Lunar und Easy Chair Crater, NV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lunar und Easy Chair Crater, NV

      Nevada hat über ein Dutzend vulkanische Gebiete, die weniger bekannt sind als ähnliche Standorte in Arizona und Kalifornien, da sie sich in abgelegenen Gebieten der Great Basin Desert befinden, also weit entfernt von den Hauptverkehrsrouten. Das interessanteste ist das Lunar Crater Volcanic Field, ein Gebiet mit über 100 Quadratmeilen am südlichen Ende der Pancake Range. Hier findet man Schlackenkegel, Lavafelder, langgestreckte Spalten, Aschehügel und die beiden Crater - den Lunar Crater und den Easy Chair Crater.






      Der 430 Feet tiefe Lunar Crater ist ausgewiesen als ein National Natural Landmark, einer von sechs in Nevada. Der Crater liegt 75 Meilen von Tonopah entfernt im Zentrum von Nevada. Der Lunar Crater wird geologisch als "Maar" bezeichnet, ein flacher breiter Krater, der durch explosive Eruptionen entstand, die in der Regel durch die Erhitzung von unterirdischem Wasser verursacht werden.




      Der kreisförmige Krater ist groß, beeindruckend und wird von dunkelgrau-braunen Felsen umgeben, die von Schichten aus schwarzer Asche überzogen sind, in denen kleine, aber bunte Wildblumen wie z. B. der tiefrote Indian Paintbrush wachsen.



      Sehr oft füllt sich der Krater mit Wasser so wie z. B. in der Eifel. Dort gibt es mehrere Maare. Beim Lunar Crater ist der Grundwasserspiegel aber zu tief, um den Crater mit Wasser zu füllen. Vom Kraterrand hat man einen weiten Blick auf die Umgebung - grasbedeckten Buttes, Ridges und Lavaströme.



      Man kann in den Krater hinunter steigen, aber es gibt keinen markierten Weg. Aufgrund seiner abgeschiedenen Lage hat man sehr wenig Chancen, jemanden anzutreffen. Bei meinen beiden Besuche habe ich niemand getroffen.

      Wie kommt man hin:
      Von der US 6 führt eine Gravel Road (der Lunar Crater Back Country Byway Loop (24 Meilen)) an dem Krater vorbei. Am Abzweig der US 6 steht ein BLM Signpost. Vom Abzweig sind es 8 Meilen bis zum Kraterrand.



      Da ich nicht so viel Zeit hatte bin ich nicht den Loop gefahren sondern bin wieder zurück gefahren zur US 6. Die nächste Übernachtungsmöglichkeiten sind in Tonopah und Ely.


      Auf dem Hin- oder Rückweg kann man noch zum Easy Chair Crater fahren. Von der US 6 Meilen fährt man ca. 2,7 Meilen bis zu einem Abzweig. Hier biegt man nach links (Osten) ab und erreicht nach ca. 1,3 Meilen einen Parkplatz. Von hier gibt es einen Trail, der zum Kraterrand hinauf führt.





      Easy Chair Krater hat seinen Namen durch die Form eines Sessels, mit einer hohen Rücklehne und schräge Seiten für die Armlehnen. Der Easy Chair Crater fällt noch durch seine schöne Farbgebung auf.





      vom Kraterrand

      Achtung! hier gibt es Rattlesnakes.

    • Gefällt mir. Ähnlichkeit mit dem großen Ubehebe im DV ist vorhanden. Ich mag den Krater.
      Habe es mal notiert. ;;NiCKi;:

      desert-Gerd schrieb:

      Achtung! hier gibt es Rattlesnakes
      Ach damit möchtest Du mich locken ?
      Das wäre dann meine erste Rattler Sichtung überhaupt.
      Es wird immer das, was man daraus macht .
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.