Drohender Shutdown in Washington State

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Drohender Shutdown in Washington State

      Shutdown geht nicht nur auf Bundesebene auch in den Bundesstaaten kann das passieren, wenn man sich nicht auf ein Budget einigen kann. Das droht derzeit in Washington. Wenn man sich nicht bis Ende des Monats auf einen Haushalt verständigt gibt es dort ab dem 1. Juli einen Shutdown. klick
      Die Konsequenzen die Touristen betreffen: alle State Parks sind dicht, Reservierungen auf Campingplätzen verfallen etc. Da das passend zum 4.Juli geschieht, kann man damit rechnen, dass all die Leute die über den Feiertag campen gehen wollten dann irgendwo anders auflaufen und es auf noch offenen anderen Einrichtungen noch voller als ohnehin wird. klick
    • Das hatten wir doch nationwide vor 2 oder 3 Jahren.
      Kaum hatten wir den Jahrespass für die Nationalparks gekauft, waren alle Parks geschlossen.
      Nach der Reise habe ich dann beantragt, mir die 80$ zu erstatten oder die Gültigkeit zu verlängern,
      was von der Parkverwaltung abgelehnt wurde.
      Bei Interesse, an unserer Fotoreise teilzunehmen:
      http://hiking-southwest.de/html/usa2018.html
    • Danke für die Info! Egoistisch gesehen hoffe ich, dass das Thema mitte August vom Tisch ist. Denke aber, dass sie dann auch Urlaub haben!
      2008: USA: Los Angeles - Las Vegas - Chicago
      2013: USA: Südwestrundreise - 2014: Jordanien
      2015: USA : Las Vegas - Yellowstone - Moab - Lake Powell Hausboot - Antelope - Las Vegas
      2015/2016: USA Dezember - Januar; San Francisco Umgebung
      2016: Chicago - Badlands - Black Hills - Moab - Torrey - Escalante - Bryce - Zion - Las Vegas
      2017: Seattle - Oregon - Lake Powell Hausboot - Torrey - Las Vegas
      2018: Seattle - Yellowstone - Las Vegas
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018