Wohin mit meinen Wertsachen?

    • Volker schrieb:

      Ich kenne nur Leute, die mal vergessen haben die Scheiben zu schließen und danach war alles noch da
      Kann doch so erfahrenen Reisenden niemals passieren :gg: ;)
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • alf99 schrieb:

      Kann doch so erfahrenen Reisenden niemals passieren
      Nö, niemals :neinnein: :pfeiff: .

      Wir sind im Valley of Fire am East Entrance Parkplatz mal so euphorisch losgestürmt und bemerkten nicht :ohje: , dass die Heckklappe ganz offen war.

      Nach einer halben Stunde waren wir zurück und machten große Augen :EEK: ;haha_ .

      Es war alles noch da. Die Leute drumherum hatten gut auf unseren Krempel aufgepasst ;) :gg: .
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Westernlady schrieb:

      Volker schrieb:

      Ich kenne nur Leute, die mal vergessen haben die Scheiben zu schließen und danach war alles noch da
      :gg: Da gehöre ich dazu. War aber mitten in der Pampa, zig Meilen die Hole in the Rock Road runter und dann noch in ner Nebenpiste.
      Wir auch ;ws108; Aber nicht in der Pampa, sondern am Trailhead der Toadstool Hoodoos :gg: Außer Uwes Portemonnaie war ALLES im Auto - und nichts ist weggekommen =)
      Viele Grüße,
      Andrea

    • Ich lasse ja regelmäßig mein Zeugs auf dem Autodach liegen ;te: Altersheimer :nw:
      Bisher lag alles nach Spaziergang oder Wanderung noch da. Und potentielle Diebe können im Auto nix sichten :gg:
      Es wird immer das, was man daraus macht .
    • Haiko schrieb:

      Ich lasse ja regelmäßig mein Zeugs auf dem Autodach liegen
      :la1;


      Ich hab vor Jahren mal meine Handtasche mit samt Reisepässen, Kreditkarten, Geld (also lauter unwichtiger Kram :gg: ) in Malibu bei Starbucks am Stuhl hängen lassen.

      Wir sind fröhlich den Highway 1 zig Meilen hochgefahren. Irgendwann dann Schweißausbrüche ... Oh Gott, wo ist die Tasche? ::pAk2:: Bis wir überhaupt auf die Idee gekommen sind, dass ich sie bei Starbucks habe hängen lassen. :ohje: Eine Ewigkeit später kamen wir wieder bei besagtem Starbucks an, wir waren beide schweißgebadet und völlig fertig mit den Nerven. Ich hab uns schon bei der deutschen Botschaft oder dem Konsulat hocken sehen. Praktischerweise ging unser Flug zurück schon 2 Tage später. Natürlich hing die Tasche noch genau da, wo ich sie vergessen hatte. Mit komplettem Inhalt natürlich. :gg: Die Geschichte werde ich nie vergessen.
      Viele Grüße

      Nadine
    • Erinnert mich irgendwie an ein Foto, dass eine unserer Gastgeberin in Santa Clara vor ein paar Tagen auf FB eingestellt hatte
      Dateien
      • Unbenannt.JPG

        (62,96 kB, 42 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Volker schrieb:

      Mit den Keyless go Systemen ist das Auto dann aber immer wieder auf, wenn Du kontrollierst ob es zu ist
      ;haha_ ;haha_ ;haha_

      betty80 schrieb:

      so viele Midsize haben das noch nicht. Und die Fenster macht das auch nicht zu.
      Das machen meist bloß die Limos.
      Sollte den Herstellern mal jemand sagen, damit die Sinnvolles einbauen.
      Es wird immer das, was man daraus macht .
    • Also ich mache mir nie besondere Gedanken über meine Wertsachen, egal ob Auto oder Hotel. Ich bilde mir ein, dass je mehr Gedanken ich mir darüber mache, um so eher passiert auch etwas ;te:
      In den Hotelsafe packe ich nix, weil die Wahrscheinlichkeit, dass ich beim Check-Out irgendwas da drin vergesse, viel größer ist, als dass mir was geklaut wird. Ich lasse auch iPad, Laptop etc. offen im Zimmer rumliegen und habe Bargeld im offenen Koffer. Es ist wirklich noch nie irgendwas passiert. Im Auto genauso. Klar habe ich das Portemonnaie und den Pass meistens in meiner Tasche an der Frau, Kamera, Laptop etc. liegen aber häufig recht offen im Auto rum. Auch hier ist noch nie etwas passiert.

      Offene Autotüren und -fenster kenne ich auch sehr gut ;)
      LG, Maike ;:aRbI..
    • Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Auto aufgebrochen wird, ist in den USA meinem Empfinden nach nicht höher als bei uns in Deutschland.

      Im Auto lasse ich auch hier nichts offen rumliegen und das Navi nehme ich von der Scheibe. Oder auch nicht. Noch nie was passiert, weder hier noch drüben! Toi Toi Toi! :!!
      Gruß Martin
      07.10. - 21.10.2017 South of Denver Reloaded
      17.11. - 02.12.2017 Thanksgiving-Trip Minnesota-Chicago
      20.01. - 11.02.2018 Hau'oli La Hanau - Tour
    • Ich will es nicht verschreien, aber in den USA ist mir glücklicherweise noch nie ein Auto aufgebrochen worden....
      Dafür in Nizza, Verona und Avignon!
      2008: USA: Los Angeles - Las Vegas - Chicago
      2013: USA: Südwestrundreise - 2014: Jordanien
      2015: USA : Las Vegas - Yellowstone - Moab - Lake Powell Hausboot - Antelope - Las Vegas
      2015/2016: USA 19.Dezember - 03.Januar; San Francisco Umgebung
      2016: Chicago - Badlands - Black Hills - Moab - Torrey - Escalante - Bryce - Zion - Las Vegas
      16.08.-10.09.2017: Seattle - Oregon - Lake Powell Hausboot - Las Vegas
    • Wir auch - USA noch nie,
      aber Autoaufbruch auf Sylt, in Amsterdam und Süd-Frankreich.
      Amsterdam war besonders schmerzlich, weil ich der irrigen Annahme war, dass meine Reisegepäck-Versicherung zahlt.
      Das tat sie nicht, weil eine 3tägige Wochenendtour keine "Reise" ist - die galt erst ab 7 Tage . . .
      So ist das mit Versicherungen und ihren 30 Seiten Bedingungen, die niemand liest.
      Besucht mich hier: hiking-southwest.de
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2017