Angepinnt Nachträgliches Geotagging von Fotos ohne Geodaten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nachträgliches Geotagging von Fotos ohne Geodaten

      Ich hab uns eine neue Kamera gekauft. Ich war neugierig und die Alte hatte einen Flusen im Objektiv. :wut1:

      Also die FX1000 gekauft, war ja Weihnachten vor der Tür.

      Dann festgestellt, die Kamera hat zwei Fehler:
      a) sie passt nicht mehr in Hosentasche, jedenfalls nicht in unsere Hosentaschen
      b) sie Geotagt die Fotos nicht mehr und sie kann keine Strecke mehr loggen

      Punkt a) kann ich nicht ändern, Punkt b) schon. Und an Punkt b) habe ich inzwischen einen Narren gefressen.

      Ich hab also nach einen Logger gesucht und gefunden, den GT-740FL.

      Wer seinen Track mit seinem GPS Gerät aufzeichnet kann auch weiter lesen.

      Diesen Logger mit dem neuesten SiRF star IVTM Chipset loggt nun in einem einstellbaren Interval z.B. alle 5 Sekunden die Strecke die man am Tag zurücklegt. Laufzeit ca. 17 Stunden oder 2560km. :gg: Die GPS Punkte haben neben den Koordinaten auch die Uhrzeit gespeichert. Und seinen eigenen Track, während des Fotografierens.

      Man schaltet den Logger ein und wartet bis die Diode blau blinkt. Nun hat er die Satelliten gefunden und der Logger landet in der Hosetasche.
      Das hat einen entscheiden Vorteil, man muss nie warten beim Knipsen, bis die Kamera beim Einschalten die Satelliten gefunden hat. Dies ist auch der Grund warum ich bei der alten Kamera immer den Tag geloggt habe, dadurch war die Kamera beim knipsen immer online.

      Wieder zu Hause hat man nun die Bilder ohne GPS Daten in der Kamera und die Strecke im Logger, wie kommen sie zusammen?

      Dazu benötigt man ein installiertes Java, die Software canwaygps.com, die ist Freeware.
      Ich hatte ein herbes Problem das sie nach der Installation funktioniert, egal ob Windows XP SP3 oder Win7. Immer Fehlermeldung vom Windows vom .netFramework.
      Ob es nun am zigmaligen Repair oder an der zusätzlichen Installation der Planungssoftware aus gleichem Hause lag, irgendwann kein Fehler mehr.
      Wer den o.a. Logger kauft, benötigt diese Software um an die GPS Daten zu kommen.
      Nach dem Auslesen des Loggers den Track im GPX Format speichern.

      Nun benötigen wir drei Tools die man nur downloaden muss in einen beliebigen Ordner, die also nicht installiert werden müssen.

      den Geotagger /benötigt Java)
      das Exifttool
      das Exifttol-gui (das ist die grafische Oberfläche zum exiftool)
      Nach dem Download das Exiftool(-k) ohne das (-k) im Ordner des Exifgui speichern.

      Mit den beiden letzten Tools kann man alle Exifdaten eines Fotos lesen.

      1.) nun die Software Geotagger starten



      2.) dann den Ordner mit den Bildern auswählen



      Es erscheint eine Liste der Bilder. Haben sie Geodaten, werden sie angezeigt



      3.) nun den GPS Track laden:



      unten im Fenster erscheint die Anzahl der Wegpunkte

      4.) Wenn die Uhrzeit der Bilder zu der Uhrzeit des Tracks passen, Rechte Maustaste (RMT) auf ein Bild und „Ort Suchen“ anklicken und dann „für alle Bilder“

      5.)



      6.) Es erscheinen die GPS Daten bei den Bildern und die Höhe über NN.

      7.) Und als Goodie, noch die Ortsnamen, RMT auf ein Bild und „Ortsnamen“ anklicken und „für alle Bilder“ auswählen und schwupps steht der Ort neben jedem Bild.



      8.)


      9.) nun kann man sich das ganze auf einer Karte anzeigen lassen, der Track wird auf Guugel Maps angezeigt und die Fotos bei ihrer Location. RMT auf ein Bild und „Auf Karte anzeigen“ anklicken und „Alle Bilder“.







      10.) Wenn alles stimmt, können die GEODaten nun in die EXIF Daten des Fotos geschrieben werden.
      RMT auf ein Bild und „Neue Orte speichern“ anklicken und „Alle Bilder“.



      Das dauert nun ein wenig, bei 30 Bildern ca. so lange, wie man für das Lesen dieses Postings benötigt.

      Wenn die EXIF Daten nicht geschrieben werden sollten "0 Bilder wurden aktualisiert", dann ist der Ordnerpfad zu lang!

      Standartmäßig ist eingestellt, das eine Sicherungskopie der Bilder erstellt wird, wenn man die Exif Daten ändert, „Datei“ >>> „Einstellung“ >>> das kann man abklicken.

      Weiteres Goodie des Tools, was mach ich, wenn die Uhrzeit der Fotos nicht mit den Geodaten ds Tracks übereinstimmt? Dann muß man den Zeiunterschied bei einem Bild eintragen und danach fragt das Tool, ob es für alle Bilder geändert werden soll, z.B. andere Zeitzone.

      Wozu braucht man die beiden anderen Tools?
      Das Exiftool benötigt man nur, damit das Tool Geotagging die Exifdaten schreiben kann. Die Exifdaten verändern macht das Exiftool. Das Exiftool ist ein Kommandozeilentool. Wer das nicht mag, für den ist das optionale 3. Tool, was die graphische Oberfläche für das Exiftool liefert. Damit kann man sich dann alle Exifdaten eines Bildes anschauen. So habe ich festgestellt, das die alte Cam auch die Außentemperatur gemessen hat.

      Es kann sein das Lightroom dies so ähnlich kann, habe ich zumindest beim Guuglen gelesen, ich hab aber kein Lightroom zum Nachprüfen.

      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    • Ich benutze für diese Aufgabe den Jobo-Aufsatz.
      Der wird in den Blitzschuh gesteckt und erhält bei jeder Aufnahme den Blitzimpuls, woraufhin er die Satelliten-Rohdaten speichert.
      Der muss nicht extra eingeschaltet werden, der Akku hält wochenlang, 4000 Datensätze speichert er.
      Am Computer mit Internet geht alles vollautomatisch. Zuerst werden aus den Rohdaten die lesbaren GPS-Daten errechnet, dann ordnet er seine Datensätze den richtigen Fotos zu und schreibt sie direkt in die Exif.
      Auch die Uhrzeit ist völlig egal, weil er anders arbeitet. Er sucht sich die Bilder nach zeitlichem Abstand aus.
      Bild1 jetzt, Bild2 nach 30sec, Bild3 nach 53sec usw.
      Das klappt alles wie geschmiert.
      Gruß, Wolfgang
      Bei Interesse, an unserer Fotoreise teilzunehmen:
      http://hiking-southwest.de/html/detail.html
    • WeiZen schrieb:

      Ich hab also nach einen Logger gesucht und gefunden, den GT-740FL.
      Der hat nach zwei Jahre das zeitliche gesegnet, was immer da kaputt gehen kann.
      Habe nun diesen. GP-102

      MsCrumplebuttom schrieb:

      Allerdings mit einem GPS-Track vom iPhone.
      Es funktioniert nur, wenn auch die Uhrzeiten aufgezeichnet werden.
      Unser Smartphone macht das nicht, nur die Geodaten.
      Und zum Taggen braucht es die Uhrzeiten, die werden mit der Kamerazeit synchronisiert. (Die Kamerauhrt muss nicht genau gehen, man muss nur ihre Abweichung kennen.)
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.