Welches Routenplaner-Tool nutzt ihr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welches Routenplaner-Tool nutzt ihr?

      Hallo an die hiesige Kosmopolitengemeinde,

      seit einigen Tage schon lese ich aufmerksam dieses Forum, um mir Rat für meine Südwesten-Reise im September/Oktober zu holen. Das gesammelte/geballte Wissen hier ist schon toll :jaMa:

      Es ist meine erste echte USA-Tour. Zwar war ich nach der Schule schonmal dort um von Vancouver nach SF zu fahren (mit Muttern), da war ich aber jung und dumm. Das erste hat sich geändert :-)

      Ich bin Photograph, meine private Leidenschaft sind Landschaftsphotographien. Für die Tour habe ich 4 Wochen Zeit und werde die Strecke
      • Las Vegas
      • Valley of Fire
      • Zion
      • Page
      • Monument Valley
      • Capitol Reef
      • Canyonlands
      • Colorado National Monument
      • Denver nehmen.

      Durchschnittlich möchte ich an jedem Platz mindestens zwei Nächte sein, in Moab fast 2 Wochen. Ausreichend Zeit an jedem der Orte ist mir sehr wichtig, um überhaupt zu kapieren, wo man eigentlich ist.

      Für meine Streckenplanung hätte ich nun eine allgemeine Frage: gibt es irgendein gescheites Tool, sich im Stile von Google Maps die Strecken und Ziele zurechtzulegen und in guter Qualität zu drucken? Hier wird oft von Topo USA gesprochen, das scheint aber nur für Windows zu existieren, oder ich bin zu dumm (s.o.) zum suchen. Es gab mal Knapsack für Apple, war ausgezeichnet, ist aber passé. Ich würde mir gerne mein eigenes Roadbook mit Karten erstellen und mitnehmen.

      Ansonsten danke ich für die vielen schon gelesenen Tips!

      Jakob
    • Viele Locations kannst Du nur mit einem 4x4 Auto und einem GPS-Gerät erreichen.
      Wir sind auch im Sept./Okt. in Südwest unterwegs.
      Vielleicht trifft man sich.
      Schaust Du hier: hiking-southwest.de/html/reise-live.html
      Gruß, Wolfgang
      Bei Interesse, an unserer Fotoreise teilzunehmen:
      http://hiking-southwest.de/html/detail.html
    • Hallo Jakob!

      :disamer:

      Ich benutze mapquest.

      Dazu habe ich noch eine ältere CD Version, gibt's aber auch hier zu finden,

      Dazu Tagesplanung auf Excel und Word, ggf kann ich es auf pdf umwandeln und im Tablet mitnehmen.
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • habe mir alles angeschaut und war eigentlich mit den Kartendarstellungen nicht so ganz glücklich...

      Momentan eiere ich mit MyRoute-App herum, macht einen guten Eindruck. Einen entscheidenden Vorteil hat es: Route im Webinterface festlegen ("Gold"-Mitgliegschaft nötig, für 1 Monat umsonst, das reicht mir), dann Route auf die App synchronisieren. Läuft problemlos bisher, wahrscheinlich bleibe ich dabei.

      ;ws108;danke für die Ratschläge!
    • Wir nutzen immer Rand Mc Nally Tripmaker, dem kann ich sagen, bis wann ich am Tag fahren (scenic, schnell, kurz etc.) will, wieviele Stunden wir wo Aufenthalt haben und es rechnet mir aus, wo wir theoretisch übernachten sollten.
      Ich glaub aber da Programm gibt es nicht mehr zu kaufen.....????
      Hab aber gerade gesehen, dass es eine Online Version gibt.
      tripmaker.randmcnally.com/
      Die hab ich aber noch nie benutzt.
    • Du kannst bei Google Mymaps Deine Route genauso erstellen wie bei Google Maps.
      Mymaps hat den Vorteil, wenn man eine Route abfährt, das man die Route auch dann mit einem Smartphone sieht,wenn kein Netz vorhanden ist.
      Man muß dazu nur den Standort Freigabe an Google aktivieren.
      Der Datenverbrauch ist dabei gering.
      Ich hab das jetzt im Urlaub exzessiv genutzt, das klappt super.
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.