Iolani Palace, Honolulu, Hawai'i

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Iolani Palace, Honolulu, Hawai'i

      Der Iolani Palace ist der einzige Königspalast in den USA. 1882 gebaut, war der Palast der letzte Sitz der hawaiianischen Könige.






      In der ehemaligen königlichen Kaserne gibt es heute die Tickets, einen Shop und auch ein paar Ausstellungsstücke, wie dieser Schellenbaum, der aus Deutschland nach Hawaii kam.




      Dann heißt es warten auf die Einlaßzeit, denn auch wenn man die Self-guided Tour bucht, kann man nicht einfach hineinspazieren. Der Einlaß wird immer einer Gruppe zu einer bestimmten Zeit gewährt. So soll verhindert werden, dass es zu voll wird.


      Im Gegensatz zu früher gibt es heute neben der geführten Tour einen ausgezeichneten Audio Guide und man darf Fotos machen. 2004 war das noch nicht gestattet.


      Mein erstes Motiv im Palast ist dann die wundervolle Eingangshalle, die von einer geschwungenen Treppe aus Koaholz dominiert wird.




      Zuerst wandle ich durch das Erdgeschoss. Das System mit dem zeitversetzten Einlass scheint zu funktionieren, denn es ist nie wirklich voll und ich kann auch ziemlich gut fotografieren. So auch hier im goldenen Salon.




      Hauptanziehungspunkt für die meisten Besucher ist aber wohl der Thronsaal. Hier fanden offizielle Empfänge und Bälle statt und hier finden sich auch die Kronjuwelen, wie es sich eben für einen Königspalast gehört. Auch der blaue Salon wurde für Empfänge genutzt. Und dort hängt sie dann auch mal wieder, Queen Victoria, deren Hof die hawaiianischen Könige einst besuchten. Sie ist wohl das Antlitz, das mir am häufigsten bei meinen Reisen rund um die Erde begegnet ist.




      Im State Dining Room wurden die Staatsbankette abgehalten. Geschmückt ist er mit Portraits europäischer Herrscher, die diese als Geschenke nach Hawaii schickten. Unter ihnen auch Friedrich Wilhelm IV. von Preußen. Ich finde es immer wieder faszinierend, irgendwo am anderen Ende der Welt auf solche Bilder zu stoßen. Wie aufwendig muss es gewesen sein, das hierher zu transportieren.




      Das Obergeschoss war dann der königlichen Familie vorbehalten. Hier befanden sich die Privatgemächer.








      Im Arbeitszimmer des Königs entdecke ich zwei Fotos mit mir bekannten Gesichtern an der Wand. Ansonsten eher Bilder von Queen Victoria gewohnt, erstaunt es mich doch sehr, hier das österreichische Kaiserpaar an der Wand zu sehen. Aber die Hawaiianer waren halt auf großer Europatour und nicht nur in England.




      Einer der emotionalsten Räume ist wohl der Raum, in dem Queen Lili'uokalani nach dem Staatsstreich 1895 für mehre Monate inhaftiert war. Hier liegt auch ein Quilt, den sie in dieser Zeit anfertigte.




      Im Kellergeschoss befindet sich die Schatzkammer der hawaiianischen Könige.






      Aber auch von der Arbeit hinter den Kulissen erfährt man - von früher und heute. So gibt es eine kleine Ausstellung zum Leben der Bediensteten und zur Restaurierung des Palastes, der bis 1969 als State Capitol diente. Wer die alten Folgen von Hawaii 5-0 aufmerksam schaut, wird Iolani Palace dort sehr oft entdecken.




      Hinter dem Palast, auf dem Übergang zum Capitol, steht die berühmte Statue von Queen Lili'uokalani, der letzten Monarchin Hawaiis.




      Iolani Palace
      364 S King St, Honolulu, HI 96813
      Mo-Sa 9-16 Uhr
      Eintritt: $14.75



      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von betty80 ()

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.