Meine geplante USA Reise

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guten Morgen

      ich habe nun doch ein SFAR Fahrzeug von Alamo in Las Vegas gebucht.


      Wenn ich das oben richtig verstanden habe sollte ich dann in der Choiceline nach einem Jeep Grand Cherokee oder Toyota 4runner ausschau halten.
      Diese Fahrzeuge haben auch ein Reserverad und Werkzeug sowie Allrad und High Clearence oder?

      Wie stehen die Chancen so ein Fahrzeug am Samstag Abend zu bekommen?

      Beste Grüße
      Nopal
    • Nopal schrieb:

      Wie stehen die Chancen so ein Fahrzeug am Samstag Abend zu bekommen?
      Kannst du mir die Lottozahlen für heute Abend verraten?

      Das ist nicht vorherzusagen. Wir waren letzten Samstag bei Alamo Las Vegas. Wir haben zwar einen Convertible geholt, aber interessehalber haben wir nach Standard-SUVs geschaut.
      Es gab zwei Ford Edges, zwei oder drei Chevy Equinox und den ein oder anderen Hyundai. Auf unsere Nachfrage bei der netten Mitarbeiterin erhielten wir die Antwort, dass es zwar ab und an Grand Cherokees gibt, dass aber die Nachfrage danach sehr groß sei und deshalb sehr schwer zu bekommen sei. 4Runners habe wir in den letzten Jahren nur ein oder zweimal gesehen, allerdings waren wir sonst nie Samstag da. Aber der Wochentag ist wohl eher weniger entscheidend.
      Liebe Grüße

      Susanne ;:ScFr:: und Daniel
      ;;FcBaYSMMMMM;;
      Desertwolves




    • Nopal schrieb:

      sollte ich dann in der Choiceline nach einem Jeep Grand Cherokee oder Toyota 4runner ausschau halten.
      Würde ich auf jeden Fall versuchen, ob sie was da haben, ist die andere Frage - siehe auch unten....

      Nopal schrieb:

      Diese Fahrzeuge haben auch ein Reserverad und Werkzeug sowie Allrad und High Clearence oder
      Sollten sie, haben sie aber nicht immer. Also nachsehen!

      Nopal schrieb:

      Wie stehen die Chancen so ein Fahrzeug am Samstag Abend zu bekommen?
      Hm...so ca. 0 bis 100 Prozent :;Pyh::

      ;)

      Das kann man einfach nicht vorhersagen. Überleg mal, wieviele Flieger dort täglich landen und wieviele Autos dort in den Mietstationen geholt werden. Mein Tip: Genügend Zeit einplanen und warten oder am nächsten Morgen nochmal zum Tauschen wiederkommen. Aber auch das ist keine Garantie für eines der beiden Fahrzeuge. Ich würde noch einen Jeep Trailhawk in die Runde werfen, den gibt es auch immer wieder. Ist allerdings kleiner als der Grand. Aber er ist schön geländegängig. Hatten wir zweimal in Las Vegas bekommen, einmal im Frühjahr, einmal im Herbst.
    • Vielen Dank,

      ich war selbst ja noch nie dort und habe mir noch kein persönliches Bild davon machen können.
      Ich hab gedacht das die Fahrzeuge immer in etwa ähnlich sind und das am Wochenende wohl eher weniger Fahrzeuge zur Auswahl stehen.

      Jetzt weiß ich wenigstens grob wonach ich ausschau halten muss.
      Stimmt, der Jeep Trailhawk wurde hier auch genannt.
      Und selbst nach Reserverad und Werkzeug schauen.

      Mit dem Tag warten ist eher schlecht da wir am Samstag Abend ankommen und die Preise in Las Vegas am Wochenende, besonders an dem wo wir dort ankommen für ein Hotel abartig teuer sind. Ab 200 Dollar aufwärts...
      Daher wollten wir gleich weiter nach Boulder NV.
      So kommt man auch nicht auf die Versuchung gleich viel Geld auszugeben.


      Beste Grüße
      Nopal
    • Nopal schrieb:

      Boulder NV
      Wenn ihr am nächsten Tag kein zu enges Programm habt, wäre eine Fahrt zur Vermietstation ( ich nehme an, ihr holt das Fahrzeug in der Gilespie Street ab) kein Problem. In einer guten halben Stunde seit ihr von Boulder aus dort.
      Liebe Grüße

      Susanne ;:ScFr:: und Daniel
      ;;FcBaYSMMMMM;;
      Desertwolves




    • Desertwolves schrieb:

      Nopal schrieb:

      Boulder NV
      Wenn ihr am nächsten Tag kein zu enges Programm habt, wäre eine Fahrt zur Vermietstation ( ich nehme an, ihr holt das Fahrzeug in der Gilespie Street ab) kein Problem. In einer guten halben Stunde seit ihr von Boulder aus dort.

      :!! Wollte ich auch gerade schreiben. Wenn ihr nochmal tauschen wollt, würde ich das in Kauf nehmen. Ob's klappt, ist natürlich die andere Frage.
    • Am nächsten Tag wollten wir früh am Morgen zum Hoover Damm und danach Richtung Phoenix zum Lost Dutchman.
      An dem längsten Fahrt Tag der Reise nochmal eine halbe Stunde nach Las Vegas und zurück ist zu viel.
      Auch so dürften das schon 5-6 Stunden Fahrt sein.

      Jetzt hoffe ich einfach auf ein passendes Fahrzeug am Abend.
      Notfalls wäre es vielleicht eine Option.


      Achso genau, es ist an der Gilespie Rd.

      Beste Grüße
      Nopal
    • Wenn ihr keine total abenteuerliche Strecken plant ist das Fabrikat des Autos auch nicht sooooo wichtig. Wenn ihr euch auf normalen Straßen aufhaltet, wir euch jedes Auto zu euren Zielen bringen. Ich würde mich nicht auf ein bestimmtes Auto versteifen, denn die Wahrscheinlichkeit genau das zu bekommen geht gegen Null.
      Wichtig für uns ist vor allem das wir unser Gepäck vernünftig unterbringen, das die Reifen nicht abgefahren sind usw.
      Wenn dann auch noch das Wunschsuto da steht umso besser.
      Schöne Grüße
      Ursula
    • Strecken sind zb der Toroweap Pt. Das Cathedral Valley, Monument Valley, Valley of the Gods, Cottonwood Canyon Rd. usw.

      Für mich sind diese Strecken vermutlich schon sehr abenteuerlich

      Ich hoffe doch das in einem SFAR SUV Platz für 2 Koffer und etwas Zubehör ist.



      Beste Grüße
      Nopal
    • Gute Reifen und eine hohe Bodenfreiheit sind das wichtigste.
      Daher wurden mir die 3 Fahrzeuge oben empfohlen und diese sehen auch einigermaßen Geländetauglich aus.

      Dann wird der Platz auch bei uns reichen.

      Beste Grüße
      Nopal
    • Nopal schrieb:

      Ich hoffe doch das in einem SFAR SUV Platz für 2 Koffer und etwas Zubehör ist.
      Das reicht auf jeden Fall. Wir waren mit SFARs für 2,5 Wochen mit kompletter Campingausrüstung incl. Zelt, Isomatten, Schlafsäcken, Campingstühlen etc.etc. unterwegs
      Liebe Grüße

      Susanne ;:ScFr:: und Daniel
      ;;FcBaYSMMMMM;;
      Desertwolves




    • Nopal schrieb:

      Gute Reifen und eine hohe Bodenfreiheit sind das wichtigste.
      Daher wurden mir die 3 Fahrzeuge oben empfohlen und diese sehen auch einigermaßen Geländetauglich aus.
      Der erste Satz stimmt absolut. :!! Die 3 genannten Fahrzeuge wären sicherlich eine gute Wahl, aber für die genannten Strecken reichen auch viele andere SUVs, die du in der Choiceline vielleicht antreffen wirst.
      Gruß aus München

      Rainer

    • Aber in einem der drei genannten SUV würde ich mich besser fühlen

      Wird sich zeigen was dann am Tag da verfügbar sein wird.


      Wir gehen ja 4 Wochen aber ich denke das Gepäck wird ähnlich sein wie bei dir.

      Was empfehlt ihr eigentlich an Geld also Dollar in die USA mitzunehmen.
      Ich lese hier sehr verschiedene Angaben von 200 Dollar bis über 1000 Dollar.

      Beste Grüße
      Nopal
    • ;haha_ Ich fühle mich in einem Grand Cherokee auch am wohlsten, aber all die anderen SUV‘s haben uns auch ans Ziel gebracht. ;)

      Wegen dem Gepäck musst du dir keinen Sorgen machen.

      Letztes Mal haben 200 Dollar für drei Wochen gereicht. Ist immer unterschiedlich was du machst. Eine Tour mit Paria Outpost musst du z.B. bar bezahlen. Das sind dann schnell mal ein paar Hundert Dollar. Aber mit deiner KK kannst ja bei Bedarf abheben.
      Schöne Grüße
      Ursula
    • Bargeld abheben mit der DKB-Karte hat sich gerade erheblich verteuert!
      In den USA nun 3% vom Abhebebetrag plus die Gebühr für den Automatenbetreiber!
      Insofern ist jetzt ein etwas größeres Bargeldpolster vonnöten!
      Bei Interesse, an unserer Fotoreise teilzunehmen:
      http://hiking-southwest.de/html/usa2018.html
    • Nopal schrieb:

      Was empfehlt ihr eigentlich an Geld also Dollar in die USA mitzunehmen.
      Ich lese hier sehr verschiedene Angaben von 200 Dollar bis über 1000 Dollar.
      Das kommt tatsächlich darauf an, welche Karten du zur Verfügung hast d.h. was dich die Barabhebung drüben kostet und ob deine Bank Gebühren für den Auslandseinsatz berechnet.
      Wir haben z.B. Kreditkarten, bei denen zahlen wir absolut keine Gebühren für Barabhebungen (zumindest für 25 Abhebungen pro Jahr/pro Karte), dafür aber 1,5% Auslandseinsatz. Deshalb zahlen wir drüben alles - aber auch wirklich alles - bar. Barzahlung kann auch weitere Vorteile haben: z.B. bekommst du an vielen Tankstellen den Sprit ca. 10 Cent pro Gallone günstiger, wenn du bar bezahlst. Aber wie geschrieben: Kommt auf deine Karten an.
      Wenn du drüben Bargeld holst, bekommst du einen deutlich besseren Kurs, als wenn du hier bei der Bank Dollars holst. Allerdings solltest du auf jeden Fall einige Dollars, vor allem 1-Dollar-Noten, mitnehmen, denn z.B. der Fahrer des Shuttles zur Vermietstation erwartet ein Trinkgeld.
      Liebe Grüße

      Susanne ;:ScFr:: und Daniel
      ;;FcBaYSMMMMM;;
      Desertwolves




    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.