Wheeler Geologic Area - Creede, Colorado

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wheeler Geologic Area - Creede, Colorado

      Hallo Zusammen,

      entdeckt habe ich es in einem andern Forum, aber meine Neugierde wurde
      sofort geweckt :MG:

      Um den Zustand der Anfahrtsroad in Erfahrung zu bringen, habe ich

      Jamie Ann angeschrieben:

      windsourceii.blogspot.com/2005…area-creede-colorado.html

      Ihre Antwort will ich Euch nicht vorenthalten:

      Hi Christian,

      Getting to Rattlesnake is less difficult than getting to Wheeler.

      Once you exit Wagon Wheel Gap, forest road #600 (signed as Spring Gulch road) is immediately on your right and easy to miss. The first 8+/- miles to Henson Mill campground is county maintained, so any vehicle will work. Beyond Henson Mill, it’s all forest service road and it gets very little if any maintenance.

      The biggest problem with the 14+/- miles beyond Henson Mill to Wheeler is the rocks. The road is nothing but rocks. They range in size from a baseball to a basketball. Consequently, the drive is very slow and rough (bouncy). It’s going to take the better part of two hours.

      The second issue you will need to deal with is the creek crossings. There are two and both are at the bottom of a hill. I can’t predict spring runoff and creek levels, so check with the forest service before you go. The crossing of East Bellows Creek is in a deep drainage with a short but steep climb up the north bank. The creek itself will be anywhere from a foot to two feet deep and 15 to 20 feet wide. The creek bed is gravel and small rocks. If the creek is high and you have a low clearance vehicle, back flooding your exhaust system could become a problem. The second crossing is at Canon Fernandez, a low drainage at the bottom of a long and moderate hill. It will be between 6 to 10 inches deep and about 10 feet wide. This is a mud bottom crossing.

      Other than the excessive roughness of the road due to rocks and the two creek crossings, the road is basically level and not that bad. My Jeep will do it easily in two-wheel drive, but I have a 20-inch undercarriage clearance. The road will wind in and out of the forest and at times becomes narrow, twisting between trees, so watch your mirrors. A big full-size crew-cab pickup will be a tight fit.

      Though I advised her not too, my friend Kathy drove her Subaru Outback to Wheeler. She made in and out by driving very slow, but even driving slow, she damaged ($$$$) the car by denting the rocker panels, a door bottom and the exhaust system on the rocks.

      Wheeler is at 11,000-feet, in May there will still be some snow at that elevation. I would advise having 4WD or at least AWD, especially if the spring runoff and creeks are high or the road is wet. Good off-road tires and HIGH CLEARANCE IS STRONGLY ADVISED. Once you leave the pavement, it’ll take you about 2.5 to 3 hours to reach Wheeler, but the drive is worth it, Wheeler is an awesome place.

      Enjoy Life! Jamie
      windsource.blogspot.com

      Ein weiterer Link dazu:

      gorp.away.com/gorp/resource/us…al_forest/co/see_rio1.htm

      Gruss
      Christian
      :smisa:
    • Christian, steht bei mir auf der Liste für Anfang Juni.
      Ich werde mir aber vor Ort einen Jeep mieten.

      Melde mich nach dem Urlaub noch mal dazu.


      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • Original von utahjoe
      Christian, steht bei mir auf der Liste für Anfang Juni.
      Ich werde mir aber vor Ort einen Jeep mieten.

      Melde mich nach dem Urlaub noch mal dazu.


      Joe



      Joe, ich hoffe dann natürlich auf einen ausführlichen Bericht, sollte das bei dir klappen.
      Das wäre auch eine Ecke, die mich total interessieren würde.


      Greetz,

      Yvonne
    • Original von utahjoe
      Christian, steht bei mir auf der Liste für Anfang Juni.
      Ich werde mir aber vor Ort einen Jeep mieten.

      Melde mich nach dem Urlaub noch mal dazu.


      Joe


      :r4w:

      Urlaub schon vorbei? :MG:

      Gruss
      Christian
      :smisa:
    • Original von snake
      Original von utahjoe
      Christian, steht bei mir auf der Liste für Anfang Juni.
      Ich werde mir aber vor Ort einen Jeep mieten.

      Melde mich nach dem Urlaub noch mal dazu.


      Joe


      :r4w:

      Urlaub schon vorbei? :MG:



      Leider!
      Aber geb mir noch ein paar Tage. Bitte


      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • Original von utahjoe
      Aber geb mir noch ein paar Tage. Bitte


      Joe


      Kein Problem Joe,

      habs mir Ende Januar 2007 auf Wiedervorlage gelegt. :MG:

      Gruss
      Christian

      P.S. Ja, wer zu lange Urlaub hat, muss sehr viel aufarbeiten :wink4:
      :smisa:
    • So, jetzt zu meinen Wissensstand:
      -die Strecke ist schwierig, dürfte nur im Juli, August vernünftig zu fahren sein
      -mit einem Miet-SUV wohl nicht zu fahren
      -die Wanderung ist retour ca. 23km lang + laufen im Gebiet

      4wheeldrive.about.com/gi/dynam…al_forest/co/see_rio1.htm

      Ich habe jetzt noch 2 Leute angemailt, von denen ich weiß dass sie schon
      öfter mit dem Jeep dort waren. Sobald ich näheres weiß erfahrt Ihr es.

      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • Yes, our jeeps go to Wheeler. That is the closest 4 wheel drive trail.
      Wheeler should be open by June 10. There are no guided tours to that
      area. Thank you for your inquiry. Please go to our website for more info.
      cottonwoodcove.com

      Dort werden Jeeps angeboten, die für Wheeler geeignet sind.
      Ich werde es nicht mit dem Leih-SUV probieren.


      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • Original von utahjoe
      Wheeler should be open by June 10.

      Joe


      :wut1: kein schönes Datum,

      Trotzdem danke für die Adresse Joe, werde wohl direkt 1 Tag vorher
      anrufen und nachfragen.

      Gruss
      Christian
      :smisa:
    • Original von snake
      Original von utahjoe
      Wheeler should be open by June 10.

      Joe


      :wut1: kein schönes Datum,

      Trotzdem danke für die Adresse Joe, werde wohl direkt 1 Tag vorher
      anrufen und nachfragen.



      Wann steht das auf Deiner Planung?

      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • Original von snake
      Original von utahjoe

      Wann steht das auf Deiner Planung?

      Joe


      Augenblicklich am 26. Mai 07



      Wir wären ca. 2 Wochen später

      Vielleicht können wir unterwegs einmal Informationen austauschen.


      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • Original von utahjoe
      Original von snake
      Original von utahjoe

      Wann steht das auf Deiner Planung?

      Joe


      Augenblicklich am 26. Mai 07



      Wir wären ca. 2 Wochen später

      Vielleicht können wir unterwegs einmal Informationen austauschen.


      Joe


      Evtl. könnten wir es auch so um den 3. Juni mit einbauen, aber das hängt noch
      von vielen Faktoren ab.

      Ich denke wenn wir mal Mitte Mai eine Anfrage starten, können die es bestimmt
      etwas einschätzen.

      Gruss
      Christian
      :smisa:
    • Nachdem ich gesehen habe, dass Rainer in diesem Thread war, hänge
      ich den Tagesauszug von unserem letzten Urlaub hier rein:

      Mittwoch 24. September 2008

      Ein Tag nach dem Motto, es kommt immer anders als es der Plan vorsieht,
      das Ziel sollte die Wheeler Geologic Area sein :songelb:

      Bereits um 8.00 Uhr verließen wir das Motel und fuhren danach zur Cottenwood Cove um das mit dem Mietwagen zu klären. :(



      Leider bekamen wir keine guten Nachrichten zu hören, auch für Donnerstag hatten sie keinen Jeep frei. Trotzdem wollte ich noch die Mietkonditionen in Erfahrung bringen und siehe da, selbst wenn ein Jeep frei gewesen wäre, hätten wir keinen bekommen, da bei diesem Vermieter keine Versicherung angeboten wurde, es läuft über die Versicherungsnummer des Privatfahrzeuges. Bei deutschen Verträgen wäre das aber nicht abgedeckt.

      Warum überhaupt einen Jeep, alle bekannten Reiseberichte empfehlen, aufgrund steinigen Bodens und schwieriger Strecke einen Jeep, der High Clearance eines Miet-SUV solle angeblich nicht ausreichen.

      Dann gab die Vermieterin uns den Tipp, es mit einem ATV zu versuchen und überreichte uns die Adresse in Creede, als dieser Anbieter uns seine Konditionen nannte:

      175.- $ Tagesmiete für den ATV
      100.- $ für den Transport zum Ausgangspunkt und Abholung
      30.- $ für sonstiges, was das auch immer sein sollte

      :EEK:lehnte ich dankend ab. Dann lächelte er und meinte, es sei auch zu Fuß möglich, ich entgegnete, ob er wisse dass dies 8 Meilen one-way sind, sicher, sagte er und lächelte weiter. :wut1: :wut1:

      Wir stiegen ins Auto und es war erst einmal Stille angesagt, da die Jeepvariante auch für die Zukunft ausscheidet und uns im Mai bis jetzt der Zugang wegen Schnee nicht möglich war, fragte ich Margit, wollen wir die Wanderung auf uns nehmen, sie bejahte.

      Wenn man an der Cottenwood Grove vorbeifährt (Richtung Creede) kommt nach ein paar Hundert Meter eine unübersehbare Gravelroad auf der rechten Seite, kurz vor einer Brücke. Ab diesem Zeitpunkt war alles ausgeschildert. Nachdem wir die 10 Meilen Schotterpiste bis Hansons Mill hinter uns hatten, ging es um 10.30 Uhr los. In der Registerbox hatten sich doch 3 Deutsche eingetragen die um 10.00 Uhr starteten.

      Erst führte der Weg langweilig durch den Wald, aber später gab es hin- und wieder nette Ausblicke:



      Nach 2,5 Meilen fast nur bergab, mussten wir diesen Creek überqueren



      der Pfad lief erst noch parallel zu diesem Bach und führte später in einem Seitencanyon, danach stieg der Weg stetig an. Mittlerweiler hatten wir 1,5 Stunden hinter uns und wir stießen auf die 3 Deutschen, die rasteten und beschlossen hatten hier abzubrechen, da man auch den ganzen Weg wieder zurück müsste, dass wäre ihnen zu heftig.

      Mittlerweile bewältigten wir die 3,5 Meilen Bergauftour und mussten die letzte Meile auf dem Jeepweg gehen. Dieser führte wieder bergab. :wut1:



      Am Campground standen 3 Fahrzeuge und man hörte Pferde wiehern, die im Wald festgebunden waren.

      Die letzte Meile zur Wheeler Geologic Area ging wieder mühsam nach oben.

      Ich dachte immer es gäbe hier einen Rundweg, erst versuchten wir uns Glück rechtsrum, aber leider verlief sich der Weg im Wald.





      Dann wählten wir beim Wegweiser die linke Variante und kamen zu einem fantastischen Aussichtspunkt:











      Dieser Trail führte allerdings noch weiter, nachdem man nahezu über dem Gebiet stand war die Aussicht eher bescheiden, da man auch nicht an die Kannte gehen konnte, die gefährlich nach unten abfiel.



      Auch später ergaben sich keine neuen Views, da Bäume die Sicht verwehrten, wir erholten uns an dem schönen Aussichtspunkt und stärkten uns für den Rückweg.

      Um 15.30 Uhr nahmen wir beim Campground den Rückweg in Angriff und brauchten bis zum Auto 3 Stunden 15 Minuten, davon zogen sich die letzten 2,5 Meilen berauf wie ein alter Kaugummi, die letzten 15 Minuten liefen wir bereits in der Dämmerung, allerdings hätten wir auch Headlights für den Notfall dabei gehabt.



      Nach dem Abendessen und 16 Meilen in den Beinen, fielen wir todmüde ins Bett. ;te:

      Gruss
      Christian
      :smisa:
    • Original von snake
      Nachdem ich gesehen habe, dass Rainer in diesem Thread war, hänge
      ich den Tagesauszug von unserem letzten Urlaub hier rein:
      Gruss
      Christian


      Hallo,

      falls Du mich meinst, ich habe mir Deinen Bericht schon früher abgespeichert. Dieses Jahr stehen allerdings andere Ziele an.
      Gruß aus München

      Rainer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von raigro ()

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.