Redrocks' Heart in Southwest

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • WeiZen schrieb:

      Die Strecke bin ich 2000 zu letzt gefahren.
      vielleicht solltest du ja doch mal wieder ....

      alida schrieb:

      Wir lieben der San Rafael Swell
      Mini Treffen Zwei
      =) =)

      Haiko schrieb:

      Ich weis, interessiert Dich eh nicht.
      Stimmt :gg: . Aber dich und noch ein paar andre - von daher, mach ruhig :wink4: . Ich hab daheim übrigens einen Toyota Aygo ;;NiCKi;:

      Haiko schrieb:

      Im Grunde hat uns nur das leckere Buffet gelockt.
      ;:Fe5:::; Na, dann haben wir ja das richtige Hotel gewählt ;,cOOlMan;:

      Haiko schrieb:

      Wie die vielen anderen USA T-Shirts liegt es sicher und gut gehütet im Schrank.
      Wozu ich die immer kaufe weis ich selber nicht.
      für Forentreffen ;;NiCKi;:

      Haiko schrieb:

      Es war ein schönes Treffen und ich bin froh, dass Ihr danach noch weitere Leute treffen wolltet
      ;;NiCKi;: ::HeLLBudy;;

      Haiko schrieb:

      Ich bin nur bis zur ersten Leiter gekommen, habe diese aber nicht bezwungen und musste umkehren.
      Also bezwungen hat der Uwe, ich hab nur geknipst :pfeiff:

      Anne05 schrieb:

      Wir haben schon an der nächsten Ausfahrt gedreht und sind noch mal hoch gefahren, weil's so schön war
      Das kann ich mir gut vorstellen ;;NiCKi;: .

      Anne05 schrieb:

      Ach .. Claudia und Gerd waren neulich auch dort???
      Hat Claudia das erwähnt?
      Ach, am Rande... :gg:

      Haiko schrieb:

      Späßle stelle ich auch ein.
      :(
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Sodele, bin auch wieder dabei

      Redrocks schrieb:

      Wieder auf dem Interstate blieb noch ein weiterer View Point, der Spotted Wolf Canyon:
      das Bild gefällt mir :!! trotz oder gerade wegen des Freeways

      Redrocks schrieb:

      Nach einer Dusche habe ich noch vergeblich versucht, ein wenig Schlaf nachzuholen,
      Ui, das wäre ein Fehler gewesen - dann kommt man völlig durcheinander ;te:

      Gleich 2 schöne Minitreffen zum Auftakt :!!
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

      DA-Kalender 2019

    • Redrocks schrieb:

      Und als wir vom Miller Canyon zurückkamen, nochmal die Viewpoints am Interstate bei Sonne .
      Schon erstaunlich, wie sich die Landschaft mit etwas Sonne verändert ;;NiCKi;: Ist doch toll, dass Ihr in den Genuss einiger Strahlen gekommen seid :!! :clab:

      Redrocks schrieb:

      So eine schöne Gegend, die San Rafael Swell!
      Sehr viel davon kenne ich auch noch nicht - Das sollte man ändern ;,cOOlMan;:

      Das war eine richtig schöne Fahrstrecke mit vielen Highlights :clab: :clab: Für alles reicht ein Tag halt leider nicht, aber es gibt ja hoffentlich noch weitere Urlaube :D

      Liebe Grüsse, Moni
    • Redrocks schrieb:

      Jedenfalls war es ein super gelungenes allererstes USA-Minitreffen für uns.
      Klasse :!!

      Redrocks schrieb:

      Um die letzte Kurve gebogen, hatten wir dann den Blick auf den Wasserfall mit der kleinen Leiter –
      Tolle Location. Da möchte ich auch mal hin. :!!

      Redrocks schrieb:

      Devil's Canyon View Area
      Wow, schaut auch klasse aus. :!! :!!
      Überhaupt fehlt mir die Gegend bisher.

      Redrocks schrieb:

      Zusammen sind wir zum Texas Roadhouse gefahren
      ;;PiPpIla;; ;;PiPpIla;;
      Und noch ein Minitreffen. Super. :!! :!! :!!
      Viele Grüße ;:WiBYE;;
      Andrea

    • Sehr schön, bin wieder mal an Bord auch wenn ich mich kaum an den hochqualifizierten Schnattereinheiten nicht so ausgiebig beteiligen kann, reise ich intesiev und neugierig mit. Die Minitreffen in USA steigern sich ja scheinbar gewaltig, wahrscheinlich kann man sich bald nicht mal mehr aus dem Weg gehen :aetsch2: . Na mal sehen so Gott will könnten wir so manchem im Herbst 2018 auch über den Weg laufen ;;NiCKi;: . Freu mich schon auf die Weiterfahrt.
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • waikiki25 schrieb:

      Tolle Location. Da möchte ich auch mal hin
      Ist echt schön - und für euch wär das wahrscheinlich nur ein kleiner Spaziergang ;)

      waikiki25 schrieb:

      Wow, schaut auch klasse aus.
      Überhaupt fehlt mir die Gegend bisher.
      Ja, wir kannten sie auch nicht und fanden schon alleine die View Points am Interstate so toll.

      walktheline schrieb:

      reise ich intesiev und neugierig mit
      Das ist ja schön, Gudrun! =) =)

      walktheline schrieb:

      Die Minitreffen in USA steigern sich ja scheinbar gewaltig, wahrscheinlich kann man sich bald nicht mal mehr aus dem Weg gehen
      Naja - alles darf, nichts muss ;)
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Redrocks schrieb:

      doch die ersten View Points am I-70 haben wir noch mit Nieselregen angesehen. Trotzdem hat uns die Landschaft total gut gefallen, und es war irgendwann zumindest wieder trocken.
      Schade, aber die Bilder sind trotzdem beeindruckend. Genau wie die Landschaft entlang der I-70. Sicher das schönste Stück Interstate im Lande.

      Redrocks schrieb:

      So eine schöne Gegend, die San Rafael Swell!
      Das ist wohl wahr. Und noch ist es recht ruhig dort ... :pfeiff:
    • Die Temple Mt Road ist toll, von der I70 aus gehts zuerst durchs Sinbad County, wo viele Antilopenherden leben und dann wird’s steinig rund um den Tempel Mountain, schön!
      2008: USA: Los Angeles - Las Vegas - Chicago
      2013: USA: Südwestrundreise - 2014: Jordanien
      2015: USA : Las Vegas - Yellowstone - Moab - Lake Powell Hausboot - Antelope - Las Vegas
      2015/2016: USA Dezember - Januar; San Francisco Umgebung
      2016: Chicago - Badlands - Black Hills - Moab - Torrey - Escalante - Bryce - Zion - Las Vegas
      2017: Seattle - Oregon - Lake Powell Hausboot - Torrey - Las Vegas
      2018: Seattle - Yellowstone - Las Vegas
    • Redrocks schrieb:

      Wieder auf dem Interstate blieb noch ein weiterer View Point, der Spotted Wolf Canyon:
      Puuuh und ich dachte schon, den hättet ihr nicht entdeckt. Einfach toll, dieser Viewepoint. Der I70 ist für mich einer der schönsten Interstates ;dherz;

      Redrocks schrieb:

      Ja, wir kannten sie auch nicht und fanden schon alleine die View Points am Interstate so toll.
      Wir haben da sogar einen Infothread darüber ;)
    • Buerzelpeter schrieb:

      Ein schöner "Fahrtag".
      Ja, die Planung war zwar etwas anders - aber es hat uns auch so sehr gut gefallen ;;NiCKi;:

      Ellen & Udo schrieb:

      Sicher das schönste Stück Interstate im Lande.

      carovette schrieb:

      Der I70 ist für mich einer der schönsten Interstates
      ;;NiCKi;: :!!

      Ellen & Udo schrieb:

      Und noch ist es recht ruhig dort ...
      besonders bei Nässe ;)

      carovette schrieb:

      Wir haben da sogar einen Infothread darüber
      Was es alles gibt :gg: - danach hätte ich jetzt nicht gesucht.

      Verena1 schrieb:

      Die Temple Mt Road ist toll, von der I70 aus gehts zuerst durchs Sinbad County, wo viele Antilopenherden leben und dann wird’s steinig rund um den Tempel Mountain, schön!
      Klingt super :!! . Wir wollten sie ja eigentlich vom Wedge Overlook aus Richtung I-70 fahren - hoffe, das klappt nächstes Jahr.
      Viele Grüße,
      Andrea

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Redrocks ()

    • 1. Oktober 2017 Grand Junction – Black Canyon of the Gunnison – Basalt (bei Aspen)


      Das Frühstück in der Econo Lodge war nichts Besonderes, aber in Ordnung. Losgefahren sind wir um 8h30 bei 55°F und mittlerer Bewölkung.

      Es ging südöstlich von Grand Junction auf den Highway 50 Richtung Black Canyon of the Gunnison. Einen kleinen Abstecher haben wir zum Dominguez Canyon gemacht. Ganz hübsch - hier fließt unten der Gunnison River, und daneben verläuft auch die Bahnlinie.



      Man kommt aber nicht bis ganz zum Fluss, davor sind private Grundstücke. Auf einen Abstecher zum Escalante Canyon haben wir verzichtet zugunsten mehr Zeit für den Gunnison Nationalpark.

      Die Strecke ging über Delta und Montrose und dann hoch auf dem Rim des Gunnison. An der Entrance Station kamen wir gegen 10h30 an. Hier haben wir uns den Annual Pass gekauft, den wir vorhaben, bis einschließlich nächsten Oktober rege zu nutzen :SCHAU: .



      Am South Rim Visitor Center haben wir zunächst einen Film über den Park angeschaut, sind anschließend zu den View Points am South Rim gefahren und die kurzen Trails gelaufen.


      Er kam hinten durch die Tür und wusste gar nicht, wozu er durch das Loch schauen sollte ;:FeEl2;. .







      Hier an der Painted Wall hatten wir eine nette Unterhaltung mit einer Frau aus Bozeman, Montana. Sie und ihre Begleiterin waren sehr interessiert daran, was wir auf dieser Reise noch vorhaben. Und meist sind die Amerikaner ja beeindruckt, wie viel Zeit wir deutschen Reisenden uns nehmen können.









      Fast drei Stunden waren wir hier am South Rim unterwegs; es braucht schon seine Zeit, da die Parkplätze meistens nicht direkt an den View Points liegen und die kleinen Wege sich dann doch summieren.


      Anschließend sind wir noch die East Portal Road bis zum Fluss und zum Dam hinuntergefahren. Hier schien dann sogar zwischendurch die Sonne.









      Gegen 14h15 haben wir den Park wieder verlassen und uns auf die Weiterfahrt Richtung Aspen gemacht. Als wir näher an die Berge kamen, wurden die Wolken immer dichter, und in Höhe des Kebler Pass fing es an zu regnen :( . Schade um die schöne Gegend – es muss tatsächlich jetzt im Herbst wunderschön aussehen mit der Laubfärbung. Immerhin eine Ahnung davon kann man auch bei Regenwetter bekommen; wir können es jetzt allmählich nachvollziehen, wieso alle immer so von den gelben Aspen schwärmen ;SEWat::: .






      Der kleine Abstecher nach Marble am Crystal River entlang war leider ebenfalls im Regen :wut1: . Das muss schon sehr hübsch sein im Herbst bei gutem Wetter. Ganz interessant fanden wir aber die Infos über den Marmor-Abbau dort und die Marmorskulpturen. Und die Public Restrooms in Marble haben den Abstecher auf jeden Fall lohnenswert gemacht ;) .









      Auf der Weiterfahrt geht der Highway 133 immer noch am Crystal River entlang – der Regen hat sogar nachgelassen und es wurde heller ... kurzfristig :rolleyes: .






      Wir hatten vorher überlegt, noch zum Maroon Lake zu fahren; die Bells mit dem See davor hätte ich schon gerne gesehen. Daher sind wir am Hotel in Basalt erstmal vorbei und ein Stück weiter Richtung Aspen gefahren. Es war aber wieder sehr bewölkt und wurde daher schon so früh dämmrig, dass wir es aufgaben und wieder zurück fuhren :( .

      Im Hotel Element Basalt haben wir gegen 18 Uhr eingecheckt, das Zimmer war sehr schick und modern und hatte eine gut ausgestattete Küchenzeile.



      Eigentlich hatten wir wieder mexikanisches Essen geplant, aber der Mexikaner um die Ecke wirkte uns zu nobel und war außerdem voll :neinnein: – so haben wir uns im Supermarkt was von der Deli-Theke geholt und gemütlich auf dem Zimmer gegessen.



      Im Laufe des Abends hat sich schon abgezeichnet, dass es mit dem Rocky Mountain Nationalpark nichts wird; die Trail Ridge Road wird wohl gesperrt bleiben :sens: . Dann bekamen wir von Katja noch die Nachricht, dass sogar der I-70 in Teilen gesperrt ist wegen heftigem Wintereinbruch, Blizzard und Stromausfall im Eisenhower Tunnel :EEK:
      So werden wir für den nächsten Tag umplanen müssen – mal sehen, wie wir dem Winter in den Bergen entgehen :NaDenk;; ; in Aspen soll es schon schneien... ;;SchLOTTER3;;. :schnee:


      Unterkunft: Element Basalt $ 133,52 inkl. Frühstück – für die Gegend preislich noch in Ordnung, moderne Einrichtung, sehr gutes Frühstück - empfehlenswert


      ;arr: Antischnatterlink
      Viele Grüße,
      Andrea

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Redrocks ()

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.