Mars Society Desert Research Station, UT

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,
      zur Mars Desert Research Station kann ich bisschen was beitragen, wir haben diese im August 2013 besucht.

      Die Zufahrt ist erlaubt. Es gibt sogar auf den offiziellen Seiten des Capitol Reef Country eine Trip-Empfehlung dorthin, hier der LINK.

      Die dirt road ist sehr sandig, bei Trockenheit aber fest und überhaupt kein Problem. Bei Nässe wird man aber keine Chance haben.
      Die Research Station selbst ist nicht allzu spektakulär, ausserdem sind dort ja zu jeder Zeit Forscher drin - wir wollten die "Mars-Atmosphäre" nicht stören und sind also nicht (auch noch im T-Shirt und ohne Raumanzug) vor den Fenstern herumgehüpft ;)

      Der Fußmarsch (wir mussten ca. 1 Meile marschieren, weil wir mit dem SUV nicht mehr weiter gekommen sind) hat aber definitiv was außerirdisches, es gab weder Pflanzen noch Tiere dort! Zudem war es im August heftig heiss, Schatten fehlt komplett.

      Wen´s interessiert: Ich erlaube mir den Link zu unserer Mars Desert-Tour einzustellen: HIER
      Dort habe ich weiter unten bei den Kommentaren auch noch was zur Anfahrt geschrieben.

      Gruß vom Uli !
    • Und endlich gibt's Bilder vom Innenleben ;ws108; .

      Wir hatten im April 2016 das große Glück ::;;FeL4; , genau zur richtigen Zeit vor Ort zu sein und durften die Kapsel betreten. Hier ein Auszug aus meinem Reisebericht:

      Auf dem Highway 24 zwischen Hanksville und Caineville biegt man beim Milemarker 113,5 in die Dirtroad



      ab.



      Es sind 3,2 Meilen bis zur



      Als ich aus dem Auto stieg, kläfften mich gleich zwei Hunde an, die von ihrem Frauchen zurückgepfiffen wurden. Frauchen begrüßte mich überschwenglich und fragte: “Are you the new members of the crew?”. Ähm , nein. Wir sind nur deutsche Touristen, die sich für das Projekt interessieren.

      Es stellte sich heraus, dass 14tägig samstags Bettenwechsel ist und die alte Crew, die neue einweist. Wir sollten eintreten und dürfen uns gerne umschauen. Wie g**l ist das denn!? Ich wollte mir nicht anmerken lassen, welche Luftsprünge ich hätte machen können. .

      Gleich am Eingang liegen die Anzüge bereit,



      die wir natürlich nicht anziehen mussten.



      Die Kapsel besteht aus zwei Ebenen. Unten ist so eine Art Labor



      und einer der wenigen Schlafräume.



      Nach oben führt diese steile Holztreppe.



      Die ganzen Leute waren oben



      und als neues Crewmitglied aus Germany ;) war ich die Henne im Korb ähm der Kapsel. Robert, ein Spieleprogrammierer aus Grand Junction in Colorado, war zum ersten Mal in Utah und überrascht, dass wir uns in der Gegend so gut auskennen. Er war eins der neuen wirklichen Crewmitglieder und bedauerte, dass ich nicht dazu gehörte. Wir quasselten die ganze Zeit, während Heiko Fotos machte.







      Versuche mit Pflanzen werden durchgeführt.



      Werkzeug ist auf dem Mars absolut notwendig.



      Ab und zu vielleicht auch eine Dusche.



      Gut, dass ich auf dem Hinflug “Der Marsianer” geschaut habe . Das sah mir aber ganz nach Zwiebeln und nicht nach Kartoffeln aus. Human Waste wurde für die Anzucht hoffentlich nicht verwendet.



      Die Rückseite der Kapsel.



      Bevor die neue Crew 14 Tage eingesperrt wurde, verabschiedeten wir uns. Das war ein ganz tolles Erlebnis und mein raumfahrtbegeisterter Großneffe flippte an dem Abend total aus, nachdem ich ihm die Bilder schickte.

      Neben uns stand noch ein Auto mit Solarpanel auf dem Dach.



      LG

      Ilona
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Hey Ilona das ist ja klasse :clab:
      Danke für die Fotodoku. Nette Leute sie Marsianer, dass sie Euch in die Kapsel gelassen haben.
      :!!

      Saguaro schrieb:

      Werkzeug ist auf dem Mars absolut notwendig.

      Ja vor allem der Industrie Staubsauger.

      Saguaro schrieb:

      Das sah mir aber ganz nach Zwiebeln und nicht nach Kartoffeln aus. Human Waste wurde für die Anzucht hoffentlich nicht verwendet.

      Da kennt sich jemand aus und war im Kino.
      Es wird immer das, was man daraus macht .
    • Da können wir ja ein Double draus machen.
      Deine innen Erkundungen und meine außer Erkundungen. :gg:

      Im Dezember war es nicht so heiß und die Marsianer forschten außerhalb der Kapsel.

      An einigen Stellen lag noch Schnee.





      Interessant, die Marsianer stehen auch auf chinesisch. Zumindest was die Kamera anbelangt. ;)



      Es wird immer das, was man daraus macht .
    • Buerzelpeter schrieb:

      Leider ist die Karte im 2. Post verschwunden. Kann die bitte nochmal eingefügt werden?
      Also ich sehe die Karte, aber nachfolgend nochmals eine andere.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.