Mount Evans Road, CO

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mount Evans Road, CO

      War hier tatsächlich noch keiner oben ? Von uns gefahren am 26.8.2013, eine klasse Erfahrung. Die Fahrt beginnt in Idaho Springs auf 8700 Fuß und endet unterm Gipfel des Mount Evans bei 14240 Fuß. Unbedingt zu beachten ist dass die letzten 5 Meilen jedes Jahr nach dem Labour Day wieder gesperrt werden.

      >>> www.mountevans.com <<<


      Mount Evans Road auf einer größeren Karte anzeigen



































      Viele Grüße

      Lutz

      >>> MBC Pfaffenwinkel <<< =)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von David Moffat ()

    • Danke für´s Vorstellen.
      Meine Bekannte hatte mir für September 2009 den Vorschlag gemacht.
      Ich hatte es dann aber nicht weiter in der Planung berücksichtigt wegen dem Wetter.
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • Im Juni 2013 war ich auch mit dem Auto dort oben und kann die Fahrt nur empfehlen! :!! Weil dort oben noch ein Berglauf stattgefunden hat, habe ich dort meinen höchstgelegensten Verkehrsstau meines Lebens erlebt.

      Dass man auf solch eine Berg mit dem Auto fahren kann, ist wohl auch typisch amerikanisch, aber bequem ist es halt schon. Übrigens gilt dort der Interagency Passport, auch bekannt als America the Beautiful Passport, was $10 Eintritt spart.
    • Daniel schrieb:

      Weil dort oben noch ein Berglauf stattgefunden hat

      Bei mir war es eine Testfahrt von Mercedes. Vom Smart bis zum Transporter alles dabei. Sowas gibts da wohl öfter, weil sie so Extreme mit den Autos testen. Total komisch war das, weil die alle Stuttgarter Kennzeichen hatten.

      Daniel schrieb:

      Übrigens gilt dort der Interagency Passport, auch bekannt als America the Beautiful Passport, was $10 Eintritt spart.

      ;;NiCKi;: Habe ich auch gemacht. Ist USFS, wenn ich mich recht erinnere.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    • Ich war 2008 oben und da hatten wir großes Glück mit wirklich vielen Mountain Goats. ich kann die Strecke nur empfehlen, aber man sollte keine Höhenprobleme haben. Oben ist die Luft sehr sehr dünn. Mir war total schwindelig.



    • Cowgirl schrieb:

      ... aber man sollte keine Höhenprobleme haben. Oben ist die Luft sehr sehr dünn. Mir war total schwindelig.
      Ja, idealerweise sollte man die Straße fahren wenn man schon paar Tage in Colorado ist. Und kurz vorher zwei Touren auf die Zugspitze (nein, nicht mit der Bahn :gg: ) haben sich offensichtlich auch günstig ausgewirkt. Ich hatte jedenfalls keine Probleme.
      Viele Grüße

      Lutz

      >>> MBC Pfaffenwinkel <<< =)
    • Wir waren auch oben - und dass es dafür noch keinen Thread gibt, ist mir tatsächlich entgangen... :EEK: Ich kann die Strecke auch nur jedem empfehlen:




      Mountain Goats hatten wir auch jede Menge gesehen:






      Bei dem Bild sind wir wohl an der selben Stelle gestanden ;)




      Auf dem Weg bergab begegnete uns noch ein süsses Murmelchen:




      ...und unsere Lunchpause wurde von ein paar "Gebirgs-Feen" versüsst:

    • Ich habe eigentlich vor im September auch hoch zu fahren, zumindest so weit wie dann noch geöffnet ist. Wie viel Zeit sollte ich für die Fahrt einplanen?

      Ich möchte morgens in Denver starten, ab Golden über die Lookout Mountain Raod, dann Richtung Mount Evans und zurück über Central City, Nederland nach Estes Park.

      Ist das gut an einem Tag zu machen oder soll ich die Mount Evans Road lieber auslassen, zumal ich auch noch einen kleinen Abstecher zum Moffat Tunnel machen möchte.
      Viele Grüße Jörg
    • Brummbär schrieb:

      Ist das gut an einem Tag zu machen oder soll ich die Mount Evans Road lieber auslassen, zumal ich auch noch einen kleinen Abstecher zum Moffat Tunnel machen möchte.

      Ich denke, dass das an einem Tag geht wenn man sich unterwegs nicht verzettelt. Wenn Du nach Labor Day fährst darfst Du eh nur noch bis Summit Lake fahren. Im Zweifel würd ich eher die Lookout Mountain Road weglassen.
      Viele Grüße

      Lutz

      >>> MBC Pfaffenwinkel <<< =)
    • Auszug aus Reisebericht. 06.09.2015

      ;;TeACH;; Der Mt. Evans hat eine Höhe von 4.350 Meter und die Straße führt bis fast auf den Gipfel. Der Mt. Evans Scenic Byway ist die höchste asphaltierte Straße Nordamerikas und somit noch ein paar Meter höher als die auf 4.301 Meter hohen Pikes Peak, die ich bei meiner South of Denver Tour gefahren bin. Somit haben wir gleich am Morgen des ersten Tages einen Rekord aufgestellt, denn keiner von uns war jemals auf einem höheren Punkt auf dieser Welt. :gg:

      Wie auch der Pikes Peak ist die Straße auf den Mt. Evans kostenpflichtig doch anders als beim Mt. Evans gilt hier der Interagency Pass und wir müssen nichts bezahlen. :SCHAU: Den Annual Pass habe ich vergangenes Jahr beim Haus von John Adams in Quincy gekauft und der Ranger hat so gepiekst, dass er bis November 2015 gültig ist. Wir können ihn also noch während der ganzen Tour nutzen. :!!

      Schon die Fahrt auf den Berg ist ein Erlebnis und immer wieder hat man tolle Ausblicke.







      Auf dem Gipfel ist es dann windig, um nicht zu sagen stürmisch und mit 35 Grad Fahrenheit auch richtig zapfig. ;;SchLOTTER3;;. ;;schlotter1;;

      Trotzdem genießen wir es hier oben zu sein und erfreuen uns der Aussicht.





      Schnell ein Selfie… ;)





      Ein tolles Team! ;;NiCKi;:





      Auf dem Mt. Evans befindet sich auch ein Observatorium der University of Denver.



      Der Wind ist so eisig kalt dass wir schon sehr bald wieder den Rückweg antreten. So eine Sitzheizung ist einfach was feines. :SCHAU: Wir bleiben immer wieder am Straßenrand stehen, zu faszinierend ist die Aussicht auf die Umgebung.

      Dann in der Ferne am Hang, zwei Mountain Goats, Schneeziegen! :SCHAU: Seht ihr sie?







      Wieder im Tal schauen wir noch im Gift Shop vorbei und kaufen ein paar Andenken. Inzwischen ist die Schlange an der Mautstelle schon ziemlich lang und reicht zurück bis auf die Hauptstraße. Gut, dass wir so früh da waren. ;good;
      Gruß Martin
    • Ja, das ist datumsabhängig. Wir waren vor 2 Jahren im September dort, da war noch kein Schnee - der kam erst später am Tag. :MG:

      Aus unserer Sicht hat es sich ausgezahlt, weil die Ausblicke unterwegs schon genial sind - sowohl zurück auf den See im Tal (Echo Lake oder so) sowie auch oben am See, wo der Parkplatz ist. Und du kannst gut noch zu Fuß weitergehen, z. B. zum Mount Spalding (ca. 30 Minuten), da gibt es auch einen netten Überblick. Und es ist deutlich weniger los!
    • Mt. Evans nach Labor Day

      Ich frage mich gerade, ob es sich lohnt, nach dem Labor Day noch auf den Mt. Evans zu fahren, da die Straße ab Summit Lake gesperrt ist. Man kommt also nicht mehr ganz hoch.
      Hat man bis dahin schon schöne Ausblicke?
      Und ggfs. auch die Chance Mt. Goats zu sehen? :nw:

      Guck mal ich hatte hier schon mal die selbe Frage gestellt. KLICK

      beateM schrieb:

      Ich frage mich gerade, ob es sich lohnt, nach dem Labor Day noch auf den Mt. Evans zu fahren, da die Straße ab Summit Lake gesperrt ist. Man kommt also nicht mehr ganz hoch.
      Hat man bis dahin schon schöne Ausblicke?
      Und ggfs. auch die Chance Mt. Goats zu sehen? :nw:
      Ja, war am Tag 25 oben, allerdings war die Luft nicht mehr gut für Fernaufnahmen, trotzdem möchte es nicht missen ;;NiCKi;:

      USSPage schrieb:

      Guck mal ich hatte hier schon mal die selbe Frage gestellt. KLICK
      Danke Uschi :!!
      Stimmt! Da wurde alles beantwortet.
      Wenn das Wetter stimmt, werde ich wohl auf jeden Fall bis zum Summit Lake hochfahren. ;;NiCKi;:

      sixtyeight schrieb:

      Ja, war am Tag 25 oben, allerdings war die Luft nicht mehr gut für Fernaufnahmen, trotzdem möchte es nicht missen
      Das klingt doch ganz gut :!!
      Ciao beate :songelb:



      Die Reiseberichte "Irland 2017 und Teneriffa 2017" sind online


      beate-unterwegs.de
    • beateM schrieb:

      Ich frage mich gerade, ob es sich lohnt, nach dem Labor Day noch auf den Mt. Evans zu fahren, da die Straße ab Summit Lake gesperrt ist. Man kommt also nicht mehr ganz hoch.
      Hat man bis dahin schon schöne Ausblicke?
      Und ggfs. auch die Chance Mt. Goats zu sehen? :nw:
      Ja, war am Tag 25 oben, allerdings war die Luft nicht mehr gut für Fernaufnahmen, trotzdem möchte es nicht missen ;;NiCKi;:
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.