Stornierung Zubringer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • rababa schrieb:

      MiSter schrieb:

      Ich bin gestern 1,5h verspätet aus LAX weg, weil der Flieger spät gekommen ist.



      Hattest Du auch den 21:35 Flug von LAX?

      Ja
      Aber bei mir war der Flieger wirklich noch nicht da. Es waren also nicht die Cleaner.
      Und das Chaos in LHR war so heftig, dass auch mein Anschluss nach VIE sehr verspätet war.

      War in meinem Fall also nicht die "übliche" Verspätung von der eure Crew erzählt hat.
      Gruß aus Wien
      Michael
    • Mit Brille und Hut? Habt ihr im Flieger in der 4er Reihe hinter dem WC hinten gesessen?

      Dann müsst ihr erst vor uns in der Schlange gestanden haben. Wir haben mitbekommen, dass einige zu einer Dame gelaufen sind und dann wieder zurückkamen. Danach müsst ihr hinter uns in der Schlange gewesen sein. Unterhalten haben wir uns aber nicht.
      Ich bin relativ klein und hatte einen graubraunen Hoodie an. Und einen schwarzen Rucksack.
      Viele Grüße,
      Caro

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Caro ()

    • Caro schrieb:

      Mit Brille und Hut? Habt ihr im Flieger in der 4er Reihe hinter dem WC hinten gesessen?


      Ja wir saßen Oberdeck in der Reihe mit der Beinfreiheit. :)



      WeiZen schrieb:

      Der Wahnsinn. :EEK:


      So eine Verkettung von Umständen habe ich echt noch nicht erlebt. Dazu kamen dann noch Dinge, wie dass der Inlandsflug mit United während der Reise auch lange Verspätung hatte, das Hotelshuttle, dass wir gestern in Heathrow zum Flughafen nehmen wollten einfach mal nicht kam usw. und man sich jetzt noch mit diversen Dingen herumschlagen muss. Gerade bei der Anreise sind auch diverse Extrakosten entstanden.

      Für den Transport von JFK zu unserem Hotel, dass wir in der Nähe von Newark gebucht hatten, haben wir beispielsweise alleine schon $130 gezahlt und das hat ewig gedauert und unser Hotel hatte uns zwar telefonisch zugesagt, dass wir die erste Nach wegen der Umstände kostenlos stornieren können und wir haben vor Ort auch nur für die tatsächlichen Übernachtungen gezahlt, jetzt hat sich dann aber Expedia eingeschaltet. Wir haben darüber gebucht und die wollen jetzt eine No-Show-Gebühr geltend machen. Das ist echt nervig und da hat man nach dem Urlaub eigentlich keine Lust mehr sich mit rumzuschlagen. :(

      Bisher fand ich Umsteigeflüge nie so problematisch, aber ich weiß nicht ob ich beim nächsten Mal das Risiko nochmal eingehen würde.
      ------

      Grüße Michi
    • rababa schrieb:

      Bisher fand ich Umsteigeflüge nie so problematisch, aber ich weiß nicht ob ich beim nächsten Mal das Risiko nochmal eingehen würde.

      Ich muss gestehen, dass ich - wenn ich das hier so alles lese - momentan echt froh bin, dass wir nächstes Jahr einen Direktflug gebucht haben. :!!
      Mt BA habe ich in Heathrow auch schon einen Anschlussflug verpassen, den ich gut hätte erreichen können, wenn die Damen im Fliger mich für den Landeanflug in die Business Class gesetzt hätten. :wut1: Da war aber nix zu machen.
      Ich bin dann noch in Heathrow wie ein Hase über den Airport gejagt, aber die Maschine war weg. :wut1: Wenigstens wurde ich in Heathrow dann gleich auf die nächste Maschine gebucht, die genau eine Stunde später losflog. Den Stress hätte ich mir gerne erspart. :wut1:
    • beateM schrieb:

      ch bin dann noch in Heathrow wie ein Hase über den Airport gejagt, aber die Maschine war weg. :wut1:



      Im letzten Jahr war das total gut organisiert. Da waren direkt bei der Landung eine ganze Herde BA-Mitarbeiter die die Leute nach Anschlussflügen sortiert und eingesammelt und zum Abfluggate geleitet haben. Diesmal war das total chaotisch geregelt. Ein Paar aus der Anstehschlange hatte am Ende von ihrer Bearbeiterin gehört, dass sie wenn sie 30 Minuten vorher dran gewesen wären noch am selben Tag weggekommen wären. Da hätte man besser organisieren können und vielleicht einfach mal vorsortieren sollen.
      Auch wenn die meisten Mitarbeiter hinter den Schaltern total bemüht waren. Für den Passagier neben uns am Schalter z.B. hat die BA-Mitarbeiterin ganz intensiv bei anderen Airlines gesucht und am Ende die Lufthansa überredet ihn noch ganz kurzfristig mitzunehmen und dann wurde er über den Fasttrack-Eingang hinbegleitet.

      Für den Hannoverflug z.B. gab es im Flieger selber noch keine Info das der nicht erreicht wird. Wir hatten uns beim Aussteigen noch mit jemandem aus diesem Flug unterhalten der meinte das das jetzt ganz schön sportlich wird und am Ende haben wir ihn auch in der Schlange vorm Kundenservice wiedergetroffen.
      ------

      Grüße Michi
    • rababa schrieb:

      Bisher fand ich Umsteigeflüge nie so problematisch, aber ich weiß nicht ob ich beim nächsten Mal das Risiko nochmal eingehen würde.

      Das ist zwar alles nicht schön, aber soll ich dir jetzt sagen, dass ich mein größtes Chaos ever mit einem Non-stop Flug hatte, der gestrcihen wurde, als ich schon beim Boarding war?

      Ich saß dann in NYC fest. Mitten in der Nacht.

      Es kann dir überall passieren. Das ist einfach Pech. Umso mehr man unterwegs ist, desto mehr erlebt man.

      Ich würde nie ssher viel mehr Geld für Non-stop ausgeben und habe auch keine Angst vor dem Umsteigen. Dazu habe ich schon alles durch. Auch mit Gepäck, das nicht kam, etc.

      Nur Flüge mit Leute, mit denen man reist, würde ich immer zusammenbuchen, ebenso wie Flüge, die hineinander stattfinden, auf einem Ticket stehen sollten. Das kann immer ordentlich schief gehen, wie man sieht.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    • betty80 schrieb:

      Nur Flüge mit Leute, mit denen man reist, würde ich immer zusammenbuchen, ebenso wie Flüge, die hineinander stattfinden, auf einem Ticket stehen sollten. Das kann immer ordentlich schief gehen, wie man sieht.


      Alte Reisebüro-Regel :!! :clab:
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • MsCrumplebuttom schrieb:

      Ist aber doch eher schwierig, wenn ein Paar z. B. Meilen einlösen will und eins nicht. Dann kann man doch gar nicht zusammen buchen, oder?

      Schwierig nicht, eher unmöglich ;)

      Das sind die berühmten Ausnahmen gegen die du dann nicht gefeit bist :nw:
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • betty80 schrieb:

      Nur Flüge mit Leute, mit denen man reist, würde ich immer zusammenbuchen


      Das haben wir daraus auch gelernt. Wegen Markus Status konnten wir für unsere Buchung z.B. schon 7 Tage vorher kostenlos Plätze aussuchen und die anderen erst 24 Stunden vorher. Eine gemeinsame Buchung hätte das alles etwas einfacher gemacht. Wollten wir erst auch, aber dann dachte die Freundin, dass die Flüge ja wenn sie extra bucht über ihre Kreditkarte eine Reiserücktrittsversicherung haben, Markus wollte Meilen einlösen ...

      Weiss gar nicht wie oft wir gesagt haben, dass wir besser zusammen gebucht hätten. Naja falls wir nochmal sowas machen sollten, werden wir gemeinsam buchen. Wobei unser an Fluganst leidender Trauzeuge momentan der Meinung ist das das gestern der letzte Flug seines Lebens war.
      ------

      Grüße Michi
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2017