Big Apple and more - Sechstagerennen durch New York City und Umgebung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • usaletsgo schrieb:

      Zwar kühl, ungefähr 13° C, aber trotzdem fantastisch.
      Für eine Stadtbesichtigung meiner Meinung nach ideal =)

      usaletsgo schrieb:

      Ich mag diese Herbstmotive:
      Die sind auch wirklich wunderschön!

      usaletsgo schrieb:

      Der Blick ist aber auch wirklich sensationell gut. Selbst im Dunkeln.
      Auf jeden Fall. Und die "lange Wartezeit" habt ihr ja auch ganz gut gefüllt bekommen.

      usaletsgo schrieb:

      wir sind von morgens bis abends bestimmt 30 km gelaufen
      Puh, das ist heftig. So viel durch die Straßen, das geht übel auf die Füße.
      Aber es sieht nach einem tollen sehenswerten Tag aus :!!
      Einmal im Jahr solltest du einen Ort besuchen, an dem du noch nie warst.
      Dalai Lama

      Anne
    • usaletsgo schrieb:

      Heute ist die große Manhattan-Besichtigungstour angesagt, denn das Wetter ist schlicht und ergreifend perfekt. Zwar kühl, ungefähr 13° C, aber trotzdem fantastisch.
      Perfektes Wetter :!!

      usaletsgo schrieb:

      dann erkennt man, dass der Name Flatiron Building nicht von ungefähr kommt - platt wie ein Bügeleisen:
      ich mag dieses gebäude ;;NiCKi;: ;;NiCKi;:

      usaletsgo schrieb:

      Unglaublich: es gibt sogar Fanartikel von Mr. President, aber wir können der Verlockung, etwas zu kaufen, noch gerade widerstehen.
      :ohje:

      Ich kenne N.Y. nicht, aber deine tollen Bilder machen wirklich Lust auf einen Besuch :clab: :clab: :clab: :clab: :clab:
      liebe Grüße

      Ina

    • usaletsgo schrieb:

      Näher kommt man nicht ran, auch nicht die Reisegruppe vor uns, die von einem guide instruiert wird, das bei den Absperrungen Endstation ist.
      Hä???? War das schon immer so :nw:

      betty80 schrieb:

      Finde ich irgendwie immer seltsam.
      Ich auch :!!

      usaletsgo schrieb:

      Um 16:50 Uhr, also kurz vor Schließung des Castles, komme ich dort an. Eine ganz schmale Treppe führt nach oben, wobei man immer den Gegenverkehr abwarten muss. Zwei Personen kommen nicht aneinander vorbei.

      Der Blick über den Turtle Pond bis hinüber nach Harlem ist klasse.
      Ich vermisse ein Foto vom Castle :EEK:

      usaletsgo schrieb:

      Also wieder raus auf die Plaza, wo die Eiskunstlauffreunde mittlerweile voll auf ihre Kosten kommen.
      Also diese Eisbahnen irritieren mich etwas. Wann wart ihr in NYC?

      usaletsgo schrieb:

      Dabei wird uns eröffnet, dass gar nicht daran zu denken sei, dass wir jetzt sofort auf der Stelle auf die Aussichtsplattform können. Keine Chance. Früheste Zeit heute: 19:40 Uhr. Wie bitte?
      O.k. abends wäre ich da nicht hoch :neinnein: Ich würde im Herbst dort gerne auf den Central Park schauen und die bunten Bäumchen sehen. Hättet ihr vorher Zeittickets buchen können? Bzw. weißt du wie man es anstellt, für ein bestimmtes Zeitfenster ein Ticket zu bekommen?

      usaletsgo schrieb:

      Jetzt ist es aber wirklich genug. Wir sind alle hundemüde und ziemlich kaputt. Wollen nur noch zum Hotel, aber da wartetn ja noch eine U-Bahn-Fahrt, eine Fährfahrt, eine Shuttle-Fahrt und eine Autofahrt.

      usaletsgo schrieb:

      Dann noch eine halbe Stunde mit dem Auto und wir sind am Hotel.
      O.k., das hört sich ja nicht sehr prickelnd an X( Jetzt mal abgesehen davon, dass ihr 3 Teenys dabei hattet, würdes du nochmal diese lange An- und Abfahrt täglich in Kauf nehmen?

      betty80 schrieb:

      Deshalb ist er wohl 2x da.
      Und wo steht der Zweite :nw:
      Ciao beate :songelb:



      Die Reiseberichte "Irland 2017 und Teneriffa 2017" sind online


      beate-unterwegs.de
    • usaletsgo schrieb:

      zumindest solltet ihr gerne New York-Bilder sehen
      ;;NiCKi;: und erst recht bei diesem genialen Wetter!

      Das sind superschöne Eindrücke, Dirk! Ihr habt ja eigentlich wirklich "alles" gesehen an dem Tag ;) . Mir gefällt ja zwischendurch mal sehr diese gigantische Hochhaus-Architektur, und den Blick vom Top of the Rocks finde ich auch genial =) . Und die Parks - ach, ich würde auch mal wieder ein paar Tage in NYC verbringen :SCHAU:
      Viele Grüße,
      Andrea
    • betty80 schrieb:

      Finde ich irgendwie immer seltsam. Man kommt an jedes Kapitol näher ran, auch an das von NY.
      Ich verstehe das auch nicht, vielleicht, weil für NY seit 9/11 besondere Sicherheitsmaßnahmen gelten.

      betty80 schrieb:

      Ihr seid das alles gelaufen?
      ;;NiCKi;:

      betty80 schrieb:

      Und nicht bei Macys gewesen?
      Nee, das Wetter war so genial und außerdem wussten wir da noch nicht, wie viel Zeit wir noch haben würden.

      betty80 schrieb:

      Seid ihr Flüstern gewesen?
      ?( Flüstern?

      betty80 schrieb:

      Verstehe den Hype um den Laden nicht.
      Ich auch nicht, vor allem hatten wir keine Lust, bei dem schönen Wetter in einem großen Lebensmittel-Kaufhaus ewig zu suchen, was wir haben wollen.

      WeiZen schrieb:

      Brav, schön zu Fuß, so habe ich das auch gemacht.
      Und wieder zurück, bei 30° plus und hazy. Ich kenne jetzt jeden Trinlkbrunnen in NY.
      Hin und zurück ist mal ne Ansage.

      WeiZen schrieb:

      Ich vermisse das Woolworth Building.
      Ja, das vermisse ich auch im Nachhinein.

      WeiZen schrieb:

      Ok, dann kann ich nun ein T-Shirt tragen: I survied CP 1988/89/98
      :D Der war damals wirklich richtig gefährlich, auch tagsüber wurde davor gewarnt, weiter als bis zum Pond zu gehen. Damals gab es noch die Postkarten mit dem "I got mugged in NYC"-Motiv. Abends war der Central Park komplett tabu.

      WeiZen schrieb:

      Nun hab ich Genickstarre
      Und ich Schreibstarre. ;)

      Sommarvisa schrieb:

      Für eine Stadtbesichtigung meiner Meinung nach ideal
      ;;NiCKi;:

      Sommarvisa schrieb:

      Aber es sieht nach einem tollen sehenswerten Tag aus
      Das war es, keine Frage.

      Ina schrieb:

      ich mag dieses gebäude
      Ich auch. Das hat irgendwie Stil - ist sowieso das Schöne an NYC und auch Chicago: die Mischung aus modernen Super-Wolkenkratzern und historischen Hochhäusern.

      Ina schrieb:

      Ich kenne N.Y. nicht, aber deine tollen Bilder machen wirklich Lust auf einen Besuch
      Das freut mich.

      beateM schrieb:

      Hä???? War das schon immer so
      Keine Ahnung, wir waren bei unseren früheren Besuchen dort nicht.

      beateM schrieb:

      Ich vermisse ein Foto vom Castle
      Das hatte ich in früheren Jahren schon fotografiert.

      beateM schrieb:

      Also diese Eisbahnen irritieren mich etwas. Wann wart ihr in NYC?
      Letzte Oktoberwoche.

      beateM schrieb:

      Hättet ihr vorher Zeittickets buchen können?
      Über den Explorer-Pass, glaube ich, nicht. Wir hätten an dem Tag ein Zeitticket bekommen können, aber erst für den nächsten Tag. Aber da hatten wir schon etwas Anderes vor.

      beateM schrieb:

      Jetzt mal abgesehen davon, dass ihr 3 Teenys dabei hattet, würdes du nochmal diese lange An- und Abfahrt täglich in Kauf nehmen?
      Angesichts der o.g. Gesamtumstände und der Vorteile, die Staten Island bietet, auf jeden Fall.

      Redrocks schrieb:

      Das sind superschöne Eindrücke, Dirk! Ihr habt ja eigentlich wirklich "alles" gesehen an dem Tag
      Ja, das stimmt. Wobei "alles" relativ ist - das geht in NYC auch an mehreren Tagen kaum. Museen z.B. haben wir fast ganz außen vor gelassen. Bei dem tollen Wetter wäre das aber eh keine Alternative für uns gewesen.
      Viele Grüße

      Dirk
      __________________________________

      USALetsGo: Travelogs, Destinations, Travel Info
    • beateM schrieb:

      O.k. abends wäre ich da nicht hoch Ich würde im Herbst dort gerne auf den Central Park schauen und die bunten Bäumchen sehen. Hättet ihr vorher Zeittickets buchen können? Bzw. weißt du wie man es anstellt, für ein bestimmtes Zeitfenster ein Ticket zu bekommen?
      Du kannst Karten online buchen, aber dann weißt du nicht, wie das Wetter ist. Wenn du aber gleich morgens gehst, kriegst du noch recht gut Karten. Ich würde übrigens immer am Nachmittag versuchen und dann über die blaue Stunde bis zur Dunkelheit bleiben. Das finde ich genial.

      beateM schrieb:

      Und wo steht der Zweite
      Das Bild war doppelt drin.

      usaletsgo schrieb:

      Flüstern?
      sag bloß, du kennst die nicht? :EEK: KLICK ganz unten schauen. Das ist vor der oyster Bar. Ist so cool.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    • WeiZen schrieb:

      Nun hab ich Genickstarre
      Hallo Dirk,

      Megastädte sind so gar nicht meins :schaem: . Ich bin viel lieber in der Wildnis unterwegs :SCHAU: .

      So interessant die Wolkenkratzer auch sind, ich habe schon beim virtuellen Rundgang Beklemmung :nw: und das Gefühl, die erdrücken mich.

      Dennoch gefällt mir eure Tour :!! und lese weiter mit.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • betty80 schrieb:

      Das Bild war doppelt drin.
      Habe ich korrigiert.

      betty80 schrieb:

      Das ist vor der oyster Bar. Ist so cool.
      Meinst du die "Flüsterecke"? Die kenne ich noch nicht.

      Saguaro schrieb:

      Dennoch gefällt mir eure Tour und lese weiter mit.
      Schön, freut mich.
      Viele Grüße

      Dirk
      __________________________________

      USALetsGo: Travelogs, Destinations, Travel Info
    • Ich bin auch noch mit an Bord, komme aber momentan nicht so recht zum Kommentieren...

      Saguaro schrieb:

      Megastädte sind so gar nicht meins . Ich bin viel lieber in der Wildnis unterwegs .
      Geht mir auch so. ;;Gi5;: Aber ich hab' mich dann doch mal dazu überwunden, zumindest nach New York reinzuschnuppern. :gg:

      Saguaro schrieb:

      So interessant die Wolkenkratzer auch sind, ich habe schon beim virtuellen Rundgang Beklemmung und das Gefühl, die erdrücken mich.
      Das dachte ich vorher auch. Aber als ich dann dort war, habe ich es komplett anders empfunden. Hat mich selbst überrascht. ;) Schlimm fand ich nur den Times Square, da war mir entschieden zu viel Trubel. Aber ansonsten war's okay. Den Washington Square hatte ich sogar fast für mich allein. :SCHAU:
      Viele Grüße
      Claudia


      a.k.a Miss Chaco
    • usaletsgo schrieb:

      Das hatte ich in früheren Jahren schon fotografiert.
      Das hab ich mir gedacht ;)

      usaletsgo schrieb:

      Letzte Oktoberwoche.
      O.k., dann wundern mich die Eisbahnen nicht mehr :gg:

      usaletsgo schrieb:

      Über den Explorer-Pass, glaube ich, nicht. Wir hätten an dem Tag ein Zeitticket bekommen können, aber erst für den nächsten Tag. Aber da hatten wir schon etwas Anderes vor.
      Gut zu wissen :!!
      Ciao beate :songelb:



      Die Reiseberichte "Irland 2017 und Teneriffa 2017" sind online


      beate-unterwegs.de
    • Raven schrieb:

      Ich bin auch noch mit an Bord, komme aber momentan nicht so recht zum Kommentieren...
      Prima, freut mich.

      beateM schrieb:

      O.k., dann wundern mich die Eisbahnen nicht mehr
      Ich glaube, dass die Eisbahn bei der Rockefeller Plaza erst an dem Tag eröffnet wurde, als wir da waren. Jedenfalls wurde mittags Eis gemacht, abends war dann voller Betrieb.
      Viele Grüße

      Dirk
      __________________________________

      USALetsGo: Travelogs, Destinations, Travel Info
    • usaletsgo schrieb:

      Meinst du die "Flüsterecke"? Die kenne ich noch nicht.
      ;;NiCKi;: Ich kannte die ja, aber alleine ist das mit dem Ausprobieren etwas schlecht. Aber beim Minitreffen war das die Chance. :MG:

      Wegen gefährlich, ich bin gerade am Alex, der immer wieder als einer der gefährlichsten Plätze Berlins gehandelt wird. Nun ja, ich gehe aufmerksam vorwärts, aber nicht ängstlich. Dann sieht man schon nach Opfer aus. Aus anders handhabe ich das auch nicht in NYC. Es gibt immer Ecken, die man meiden sollte, auch hier.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    • betty80 schrieb:

      Wegen gefährlich, ich bin gerade am Alex, der immer wieder als einer der gefährlichsten Plätze Berlins gehandelt wird. Nun ja, ich gehe aufmerksam vorwärts, aber nicht ängstlich. Dann sieht man schon nach Opfer aus. Aus anders handhabe ich das auch nicht in NYC. Es gibt immer Ecken, die man meiden sollte, auch hier.
      Betty, das sehe ich exakt genauso ;;NiCKi;:
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Das war aber ein strammes Programm heute! Schön! :SCHAU:

      usaletsgo schrieb:

      und kommen zum Bryant Park, einem der schönsten der vielen Parks in New York City
      Volle Zustimmung! :!!

      usaletsgo schrieb:

      Wir machen einen Schlenker nach Norden - Times Square! Der Wahnsinn, muss man gesehen haben. Ich bin begeistert und mache Fotos ohne Ende.
      Den Times Square fand ich zuletzt furchtbar. Viel zu viele Menschen. Ich wollte nur noch weg da. X(

      betty80 schrieb:

      Ich würde übrigens immer am Nachmittag versuchen und dann über die blaue Stunde bis zur Dunkelheit bleiben. Das finde ich genial.
      Würde ich auch immer wieder so machen. Ist nur etwas anstrengend, einen guten Aussichtspunkt über einen längeren Zeitraum zu verteidigen. ;) Und wir haben im Juni 2016 auch überhaupt nicht lange angestanden (ohne Vorreservierung) und konnten schon beim nächsten Zeitfenster hoch.
      Viele Grüße
      Bettina
    • usaletsgo schrieb:

      Der Park ist wieder absolut sehenswert, das war bei unserem ersten Besuch 1991 noch ganz anders. Damals war er verwildert, ungepflegt und super-gefährlich - sogar am helllichten Tag. "Zero Tolerance" hat da wirklich geholfen.
      Im Oktober 79 wurden wir im Park von ein paar Dealern mit Messern bedroht.

      usaletsgo schrieb:

      Jetzt ist es aber wirklich genug. Wir sind alle hundemüde und ziemlich kaputt.
      Das bin ich bereits vom Bericht lesen ;)
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • alf99 schrieb:

      Im Oktober 79 wurden wir im Park von ein paar Dealern mit Messern bedroht.
      :EEK:

      betty80 schrieb:

      Das musst du mal genauer erzählen.
      ;;NiCKi;:

      Am besten in dem Thread, den Ulli hier erwähnt hat:

      WeiZen schrieb:

      usaletsgo schrieb:

      War auch immer meine - bis genau das 2015 passiert ist. Grausam.
      Erzähl mal hier: Eure brenzligsten Situationen im Urlaub
      Viele Grüße
      Claudia


      a.k.a Miss Chaco
    • Heute müssen wir mal raus aus dem Großstadtdschungel. Bisschen Seele baumeln lassen - gut, dass wir einen Mietwagen haben und wegfahren können.

      Fahrt ihr mit?

      Dann nix wie los...

      __________________________________________________________

      Ach, es ist auch mal nicht schlecht, es etwas langsamer angehen zu lassen. Nach dem anstrengenden Tag gestern sowieso.

      Erst um 9:30 Uhr sind wir auf der Piste. Das Wetter ist wieder bilderbuchmäßig, aber dem Wetterbericht nach zu urteilen, wird das nur noch heute so sein. Also genau der richtige Tag für ein wenig Strand, denn auch davon bietet der Großraum New York eine Menge. New Jersey liegt ja gleich vor der Haustür.

      Unser Ziel ist Sandy Hook, eine der units der Gateway National Recreation Area, die aus vielen kleinen Einheiten besteht. Die riesigen Parkplätze sind fast leer, entrance fee wird auch nicht kassiert (wir haben eh einen annual pass) nur ein paar Angler frönen ihrem Hobby an dem herrlichen Sandstrand. Sandy Hook gilt als eine der besten Locations für Brandungsangeln.


      Einen super Blick auf Brooklyn und die dahinter liegende Skyline von Manhattan hat man hier übrigens.



      Und wie gesagt: der Strand ist einfach klasse.



      Es ist ziemlich windig, 17° C, definitiv kein Badewetter, aber im Sommer ist hier bestimmt der Bär los. Fantastische Bade-Location ganz in der Nähe von NYC.

      Wir halten uns länger auf als geplant, eine gute Stunde immerhin, und gucken uns dann auch noch Fort Hancock an - gehört ebenfalls zur Sandy Hook Unit. Doch Obacht: Ein Park-Ranger fährt herum und kontrolliert die Geschwindigkeit - hübsch 25 mph fahren.

      Erbaut im späten 19. Jahrhundert diente das Fort während des Kalten Krieges dazu, New York City zu schützen und etwaige Kampfflugzeuge abzufangen. Zu diesem Zweck war es mit entsprechenden Raketen bestückt.



      Nach einer Aufstockung lebensnotwendiger Vorräte bei Dunkin Donuts geht´s weiter: erst der Küste entlang - die Jersey Coast ist richtig klasse; ein Ferienort neben dem anderen - und später durch das Hinterland von New Jersey nach Süden. Der Allaire State Park ist das nächste Ziel - Neuland für uns. Wir wissen wenig über den Park, aber in den Broschüren steht ja immer kurz und knapp, was es Wissenswertes gibt.

      Nach ungefähr einer dreiviertel Stunden kommen wir an.

      Wichtigster Bereich des Parks, in dem es auch einige Wanderwege gibt, ist Allaire Village, eine der ersten Siedlungen der Eisenindustrie in den Vereinigten Staaten (frühes 19. Jahrhundert). Davon zeugen die sehr gut erhaltenen Gebäude und auch die Dampflokomotiven der Pine Creek Railroad.

      Ein paar Eindrücke:



      Leider darf man in den Gebäuden nicht fotografieren - das wusste ich nicht und werde höflich darauf aufmerksam gemacht. Also gibt es nur Außenaufnahmen der Arbeiterwohnhäuser, Funktionsgebäude und sonstiger Gebäude (Bäckerei, Schmied etc.).



      Halloween steht vor der Tür - überall stehen so merkwürdige Gestalten herum.

      (Nein, ich meine nicht Lisa-Marie).


      Instagram will gefüttert werden...


      Das dürfte das Wohnhaus von Mr. James P. Allaire sein (genau weiß ich es nicht mehr), dem Gründer der Howell Works, wie die Siedlung damals hieß.


      Natürlich gucken wir auch ein bisschen Eisenbahn - kann man auch mit fahren, aber das ist doch ein wenig zu betulich, finden wir.

      Lieber ein paar Bilder machen.

      Noch hört man sie nur tuten.



      Da kommt sie auch schon...


      ...und braust schon wieder davon in sagenhafter Geschwindigkeit von geschätzt zehn Stundenkilometern.


      Eigentlich wollten wir jetzt den Canal Trail wandern - aber der Kanal ist knochentrocken. Keiner hat Lust. So gar nicht. Außerdem tun den Damen noch die Füße von unserem speziellen New York Marathon gestern weh.

      Lieber essen. Und zwar bei Golden Corral. Lisa-Marie freut sich da schon den ganzen Urlaub lang drauf. Also nichts wie auf und davon, aber halt: erst die Arbeit, dann das Vergnügen.

      Wir müssen doch noch shoppen, und dafür bieten sich die Jersey Shore Premium Outlets an, die nur ein paar Meilen nördlich liegen. Zwanzig Minuten dauert die Fahrt. Das Einkaufen wird ein etwas ausgedehnter, insgesamt zweistündiger, Tagesordnungspunkt, den sich Anja und meine Wenigkeit mit einem teuren Starbucks Cappuccino - dem ersten und einzigen im gesamten Urlaub (wir bekommen morgens im Hotel ja richtig guten) versüßen. Außerdem schleppen wir einige Einkaufstaschen aus den Läden - bevorzugt bei Hilfiger.

      Nun kommt der eigentliche Höhepunkt des Tages - für manche Mitglieder der Reisegruppe wenigstens: Golden Corral. Eine Viertelstunde und wir sind da.

      Es ist brechendvoll trotz üppiger (für Golden Corral) 14,99 USD pro adult. Wochenende. Halloween-Weekend.

      Und sooooo lecker.


      Kugelrund rollen wir aus dem Restaurant und fahren zurück zum Hotel, wo wir um 18:30 Uhr ankommen.

      Schnatterfrei zum nächsten Tag
      Viele Grüße

      Dirk
      __________________________________

      USALetsGo: Travelogs, Destinations, Travel Info

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von usaletsgo ()

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.