Death Valley - Furnace Creek

    • Death Valley - Furnace Creek

      Wir waren die letzten Jahre öfter im Death Valley, haben aber dort nie übernachtet.
      Das hat sich nun geändert. Jetzt im Oktober 2017 waren wir im Furnace Creek Inn & Ranch Resort (ja, so heißt die Unterkunft jetzt mit vollem Namen).

      Uns hat immer schon die exponierte Lage gefallen.

      Um es gleich vorweg zu nehmen - wir haben die Anlage kaum wiedererkannt. Nicht, weil dort viel gebaut und nochmehr umgebaut wird. Nein, der alte Charakter ist verloren gegangen.
      Gewohnt haben wir in einem Bungalow. Gelegen an einer schönen Wiese mit Bäumen und Sitzgelegenheiten.
      Gegenüber der Tennisnalge und des Pools.

      Der Bungalow war gut eingerichtet, bequeme Betten, TV, Kaffee- und Teezubereiter, geräumig mit Schreibtisch und Sessel.
      Bad und Toilette sind in Ordnung.
      Alles sauber und ohne Beanstandung.

      Vor dem Bungalow befinden sich 2 Schaukelstühle und ein Spieltisch.

      Das Problem ist die Restaurant - Szene. Es gibt einen Speisesaal, einer Betriebskantine nicht unähnlich. Hier wird gefrühstückt und dinniert.
      Eine Openair-Bar neben dem Golfplatz beschließt das Angebot.
      Es gibt noch einen Laden, wo man Kekse, Souveniers und ähnliches bekommt.

      Ach so, auch eine Tankstelle vervollkommnet die Infrastruktur.

      Bezahlt haben wir über Expedia €217,19 hier in Deutschland.
      Vor Ort kommt noch eine Resort Fee von $13,44 hinzu.

      Gruß
      Günter
      Fußball ist wie Schach - nur mit Würfeln (Lucas Podolski)
    • Ja, ich finde es auch sehr sehr schade.
      ...und total überteuert dazu!

      Aber erstaunlicherweise war die Anlage so gut wie ausgebucht.

      Gruß
      Günter
      Fußball ist wie Schach - nur mit Würfeln (Lucas Podolski)
    • Es gibt ja im Valley nix Anderes. Stovepipe Wells ist genauso teuer meistens und das Inn hat teilweise öbszone Preise... Camping wäre im Oktober wahrscheinlich schon eine Möglichkeit, aber eher erst später.

      Die Restaurants in der Ranch hatten schon ein gewisses Flair, aber das Essen war nie sonderlich gut. Alles viel zu fettig (selbst für US-Verhältnisse).

      Man findet aber bei "terminlich glücklicher" Buchung durchaus auch so um 150 € / Nacht ein Zimmer bzw. so eine Cabin.
    • taiger.wutz schrieb:

      Jetzt im Oktober 2017 waren wir im Furnace Creek Inn & Ranch Resort
      Knapp verpasst :ohje:
      Wir waren am 22.09. 2 Nächte da.
      399,90 bei FTI inkl der Resort Fee!

      taiger.wutz schrieb:

      Gegenüber der Tennisnalge und des Pools.
      Dann waren wir links von dir ;)

      taiger.wutz schrieb:

      Das Problem ist die Restaurant - Szene. Es gibt einen Speisesaal, einer Betriebskantine nicht unähnlich
      Und so was von teuer :pipa:
      Eine winzige Schüssel Pasta 15 USD
      Habt ihr auch so nette Fähnchen bekommen?

      Als Nachspeise im "General Store Behelfs Baracke" das Ben & Jerry für 4 USD kostete 10 USD

      taiger.wutz schrieb:

      Vor Ort kommt noch eine Resort Fee von $13,44 hinzu.
      Nicht bei Buchung via DE Reiseveranstalter :neinnein:
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • Hallo Alf,

      ja, in der Tat knapp verpaßt - wir waren am 17./18. Oktober dort.

      Nee, in der Betriebskantine haben wir nix gegessen.
      Wir haben in der Veranda-Style Bar "19th Hole" neben dem Golfplatz einen Cheeseburger verdrückt und dazu ein herrliches Bier gesüffelt (allerdings $7 für ein kleines im Plastikbecher...).

      Gruß
      Günter
      Fußball ist wie Schach - nur mit Würfeln (Lucas Podolski)
    • taiger.wutz schrieb:

      (allerdings $7 für ein kleines im Plastikbecher
      :EEK: :EEK:

      taiger.wutz schrieb:

      Wir haben in der Veranda-Style Bar "19th Hole" neben dem Golfplatz einen Cheeseburger verdrückt

      Wäre sicher besser gewesen als in der Kantine :ohje:

      WeiZen schrieb:

      alf99 schrieb:

      399,90 bei FTI inkl der Resort Fee!
      Das müsste mir man schon bezahlen, damit ich überhaupt auf die Idee käme dort übernachten zu wollen....
      Warum, Ulli?
      Die Übernachtung an sich war sehr schön.
      Sich morgens auf die Terrasse, im herrlichen grün, mitten in der Wüste, zu setzen und zu frühstücken war perfekt! ;;NiCKi;:
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • alf99 schrieb:

      taiger.wutz schrieb:

      (allerdings $7 für ein kleines im Plastikbecher
      :EEK: :EEK:

      taiger.wutz schrieb:

      Wir haben in der Veranda-Style Bar "19th Hole" neben dem Golfplatz einen Cheeseburger verdrückt
      Wäre sicher besser gewesen als in der Kantine :ohje:

      WeiZen schrieb:

      alf99 schrieb:

      399,90 bei FTI inkl der Resort Fee!
      Das müsste mir man schon bezahlen, damit ich überhaupt auf die Idee käme dort übernachten zu wollen....
      Warum, Ulli?Die Übernachtung an sich war sehr schön.
      Sich morgens auf die Terrasse, im herrlichen grün, mitten in der Wüste, zu setzen und zu frühstücken war perfekt! ;;NiCKi;:

      Ja, sehe ich genauso, Alf.
      Es hat schon was...

      Gruß
      Günter
      Fußball ist wie Schach - nur mit Würfeln (Lucas Podolski)
    • 2008 habe ich eine Nacht dort für 140€ übernachtet. Fand ich noch angemessen.
      Mittlerweile liegen die Preise zu meinen Planungszeiten zwischen 250 und 450€ :pipa:
      Sorry, so schön, kann der Sternenhimmel von der Veranda aus zu sehen nicht sein, dass " ich " dafür so horrende Preise zahle. ( Euer Glück, dann ist ein Zimmer mehr für Euch frei. ;;NiCKi;:
      Nach dieser Übernachtung war ich weitere 9 mal im DV. Meist 2-3 Tage.
      Da übernachte ich lieber in Beatty. So weit ist die Fahrt nicht. Die Zimmerpreise auch zu Hochzeiten noch moderat bei 45 - 90€
      Sollten die großen Internetportale schon ausgebucht sein, habe ich bisher immer noch ein Zimmer auf den Hotel Home Pages gefunden. Auch für Freunde und Bekannte.
      In Beatty kann ich besser und günstiger Essen und Einkaufen.
      Bei der Fahrt nach Beatty kann man noch zum Sonnenuntergang in Rhyolite Ghost Town halten.
      Bei der morgendlichen Anfahrt ins Death Valley bietet sich für Interessierte der Titus Canyon gut an.
      Selbst der Sonnenaufgang am Zabriskie Point liegt nicht so weit und lang entfernt.
      Auch die Anfahrt von Beatty nach Scotty´s Carstle - Ubehebe Crater und Race Track passt sehr gut.
      Es wird immer das, was man daraus macht .
    • marty schrieb:

      Und der Bonnie Claire Lake mit den wandernden Steinen ist auch in der Nähe
      Wobei die dort wohl nun auch mit den ATV und Motorräder drauf rum kurven und die Steine absammeln wie auf der Race Track Playa. :wut1:
      Ich wollte im Oktober dort vorbei schauen und habe es deswegen gelassen.
      Es wird immer das, was man daraus macht .
    • Volker schrieb:

      Hmm, ist das umweltbewusst, grüner Rasen in der Wüste? Oder war der angestrichen...
      Furnace Creek hat doch eine natürliche Quelle ;,cOOlMan;:

      Haiko schrieb:

      Sorry, so schön, kann der Sternenhimmel von der Veranda aus zu sehen nicht sein, dass " ich " dafür so horrende Preise zahle.
      Ich hatte den Preis doch geschrieben... 199 Euro die Nacht.
      Und ehrlich gesagt, das war es mir einmal wert ;;NiCKi;:
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • alf99 schrieb:

      Ich hatte den Preis doch geschrieben... 199 Euro die Nacht.
      Für mich wenn ich gute Alternativen habe viel zu teuer.
      Da hilft mir auch der Gedanke nicht, ich befinde mich mitten in der Wüste. Wobei, so mitten in der Wüste ist es ja nun auch wieder nicht.

      alf99 schrieb:

      Und ehrlich gesagt, das war es mir einmal wert
      So soll es sein Alf. Jeder wie er beliebt ;;NiCKi;:
      Es wird immer das, was man daraus macht .
    • Wir haben vermutlich 1995 dort übernachtet. Die Zimmer waren so undicht, dass die Klimaanlage auf Full power geschaltet war und trotzdem war es brütend heiss. Letztendlich habe ich mich entschlossen einen Kübel Eiswürfel auf die auf dem Boden ausgebreiteten Handtücher zu kippen und darauf ne Decke draufzulegen. So habe ich versucht die Nacht zu überstehen.
      Die anderen Male haben wir in Stovepipe Wells übernachtet.
      Das letzte Mal im Mai 2015. Der Zimmerpreis war der Knaller :pipa:
      Aber wie schon geschrieben wurde: Die Auswahl hält sich in Grenzen.

      2015 lag ich für den hohen Preis nicht alleine im Bett. Kleine schwarze Kakerlaken haben irgendetwas in meinem Bett gesucht ;te:
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2017