Anfahrt White Pocket

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sieht interessant aber machbar aus. Ich könnte mir immer noch wegen der kaputten Reifen in den A..... beißen aber irgendwann komme ich da auch noch hin!

      p.s.: GPS-Daten habe ich keine entdecken können, zumindest nicht bei den Exif-Daten, die mir Opera bei den Bildeigenschaften anzeigt.
      Gruß

      Dirk
    • In der Tat war die Strecke am Morgen im Bereich bis zur Ranch leicht feucht, danach war der Sand dann relativ gut "durchgetrocknet". Ausserdem war die Strecke auch "relativ stark" befahren.
      Das (für mich) schöne war auch die Abwechslung mit den Bäumen und Büschen direkt am Wegesrand, was das Fahren deutlich interessanter :) gemacht hat. Insgesamt wird man aber durch die Fahrrinne relativ gut geführt und hat immer wieder mal auf den felsigen Stellen etwas Zeit zum Entspannen.
      Gruss,

      Christian

      OffroadDance.com
    • Danke Yvonne für die Beschreibung!

      Bei dem Corral waren wir heuer schon, als wir bei der Ranch in die falsche Richtung gefahren sind. Gut zu wissen, daß es dann nicht mehr weit ist.

      Gruß

      Sandra
    • Ihr seid super. Allein dieses Jahr wird sich das vermutlich nicht ausgehen. Für nächstes Jahr steht das am Plan. Mit übernachtung draussen. CBS und White Pocket.

      Meine Frau hat gleich abgewunken, aber ich hab ja noch ein wenig Zeit, sie zu überreden.
      4.10. - 17.11.: Namibia
      27.1. - 16.2. 2019: Natürlich wieder Vegas, Baby
      Mai/Juni 2019: mal kurz nach Namibia, da war ich noch nie.
      August 2019: kurzer USA Trip mit Freunden. Männnerrunde, hoffentlich sieht uns keiner
      --------------------------------------------------------------------------------------
      Ich hab ein paar kleine Deals mit Namibia aufgemacht. Wer also Hotels/Lodges dort buchen will, kann sich gerne melden.
    • Original von Michi
      White Pocket und White Pockets: ist das eins oder gibt es zwei Locations?



      Michi, was meinst du mit White Pockets? ?(


      Ich kenne nur die gesamte Location als solche mit dem Überbegriff White Pocket und dann eben diesen Berg, die eigentliche White Pocket. Der ist aber nur zum Sonnenaufgang richtig schön =)





      Greetz,

      Yvonne
    • Original von americanhero
      Original von Canyonmurmel


      Bei dem Corral waren wir heuer schon, als wir bei der Ranch in die falsche Richtung gefahren sind. Gut zu wissen, daß es dann nicht mehr weit ist.



      Sandra, da hättet ihr ja direkt die letzten 1-2 Meilen weiterfahren können, so nah, wie ihr schon an der White Pocket wart. :rolleyes:

      Gretz,

      Yvonne


      Der Farmer, der uns am Corral entgegenkam, hat uns ja gesagt, daß dies der Weg zur White Pocket ist. Wir sind aus dem Grund umgekehrt, da wir an diesem Tag Permits für die CBS hatten. Eilt ja nicht. Vielleicht machen wir's nächstes Jahr. Den Weg kennen wir ja nun schon :gg:

      Gruß

      Sandra
    • Machbar ist das Laufen sicherlich.
      Das einzig wirklich jritische Stück ist die lange, sandige Steigung am Rückweg.
      Da muss man einfach mal das Gaspedal tiefer durchtreten. Ihr schafft das bei einigermaßen, normale Verhältnissen locker.

      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • US-Fan schrieb:

      Auch wenn diese Thread schon "etwas" älter ist …..

      Braucht man für diese Strecke unbedingt 4x4 oder reicht grosse Bodenfreihiet ( SUV, PickUp) ? Bzw. wie ist der Zustand ?
      Auch wenn ein paar Leute hier vielleicht widersprechen:
      Ich halte die Anfahrt ohne Allrad für fahrlässig.
      4.10. - 17.11.: Namibia
      27.1. - 16.2. 2019: Natürlich wieder Vegas, Baby
      Mai/Juni 2019: mal kurz nach Namibia, da war ich noch nie.
      August 2019: kurzer USA Trip mit Freunden. Männnerrunde, hoffentlich sieht uns keiner
      --------------------------------------------------------------------------------------
      Ich hab ein paar kleine Deals mit Namibia aufgemacht. Wer also Hotels/Lodges dort buchen will, kann sich gerne melden.
    • US-Fan schrieb:

      Auch wenn diese Thread schon "etwas" älter ist …..

      Braucht man für diese Strecke unbedingt 4x4 oder reicht grosse Bodenfreihiet ( SUV, PickUp) ? Bzw. wie ist der Zustand ?
      Schau mal in den Reisebericht der Redrocks. Sie waren erst im Frühjahr dort. KLICK. Lies ruhig auch den teil mit Paw Hole. Wird dir einen guten Einblick geben.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    • Ich war letztes Jahr im April dort und ohne 4x4 wäre es an diesem Tag nicht gegangen! Das Auto schwimmt schon sehr und die Spurrinnen sind echt tief. Oft ist rechts und links richtig hoch Sand aufgehäuft... Da willst du nicht reinrutschen und da ist 4x4 einfach eine große Hilfe. Bodenfreiheit ist natürlich sowieso ein Muss! Auch für andere Besucher ist es kein Spaß, wenn da Autos ewig im Weg rumstehen, weil sie für die Strecke nicht geeignet sind. Wir waren mit einem Suburban unterwegs, das ging super und erschien uns auch nicht wirklich schwierig, aber andere hatten schon ihre Probleme und wurden so zum Hinderniss... Alle anderen am Parkplatz hatten Jeep Wranglers und sowas...
      Keine Nissan Rouges an diesem Tag :nw:
      Ist vielleicht nicht immer gleich?!?
    • carovette schrieb:

      betty80 schrieb:

      Von mehr buddeln an einem Tag habe ich auch noch nicht gelesen
      Vielleicht nicht hier im Forum ;,cOOlMan;: . Das kommt dort schon mal öfter vor und nicht nur Chinesen sind da der Grund allen Übels....
      Mag ja sein, aber hier zum Nachlesen denke ich, dass es für den Fragesteller schon ganz gut ist, zumal es auch Bilder gibt. Und in dem Fall waren es Chinesen.

      Bei meiner Tour in 2015 waren es halt Spanier.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    • betty80 schrieb:

      Mag ja sein, aber hier zum Nachlesen denke ich, dass es für den Fragesteller schon ganz gut ist, zumal es auch Bilder gibt
      Normalerweise fährt man Paw Hole nicht hoch, ob zur White Pocket oder zu den CBS. Das wird einem auch gesagt, wenn man sich - was man immer vorher tun sollte - beim BLM über den Streckenzustand erkundigt. Es sein denn, man weiss sehr genau was man tut und hat entsprechende Erfahrung oder ein entsprechendes Auto, am besten beides. Die andere Strecke ist kein Problem, wenn man ein bisschen autofahren kann und einen guten "Popometer" hat. Dass es trotzdem immer wieder welche versuchen, ist einfach Dummheit. Wenn man aussen rum fährt, kommt man normalerweise sehr gut durch.
    • carovette schrieb:

      Wenn man aussen rum fährt, kommt man normalerweise sehr gut durch.
      Trotzdem sollte man denke ich 4WD haben und vor allem High Clearance.
      Liebe Grüße

      Claus

      claus-auf-reisen.de Neuer Reisebericht USA Juni 2017 online ab 02.01.2018
      Reisebericht USA 2013 online ab sofort.
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.