .
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • WeiZen schrieb:

      Da es mein 1. Trail dort überhaupt war, Anno Domini 1989, ist das immer noch mein Lieblingsweg.
      ;;NiCKi;: Bei uns war es 1995 mit zwei kleinen Kindern =) - das war auch schon total schön.

      Saguaro schrieb:

      Ein schöner Tag im Joshi
      Ich habe ihn so genossen!

      Saguaro schrieb:

      Da wurde damals die Straße neu geteert und wir konnten nicht hin.
      Ups, da hätten wir dumm aus der Wäsche geschaut, als wir schonmal vom Salton Sea aus in den Joshi gefahren sind.

      Saguaro schrieb:

      Den kennen wir auch noch nicht, denn dort bekamen wir sonntags keinen Parkplatz
      oooh :(

      Saguaro schrieb:

      Sizzler ist normalerweise immer eine gute Wahl
      ;;NiCKi;: Da sie nicht so zahlreich vertreten sind im Südwesten, gehen wir immer mal hin, wenn wir die Gelegenheit haben.
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Redrocks schrieb:

      Da sie nicht so zahlreich vertreten sind im Südwesten, gehen wir immer mal hin, wenn wir die Gelegenheit haben.
      Aber 2015 hatten wir absolutes Pech in Oceanside:

      Saguaro schrieb:

      Später gingen wir noch zu Sizzler. Bisher waren wir mit dieser Kette immer zufrieden, doch nicht in Oceanside. Mein Essen war lauwarm und die Beilagennudeln schwammen im Öl. Das wollte und konnte ich meinem gestressten Magen nicht antun und reklamierte. Der beleidigte Manager höchstpersönlich brachte mir die, nun durch die Mikrowelle erhitzten, Nudeln kochendheiß zurück an den Tisch und ich sollte sofort davon probieren. Die dampften wie der Reaktor eines Kernkraftwerks und ich verbrannte mir den Gaumen. Aber er hatte weder Gnade, noch entschuldigte er sich dafür. Gut, dass es für solche Fälle die Möglichkeit einer Bewertung bei Tripadvisor gibt ;,cOOlMan;: .
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Redrocks schrieb:

      Durch die Mojave Wüste geht es über Amboy nach Twentynine Palms.
      Bei der Strecke schwanke ich immer, ob ich sie nun als öde oder einzigartig empfinde :MG: :MG:

      Redrocks schrieb:

      Der Rest des Tages war dann dem Joshua Tree NP gewidmet
      ;;PiPpIla;; ;;PiPpIla;; ;;PiPpIla;; Oh, wie wunderschön ;;ebeiL_,

      Redrocks schrieb:

      An einer Grillstelle haben wir unsere restliche Holzkohle hinterlassen – im guten Glauben, dass ein paar Camper dafür Verwendung haben werden.
      Lieb von euch, habt ihr einen Zettel dazugelegt?

      Redrocks schrieb:

      Das war so schön – ich war einfach nur glücklich und dankbar, hier sein zu dürfen
      Diese Gefühl habe ich in unseren Urlauben dort auch oft. Man steht da und kann sein Glück kaum fassen :HERZ4; :HERZ4; :HERZ4; :HERZ4;
      So läßt sich auch der letzte Abschnitt des Urlaubes noch geniessen ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: ;;NiCKi;:
      liebe Grüße

      Ina

    • Saguaro schrieb:

      Aber 2015 hatten wir absolutes Pech in Oceanside
      :EEK: :EEK: Hammer!

      Ina schrieb:

      Bei der Strecke schwanke ich immer, ob ich sie nun als öde oder einzigartig empfinde
      Oder einzigartig öde? ;)

      Ina schrieb:

      Lieb von euch, habt ihr einen Zettel dazugelegt?
      Nein, wir hatten erst eine Camperin gefragt, ob sie Verwendung dafür hat. Die hatte sie nicht für sich selbst, meinte aber, wir sollen sie am besten dort abstellen, irgendjemand bräuchte sie sicher. Vielleicht war's ja André :gg:

      Ina schrieb:

      Diese Gefühl habe ich in unseren Urlauben dort auch oft. Man steht da und kann sein Glück kaum fassen
      ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: =)
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Ach, der Joshi ist einfach immer wieder wunderbar ;dherz; ;dherz; ;dherz; , einer meiner Lieblingsparks und mein allererster im Südwesten. Den Tag werde ich nie vergessen, obwohl ich über den JT eigentlich kaum was wusste und meine damaligen Reiseplanungshelfer (damals war ich noch nicht hier angemeldet und deshalb quasi wissenslos ;) ) haben mir alle davon abgeraten und gemeint, Joshua Trees könne man auch entlang des I15 sehen ;haha_ . Gut, dass ich meinen eigenen Kopf habe :aetsch2:
    • Redrocks schrieb:

      Uwe ist zweimal runter zu Dunkin Donuts, um unsere 4 Kaffeegutscheine einzulösen - 2 hatten wir noch vom letzten Herbst, was natürlich der Grund war, dass wir nochmal in Lauglin übernachten mussten
      :gg: Das ist natürlich ein Argument.

      Ansonsten klingt es nach einem sehr schönen Tag im Joshi =)
      Einmal im Jahr solltest du einen Ort besuchen, an dem du noch nie warst.
      Dalai Lama

      Anne
    • Redrocks schrieb:

      Uwe ist zweimal runter zu Dunkin Donuts, um unsere 4 Kaffeegutscheine einzulösen - 2 hatten wir noch vom letzten Herbst, was natürlich der Grund war, dass wir nochmal in Lauglin übernachten mussten .
      Nachvollziehbar! Das hätte ich genauso gemacht. ;)

      Redrocks schrieb:

      Als krönenden Abschluss sind wir den Hidden Valley Trail gelaufen. Das war so schön – ich war einfach nur glücklich und dankbar, hier sein zu dürfen .
      Ja, den fand ich auch total schön. :!!
      Viele Grüße
      Bettina
    • Der Joshi geht wirklich immer. :HERZ4;
      Wenn ich überlege, dass wir den Park auf unserer ersten Südwestreise ausgelassen haben, weil mich die Fotos von dort nicht ganz überzeugten. :schaem: :ohje:
      Aber wenn immer wir jetzt in der Nähe sind, besuchen wir den Park. ;;NiCKi;:
      Schöne Fotos die du uns zeigst.
      Viele Grüße Anett
    • Redrocks schrieb:

      Durch die Mojave Wüste geht es über Amboy nach Twentynine Palms.
      Ich hab' gerade ein Deschawü. :gg: Zieht sich ja wirklich ganz schön, diese einzigartig öde Strecke.

      Redrocks schrieb:

      allerdings mussten wir wieder etwas Geduld aufbringen, um den Fels menschenfrei sehen und fotografieren zu können
      Hach, waren das noch Zeiten, als man dort fast alleine war... :rolleyes: Am Skull Rock ist es ja noch viel schlimmer, wie du schon geschrieben hast. Den kriegt man mittlerweile kaum noch ohne Leute aufs Bild.

      carovette schrieb:

      Joshua Trees könne man auch entlang des I15 sehen
      Oder auf den Bildern im Hotel. :gg:

      Buerzelpeter schrieb:

      Wenn ich überlege, dass wir den Park auf unserer ersten Südwestreise ausgelassen haben, weil mich die Fotos von dort nicht ganz überzeugten.
      Tröste dich, ich habe beim ersten Besuch dort (oder besser gesagt beim Durchfahren) ganze 2 Fotos gemacht. :schaem: :schaem: :schaem:
      Viele Grüße
      Claudia


      a.k.a Miss Chaco
    • Tinchen schrieb:

      Das hätte ich genauso gemacht.
      Glaube ich dir aufs Wort ;)

      Tinchen schrieb:

      den fand ich auch total schön
      mein Lieblings-Trail im Park

      Buerzelpeter schrieb:

      Wenn ich überlege, dass wir den Park auf unserer ersten Südwestreise ausgelassen haben, weil mich die Fotos von dort nicht ganz überzeugten.
      Aber wenn immer wir jetzt in der Nähe sind, besuchen wir den Park.
      Ja, ähnliche Erfahrungen haben wir auch mit anderen Naturschönheiten gemacht. Und wie schön, wenn man die Gelegenheit hat, wiederzukommen =)

      Buerzelpeter schrieb:

      Schöne Fotos die du uns zeigst.

      beateM schrieb:

      Tolle Fotos vom Joashua Tree NP
      Dankeschön euch beiden =)

      beateM schrieb:

      obwohl ich den Park bei meinem letzten Besuch doch etwas öde fand
      echt? Vielleicht ausgereizt?

      Raven schrieb:

      Zieht sich ja wirklich ganz schön, diese einzigartig öde Strecke.
      Wir hatten ja auch sämtliche Hindernisse aus dem Weg geräumt, bevor du da lang gefahren bist - da war es natürlich öde :gg:

      Raven schrieb:

      Am Skull Rock ist es ja noch viel schlimmer, wie du schon geschrieben hast. Den kriegt man mittlerweile kaum noch ohne Leute aufs Bild.
      Als ich eine Weile mit dem Foto in Brustkorbhöhe gegenüber stand und so ;,cOOlMan;: geschaut habe, haben es die Poser dann mal geschnallt und gefragt, ob ich vielleicht ein Foto ohne Leute machen wollte :la1; . Jaaaaa, wollte ich ;;NiCKi;: :gg: !
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Redrocks schrieb:

      Wir hatten ja auch sämtliche Hindernisse aus dem Weg geräumt, bevor du da lang gefahren bist - da war es natürlich öde
      Na vielen Dank auch. ;te: :gg:

      Redrocks schrieb:

      Als ich eine Weile mit dem Foto in Brustkorbhöhe gegenüber stand und so geschaut habe, haben es die Poser dann mal geschnallt und gefragt, ob ich vielleicht ein Foto ohne Leute machen wollte . Jaaaaa, wollte ich !
      ;haha_ Immerhin haben sie's gemerkt. Manche sind da ja total schmerzfrei. :rolleyes:
      Viele Grüße
      Claudia


      a.k.a Miss Chaco
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.