Alstrom Point

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hier ein Bericht unserer Fahrt zum Alstrom Point am 12. Mai 2007:

      Der Weg zum Alstrom Point ist ca. 25 Meilen lang. Wir haben dafür 1,5 Stunden benötigt.

      Start ist in Big Water. Bei Verlassen der 89 stellen wir den Meilenzähler auf Null. Dann geht’s nach ein paar hundert Metern nach rechts auf die BLM 300.







      Nach ca. 13 Meilen erreichen wir eine beschilderte Kreuzung.



      Hier biegen wir rechts ab und fahren weiter.



      Bereits nach einer Meile kommt die nächste beschilderte Kreuzung.



      Auch hier biegen wir rechts ab, auf die BLM 340.

      Die Strecke führt durch interessante Badlands.

















      Bei Meile 17 kommt nochmal eine Gabelung bei der wir uns links halten und bei Meile 18 kommt dieses Schild:



      Hier fahren wir natürlich rechts. Nun geht es immer geradeaus.







      Bei Meile 23 hat man den ersten Ausblick auf den See.



      Ab hier wird der Untergrund felsig und härter zu fahren (Bilder gibt’s vom Rückweg). Aufpassen muß man, daß man sich links hält, wenn ein deutlich sichtbarer Weg nach rechts auf einen Hügel führt. Als wir hier waren, waren teilweise Cairns aufgestellt. Auch kurz vorm Ziel sollte man sich wieder links halten. Nach 25 Meilen ist das Ziel erreicht. Der Alstrom Point:











      Hier gibt’s ein Panoramabild canyonmurmel.de/Alstrompanorama.html

      Hier gibt’s ein Video youtube.com/watch?v=eO8gUTkFSFk

      Der Alstrom Point ist ja bekannt als Nachmittagslocation. Wir waren um die Mittagszeit hier und es war trotzdem sehr beeindruckend. Nach ca. zwei Stunden machten wir uns auf den Rückweg.

      Hier noch ein paar Bilder von den Felsplatten und dem weiteren Rückweg:































      Hier ein paar Videos, die den Weg zurück über die Felsplatten zeigen:

      youtube.com/watch?v=FD4DpHYxBP8

      youtube.com/watch?v=d9kZoxgurzQ

      youtube.com/watch?v=7n9LGubYSwM

      youtube.com/watch?v=EoyCUYIo0vY

      Und zum Schluß geht es über die Furt durch den Wahweap Creek wieder zurück.



      Eine sehr genaue Wegbeschreibung einschließlich GPS-Daten findet Ihr im Buch von Peter Felix Schäfer.

      Gruß

      Sandra
    • Super! Ich freu mich wirklich schon drauf. Dieses Jahr werd ich es endlich schaffen, da mal hin zu fahren.

      Sind die 1,5 Stunden von Big Water aus inklusive anhalten und fotografieren?

      Ich möchte mich möglichst weit an den Sonnenuntergang "heranschwindeln" ohne ein grosses Risiko auf mich nehmen zu wollen.

      Wie lange vor dem tatsächlichen Sonnenuntergang sollte man vom Alstrom Point abfahren, damit man wieder auf halbwegs ungefährlicher Strasse ist, wenn die Sonne untergeht? Und ab wo würdet Ihr euch trauen, im Dunkeln zu fahren?
      28.1. - 19.2. Ein verlängertes Wochenende in Vegas
      August/September: USA Südwest mit Frau H. und Sohn T. mit Freundin
      Oktober/November: Namibia
      --------------------------------------------------------------------------------------
      Ich hab ein paar kleine Deals mit Namibia aufgemacht. Wer also Hotels/Lodges dort buchen will, kann sich gerne melden.
    • Original von wernerw


      Ich möchte mich möglichst weit an den Sonnenuntergang "heranschwindeln" ohne ein grosses Risiko auf mich nehmen zu wollen.

      Wie lange vor dem tatsächlichen Sonnenuntergang sollte man vom Alstrom Point abfahren, damit man wieder auf halbwegs ungefährlicher Strasse ist, wenn die Sonne untergeht? Und ab wo würdet Ihr euch trauen, im Dunkeln zu fahren?


      Ich würde schauen, daß du wieder losfährst, bevor die Sonne zu weit hinter den Berggipfeln verschwunden ist und du noch ein genügend großes Zeitfenster hast.Halbe bis Dreiviertelstunde vielleicht. Dann hast du auf jeden Fall noch genug Restlicht, um die doch recht anspruchsvolle Stelle über die Felsplatten zu meistern. Vor allem siehst du dann die tückigen Ecken noch besser.
      Die restliche Strecke kann man auch noch ganz gut in der Dämmerung fahren, zumal du ja noch ein Weilchen Restlicht hast, auch wenn die Sonne ganz untergegangen ist.
      Informiere dich aber noch vorweg über die Sunset Zeiten, nicht daß du dich um eien Stunden damit veschätz wie wir. Hast du ein GPS? Dort hast du ja auch immer die aktuellen Sunset Zeiten mit drin, was ich aber erst ein paar Tage später herausgefunden hatte. :schaem:

      Das Stück Smokey Mountain Road könnte man auch noch ganz im Dunkeln fahren, nur kann man das Wegprofil teilweise schlecht erkennen. Sowohl mit normalem als auch mit Fernlicht empfanden Oliver und ich das teilweise etwas schwierig.


      Greetz,

      Yvonne
    • Rechne mit 1,5h Anfahrt.
      Ich würde den hintersten Punkt ca. 1h vor Sonnenuntergang verlassen.
      Bei entsprechender Vorsicht kann man die Smokey Mtn. Road auch bei Dämmerung/Dunkelheit fahren.

      Solltest Du den Zeitpunkt verpassen musst Du evtl. eine Nacht im Auto einplanen.
      Die 1. 1/2h kann man dann nicht mehr fahren.
      Etwas diffiziele Strecke + Orientierungsschwierigkeiten.

      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • Original von utahjoe
      Die 1. 1/2h kann man dann nicht mehr fahren.
      Etwas diffiziele Strecke + Orientierungsschwierigkeiten.

      Joe


      Genau diese Teilstrecke sieht man in den Videos. Du wirst sehen, daß man das im Dunklen nicht fahren kann.

      Gruß

      Sandra
    • Vielen Dank für die Antworten. Die Videos hab ich noch nicht angeschaut.

      Ich hab die Sunset Zeiten von Page und ich bin mir über die Zeitzonen im Klaren ;)

      Wir werden das also so timen, dass, wir den schönen Ort spätestens eine Stunde vor der Page Sunset Zeit verlassen und rechnen damit, die letzte Strecke noch im Dunkeln fahren zu müssen. Unvernünftig will ich nicht sein.

      GPS hab ich, aber keins, das den Sonnenuntergang anzeigt, soviel ich weiss. Ganz ein einfaches. Aber immerhin werd ich den Hinweg aufzeichnen, dann kann nicht viel passieren.
      28.1. - 19.2. Ein verlängertes Wochenende in Vegas
      August/September: USA Südwest mit Frau H. und Sohn T. mit Freundin
      Oktober/November: Namibia
      --------------------------------------------------------------------------------------
      Ich hab ein paar kleine Deals mit Namibia aufgemacht. Wer also Hotels/Lodges dort buchen will, kann sich gerne melden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wernerw ()

    • Original von desert-Gerd
      Hallo Sandra,

      die Bilder-Wegbeschreibung finde ich "SAUSTARK".
      :clab: :!! :clab: :!! :clab: :!!
      Die habe ich mir gleich ausgedruckt für meinen September-Trip. Ich habe mir mit Topo USA eine Karte erstellt, aber zusammen mit den Bildern ist es sicherlich einfach dorthin zu gelangen.


      Danke Gerd =)

      Schwierig ist nur der letzte Teil über die Felsplatten. Wie oben geschrieben halte Dich links, besonders wenn rechts ein wunderschöner Weg einen Hügel hinaufführt. Das verlockt wahnsinnig. Ich hoffe, die Cairns stehen noch, sie waren auch hilfreich.

      Gruß

      Sandra
    • Original von Yukon1
      Original von utahjoe

      Toll ist der kaum beachtete Hoodoo-Blick!
      Joe


      Wo ist das, Joe?


      Du musst Dich ziehmlich am Anfang der Slickrockstrecke rechts halten. Es gibt da auch Spuren und dann triffst Du auf die schönen Hoodoos mit dem wunderbaren Ausblick. Die Bilder kennst Du ja.



      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • Alstrom Point

      Hallo allerseits,
      nachdem ich gerade mein neues Notebook installiere, versuche ich gleich einige Routen einzugeben.
      Jetzt bin ich beim Alstrom Point angelangt und musste einen Unterschied in den Angaben von Paul Schäfer, Topo7 und Garmin TopoUSA bemerken. Was ist jetzt richtig?

      Die Alstrom Points von Topo und Garmin sind recht nahe beisammen. Die Route von PFS führt aber viel weiter südlich zu einem anderen Punkt.

      Hier ein Auszug aus dem Garmin wo ich alle Punkte eingetragen habe.
      Bilder
      • AlstromPoint_Garmin.jpg

        104,67 kB, 590×690, 388 mal angesehen
      Gruß aus Wien
      Michael

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MiSter ()

    • Danke!
      Ich hab doch gewusst, dass ich schon etwas im Forum gelesen habe.
      Die Suche hat mir aber leider nur Reiseberichte geliefert, die ich dann doch nicht alle durchgehen wollte.
      Gruß aus Wien
      Michael
    • "PFS" ist definitiv der richtige Punkt. Mit der Wegbeschreibung von Peter Felix Schäfer war es letztes Jahr kein Problem hin zu finden (auch ohne GPS).
      Gruß

      Dirk
    • Danke, danke, danke! :app:
      So viele Antworten wollte ich gar nicht ;)

      Die Route ist eingetragen, jetzt muss nur noch das Wetter passen.
      Gruß aus Wien
      Michael
    • Laut USGS gibt es zwei Alstrom Points und einen Little Alstrom Point.

      Als Alstrom Point wird die westlichere Halbinsel bezeichnet, aber nicht ihre Spitze. Diese trägt den Namen Romana Mesa. Genauer gesagt tragen beide Punkte der Spitzen südlich und nördlich der grossen Einbuchtung den Namen - Schäfers Punkt ist der südliche der beiden.

      Die weiter östlich gelegene Halbinsel mit ihrer abgetrennten Südspitze - eigentlich die landschaftlich viel interessantere- trägt die offizielle Bezeichnung Little Alstrom Point. Somit sind Garmin und Topo ebenfalls nicht ganz auf dem Holzweg. Der nicht ganz unwichtige Zusatz "Little" fehlt aber.

      Gruss

      Rolf
    • Original von Hatchcanyon
      Laut USGS gibt es zwei Alstrom Points und einen Little Alstrom Point.

      Als Alstrom Point wird die westlichere Halbinsel bezeichnet, aber nicht ihre Spitze. Diese trägt den Namen Romana Mesa. Genauer gesagt tragen beide Punkte der Spitzen südlich und nördlich der grossen Einbuchtung den Namen - Schäfers Punkt ist der südliche der beiden.

      Die weiter östlich gelegene Halbinsel mit ihrer abgetrennten Südspitze - eigentlich die landschaftlich viel interessantere- trägt die offizielle Bezeichnung Little Alstrom Point. Somit sind Garmin und Topo ebenfalls nicht ganz auf dem Holzweg. Der nicht ganz unwichtige Zusatz "Little" fehlt aber.

      Zumindest Garmin ist nicht ganz auf dem Holzweg, weil dort gibt es beide. Den Alstrom Point und den Little Alstrom Point (siehe meinen Kartenausschnitt). Und was Garmin als Little Alstrom Point bezeichnet, dürfte bei Topo nur Alstrom Point genannt sein.

      Wie auch immer, für meine Bedürfnisse halte ich mich an PFS und werde "unseren" Alstrom Point schon finden.
      Gruß aus Wien
      Michael
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2017