Paria Canyon to Buckskin Gulch [Vermilion Cliffs]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Paria Canyon to Buckskin Gulch [Vermilion Cliffs]

      USA Hike - USA Wanderung: Paria Canyon to Buckskin Gulch [Vermilion Cliffs]




      Lage | Location
      Dieser Abschnitt des Paria Canyons liegt zwischen der West Clark Bench und der Flat Top, südlich des White House Campgrounds, nahe der Vermilion Cliffs, Utah, westlich von Page, Arizona. Eine Permit ist nicht erforderlich.

      Anfahrt | Getting there
      Von Page, Arizona, fahren Sie über den Glen Canyon Dam in westlicher Richtung (Kanab) auf der US 89. Nach rund 29 Meilen kommen Sie an die Abzweigung nach links zum White House Campground (GPS-Koordinaten siehe oben). Diese Dirtroad führt auch zum alten Visitor Center, in dem die Wave Permits vergeben wurden.

      Sie fahren aber nicht rauf zum Center, sondern halten sich gleich links und folgen der steinigen Gravelroad 2,03 Meilen bis zum Parkplatz des White House Campgrounds (GPS-Koordinaten siehe oben). Mit sehr viel Vorsicht ist es mit einem PKW mit guten Reifen machbar. Mit 6 US Dollar ist die Gebühr (2017) bezahlt und der Trail in den Paria Canyon beginnt am rechten Ende des Campingplatzes oberhalb des Flusses.

      Wanderung | Hike
      Heute wird es nass, aber nicht von oben! Wading Boots oder Neoprensocken sind nicht verkehrt! Und bitte Wasserstand des Paria Rivers und die Wettervorhersage beachten, - eine Springflut wäre tödlich!

      Die hellen, weiß-grauen Felsen stehen für den Fluss und den Wanderweg Spalier. Rund um die White House Spring steht eine herrliche Landschaft. Je weiter Sie in den Canyon eindringen, umso mehr bekommt die Farbe Rot Übergewicht. Sie drängt die weißen Felsen zurück und übernimmt das Kommando. Der hier noch breite Canyon sorgt dafür, dass sich das Wasser gut verteilt und die ersten Flussquerungen hoffentlich nicht das Problem sein dürften. Bereits jetzt wird aber klar, dass Sie nicht so richtig vorwärts kommen. Das liegt nicht an Ihnen, sondern an den Fotospots, die fast im Minutentakt den Zeigefinger an den Auslöser der Kamera befördern. Rote Felswände, Ausbuchtungen mit grünem Gras, hellen Espen, deren Blätter die Abwechslung und Kontraste wunderschön ins Bild setzen.

      Die roten und gelben Wände schieben sich von beiden Seiten immer mehr in Ihre Richtung. Der Paria Canyon wird zunehmend zum Slot Canyon und das Wasser nimmt den Platz auf dem Trail vollends. Und je enger es wird, desto höher ist der Wasserstand. Aber noch merken Sie Ihre nassen und immer kälter werdenden Füße, Knöchel und Waden nicht, denn die Felslandschaften rund um Sie herum sind so fantastisch, dass kein negativer Gedanke die Gehirnwindungen erreicht. Die Spiegelungen der Wände im Wasser nehmen zu und sind einfach schön.

      Gelbe Felspfeiler hat die Natur mit einem Slide Rock in den Boden und mitten in den Fluss gerammt und der Paria River umschmeichelt, je nach Wasserstand, diese Pfosten fast liebevoll. Es ist auch gut, dass sich die Strömung in Grenzen hält. Jetzt, kurz vor der Vereinigung von Paria Canyon und Buckskin Gulch, werden selbst die Sandbänke am Rand rar. Wasser und Fels sind Ihre einzigen Wegbegleiter, das GPS hat schon längst seinen Dienst quittiert. Der Confluence selbst, den Sie nach knapp 7,3 Meilen erreichen, ist dann relativ unspektakulär.

      Der Rückweg droht. Egal, denn die Bilder und Perspektiven sind erneut traumhaft und da das Licht nun die andere Felsseite ausleuchtet, sind sie anders. Trotzdem sind Sie dann nach gut 8 Stunden und 14,5 Meilen froh, als Sie das Auto sehen. Geiler Hike!


      Alle Daten, Downloads und topographischen Wanderkarten findet Ihr hier
      Viele Grüße
      Fritz

      Wo Strassen enden, beginnt Dein Weg:
      Hike the USA - it's amazing out there!
      USA Travel Guide - USA Hiking Database
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.