Auf der Suche nach einem robusten Fotorucksack

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auf der Suche nach einem robusten Fotorucksack

      Hallo Zusammen,

      für uns geht es im Mai nach Amerika, wo wir eine längere Rundreise machen. Dafür bin ich nun auf der Suche nach einem robusten Fotorucksack, wo ich die Kamera, den Camcorder, Objektive etc verstauen und mitführen kann. Auf der Seite fotorucksack-test.de/ habe ich gesehen, dass die Fotorucksäcke von der Firma Kata ganz gut sein sollen. Diesbezüglich wollte ich mich hier nun einmal nach Erfahrungen umhören. Nutzt hier jemand einen Fotorucksack von Kata und kann mir etwas zu der Qualität sagen? Seid ihr zufrieden?

      LG
    • Sorry, kann nicht direkt helfen, ausser vielleicht dass ich in Amerika selbst dann nicht mit nem Rucksack rumrennen würde. Ich mag es leicht und habe daher ein kleine Kameratasche mit dem Wichtigsten drin. Son Rucksack wäre daher nur für den Flug interessant.
      Warum? Weil man wichtige Sachen zum Fotografieren dann auf dem Rücken trägt und dann immer den Rucksack runterzunehmen ist lästig.
      Marc.

      DA-Kalender 2019 - Aufhängen und freuen :)

    • Ich empfehle Think Tank. Von Fotografen für Fotografen. Die Marke hat mich noch nie enttäuscht. Ich habe auch zwei Katas, sehr stabil, aber Ergonomie ist nicht auf Think-Tank-Niveau. Es gibt auch Rucksacksysteme, die man nicht abnehmen muss, um an die Kamera zu gelangen (Kein Sling).

      Übrigens Kata gibt es schon lange nicht mehr! Die Modelle gibt es jetzt von Manfrotto.

      Mein Rucksack, wenn ich längere Fototouren mache.

    • Ich habe seit Jahren immer verschiedene Lowepro Trekker und war auch immer zufrieden, Ich habe mich an das System gewöhnt, und sehe daher keinen Grund zu wechseln, auch wenn es immer wieder neue Namen und Ideen gibt. Das Wichtigste ist wohl, dass du dir klar machst, welche Größe du brauchst, denn da kann man sich ganz schön vertun. Ich habe zurzeit 2 Größen des Trekkers, wobei ich den größeren Rucksack eher ungern mitnehme, weil ich gar nicht alles was reinpasst auch schleppen will. Wenn ich aber längere Hikes plane, dann nehme ich doch den größeren mit, damit ich auch genug Platz für andere Sachen habe (Essen, Trinken, Kleidung), was man so brauchen könnte.
      Gruß aus München

      Rainer

    • Wir haben schon immer Lowepro. M. E. gibt es an denen nichts zu verbessern. Das Modell ist eine Frage, was Du dabei haben willst und wie Du ihn nutzt. Wir haben unter anderem momentan den Vertex 300 AW. Das ist zwar ein Monster, aber es geht halt auch viel hinein. Für große Wanderungen ist der sicher nicht perfekt geeignet....
      Für größere Wanderungen haben wir einen anderen Lowepro (Namen weiß ich nicht mehr), in den die abgespeckte Ausrüstung und auch noch Proviant passen. Vielleicht ein Tipp: Uns hat bei vielen Modellen gestört, dass keine Stativhalterung vorhanden ist. So haben wir an den genannten Rucksack kurzerhand vom Schuster eine drannähen lassen.
      Herzliche Grüße
      Michelle
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.