Ostküstentour mit dem Wohnmobil

    • BA64 schrieb:

      Also wenn ich bei Lufthansa online buche kann ich aber nur beide Flüge ändern .
      Der Flug ginge von DUS über FRA mit Umsteigen nach BOS - Rückflug von MCO (Orlando) über FRA mit Umsteigen nach DUS.
      Economy kostet z.Zt. 365€ p.P.
      Premium etwa 1000€ p.P. zusätzlich
      Ich möchte aber nur den (Nacht-)Flug MCO-FRA als Premium Economy .

      Ohne das jetzt selbst ausprobiert zu haben - vermutlich schafft die LH-Seite die Kombination unterschiedlichen Serviceklassen und Gabelflug nicht. Mal ein Reisebüro fragen oder bei LH anrufen, die sollten das schaffen.
    • WeiZen schrieb:

      Das funktioniert nicht.
      Man darf mit dem Womo nicht durch die City fahren.
      Trifft sich gut, ich wollte NYC eh umfahren, also nur NY und nicht NYC
      ;;NiCKi;:

      betty80 schrieb:

      WeiZen schrieb:

      Das funktioniert nicht.
      Man darf mit dem Womo nicht durch die City fahren.
      Nur Manhattan oder alle Stadtteile? Weil durch Manhattan musst du nicht. Und außen Rum ohne Manhattan ist auch ganz schön weit.
      Ich fahre außen rum. ;,cOOlMan;:

      WeiZen schrieb:

      Es ist verboten mit dem Propangastanks durch die Tunnel zu fahren. Zudem gibt es Höhenrestriktionen.
      Daher verbieten die Vermieter Durchfahrten durch NY City.
      Gilt das Tunnelverbot für alle Tunnel ?( ?
      Oder nur für NY?
      Ich wollte nämlich durch den Chesapeake Bay Bridge Tunnel fahren ;:ba:; .

      betty80 schrieb:

      Durch Tunnel müsste man ja nicht. Aber wenn es für ganz NYC gilt, wäre es doof. Höhe kann aber auf Truck Strecken jetzt auch nicht da Problem sein. Aber ok, wenn es so ist. Gibt es dann keine Vermieter am JFK?
      Womo-Vermieter befinden sich meistens irgendwo in der Walachei.
      Cruise America z.B. befindet sich ca. 30 mls von JFK und ist damit der naheliegenste Womo-vermieter.
      Wir wollen ja ab Boston mieten da wir sonst einen Mietwagen bräuchten um nach NYC zu kommen. ;;NiCKi;:

      PhilippJFry schrieb:

      BA64 schrieb:

      Also wenn ich bei Lufthansa online buche kann ich aber nur beide Flüge ändern .
      Der Flug ginge von DUS über FRA mit Umsteigen nach BOS - Rückflug von MCO (Orlando) über FRA mit Umsteigen nach DUS.
      Economy kostet z.Zt. 365€ p.P.
      Premium etwa 1000€ p.P. zusätzlich
      Ich möchte aber nur den (Nacht-)Flug MCO-FRA als Premium Economy .
      Ohne das jetzt selbst ausprobiert zu haben - vermutlich schafft die LH-Seite die Kombination unterschiedlichen Serviceklassen und Gabelflug nicht. Mal ein Reisebüro fragen oder bei LH anrufen, die sollten das schaffen.
      Gebucht ist ja schon mal. Und einen Antrag auf Upgrade hab ich auch schon mal gestellt. :!!
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

    • BA64 schrieb:

      Ich wollte nämlich durch den Chesapeake Bay Bridge Tunnel fahren .

      Rules and Regulations governing the transportation of hazardous materials through the Chesapeake Bay Bridge Tunnel

      Compressed Gas Regulations

      CBBT schrieb:

      Maximum capacity: (a) Not more than two non-permanently mounted containers having maximum individual capacity of 105 pounds water capacity or 45 pounds LP-Gas each, or one container having maximum capacity of 60 pounds LP-Gas, or (b) not more than two permanently mounted containers having maximum total capacity of 200 gallons water capacity LP-Gas when used as a motor fuel. Tanks must meet the approved standards of the Department of Transportation and are subject to inspection at toll plaza. They must be properly secured and valves closed while crossing the facility.
      geht demnach, wird kontrolliert und Du must vorher die Ventile schließen(und später nicht vergessen wieder zu öffnen, wegen dem Kühlschrank)
    • wir mögen Cape Cod und Hilton Head haben auf beiden Inseln schon übernachtet.
      :D
      Cape Cod war zum Radfahren toll.

      Wir sind die ganze Küste auch schon entlang allerdings in mehreren Urlauben.

      Hier von Nord nach Süd

      tyandsunny.de/index.php/reiseb…tting-free-the-bears.html


      tyandsunny.de/index.php/reiseb…-picknick-mit-baeren.html

      tyandsunny.de/index.php/reiseb…r-wie-ty-zu-uns-fand.html
    • WeiZen schrieb:

      BA64 schrieb:

      Ich wollte nämlich durch den Chesapeake Bay Bridge Tunnel fahren .
      Rules and Regulations governing the transportation of hazardous materials through the Chesapeake Bay Bridge Tunnel

      Compressed Gas Regulations

      CBBT schrieb:

      Maximum capacity: (a) Not more than two non-permanently mounted containers having maximum individual capacity of 105 pounds water capacity or 45 pounds LP-Gas each, or one container having maximum capacity of 60 pounds LP-Gas, or (b) not more than two permanently mounted containers having maximum total capacity of 200 gallons water capacity LP-Gas when used as a motor fuel. Tanks must meet the approved standards of the Department of Transportation and are subject to inspection at toll plaza. They must be properly secured and valves closed while crossing the facility.
      geht demnach, wird kontrolliert und Du must vorher die Ventile schließen(und später nicht vergessen wieder zu öffnen, wegen dem Kühlschrank)

      WeiZen schrieb:

      BA64 schrieb:

      Oder nur für NY?
      Nur NYC Seite 16
      Super Ulrich. :clab: :clab: :clab:

      ;DaKe;;

      Fritz & Buddy schrieb:

      wir mögen Cape Cod und Hilton Head haben auf beiden Inseln schon übernachtet.
      :D
      Cape Cod war zum Radfahren toll.

      Wir sind die ganze Küste auch schon entlang allerdings in mehreren Urlauben.

      Hier von Nord nach Süd

      tyandsunny.de/index.php/reiseb…tting-free-the-bears.html


      tyandsunny.de/index.php/reiseb…-picknick-mit-baeren.html

      tyandsunny.de/index.php/reiseb…r-wie-ty-zu-uns-fand.html
      ;DaKe;;
      Eure Rbs werde ich mir mal durchlesen.
      Radfahren könnte auch ein Thema werden - wollte meine Frau schon beim letzten Urlaub machen, wurde aber dann wegen Unwegsamkeit von mir abgelehnt.
      Hier im Osten kann man aber auf den flachen Inseln bestimmt schön radeln.
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

    • Die Planung hat sich leider etwas geändert. In Boston war nur ein 30-Fuß-Wohnmobil erhältlich. Das ist uns eindeutig zu groß (ja, Ulrich, ich weiß ;,cOOlMan;: ).
      Wir haben jetzt bei Road Bear ein 21-24er RV ab New York gemietet :SCHAU: .
      Somit sieht der bisher geplante Reiseablauf wie folgt aus:
      Sa Ankunft Boston Mietwagen Besuch Patenkind
      So mit Patenkind durch Boston
      Mo mit Mietwagen von Boston nach New York, bzw. Südl. Von NYC in New Jersey, Übernahme Womo, Übernachtung im Liberty Harbor RV Park.
      Di New York, Übernachtung im Liberty Harbor RV Park

      2,5 Wochen später

      Fr Abgabe Wohnmobil, Rückflug.
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

    • Neu

      Mal einige Fragen zu New York:

      Was ist an einem Tag (von 8am bis 8pm) machbar?
      Lohnt sich ein New York CITYPass?
      Oder ist es besser sich ein Tagesticket für den ÖPNV zu nehmen und kreuz und quer durch die Stadt zu fahren?
      Oder besser ein Hop on Hop off und dann Eintrittskarten dazu?
      Top of the Rock oder Brooklyn Bridge zum Sonnenuntergang?

      Ich würde gerne folgende Highlights mindestens sehen/machen:
      Top of the Rocks
      5th Avenue
      quer durch den Central Park
      Times Square
      Hubschrauberrundflug
      Brooklyn Bridge

      Ground Zero habe ich bewusst ausgelassen. Ich glaube, wenn man nur einen Tag Zeit hat und das erste mal in New York ist, dann schafft man das nicht. Meiner Meinung nach braucht man dafür (inkl. One World Trade Center) alleine einen Tag.
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

    • Neu

      usaletsgo schrieb:

      Für die Punkte, die du als must see aufgeführt hast, lohnt sich ein Pass eher nicht. Vielleicht wäre auch ein Tagesticket fürs Water Taxi ene Alternative
      Die Punkte "würde" ich gerne sehen/machen, wenn die New-York-Profis hier der Meinung sind das ist Zuviel oder viel zu wenig, dann lasse ich mich gerne umstimmen.

      Bei mehreren Tagen würden wir, als alte Wasserratten, sicherlich einen Tag nichts anderes machen als Bootstouren rund um Manhattan.
      Wir fahren ja immerhin morgens und abends (wenn wir nicht zu spät dran sind) mit der Fähre vom Liberty Harbor zum Pier 11 und zurück.
      Ansonsten glaub ich, ist man am schnellsten mit der U-Bahn unterwegs. Die haben leider das 1-Tages-Ticket abgeschafft.
      Nachteil der U-Bahn: Man sieht nichts.
      Das ist bei Bussen ganz anders. Dafür steht man aber wahrscheinlich die halbe Zeit im Stau.
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

    • Neu

      Wenn Du gut zu Fuß bist schaffst Du es von Battery Park über Wallstreet, Ground Zero (oben), Brooklyn Bridge, Flat Iron Building, Empire State, Rockefeller zum Central Park.
      Jedenfalls bin ich so von 10 - 18 Uhr gelaufen.
      Zurück fährst Du dann mit der Subway.

      Das ist im Grunde die Strecke Broadway/5th Ave. , knap 6 Meilen oder 2 Stunden reines Gehen.
      Da alles im wesentlichen auf der Strecke liegt, hast Du alle Zeit der Welt dafür.
    • Neu

      BA64 schrieb:

      Bei mehreren Tagen würden wir, als alte Wasserratten, sicherlich einen Tag nichts anderes machen als Bootstouren rund um Manhattan.

      BA64 schrieb:

      Nachteil der U-Bahn: Man sieht nichts.
      Das spricht beides erst recht fürs water taxi. Ich kenne das aus Chicago, da ist es eine Super-Alternative, um Sightseeing zu machen und gleichzeitig von A nach B zu kommen. Und es ist relativ kostengünstig.
      Reiseberichte, Bilder und USA-Infos: USALetsGo

      Neu: Fort Zachary Taylor HSP - Lovers Key SP - Egmont Key SP
    • Neu

      WeiZen schrieb:

      Wenn Du gut zu Fuß bist schaffst Du es von Battery Park über Wallstreet, Ground Zero (oben), Brooklyn Bridge, Flat Iron Building, Empire State, Rockefeller zum Central Park.
      Madina und ich haben uns auch alles erlaufen. Ging ganz gut, nur sind an der 5th (+/- 5 Blocks um das Trump dings) manchmal ein paar Ellenbogen nötig ;)
      Marc.
    • Neu

      WeiZen schrieb:

      Wenn Du gut zu Fuß bist schaffst Du es von Battery Park über Wallstreet, Ground Zero (oben), Brooklyn Bridge, Flat Iron Building, Empire State, Rockefeller zum Central Park.
      Jedenfalls bin ich so von 10 - 18 Uhr gelaufen.
      Zurück fährst Du dann mit der Subway.

      Das ist im Grunde die Strecke Broadway/5th Ave. , knap 6 Meilen oder 2 Stunden reines Gehen.
      Da alles im wesentlichen auf der Strecke liegt, hast Du alle Zeit der Welt dafür.
      Das sieht auf dem Stadtplan aber nach viel mehr aus. Ist garnicht so weit.

      usaletsgo schrieb:

      BA64 schrieb:

      Bei mehreren Tagen würden wir, als alte Wasserratten, sicherlich einen Tag nichts anderes machen als Bootstouren rund um Manhattan.

      BA64 schrieb:

      Nachteil der U-Bahn: Man sieht nichts.
      Das spricht beides erst recht fürs water taxi. Ich kenne das aus Chicago, da ist es eine Super-Alternative, um Sightseeing zu machen und gleichzeitig von A nach B zu kommen. Und es ist relativ kostengünstig.
      Hm. Muss ich mir nochmal überlegen - wahrscheinlich aber nicht.

      Skuromis schrieb:

      WeiZen schrieb:

      Wenn Du gut zu Fuß bist schaffst Du es von Battery Park über Wallstreet, Ground Zero (oben), Brooklyn Bridge, Flat Iron Building, Empire State, Rockefeller zum Central Park.
      Madina und ich haben uns auch alles erlaufen. Ging ganz gut, nur sind an der 5th (+/- 5 Blocks um das Trump dings) manchmal ein paar Ellenbogen nötig ;)
      Waren da schon die Demos gegen Trump oder wegen den Ramsch-Läden?

      Also, der im Moment favorisierte Plan für New York sieht so aus.
      Früh mit der Fähre vom Liberty Harbor zum Pier 11, kurz auf die Wall Street sich Kaffee und Bagel organisieren (ca. 250m vom Pier), anschließend zurück zum Pier und mit der Fähre weiter nach Dumbo/Brooklyn, im Brooklyn Bridge Park unseren Kaffee trinken und mit der Fähre zurück zum Pier 11.
      An der Waterfront Richtung Süden zum Heliport - Hubschrauberrundflug (so gegen 10am).
      Danach weiter zur Staten Island Ferry und an der Miss Liberty vorbei. In Staten Island auf der Terrasse einen leichten Mittagssnack genießen und wieder mit der Fähre zurück.
      In Manhattan mit der U-Bahn zum Flatiron Building, weiter zu Macy´s und Times Square. Dann noch mal ein Stück per pedes über den Bryant Park zur Central Station.
      Von dort mit Bus oder Bahn in die Ecke Trump und zu Fuß die 5th Avenue in südliche Richtung bis St. Patricks Cathedral. Irgendwo einen Snack und was zu Trinken besorgen und zu Top of the Rocks. Oben den Sonnenuntergang erleben. Mit der U-Bahn zum WTC - umsteigen in den PATH und auf nach New Jersey und von der Grove Street noch´ne halbe Meile zum Wohnmobil.

      Das ist jetzt erstmal der Plan!
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

    • Neu

      Hallo Marc, das Tablett macht mal wieder alles außer zitieren :wut1: .
      Ja, okay. Sehen möchte ich die Ramschevke auch. Kaufen werde ich da nix. Und meine Frau steht da Gott sei Dank überhaupt nicht drauf.

      Noch ne Frage zum Top of the Rock. Gibt es da oben eigentlich Toiletten? Seit meiner Prostata-OP hab ich da so ein kleines Problemchen...... :nw:
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

    • Neu

      BA64 schrieb:

      Noch ne Frage zum Top of the Rock. Gibt es da oben eigentlich Toiletten?
      "Yes, restrooms are available inside Top of the Rock. Beginning January 17, restrooms on the mezzanine level will be closed for renovation. Please use the restrooms located on the 66th floor."

      Quelle
      Reiseberichte, Bilder und USA-Infos: USALetsGo

      Neu: Fort Zachary Taylor HSP - Lovers Key SP - Egmont Key SP
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2017