Oneway Gebühr - Unterschied Vermittler und Vermieter

    • Oneway Gebühr - Unterschied Vermittler und Vermieter

      Ich bin derzeit auf der Suche nach einem guten Preis für nächsten Februar.
      Bei billiger-mietwagen über AutoEurope für Alamo ein Angebot gefunden und gebucht.

      Im Portal und auch auf dem Voucher steht, dass noch die Oneway-Gebühr i.H.v 250 USD + MwSt vor Ort zu zahlen sind.
      So weit so gut und noch kein Problem.

      Nach Registrierung bei Alamo und SkipTheCounter sagt mir Alamo aber, dass es in Summe 325,63USD sind.
      Die Sales Tax in NV sind 8,25%, wären also 270,63USD. Ein saftiger Unterschied von 55 USD.

      Antwort von AutoEurope auf meine Anfrage:
      Laut Vermieter Alamo, Einweggebühr 250.00 USD + MwSt. vor Ort zu zahlen. Fürweitere Fragen über die MwSt kontaktieren Sie bitte der Vermieter.Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

      Brauche ich nicht, von dort sind ja die Zahlen.

      Fazit: Niemals den Angaben trauen.
      Gruß aus Wien
      Michael
    • MiSter schrieb:

      Fazit: Niemals den Angaben trauen.
      ich kenne sowas z.B. von TUI. Da gilt das, was bei TUI im Vetrag steht. Sollte vor Ort mehr fällig sein ( sei es Einwegmiete, Gebühr für Zusatzfehrer etc. ) bekommen wir die Differenz anstandslos vom Veranstalter erstattet. Das hatten wir durchaus schon öfter mal.
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus
    • malenz schrieb:

      MiSter schrieb:

      Fazit: Niemals den Angaben trauen.
      ich kenne sowas z.B. von TUI. Da gilt das, was bei TUI im Vetrag steht. Sollte vor Ort mehr fällig sein ( sei es Einwegmiete, Gebühr für Zusatzfehrer etc. ) bekommen wir die Differenz anstandslos vom Veranstalter erstattet. Das hatten wir durchaus schon öfter mal.
      Klingt gut, aber muss ich wirklich darum streiten, das AutoEurope MwSt schreibt, Alamo aber

      Quellcode

      1. Drop Fee $250.00
      2. Conc Rec 10 Pct (10.0%) $25.00
      3. Clark County Tax 2 Pct (2.0%) $5.00
      4. Gov Fee 10 Pct (10.0%) $25.00
      5. Sales Tax (8.25%) $25.06
      6. Estimated Total: $325.63
      verrechnet?
      Gruß aus Wien
      Michael
    • da war wohl AutoEurope zu faul das kleingedruckte ausführlich zu schreiben :rolleyes: Oder sie dachten, das merkt eh keiner...
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus
    • Korrekt.
      drivefti schreibt zB auf der Website

      Einweggebühr:
      in Landeswährung $ 391.00

      Oder auch
      usareisen.de

      Einweggebühr391,00 US-$
      vor Ort:ca. 333,30 EUR
      inkl. Steuern und Gebühren


      Also noch höher
      Gruß aus Wien
      Michael
    • Neu

      Letzt Info von AutoEurope:

      die Einwegmietgebühr wird vom Vermieter vor Ort erhoben.Wir haben lediglich die Info von Alamo erhalten dass dies USD 250,- + Tax sind.Wenn Alamo Ihnen die Tax genau aufgeschlüsselt zugesendet hat, dann müssen Sie diesen Betrag leider auch an Alamo bezahlen.WIr bekommen die Beträge nicht so genau aufgeschlüsselt wie Sie.
      Gruß aus Wien
      Michael
    • Neu

      Ich habe gerade bei mir mal nachgesehen auf dem Voucher von AutoEurope stand auch nur 100 $ plus Mehrwertsteuer für den Einwegzuschlag.

      Ich habe dabei über billiger-mietwagen.de gebucht.
      In der Preisanzeige von billiger-mietwagen.de ist allerdings der komplette einschließlich Steuer angeben mit einem Preis von ca. 133$.

      Mir war deshalb von vornherein klar mit was ich rechnen muss.

      Abgerechnet wurden sogar nur 125,23 $.
      Liebe Grüße

      Claus

      claus-auf-reisen.de Neuer Reisebericht USA Januar 2017 online ab 05.02.2017
    • Neu

      Wenn ich mich an frühere Einwegmieten erinnere war das immer so, dass bei dem Vermittler in Europa darüber nie eine Aussage getroffen wurde und man sich immer direkt auf der Mietwagenseite kundig machen musste.

      Außerdem sind ja die Steuer und die Gebühren immer abhängig von dem Ort an dem man das Auto zurück gibt.
      Liebe Grüße

      Claus

      claus-auf-reisen.de Neuer Reisebericht USA Januar 2017 online ab 05.02.2017
    • Neu

      Fistball schrieb:

      Wenn ich mich an frühere Einwegmieten erinnere war das immer so, dass bei dem Vermittler in Europa darüber nie eine Aussage getroffen wurde und man sich immer direkt auf der Mietwagenseite kundig machen musste.
      Aber andere Vermittler schaffen es ja auch.

      Außerdem sind ja die Steuer und die Gebühren immer abhängig von dem Ort an dem man das Auto zurück gibt.
      Klar, aber das ist bei der Buchung alles bekannt.

      Mir geht es ja nicht um die paar Dollar (zahlen muss ich die sowieso, egal über welchen Vermittler/Vermieter gebucht), sondern um das Verhalten.
      Gruß aus Wien
      Michael
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2017