Reisebericht vom Yellowstone in die Wüste und bis nach Las Vegas und ein bisschen Florida

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jetzt muss ich erstmal noch die alten Aufzeichnungen raus holen damit ich hier nix falsches schreibe.
      Im großen und ganzen waren die Tage Miami unsere eigentlichen Flitterwochen mit Strand und Shopping aber ein paar interessante Dinge gibt es zu erzählen.

      Es geht spätestens Mittwoch weiter.
    • schubkarr schrieb:

      Das löschen der Fotos war nicht das Problem - hatte die ja noch auf meiner Festblatte. Nur wurde diese Festblatte leider unter einem fallenden Pflanzenkübel gelagert und jetzt hoffe ich das mein IT-Spezi wenigstens die Daten runter bekommt.

      Danke für die Bestätigung von Murphys Gesetzt: Was schief gehen kann, geht schief.
      Ich hab es auf 3 Platten.
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    • Tag 17 - Auf nach Miami

      Es geht weiter liebe Leute!
      Nach einer gemütlichen Nacht in Las Vegas machten wir uns auf zum Flughafen. Schnell standen wir im Stau und dann mussten wir noch unsere Abgabestelle für den Mietwagen finden. Die Zeit rannte aber unser Taxifahrer gab ordentlich Gas und so hatten wir keine Probleme unseren Flug nach Miami zu bekommen. Der Flug war wie so oft unkompliziert. Mit einem gutem Entertaimentsystem und ohne Schlaf ging es in 4,5h nach Miami.Nach einem langem Marsch im Flughafen - man sind die Wege hier lang - ging es zu Thithy. Ich wollte Mustang fahren und in der Joice Line standen 2 Stück. Danke ein Traum wird wahr. Wir entschieden uns für den mit weniger Milen auf dem Tacho. Gepäck in den Kofferraum - große Reisetasche und großer Koffer passten super rein - und ab ging es oben ohne zum Hotel. :!!


      Wir hatten uns für ein Hotel auf der Bay Harbor Island entschlossen. Das Daddy O Hotel empfang uns sehr freundlich und nett gestyled. Klar sind die Zimmer etwas kleiner als gewohnt aber völlig ausreichend und schön. Wir wurden übrigens auf Deutsch empfangen ;;NiCKi;:

      Das Wetter war warm, feucht und leicht bewölkt.
      Nach einem leckerem Burger ging es auch schon langsam ins Bett. Ein typischer Anreisetag also.
    • Tag 18 Miami Beach, Art Deco District

      Da es am letzten Tag nicht so viel zu erzählen und zu sehen gab mache ich heute gleich weiter mit den Tagen in Miami.

      Am nächsten Tag waren wir wie gerädert. Es war warm und die Nacht nicht so angenehm. Trotzdem machten wir uns nach dem gutem Frühstück im Hotel auf in Richtung Strand.
      Wir fuhren nach South Beach und suchten uns ein von der deutschen Rezeptionsdame empfohlenes Parkhaus.
      Dann ging es erstmal an den wunderschönen Strand von Miami und wir genossen die Sonne! Leider haben wir hier keine Bilder gemacht, da wir es einfach genossen haben am Strand in der Sonne zu liegen.

      Nach ein paar erholsamen Stunden am Strand liefen wir weiter Richtung South Point Park. Da es aber ein doch recht langer Weg war und die Sonne knallte :sonn: mieteten wir uns 2 Fahrräder direkt am Strand mit der Kreditkarte (genial) und fuhren am Strand entlang. Leider wurde im South Point Park gebaut und wir konnten nicht wirklich weit kommen.

      Zurück ging es über die Lincoln Road und hier steppt wirklich der Bär. Meine Frau hatte fest Haarverlängerungen aufgeschwatzt bekommen. Leider machten die Flip Flops ihre Arbeit nicht so richtig und dicke Blasen waren die Konsequenz. Also erstmal wieder ab ins Hotel.

      Am Abend wollten wir noch einmal zum Strand und zum Ocean Drive aber am späten Nachmittag kam das Gewitter. Leider so heftig, dass wir lieber in eine Mall gefahren sind. Die Aventura Mall war super nur hatten wir im falschem Parkhaus geparkt welches um 8 schloss. Wir mussten rennen und hatten Glück den super netten Parkwächter noch zu erwischen. Puh - sonst wäre das Auto bis zum nächsten Tag "gefangen" gewesen.

      Am Abend gab es lecker Pasta. Das Wetter hatten wir leider so nicht erwartet. So langsam ging die Regenzeit los und wir hatten gehofft noch ein wenig Glück zu haben aber jeden Nachmittag ab 16 Uhr fing es mörderisch an zu gewittern.
    • Tag 19 Everglades National Park - Plattfuß

      Jetzt geht es schon weiter mit dem nächsten Tag. Heute gibt es auch mal ein paar Fotos für euch.

      Für heute hatten wir uns eine Tour in den Everglades Nationalpark entschieden. Wir sind relativ zeitig los, da es ja am Nachmittag wieder ordentlich regnen sollte.
      Wir machten es uns einfach und fuhren die US41 einfach in den Nationalpark rein. Schon auf dem Weg sahen wir immer wieder kleine Krokos im kleinen Kanal neben der Straße.


      Nachdem wir die ersten Touren links liegen gelassen haben ging es in den Everglades Safari Park. Hier buchten wir, wie normale Touris das eben machen, eine kleine Bootstour und ließen uns in die Landschaft der Everglades einweisen.




      Natürlich machten wir dann auch das ganze Tourizeugs mit und besuchten eine kleine Show, liefen durch den "Zoo" und durften ein kleines Kroko halten.


      Leider zogen dann auch schon wieder riesige Wolken auf, die uns von einer Tour zu den Keys abhielten. So machten wir einen kleinen Stopp im Hinterland von Miami und besuchten einen der vielen kleinen Obst und Gemüse Stände. Man sah das lecker aus.


      Nach dem ersten großen Regenschauer fuhren wir nochmal los um ein paar notwendige Dinge einzukaufen. Plötzlich "Bing" Low Tire Presure :ohje:
      Also erstmal an eine Tankstelle und Tirefit besorgt, schnell einkaufen gegangen und danach war das Ding wieder komplett platt. :nw:

      Also nochmal Tirefit reingejagt und wie auf rohen Eiern ins Hotel.



      Es regnete wieder in Strömen und wir wollten am nächsten morgen den Radwechsel angehen, da es auch schon 22 Uhr war.

      Also ab ins Bett!
    • schubkarr schrieb:

      Es geht weiter liebe Leute!
      Huch, da kommt man ja kaum mit :gg:

      schubkarr schrieb:

      Ich wollte Mustang fahren
      :!! das Teil hatte ich 1988 auch ;;NiCKi;:

      schubkarr schrieb:

      und durften ein kleines Kroko halten
      sehr süss - das kleine Kroko natürlich auch :gg:

      schubkarr schrieb:

      Leider zogen dann auch schon wieder riesige Wolken auf, die uns von einer Tour zu den Keys abhielten
      Am Nachmittag auf die Keys starten hätte auch nicht gelohnt, das zieht sich doch ziemlich ;;NiCKi;:
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

      DA-Kalender 2019

    • :wut1: :wut1:

      Mach das nie wieder, verteile deine Postings nicht auf so viele Teile :neinnein: ,

      ich mußte andauernd meine Zitate neu setzen ;:ba:; ;)

      schubkarr schrieb:

      Ich wollte Mustang fahren und in der Joice Line standen 2 Stück. Danke ein Traum wird wahr.
      Ach süß,

      Männer sind ja soooooooooo leicht glücklich zu machen :schweg; ;)

      schubkarr schrieb:

      Dann ging es erstmal an den wunderschönen Strand von Miami und wir genossen die Sonne! Leider haben wir hier keine Bilder gemacht, da wir es einfach genossen haben am Strand in der Sonne zu liegen.
      Schade, aber verständlich ;;NiCKi;:

      schubkarr schrieb:

      Für heute hatten wir uns eine Tour in den Everglades Nationalpark entschieden.
      ;;PiPpIla;; Das wäre auch etwas für mich, auch wenn es reine Touri - Show ist :!!

      schubkarr schrieb:

      Es regnete wieder in Strömen und wir wollten am nächsten morgen den Radwechsel angehen, da es auch schon 22 Uhr war.
      Also das Wetter ist echt schade :traen:

      und dann auch einen Plattfuß :rolleyes:
      liebe Grüße

      Ina

    • Tag 20 Key Biscayne, Ocean Drive

      Ach Ina jeder Tag bekommt ein eigenes Posting damit man auch gut durch die einzelnen Tage findet ;,cOOlMan;:

      Gestern hatte ich euch ja von unserem Plattfuß erzählt und am heutigen Morgen war der Reifen wirklich platt. Da wir nicht sicher waren, ob wir den Reifen selber wechseln dürfen (Autovermietungen sind da ja sehr eigen) habe wir über Thithy relativ schnell einen Reifenwechsel bekommen. Der nette Herr sagte auch, dass wir einfach zum Flughafen fahren sollen und das Auto tauschen aber da wir nur noch 2 Tage hatten und wir die Zeit auch nutzen wollten sind wir die restlichen Tage mit dem vollwertigem Ersatzrad rum gefahren.
      Nach der ganzen Aktion (dauerte 2h von Anruf bis Fertigstellung) fuhren wir nach Key Biscayne. Wir fuhren bis zur Spitze un vergnügten uns am Strand und im Bill Baggs Cape Florida State Park. Wir genossen den Strand und das wunderbare satte grün.


      Auch das Cape Florida Lighthouse erklommen wir uns dort oben war es eng und hoch - nix wirklich für mich aber die Aussicht ist echt Klasse - sehr empfehlenswert.






      Auf der Rückfahrt am Nachmittag hatte man noch einmal einen tollen Blick auf Miami und die ankommenden Wolken.




      Also ging es noch kurz ins Hotel - nass wurden wir allerdings doch ganz schön. Das gute ist aber, dass es wunderbar warm ist.

      Am Abend hörte es plötzlich auf zu regnen und wir nutzen die Regenpause um uns noch einmal auf den Ocean Drive zu bewegen.
      Hier ist richtig was los und jeder der was auf sich hält stellt sich hier mit seinen teurem Auto in den Stau. Schon alles lustig und eine sehr lässige Atmosphäre.



      23 Uhr fing es wieder an zu regnen und wir machten uns zurück ins Hotel.
    • malenz schrieb:

      Merkwürdigerweise war ich noch nie auf Key Biscayne :nw: Sieht gut aus und so Aussichtspunkte wie ein Leuchturm gefallen mir - da muss ich immer rauf ;;NiCKi;:

      Wirklich sehr zu empfehlen. So habe ich mir Miami immer vorgestellt. Am besten an einem Wochenende, da sind die Einheimischen vor Ort und machen ihr Barbecue.
    • Tag 21: Miami, Coral Cable, Wild Bird Rehabilitation Center

      Am Morgen machten wir uns erst einmal auf dem Weg nach Coral Castle und schauten uns das Biltmore Hotel und den Venetian Pool an.



      Eine wunderbare Gegend mit schönen Häusern und idyllischen Straßenzügen mit uralt Bäumen.



      Diese kleine Kapelle war auch sehr schick und hatte es uns richtig angetan.



      Nach diesem Abstecher machten wir uns auf zu den Keys. Wir wollten mal schauen wie weit wir kommen.
      Leider hatten wir jede Menge Stau und haben uns dann erstmal entschieden das Florida Keys Wild Bird Rehabilitation Center anzuschauen. Vögel sind eigentlich nicht unsere liebsten Tiere aber es war schon beeindruckend so nah dran zu sein. und diese Ruhe zu geniesen.







      Die Zeit war so schnell rum, dass wir es nicht wagten weiter die Keys runter zu fahren. Wir werden das aber sicherlich mal nachholen.

      Zurück im Hotel packten wir auch schon die Koffer für den nächsten Tag. Wir wollten nochmal shoppen bevor es in die Heimat geht.
      Am Abend aßen wir gemütlich noch die letzten leckeren Früchte vom Markt.

    • Echt schade, dass das Bild von Key Biscane mit der Miami Skyline im Hintergrund kein Bilderrätsel war, ... das hätte ich sofort erkannt. :gg:

      Ich hab irgendwie vergessen, welche Jahrezeit ihr dort wart... Grübel.
      Ständig Regen hatten wir auch immer, wenn wir im Mai Juni dort waren.
      Herbst finden wir viel netter, keine blöden Gewitter.

      Mhmmm, jetzt wo ich das gelesen habe, will ich eigentlich nächste Woche doch nach Florida statt nach Arizona... ;:ba:;




      Dauert noch ca 365 Tage.... :nw:





    • Ina schrieb:

      Schade,
      ich mag das Federvieh zwar, aber Bilder von den Key`s hätten mich doch mehr gereizt ;,cOOlMan;:

      Morgen geht es heim?

      Eigentlich hatten wir uns das auch feste vorgenommen aber das Wetter und die sehr lange Anfahrt haben uns dann leider die Lust dazu genommen. Ein weiteres mal werden wir das aber nicht versäumen.

      Fritz & Buddy schrieb:

      Echt schade, dass das Bild von Key Biscane mit der Miami Skyline im Hintergrund kein Bilderrätsel war, ... das hätte ich sofort erkannt. :gg:

      Ich hab irgendwie vergessen, welche Jahrezeit ihr dort wart... Grübel.
      Ständig Regen hatten wir auch immer, wenn wir im Mai Juni dort waren.
      Herbst finden wir viel netter, keine blöden Gewitter.

      Mhmmm, jetzt wo ich das gelesen habe, will ich eigentlich nächste Woche doch nach Florida statt nach Arizona... ;:ba:;

      Wir hatten gehofft noch vor den Gewittern da zu sein aber leider ging immer ab 16 Uhr ein richtiges Gewitter los, dass meist bis mitten in die Nacht durchhielt. Für die nächste Reise nach Florida wird der Herbst auf alle Fälle anvisiert.
    • So, nun habe ich auch hier noch aufgeholt - nachdem ich festgestellt hatte, das ich den Teil bis zum Bilderverlust schon gelesen hatte.....

      Die Hitze wäre nicht so meins, aber man muss es nehmen wie es kommt ;)

      Ganz toll: Lower und upper canyon :!!
      Viele Grüße,

      Sabine :wink4:
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.