Big Spring/Squaw Canyon Loop, Canyonlands Needles District

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Big Spring/Squaw Canyon Loop, Canyonlands Needles District



      Big Spring/Squaw Canyon Loop ist 7.5 Meilen Round Trip

      Der Loop Trail ist eine Wanderung durch eine spektakuläre Landschaft, hoch durch durch einen Canyon und runter durch einen anderen. Das Wandern ist am Canyon Boden einfach. Um den Loop zu vollenden muss man den Slickrock Rücken, der beide Canyons trennt hochklettern. Dieses Teilstück ist steil und der Trail windet sich nah am Abhang entlang. Rutschfeste, weiche Sohlen sind vom Vorteil. Personen mit Höhenangst könnten sich hier unwohl fühlen.


      Höhendifferenz
      132 Meter (Höhe von 1.555 Meter bis 1.687 Meter)
      Gesamtanstieg 166 Meter
      Gesamtabstieg 166 Meter

      Big Spring ist eine zuverlässige Wasserquelle. (Natürlich muss das Wasser vor dem Trinken gereinigt werden.)

      Der Hike beginnt am Squaw Flat Campground Loop A. Der Trailhead ist direkt an der Loop Road, die durch den Campground führt. Es gibt nur wenige Parkplätze für Autos und keinen für Wohnmobile. Ich habe mich an den Toiletten hingestellt. Alternativer Parkplatz ist am Loop B, auch für Womos. Von dort gibt es einen Verbindungstrail.

      Ich würde gegen Mittag über den Big Spring Trail starten, weil man dann die Sonne für die spektaküren Aussicht auf die La Sal Mountains im Rücken hat, morgens liegen sie im Gegenlicht. Möchte man weiter zum Druid Arch, kann man auch hier starten., dann natürlich deutlich früher. ;,cOOlMan;:

      Hat man den Squaw Flat Canyon hinter sich gelassen, sind die letzten 1,5 Meilen sandig. Zu vergleichen mit dem Calf Creek Falls Trail.

      Big Spring Canyon







      Dann sind wir aus dem kleinen Canyon aufgestiegen, fern im Norden liegt Island in the Sky und grüßt herüber.



      Um uns herum hängen dicke Wolken, besonders duster ist es Richtung Westen.



      Unüberwindlich ragen dann Felsen vor uns auf und ein einsamer Wanderer kommt in Sicht.



      Der einsame Wanderer erpuppt sich als Wanderin! Ratlos steht sie vor der Felswand und kann nicht glauben das dies der Weg seien soll. Aber die Cairns sprechen eine deutliche Sprache. Nützt aber nichts, sie kommt dort nicht hoch, ihre Sohlen scheinen zu hart zu sein, die Stöcker von ihr ehr sinnlos. Mit meinen weichen Straßenschuhen klebe ich förmlich am Felsen, wie eine Fliege an der Wand. So gehe ich vor, halte ihr ihre Stöcker hin und spreche sie nach oben.
      Das klappt dann auch. Diese Mini Wave ist der Weg.



      Wie ein riesengroßes Amphitheater liegt Canyonlands zu unseren Füßen. So ein riesiges Halbrund ist mir noch nicht untergekommen, Gigantomanie der Natur.



      Aber es geht noch höher.



      Hinter der obigen Finne spiegelt sich das Halbrund des Squaw Flat Canyons. Wie eine gigantische Wave öffnet sich der Blick zu den La Sal Mountains bei Moab. Sie sind mal wieder kurz zu sehen, bevor sie wieder von Wolken verhüllt werden.



      Noch ein letzter Blick zurück, hier kamen wir hoch,



      und hier geht’s irgendwie runter, die Finne von der anderen Seite.





      Squaw Flat Canyon
      Hier geht es wieder nach unten.



      Und selbst hier in der Steinwüste, gibt es Leben.





      Klein ist frau im hier und jetzt als Mensch.



      Unten im Grünen stoßen wir tatsächlich auf Wasser! Das hätte ich nun nicht erwartet.







      7,6km haben wir also in 3 Stunden hinter uns gebracht. Es ist 15:40 Uhr und der Druid Arch lockt. Nur noch 8,9km Oneway, ein Klacks. :ohje: Wir kennen unsere Grenzen und wir haben ja noch 4,5km auf dem Squaw Flat Trail vor uns, sagt das Schild.









      Die letzten ca. 1,5 Meilen sind dann sandig, ähnlich wie zu den Calf Creek Falls.

      Von hier kamen wir



      nach hier müssen wir.



      Ganz links im Bild, der Felsen, sieht er nicht aus wie ein Wanderschuh?





      Um 17:15 Uhr haben wir endlich wieder festen Boden unter den Füßen und gehen über den CG Loop zurück zum Womo. Wie beneiden diejenigen, die hier einen Platz bekommen haben.

      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.


    • Dieser Beitrag kommt gerade richtig zu unserer Planung, wir wollen die Tour Anfang Mai machen und hoffen, zu den Glücklichen zu gehören, die auch eine Campsite ergattern :gg:
      Liebe Grüße

      Susanne ;:ScFr:: und Daniel
      ;;FcBaYSMMMMM;;
      Desertwolves

    • Sehr schöner Trail Ulrich!
      Die Fotos sind klasse, aber das Video mal wieder fantastisch!
      Die Musik Auswahl dazu, klasse! :!!


      Das erinnert mich, dass ich mit meiner Spiegelreflex ja auch HD Videos machen kann.
      Müsste ich während unserer Reise im Herbst nur mal dran denken.

      Wie machst Du das mit den Rechten an der Musik? :nw:

      :wink4:
    • Desertwolves schrieb:

      hoffen, zu den Glücklichen zu gehören, die auch eine Campsite ergattern

      WeKa schrieb:

      Die Fotos sind klasse, aber das Video mal wieder fantastisch!
      Die Musik Auswahl dazu, klasse!

      ;danke:

      WeKa schrieb:

      Wie machst Du das mit den Rechten an der Musik?

      Bei hartwigmedia.com kaufen, für private Nutzung (inkl. Youtube, wenn der Link angegeben wird) gibt es einen freien Download als mp3.
      Allerdings nicht von allen Stücken.
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.


    • Wie machst Du das mit den Rechten an der Musik?[/quote]

      WeiZen schrieb:

      Bei hartwigmedia.com kaufen, für private Nutzung (inkl. Youtube, wenn der Link angegeben wird) gibt es einen freien Download als mp3.
      Allerdings nicht von allen Stücken.


      Danke, das ist mal wieder ein guter Tipp. Ich bezahle auch lieber etwas bevor ich mir da ein rechtliches Problem schaffe.
      :!!
    • WeiZen schrieb:

      Wie beneiden diejenigen, die hier einen Platz bekommen haben.


      Ja, hier ist wirklich frühzeitiges Kommen angesagt, da first-come, first-served und man i.d.R. noch mindestens 1 h Anfahrt (ab Monticello oder Moab)hat.

      Außerdem sind viele hier "Dauercamper" (bis zu 7 Tagen möglich).

      Auf jeden Fall nette Bilder. :clab:

      Muß man sich merken. :!!
    • Danke für die Vorstellung dieser tollen Wanderung! :!!
      Wir hatten das Glück im letzten Urlaub einen Platz (den letzten) auf dem Sqaw Flat CG zu ergattern. :SCHAU:

      Damals war aber das Toilettenhaus wegen Reparaturarbeiten zu und es gab nur zwei Dixitoiletten und einen Wassertankwagen.
      Ist das Haus mittlerweile wieder offen?
      Grüßle Christiane
    • Keilusa schrieb:

      es gab nur zwei Dixitoiletten

      :EEK: Nach dem ich zuletzt in 2013 ein Blick in die Dinger geworfen habe, habe ich schleunigst den Rückwärtsgang eingeschlossen und habs weggedrückt.
      Wenn es dann noch warm ist......
      Ich kann da nicht draufgehen, da schüttelt es mich.
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.


    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2017