Denver nach Seattle durch die Nationalparks - Welches Auto?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Denver nach Seattle durch die Nationalparks - Welches Auto?

      Hallo zusammen,

      eine schnelle Frage: Wir wollen im August eine große Runde (5000km) machen, indem wir einen großen Bogen von Denver durch die Rocky Mountains nach Banff und schließlich Vancouver und Seattle machen.

      Wir haben jetzt keine große Präferenz für Ausflüge ins Gelände, wollen einfach nur einen entspannten Roadtrip über vier Wochen machen. Viel gucken, fotografieren, etwas wandern.

      Nun bin ich ein Fan amerikanischer Pony Cars und würde eigentlich gerne mal einen aktuellen Dodge Charger von Alamo ausprobieren.

      Meine Frage: Ist das auf der Tour klug? Man darf ja eh nicht die Straße verlassen, aber ich habe schon in den Bergen in Österreich die Erfahrung gemacht, dass eine Limousine schon auf Zufahrten oder Parkplätzen Probleme bekommt, wenn es stärker geregnet hat. Und ein Schaden wäre bei einem SUV schlicht unwahrscheinlicher.

      Würdet Ihr mir raten, auf einen SUV zu setzen, oder kommt auch der Dodge Charger zu den klassischen "Highlights"? Ich würde wie gesagt gerne den Sportwagen nehmen - aber ich will mich nun auch nicht ärgern, nirgendwo hinzukommen...

      Hat da jemand Erfahrungen zu?

      Besten Dank,
      Tobias
    • Du kommst mit dem Dodge sicher auch überall hin. Aber es wird für zwei Personen mehr als beengt sein. Wenn ihr entspannt reisen wollt, bucht einen Midsize SUV. Wenn ihr nur mit Handgepäck unterwegs seid, ist das kein Problem mit einem Charter und Co.. Mit 2 Koffern kommt ihr mit dem Auto aber definitiv an die Kapazitätsgrenze. In der Regel hat man ja ne Kühlbox im Auto, Getränkevorrat, Essensvorrat, Wanderschuhe, Jacken etc. Da wird selbst ein Midsize SUV (Grössenvergleich ungefähr ein deutscher Ford Kuga o.ä.) nach einer Woche zur mittleren Müllhalde ;,cOOlMan;: Kann ich mir im Dodge für drei Wochen nicht mal ansatzweise vorstellen.
    • Zusätzlich zu dem, was Caro geschrieben hat:

      Tobi77 schrieb:

      und würde eigentlich gerne mal einen aktuellen Dodge Charger von Alamo ausprobieren.
      Nur zur Sicherheit (ich weiß nicht, ob du drüben schon mal ein Auto angemietet hast): das sind immer nur Modellbeispiele; es gibt also keine Garantie, daß du auch wirklich einen Dodge Charger bekommst. Nur für den Fall, daß es dir auf das Modell ankommt.
      Viele Grüße
      Claudia


      a.k.a Miss Chaco
    • Danke zusammen!

      Zwei Fragen zu den Antworten:
      • Wir waren mit einem Mustang Cabrio drei Wochen auf Tour in Kalifornien. Da war echt viel Platz drin. Ist der Charger echt kleiner?
      • Mir geht es vor allem auch um Feldwege, Zufahrten, kleinere Wege. Ich habe Sorge, nachher vor einer Bodenwelle oder Auswaschung zu stehen und umkehren zu müssen... Nicht?
    • OK, wenn ihr schon mal 3 Wochen durch CA getourt seid, dann wisst ihr ja in etwa, wieviel Platz euch erwartet. Kofferraumgrösse kann man ja auf den jeweiligen Websites der Hersteller nachsehen.

      Ob ihr die Feldwege/Zufahrten etc. fahren könnt, kann keiner voraussagen, erstens wissen wir nicht, welche ihr vorhabt und zweitens können sich die Strassenzustände immer wieder ändern, nach jedem Regen- oder Schneefall. Im Notfall fahren, so weit es geht und im worst case halt umdrehen. Kommt immer drauf an, ob das Fahrzeug vorne noch nen Schneeschieber ne bodentiefe Schürze dran hat. Im Zweifel lieber nix riskieren und ansonsten - auf geteerten Strassen einfach geniessen.
    • Tobi77 schrieb:

      Ich hatte den Gedanken, dass Ihr jeden auslacht, der mit ner Limousine so was vorhat
      Nö, warum auch?
      Ich würde sofort ne Tour mit einem dieser tollen Autos machen, ob jetzt Carger, Challenger Pony etc., aber halt nicht unbedingt eine Rundreise. Das wäre mir persönlich zu zweit einfach zu lästig, jeden oder jeden 2. Tag all unseren Krimskrams in das Auto zu packen. Aber das würde mir mit jeder Limousine oder Cabrio so gehen. Von daher, wenn das für euch passt, warum nicht?

      Tobi77 schrieb:

      Also ist Rocky Mountains und Banff nicht automatisch gleich SUV.
      Natürlich nicht, SUV dient einzig der Bequemlichkeit und natürlich ab und an mal zum verlassen der geteerten Strassen, je nachdem, wieviel man sich oder dem Auto zutraut.
    • Tobi77 schrieb:

      Nun bin ich ein Fan amerikanischer Pony Cars und würde eigentlich gerne mal einen aktuellen Dodge Charger von Alamo ausprobieren.
      =) Ein Pony Car würde ich für die Route 66 nehmen ... (wenn die "Reklame" erlaubt ist) ;) . Da passt sowas besser hin. :D . Im Ernst ... ich würde einen SUV (AWD oder besser 4WD) vorziehen, just in case. Kommt eben drauf an, wo ihr dann rumfahren wollt. Alles, was ungeteert ist, kann nach einem Regen tückisch werden. Und mit der Bodenfreiheit hat's ein Charger oder ein Mustang ja auch nicht so. ;)
    • Mit dem Charger kannst Du die Tour fahren wie hier auch.
      Obwohl der in der Grund Ausstattung etwas behäbig ist, fahrt ihr damit auch durch den Rocky Park.
      Auf kurze Feldweg Abfahrten oder unbefestigte Parkplätze muss man auch oft mit nem SUV aufpassen. Das muss man auf den Interstates und den Straßen der Innenstadt LA auch bei den Löchern.

      Mit meinem Corolla habe ich in Österreich noch nie Probleme gehabt. Auch nicht auf Feldwege.
      Meine Eltern sind übrigends gleich nach dem Mauerfall mit dem 601 Trabant die Groß Glockner Straße gefahren.

      Also nimm den Charger wenn du ihn bekommst.
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • Soll der Tobi den Dodge Charger oder ein SUV nehmen? 6
      1.  
        Nimm den Charger, Weichei. Du fährst eh nur Asphalt (4) 67%
      2.  
        Nimm den SUV. Es kommt der Abstecher, den Ihr unbedingt machen wollt... (2) 33%
      Jetzt mach ich mir mal den Spaß. Wohl gemerkt, Gepäck ist für mich kein Kriterium, das hat auch im Mustang immer gepaßt...
    • Tobi77 schrieb:

      Ok, danke. Also ist Rocky Mountains und Banff nicht automatisch gleich SUV.

      Ich hatte den Gedanken, dass Ihr jeden auslacht, der mit ner Limousine so was vorhat (“Man weiß doch, dass da nur Berge sind!“)
      Hier wird niemand ausgelacht. :neinnein:
      Und noch mal zu einer normalen Rund Tour.
      Es scheint da wohl so eine Art Krankheit zu herrschen, die "akutes SUV buchen" heist. ;;NiCKi;: ;)
      Andere fahren so eine Tour mit nem Toyota Prius. Diese Leute heißen Amerikaner und die schaffen das auch.

      Eventuell hat der Charger sogar hinten Sitze und man kann dort auch Gepäck ablegen. :nw:
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • Tobi77 schrieb:

      Jetzt mach ich mir mal den Spaß. Wohl gemerkt, Gepäck ist für mich kein Kriterium, das hat auch im Mustang immer gepaßt...
      Ich sag noch folgendes.
      Ich habe auf der Shafer Trail Road einen Honda Civic gesehen. Auf dem hunds miserablen Loop im Monument Valley Toyota Prius und Mustang.
      Aber auch festgefahrene SUV in der Innenstadt von Vegas und LA.
      Was nützen 200 Pferde unter der Haube, wenn ein Esel am Steuer sitzt? :gg:
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • Das war anschaulich beschrieben.
      Der Tobi hat Bedenken wegen unbefestigter Zufahrten und Parkplätze.
      Er will ja keine ausgesprochenen Dreck Pisten fahren. ;;NiCKi;:
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • Tobi77 schrieb:

      Ok, danke. Also ist Rocky Mountains und Banff nicht automatisch gleich SUV.
      Hab da oben absolut ähnliche Autos gesehen.
      Wenn ihr nicht ungeteerte Strassen (Pavel Roads) nehmen wollt und Erfahrung habe, passt! :!!

      100 % für den Charger ;)
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • Da im August wohl eher weniger mit Schnee zu rechnen ist, würde ich den Charger nehmen, wenn das ein Wunsch von dir ist. :!!

      Ich persönlich würde bei einer Limosine dann aber ein Cabrio vorziehen. Ansonsten fahre ich eigentlich immer einen SUV weil es einfach bequemer ist. Man sitzt höher und sieht auch mehr von der Gegend. ;;NiCKi;:
      Gruß Martin
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.