Waterhole Canyon & Great Wall - Page

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Waterhole Canyon & Great Wall - Page

      Ein kurzer Besuch den man in Page noch einbauen kann, wenn man Horse
      Shoe Bend und die Antelope Canyon schon gesehen hat, ist der Waterhole
      Canyon.



      Zeitbedarf: ca. 2-3 Stunden, je nachdem wie lange man sich in den tollen Windungen des Slotcanyon vergnügen möchte.



      Anfahrt: Von Page auf der US 89 Richtung Süden ca. 6 Meilen.
      Achtung: Die US 89 ist noch wegen eines Felsrutsches gesperrt, man darf
      diese Sperre aber umfahren, da der Trailhead kurz danach ist. Man
      braucht kein 4WD,da es direkt an der Straße los geht!



      Für diese Wanderung wird ein Permit benötigt, welches man sich
      entweder am Kassenhäuschen zum Upper Antelope Canyon,(US 89) oder am
      Leechee Chepter House für 5,00 $ pro Person besorgen kann. Man bekommt
      eine ganz gute Karte mit der Wegbeschreibung und dem Hinweis wie weit
      man gehen darf dazu.




      Der Trailhead ist nicht zu übersehen, kurz vor der Brücke über den
      Waterhole Canyon ist links an der Straße eine kleine Parkbucht wo man sein Auto abstellen
      kann.

      Ein Schild am Zaun weist den Weg.







      Man sucht sich den Durchgang...







      ... und hält auf diese Ecke zu. Der Weg ist mit Cairn markiert.







      Erste tolle Einblicke in den Canyon,doch Achtung: dies ist nicht der Abstieg in den Canyon! Nur eine tolle Ecke für erste Fotos.







      Man wendet sich vom Zaun aus gesehen nach links, und sucht sich die nächsten Markierungen, bis man den Abstieg findet.







      Es geht zwar abwärts,aber der Fels ist sehr griffig und gut zu gehen.

      Ist man unten, wendet man sich nach links und erkundet den weiteren
      Verlauf des Canyons. Man kann auch kurz nach rechts gehen, bis unter die
      Brücke.













      Anfangs ist der Canyon noch nicht so eng und gemütlich und ohne Klettereinlagen zu gehen.







      Ab und zu geht es über kleinere Boulder, wo man mal Hand anlegen muss.

      Achtung: aufpassen, wo man seine Hände hin tut, denn hier unten im Canyon gibt es Klapperschlangen!







      Mittags ist wohl die beste Zeit zum fotografieren,wenn die Sonne
      senkrecht über dem Canyon steht. Bei uns war schon teilweise Schatten,
      was es nicht einfach machte schöne Fotos zu bekommen.







      Die engeren Passagen kommen nach dieser Felsenschnecke.





      Hier war für mich Schluss, da ich dort nicht mehr rauf kam. Ohne
      Fotoaparat in der Hand und mit Hilfe hätte ich es wohl schon geschafft,
      aber ich wollte mich einfach nicht so anstrengen. Der Sand auf dem Fels
      machte alles sehr rutschig. Es war aber auch bis hier her sehr schön und
      hat sich gelohnt.



















      Hier sollte man fast ein Stativ dabei haben, da es auf Grund des immer enger werdenden Canyons kaum noch Lichteinfall gibt.



      Schluss ist wenn man oben am Canyonrand die Strommasten sieht.

      Bis hier her ist es erlaubt zu gehen, weiter geht es nur mit geführten Touren.

      Nun dreht man um und geht entweder so weit zurück bis man einen guten
      Aufstieg findet, (Wir fanden den bei einem großen Cairn) oder man geht
      ganz zurück,steigt dort wieder hoch wo man runter kam, und läuft immer
      am linken Canyonrand den Cairn nach Richtung Westen.

      Diese führen dann zur Great Wall.

























      Hier kann man auch noch mal viel Zeit verbringen, denn es laden wieder viele Fotomotive zum verweilen ein.

      Im Sommer kann es hier oben auf dem Fels sehr heiß werden, deshalb genügend Wasser mitnehmen.
    • Klasse Christiane :!! :clab:
      Deine Beschreibung kommt für mich wie gerufen =) Ob ich den Canyon mache, weiß ich noch nicht. Mit den Hinweis auf die Klapperschlangen haste mich jetzt erstmal bissl ausgebremst ;)
      Aber Great Wall steht für dieses Jahr fest auf dem Programm ;;NiCKi;:
      Wenn man nur Great Wall machen würde, wieviel Zeit würdest Du dann veranschlagen?
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World
    • Westernlady schrieb:

      Wenn man nur Great Wall machen würde, wieviel Zeit würdest Du dann veranschlagen?

      Ich bin so frei und antworte mal: Wenn es zeitlich knapp ist, ist eine Stunde ausreichend, aber ich würde mir mehr Zeit lassen...man kann dort auch genausogut 2 oder 3 Stunden verbringen. Ich hab mal in meinen Exif-Daten geschaut, wir waren ziemlich genau eine Stunde dort, da wir noch ein Mini-Treffen in Page hatten, war leider nicht mehr Zeit. Aber zur Not reichts.
    • Also wir haben keine Schlangen gesehen, aber ich habe Bilder gesehen wo dort welche waren. Deshalb lieber mal warnen, da man ja doch ab und zu Hand anlegen muss um über kleine Boulder zu klettern. Und da ist es schon besser genau hin zu schauen wo man hin greift.
      Je nachdem wie weit du rein gehst und wie viel du fotografierst, würde ich schon 2 Stunden veranschlagen.

      Nur für die Great Wall würde ich aber auch so lange veranschlagen. Man kommt aus dem Fotografieren nicht heraus.

      Wir waren insgesamt 3 Stunden unterwegs,allerdings haben wir einige Zeit für die Suche des Mini-Arches gebraucht.
      Grüßle Christiane
    • Das wäre auch noch etwas für unseren Trip im nächsten Jahr.

      Zur Great Wall habe ich noch eine Frage.
      Wenn man aus dem Canyon wieder hochkommt, ist man ja ggfs. fast wieder am Parkplatz.

      Du schreibst, man soll jetzt nach Westen laufen, das würde heißen........ ?

      Kannst Du das bitte vielleicht in anderen Worten ausdrücken :schaem:

      Danke.
      Gruß Gabriele
    • Um es ganz einfach auszudrücken: Wenn du vom Parkplatz kommend am Rim oben stehst, laufe einfach links am Rim entlang. Dort sind auch genügend cairns gewesen. Man kann sich also eigentlich nicht verlaufen. Irgendwann sieht man die Great Wall schon von weitem, nochmal etwas links halten, also vom Rim weg.
      Ich hoffe so kannst du etwas mit der Beschreibung anfangen.
      Grüßle Christiane
    • Keilusa schrieb:

      Um es ganz einfach auszudrücken: Wenn du vom Parkplatz kommend am Rim oben stehst, laufe einfach links am Rim entlang. Dort sind auch genügend cairns gewesen. Man kann sich also eigentlich nicht verlaufen. Irgendwann sieht man die Great Wall schon von weitem, nochmal etwas links halten, also vom Rim weg.
      Ich hoffe so kannst du etwas mit der Beschreibung anfangen.
      Grüßle Christiane



      An dem Parkplatz zum Canyon war ich ja schon mal. Wenn man durch das Tor/Lücke geht, liegt der Canyon doch rechts von einem, oder?

      Das hieße, ich müßte erst über die Brücke gehen um den Rim links zu haben.


      Oder habe ich am falschen Parkplatz gestanden? :schaem: Das würde mich jetzt nicht wundern. Ich bin erst über die Brücke gefahren (Richtung Page) und habe dann "geparkt".
      Gruß Gabriele
    • Die Great Wall ist eine wunderschöne Sunset Location, und die kurze Wanderung dorthin ist einfach, aber sehr abwechslungsreich.
      Ende April 2009 waren wir zum 1. Mal dort........











      .......den Arch haben wir damals leider nur von Weitem aufnehmen können. :schaem:















      Ende Mai 2010 sind wir nochmal los......











      ........und H.M. hat auch den richtigen Weg zum Arch gefunden.











      Wir waren jeweils 2 Stunden unterwegs, und hätten uns sicherlich noch länger dort aufhalten können.
      Leider ist die Zeit des schönsten Abendlichts - wie immer - recht kurz. ;)

      Liebe Grüße

      Doris
    • Danke für die schöne Vorstellung, Christiane :!! Zumindest die Great Wall steht auf unserem Plan für Mai. Mal sehen, ob der Canyon auch noch reinpasst =)

      @Doris: Die Bilder sind mal wieder klasse :clab: :clab:


      Liebe Grüsse, Moni

      DA-Kalender 2019
    • Von Page kommend ist der Parkplatz links vor der Brücke und man läuft dann durchs Tor nach links!
      Von der anderen Richtung natürlich dann umgedreht! :gg:
      Du warst also am richtigen Parkplatz!
      Grüßle Christiane
    • Hi, sorry wenn ich diesen uralten Thread wieder hoch hole. Mich würde interessieren, ob man dort im Moment überhaupt hinkommt seit die 89 abgesackt ist? Der Parkplatz war ja kurz vor der Brücke. Hat jemand aktuelle Infos? Danke.
    • Ich habe mal Deine Anfrage an den aktuelleren Thread angehangen. Um Deine Frage zu beantworten, hier hat Uschi geschrieben, dass der Zugang gewährleistet ist:
      Tourenplanung 2013: Las Vegas - Page - Moab - Escalante in 3 Wochen

      manu schrieb:

      Kommt man von Page eigentlich noch zum Horse Shoe Bend? Google maps streikt in dieser Hinsicht und lässt mich nur bis zur Kreuzung Hwy 89/ Hwy 98 :nw:
      Ich dachte gelesen zu haben, dass man noch bis zum Waterhole Canyon kommt, oder irre ich mich?
      Das geht auf jeden Fall. Mit einer gültigen Permit kannst du auch bis zum Waterhole Canyon. ;;NiCKi;:
    • Lodda schrieb:

      Mich würde interessieren, ob man dort im Moment überhaupt hinkommt seit die 89 abgesackt ist? Der Parkplatz war ja kurz vor der Brücke. Hat jemand aktuelle Infos? Danke.


      Deine Frage ist doch ganz oben im Posting von Christiane schon beantwortet ;) Ich denke nicht, dass sich da was geändert hat

      Keilusa schrieb:

      Anfahrt: Von Page auf der US 89 Richtung Süden ca. 6 Meilen.
      Achtung: Die US 89 ist noch wegen eines Felsrutsches gesperrt, man darf
      diese Sperre aber umfahren, da der Trailhead kurz danach ist. Man
      braucht kein 4WD,da es direkt an der Straße los geht!
    • Vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen!

      @Carovette: Hatte den aktuellen Thread nicht gefunden und in der Suche den alten von 2007 gefunden, dort stand es nicht. Nun bin ich Im Bilde!



      Gruß

      Sebastian
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.