Ab in den Sand (oder doch auch zum Schnee?)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Da ich ja Administrator in einem Laufforum bin, habe ich natürlich einen Bericht schreiben müssen.

      Falls noch jemand Interesse an Details hat, bitte hier klicken.
      Gruß aus Wien
      Michael
    • MiSter schrieb:

      Falls noch jemand Interesse an Details hat, bitte hier klicken.
      Na klaro habe ich interesse - natürlich gleich angeschaut. Toll, ich habe was verpasst ;;NiCKi;: jetzt hat man ene wunderbare Vorstellung des Laufes :!!
      Die Beschreibung der Zeit direkt nach dem Lauf gleicht meinem Empfinden - ich habe dann auch immer Kreislauf und gerne auch Schüttelfrost ;;NiCKi;:
      Nochmal Glückwunsch
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

      DA-Kalender 2019

    • wundernase schrieb:

      auch wenn mich der Sensenmann schon etwas ungewöhnlich dünkt
      Die Figur ist vielleicht ungewöhnlich, aber prinzipiell gibt es das bei vielen Bewerben (Laufen, Triathlon).
      Wenn man bestimmte Punkte nicht in einer bestimmten Zeit erreicht, wird man aus dem Bewerb genommen. Zur Sicherheit der Teilnehmer, aber auch, weil irgendwann die Verpflegungsstellen abgebaut werden müssen.
      Und hier wird das eben "Grim Reaper" genannt. Hat sowieso nur 2 Punkte gegeben, wobei es beim ersten nahezu unmöglich war, länger zu brauchen.
      Gruß aus Wien
      Michael
    • Danke euch.
      Der Vorteil bei solchen Läufen (gegenüber "normalen" Straßenläufen) ist, dass alles viel entspannter abgeht. Dadurch bin ich immer wieder stehen geblieben und konnte Fotos machen. Ein paar hat Susanne gemacht und einige sind von unserem vorigen Besuch im Waterhole Canyon.
      Gruß aus Wien
      Michael

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MiSter ()

    • Wir haben gestern unseren letzten "Ausflug" in diesem Urlaub gemacht. Unsere erste Schneeschuhwanderung. Mit Guide im Rocky Mountain National Park. Zwar nicht ganz warm, aber bei blauem Himmel und strahlender Sonne waren wir anfangs total alleine unterwegs. Ein tolles Erlebnis.


      Gruß aus Wien
      Michael
    • MiSter schrieb:

      Falls noch jemand Interesse an Details hat, bitte hier klicken.
      Gelesen, 80 km, das ist ja schon im Auto anstrengend bei dem Untergrund.


      Der Upper Antelope Canyon
      Der Upper zum Durchlaufen?

      Damit erübrigt sich die Frage, ob man das an anderen Tagen abradeln könnte.

      MiSter schrieb:

      aber bei blauem Himmel und strahlender Sonne waren wir anfangs total alleine unterwegs. Ein tolles Erlebnis.
      :!!
    • WeiZen schrieb:

      Der Upper Antelope Canyon
      Der Upper zum Durchlaufen?
      Damit erübrigt sich die Frage, ob man das an anderen Tagen abradeln könnte.
      Andere Teile der Strecke sind normalerweise überhaupt nicht für nicht-Navajos legal erreichbar. Vor allem der Teil zwischen Horseshoe Bend und Waterhole Canyon.
      Und im Waterhole durften wir weiter als die Powerline, wenn auch nicht sehr viel mehr.
      Gruß aus Wien
      Michael
    • malenz schrieb:

      ich habe dann auch immer Kreislauf
      Krieg' ich beim Lesen schon. .puh!; ;)

      MiSter schrieb:

      Unsere erste Schneeschuhwanderung. Mit Guide im Rocky Mountain National Park. Zwar nicht ganz warm, aber bei blauem Himmel und strahlender Sonne waren wir anfangs total alleine unterwegs. Ein tolles Erlebnis.
      Wow, das stelle ich mir klasse vor, noch dazu bei so tollem Wetter. :!!
      Viele Grüße
      Claudia


      DA-Kalender 2019
    • Noch ein Video, das sehr schön den Lauf zeigt. Vor allem einige Stellen, die ich nicht fotografiert habe, unter anderem die Verpflegungsstellen:

      Gruß aus Wien
      Michael
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.